Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Russland das Buhland... aber warum?

49.473 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Russland, EU ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Russland das Buhland... aber warum?

29.07.2021 um 22:45
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb am 22.07.2021:Allerdings ist erfahrungsgemäß nicht zu erwarten das diese Station gebaut wird
Nach dem Stunt von Nauka geh ich da mit Dir konform.
Erst hat man Probleme, das Modul an die ISS anzudocken, weil die Triebwerke nicht zünden wenn sie sollen.
Nur um später zu zünden, wenn sie nicht sollen - und dabei die ganze Station inkl. Astronauten/Kosmonauten in Gefahr bringen.
Der erste Ausbau der Internationalen Raumstation nach 20 Jahren durch ein russisches Forschungsmodul bringt vorübergehend die ISS in Gefahr. Nachdem beim Anflug des Forschungslabors Nauka zur Raumstation bereits zeitweilig das Haupttriebwerk ausgefallen war, gelang am Donnerstag trotz weiterer Probleme das Ankoppeln. Doch rund drei Stunden später, als die Schleusen zum neuen Modul geöffnet wurden, zündeten plötzlich unkontrolliert Triebwerke des Moduls Nauka.
Quelle: https://amp.welt.de/wirtschaft/article232815887/Russisches-Modul-Nauka-Raumstation-ISS-geraet-unkontrolliert-in-45-Grad-Schieflage.html

Bringt Russland überhaupt noch was auf die Kette, was über Angst und Schrecken verbreiten und Öl und Gas liefern hinaus geht?!


melden

Russland das Buhland... aber warum?

01.08.2021 um 22:03
@Fichtenmoped
Angeblich können sie Wahlen ganz gut beeinflussen, was aber nicht bewiesen ist. Vermutlich machen die Amis das selbst, um einen imaginären Gegner aufzubauen. Alte Taktik um von innenpolitischen Problemen abzulenken. Am schlechten Image Russlands sind die USA maßgeblich beteiligt.


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

02.08.2021 um 04:57
Zitat von WaldWald schrieb:Am schlechten Image Russlands sind die USA maßgeblich beteiligt.
Nee, das schafft Russland ganz alleine. Russland will mit den großen Hunden (USA, China, EU, Indien, Japan) heulen, schafft es aber nicht mal das Bein zum pinkeln zu heben.
Die Wirtschaft Russlands beruht zu einem großen Teil auf dem Export von Erdöl, Erdgas und Steinkohle.
Die international 11. größte Volkswirtschaft Russland fußt seine wirtschaftliche Stärke auf Rohstoffe wie insbesondere Erdöl als auch Erdgas. Das wichtigste Exportprodukt des flächenmäßig größten Landes der Erde im Jahr 2020 war Mineralöl gefolgt von Erdgas mit einem Exportanteil in Höhe von zusammen annähernd 50%.
Quelle: https://www.weltexporte.de/exportprodukte-russland/

Im Zuge der Decarbonisierung der Weltwirtschaft zieht darin gigantisches Problem für Russland auf. Nicht nur, dass da eine gewaltige Einnahmequelle flöten geht, sondern auch viele Arbeitsplätze.
Zusätzlich der außenpolitische Schlingerkurs. Russland will sich weg vom Westen hin zu China und Indien hinwenden. Kann es machen - aber es wird am Ende zwischen allen Stühlen sitzen. Du solltest wissen, dass Russland sich irgendwann zwischen Indien und China entscheiden muss.
Und ob Russland als Juniorpartner Chinas wirklich besser dran ist? Russland heult doch jetzt schon rum, dass sich „der Westen“ ständig in innere Angelegenheiten einmischt. China ist da anders, erst wird Russland wirtschaftlich gebunden und dann werden die Daumenschrauben angezogen.
Das Ergebnis ihrer Recherche, die Pekings Darlehensverträge erstmals systematisch aufarbeitet, gibt vielen Kritikern recht: Chinas Auslandskredite räumen den Schuldnern meist deutlich schlechtere Bedingungen ein als die Abkommen anderer großer Gläubigerländer. Sie beeinflussten »die Innen- und Außenpolitik« der Empfängerstaaten, heißt es in der Studie, und erschwerten »internationale Kreditvereinbarungen«.
Quelle: https://www.spiegel.de/wirtschaft/china-so-funktionieren-die-kredite-fuer-entwicklungslaender-a-b115b1c7-3fdd-4677-b2e4-50b9e6da295e


melden

Russland das Buhland... aber warum?

02.08.2021 um 08:48
@Fichtenmoped
Es ging doch um das Thema, warum ,, Russland das Buhland'' ist und nicht darum mit den größten Umweltsündern, wie u. a. den USA und China mithalten zu können. Keine Angst, gerade die beiden Länder stellen so schnell nichts um. Die Amis würden so gerne an die Rohstoffe der Russen ran, hat aber leider trotz zigfacher Destabilisierungsversuche nicht funktioniert.


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

03.08.2021 um 11:12
Zitat von WaldWald schrieb:Die Amis würden so gerne an die Rohstoffe der Russen ran, hat aber leider trotz zigfacher Destabilisierungsversuche nicht funktioniert.
Diese Destabilisierungsversuche kannst Du bestimmt belegen?


melden

Russland das Buhland... aber warum?

03.08.2021 um 11:15
@Fichtenmoped
Du hast anscheinend keine Ahnung vom Thema. Gibt es gerade Sanktionen gegen Russland? Kannst Du das bitte belegen, dass dem nicht so ist.


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

03.08.2021 um 11:18
Zitat von WaldWald schrieb:Gibt es gerade Sanktionen gegen Russland?
Und diese Sanktionen destabilisieren Russland?


melden

Russland das Buhland... aber warum?

03.08.2021 um 11:31
@Fichtenmoped
Es ist ein kläglicher Versuch. Ausserdem treibt es die Russen tatsächlich in Richtung China. China braucht die Russen mindestens genauso, wie umgekehrt.


2x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

03.08.2021 um 14:55
Bitte nicht den Grund der Sanktionen vergessen. Die wurden als Reaktion auf den russischen Überfall auf die Ukraine verhängt. Die russischen Ressourcen wie Erdöl und Gas sind für die USA - den weltweit größten Erdölförderer jetzt auch nicht so wahnsinnig attraktiv, insbesondere da unter Biden jetzt auch vermehrt auf erneuerbare Ebergien gesetzt wird


melden

Russland das Buhland... aber warum?

03.08.2021 um 15:57
@Zarastro
Herr Biden hat Nord Stream 2 durchgewunken. Er ist ein Schwätzer, nicht mehr und nicht weniger.


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

03.08.2021 um 16:13
Zitat von WaldWald schrieb:Es ist ein kläglicher Versuch. Ausserdem treibt es die Russen tatsächlich in Richtung China. China braucht die Russen mindestens genauso, wie umgekehrt
Nee irgendwie nicht. Du verdreht vieles

Die USA brauchen doch nicht die russischen Rohstoffe...China hingegen schon. Grade Fernost ist interessant für China.

Das sie Russland in der Sicht brauchen? Wofür? Wirtschaftlich eher mäßig zur größe, Technologisch industriell hinter China... Bleibt fast nur die geographie und der dünnbesiedelte Ferne Osten.


http://www.asianews.it/news-en/Beijing-'eating-up'-Siberia-53500.html


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

03.08.2021 um 17:18
@Fedaykin
Braucht China keine Rohstoffe? War mir neu...


2x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

04.08.2021 um 12:19
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nee irgendwie nicht. Du verdreht vieles
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Die USA brauchen doch nicht die russischen Rohstoffe...China hingegen schon.
Zitat von WaldWald schrieb:Braucht China keine Rohstoffe? War mir neu...
??


melden

Russland das Buhland... aber warum?

04.08.2021 um 15:01
Zitat von WaldWald schrieb:@Fichtenmoped
Es ist ein kläglicher Versuch. Ausserdem treibt es die Russen tatsächlich in Richtung China. China braucht die Russen mindestens genauso, wie umgekehrt
Du hast behauptet die USA destabilisieren Russland. Jetzt doch nicht oder nur ein kläglicher Versuch. Du wieder sprichst Dir selbst


melden

Russland das Buhland... aber warum?

04.08.2021 um 15:03
Zitat von WaldWald schrieb:@Zarastro
Herr Biden hat Nord Stream 2 durchgewunken. Er ist ein Schwätzer, nicht mehr und nicht weniger.
Nö. Das bist dann schon eher Du nicht Biden. Biden hat einen Deal erzielt und das reicht ihm. Die Tankstelle Russland mit Atomwaffen, Kriegen und einer Diktatur zuviel Bedeutung zukommen zu lassen muss man nicht


melden

Russland das Buhland... aber warum?

04.08.2021 um 15:29
Welchen Sinn hätte es, Russland noch weiter zu destabilisieren, damit es zur leichten Beute von China wird oder erneut auseinanderbricht?
Mit seinen Hackern und seinem Dazwischenfunken im Nahen Osten (Türkei, Syrien etc.) ist es ein Dorn in Amerikas Seite, aber einer mit dem Amerika trotzdem leben kann. Hin und wieder fährt Biden Putin übers Maul, wenn er es gar zu bunt treibt, was er sich in seiner Lage eigentlich gar nicht mehr leisten kann, aber was tut man nicht alles damit man vor dem eigenen Volk den dicken Maxe spielen kann.
Denn wenn Putin das nicht mehr unter Kontrolle halten kann, ist er ganz fix weg vom Fenster, Feinde hat er im Dutzend billiger, jeder der sich Hoffnungen macht ihn ersetzen zu können als mächtigster Mann im Land.


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

04.08.2021 um 16:21
@T.Rick
Die Chinesen können keinen Bauerndeal mit Russland, so wie sie das mit anderen Ländern tun abschließen, da mache ich mir um die Europäer mehr Gedanken. Wer nicht bei 3 auf dem Baum ist, wird aufgekauft, sowas funktioniert in Russland aus bekannten Gründen nicht. Die Chinesen dürfen konsumieren, das wars dann aber auch. @Starbeast
Sleepy ist eingeknickt, daher gab es doch genug Theater mit den Republikanern. Der Joe hat alles gemacht, was die Angie und der Wlad wollten.


4x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

04.08.2021 um 16:30
Zitat von WaldWald schrieb:Sleepy ist eingeknickt, daher gab es doch genug Theater mit den Republikanern. Der Joe hat alles gemacht, was die Angie und der Wlad wollten.
Muß er denn immer machen, was die Falken unter den Republikanern (von denen manche immer noch im Kalten Krieg leben und die Sowjetunion, sorry Russland, am liebsten von der Landkarte fegen möchten) von ihm verlangen? Was er will, ist Stabilität in Europa und Russland, egal auf welchem Niveau. Dann kann er sich in Ruhe China und anderen Problemherden widmen.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

04.08.2021 um 16:38
@T.Rick
Sein rothaariger Vorgänger, bei dem das Gerücht herum geht, dass er sich in Moskau von Prostituierten hat anpinkeln lassen, wollte Fracking Gas verkaufen. Ich denke er sollte sich wirklich mehr in Richtung China wenden. Die Chinesen haben den Zwist zwischen Russland und dem Westen perfekt ausgenutzt, um Boden zu gewinnen.


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

04.08.2021 um 19:10
Zitat von WaldWald schrieb:Die Chinesen können keinen Bauerndeal mit Russland, so wie sie das mit anderen Ländern tun abschließen,
Sicher? China weiß, dass die russische Wirtschaft hauptsächlich auf der Förderung von Rohstoffen, speziell Öl, Gas und Kohle, beruht. In eine Diversifizierung der Wirtschaft steckt Russland kein Geld.

China möchte bis 2060 CO2-Neutral werden, die EU und USA bis 2050. Das sind von Heute ab keine 30 bzw. 40 Jahre mehr. In der Zeit müssten sich Infrastrukturprojekte (Pipelines) und Erschließungsmaßnahmen (neue Kohlebergwerke, Ölquellen,…) rentieren. Man rechnet z Beispiel bei Pipelines mit Abechreibungszeiträumen von 25 bis 40 Jahren.
Die AfA-Tabelle für Energie und Wasserversorgung findet u. a. für den Wirtschafts- zweig der Gasversorgung Anwendung. Unter 2.19 sind die Rohrnetze unterteilt in Stadtnetze aus Gusseisen (2.19.1.1) mit einer Abschreibungsdauer von 40 Jahren, Stadtnetze aus Stahl (2.19.1.2) mit einer Abschreibungsdauer von 30 Jahren sowie Hochdruckrohrleitungen (2.19.2) mit einer Abschreibungsdauer von 25 Jahren.
Quelle: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Parlamentarische-Anfragen/2016/18-7952.pdf?__blob=publicationFile&v=4

Also selbst wenn man HEUTE eine Pipeline in Betrieb nimmt, wird es mit der Abschreibung bis zum Zeitpunkt der CO2-Neutralität sehr eng. Und vor der Inbetriebnahme kommen noch Sachen wie Planung und Bau, die auch Jahre dauern.

Das weiß China, das weiß die USA, das weiß die EU. In den nächsten Jahrzehnten wird Russland ein großer Teil der Exporteinnahmen flöten gehen, Geld was Russland (Wirtschaft wie Staat) dringend braucht. Die Zeit spielt gegen Russland.
Zusätzlich eröffnet man ein Wettrüsten mit China, den USA und der EU im Bereich mit (Nuklear angetriebenen) Hyperschallflugkörpern. Das kann Russland nur verlieren, auch nicht mit geschickter Bündnispolitik. Das kostet Geld, genau so wie der Einsatz in Syrien, die Besetzung der Krim (inkl. notwendiger Investitionen), die Unterstützung der Separatisten im Donbass.
Gleichzeitig verbrennt Russland unnütz Geld mit sinnfreien Projekten wie die IL-96-400M.
https://www.flugrevue.de/zivil/vierstrahler-ausgebremst-iljuschin-il-96-400m-wird-nicht-in-serie-gehen/
Ein Flugzeug was schon in der Grundversion und unter anderen Bedingungen nicht wirtschaftlich war und deswegen Aufträge ausblieben. Und davon eine neue Version entwickeln?

Auf der anderen Seite schießt man sich selbst ins Bein - der Superjet, ein tolles Flugzeug. Aber mit einem Manko: sehr schlechter Service und Ersatzteilversorgung. Und nein, dafür waren nicht die Sanktionen verantwortlich.

Klar, es ist einfacher einen Feind im Ausland zu haben, anstatt sich um dringende Probleme im Inland zu kümmern. Und Probleme gibt es viele. Gesundheitssystem, Bildungssystem, Korruption,…
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Denn wenn Putin das nicht mehr unter Kontrolle halten kann, ist er ganz fix weg vom Fenster, Feinde hat er im Dutzend billiger, jeder der sich Hoffnungen macht ihn ersetzen zu können als mächtigster Mann im Land.
Das ist ein Problem. Putin wird irgendwann weg sein - dafür sorgt schon die Biologie. Aber was dann? Es gibt aktuell keinen designierten Nachfolger! Das ist das größte Versagen Putins, dass absolut keine Person seinen Platz einnehmen soll. Das kommt noch dazu - das kann ganz Russland zerreißen, weil das Machtvakuum nach Putin nicht einfach ausgefüllt werden kann.
Zitat von WaldWald schrieb:Die Chinesen haben den Zwist zwischen Russland und dem Westen perfekt ausgenutzt, um Boden zu gewinnen.
Einen Zwist, bei dem Russland nicht unschuldig ist. Einen unnötigen Zwist, der ausgelöst worden ist, um von inneren Problemen abzulenken. Russland hatte sogar die Möglichkeit in die NATO zu kommen!
Aber man wollte lieber der Bad Boy sein und steht jetzt zwischen allen Stühlen.


2x zitiertmelden