Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

HoGeSa Demo vom Sonntag

2.496 Beiträge, Schlüsselwörter: Nazis, Bürger, Salafisten, Hooligans, Extreme, Hogesa, Daesh, Verärgert
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 20:05
@Subcomandante

Nein, die Quelle kann ich dir nicht geben, da es sich um eine geschlossene Gruppe handelt


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 20:06
@Herbstblume
Herbstblume schrieb:Nein, die Quelle kann ich dir nicht geben, da es sich um eine geschlossene Gruppe handelt
Lol.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 20:06
@aseria23
Aus der Salafistenszene heraus sind Maaßen zufolge bereits mehr als 450 vorwiegend junge Menschen in den Krieg nach Syrien gezogen, "sieben bis zehn" davon hätten Selbstmordanschläge begangen. Zudem seien 150 Rückkehrer registriert worden, deren Gefährlichkeit aber nicht in jedem Fall einzuschätzen sei. "Nicht jeder Verdacht reicht aus, um das volle Instrumentarium ausfahren zu können, um diese Personen unter Kontrolle halten zu können", sagte Maaßen.
http://www.dw.de/salafisten-erleben-starken-zulauf/a-18020753


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 20:07
@aseria23

Da kannst du ruhig lollen.
Ich sehe nur wie dort mittlerweile Fotos von AntiFa Leuten aus Hannover veröffentlich werden und Anschriften ausfindig gemacht werden.
Alles sehr bedenklich mittlerweile


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 20:09
@Herbstblume

Ich lolle deswegen weil du gerne eine seite vertrittst die seit jahren genau das selbe macht und sich aber ständig in die opferposition begibt.
Herbstblume schrieb:Ich sehe nur wie dort mittlerweile Fotos von AntiFa Leuten aus Hannover veröffentlich werden und Anschriften ausfindig gemacht werden.
Alles sehr bedenklich mittlerweile
Das ist seit jahren gängige praxis von beiden seiten. Auch deine friedlichen hooligans haben schon unschuldige in fußballstadien angegriffen und randaliert in der innenstadt.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 20:10
@aseria23

Kommt da noch was von Dir zu meiner Frage bezüglich Deinem "sarkastischen" Vergleich?


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 20:12
@aseria23
aseria23 schrieb:Ich lolle deswegen weil du gerne eine seite vertrittst die seit jahren genau das selbe macht und sich aber ständig in die opferposition begibt.
Welche Seite die sich in eine opferrolle begibt vertrete ich denn?
aseria23 schrieb:Auch deine friedlichen hooligans haben schon unschuldige in fußballstadien angegriffen und randaliert in der innenstadt.
Meine friedlichen Hooligans? Jetzt wird es interessant. Ich schrieb nie von friedlichen Hooligans, denn das schließt sich von vornherein aus. Ich schrieb nur davon, dass sie nicht per se einfach alle als rechtsradikal bezeichnet werden können.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 20:13
@aseria23
aseria23 schrieb:Das ist seit jahren gängige praxis von beiden seiten
Na dann ist ja alles gut und ich wünsche den bisher identifizierten recht viel Spaß


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 20:17
@Gwyddion

Hör halt einfach mal rein

https://www.youtube.com/watch?v=LwB5vNEjm-I

Es ist eindeutig klar, was die motivation für ihr handeln ist. Sie macht sich damit zur gallensfigur und tritt auf rechten veranstaltungen auf.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 20:20
Na hoffen wir mal dass diese Heidi als fundamentale Christin nicht demnächst im Jutekleid mit Sandalen Jesus gleich irgendwo aufKREUZEN wird und die Leute mit einer Bergpredigt zu Tode quälen wird, denn das wird viel schlimmer sein als die Bestrebungen der Salafisteln und das handeln der ISIS


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 20:20
@aseria23

Sei doch nicht so streng. Vermeintliche Faschos und ihr Wohlbefinden wecken eben bei dem ein oder anderen eben doch Mitgefühl und Empathie, die man sehnlichst beim Thema "Misshandlung von Asylanten" oder Amadeou Antonio vermisst hat.

Vermeintliche Faschos sind ja auch weder muslimisch noch schwarz, indem Sinne kann man sich schon mal für sie einsetzen.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 20:22
@aseria23
aseria23 schrieb:Es ist eindeutig klar, was die motivation für ihr handeln ist. Sie macht sich damit zur gallensfigur und tritt auf rechten veranstaltungen auf.
Immer noch keine Antwort....

@kofi
kofi schrieb:Sei doch nicht so streng. Vermeintliche Faschos und ihr Wohlbefinden wecken eben bei dem ein oder anderen eben doch Mitgefühl und Empathie, die man sehnlichst beim Thema "Misshandlung von Asylanten" oder Amadeou Antonio vermisst hat.
Ich hoffe mal, das Du mir dies jetzt nicht unterstellen willst....


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 20:24
@Gwyddion
@Herbstblume
@spielmitmir

Mal ne zusammenfassung
Auf der einen Seite gibt es den puristischen Salafismus. In diesem gilt die Politik als ein unreines Betätigungsfeld, von dem sich seine Anhänger fernzuhalten haben. Selbst der Aufstand gegen jegliche politische Herrschaft wird teilweise abgelehnt. Selbst wenn sie noch so „ungerecht“ erscheint. Er beschränkt sich auf die Regelung in den privaten Lebensbereichen. Die puristische Form des Salafiyya ist streng gewaltablehnend und ausschließlich auf Missionsarbeit ausgerichtet. Sie distanzieren sich von sämtlichen Organisationen und Gruppierungen, die gewaltsam eine politische Veränderung herbeiführen wollen. Ihre politische Langzeitvorstellung ist ein islamischer Staat in dem auschließlich die Gesetze Gottes gelten.

Auf der anderen Seite gibt es den jihadistischen Salafismus. Seine Anhänger predigen eine strenge sowie fundamentalistische Auslegung des „reinen Islam“, so wie er nach Ansicht seiner Verfechter kurz nach den Offenbarungen durch den Propheten Mohammed gelebt wurde. Sie wollen eine vollständige Umgestaltung von Staat, Gesellschaft und individuellem Lebensvollzug nach dem Islam durchsetzen. Sie streben einen Staat in Form eines Kalifat* auf Basis der Scharia* an. Wie der Bezeichnung zu entnehmen ist, befürworten die Anhänger den Dschihad* und werden daher zu den gewaltbereiten Islamisten gezählt.

Aus den Bewegungen des puristischen und jihadistischen Salafismus hat sich in jüngerer Zeit eine dritte Strömung herauskristallisiert. Der Mainstream Salafismus ist deutlich schwieriger abzugrenzen als die zuvor genannten. Ihre Ideologie ist eine Mischung aus dem puristischen und dem jihadistischen Glauben. Der radikale Salafismus wird zwar nicht offen unterstützt, der militante Dschihad allerdings nicht grundsätzlich abgelehnt. Dadurch verschwimmen die Grenzen zum jihadistischen Salafismus. Diese Gruppierung bewegt sich auf legalem und verfassungskonformen Gebiet. Seine Anhänger sind aber durchaus bereit Gewalt bei der Schaffung eines Religionsstaates anzuwenden. Entgegen des ursprünglichen Ideals der Salafisten nutzen sie das Internet um ihre Grundgedanken und Vorstellungen zu verbreiten und neue Anhänger zu rekrutieren.
http://www.spiegel.de/thema/salafisten/

Ich rede vom puristischen salafismus.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 20:25
@Gwyddion

Nein, will ich nicht :)

Fühl dich nicht angesprochen.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 20:26
@aseria23
Fast alle in Deutschland bisher identifizierten terroristischen Netzwerkstrukturen und Einzelpersonen sind salafistisch geprägt bzw. haben sich im salafistischen Milieu entwickelt.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 20:26
@aseria23
aseria23 schrieb:Ich rede vom puristischen salafismus.
Das halte ich jetzt mal im Hinterkopf.. denn bisher hast Du da keine Unterschiede gemacht.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 20:26
@Herbstblume

Ja deswegen hab ich ja gesagt das trotz allem der salafismus in seinen grundzügen damit nix zu tun hat.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 20:26
Bitte lese es durch @aseria23
Fazit

Die Mehrzahl der Salafisten in Deutschland sind keine Terroristen, sondern politische Salafisten. Andererseits sind fast alle in Deutschland bisher identifizierten terroristischen Netzwerkstrukturen und Einzelpersonen salafistisch geprägt bzw. haben sich im salafistischen Milieu entwickelt.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 20:28
@aseria23
aseria23 schrieb:das trotz allem
Vor lauter Unverständnis und Relativierung *Mit dem Kopf gegen die Wand haut*

Es kann mithin als gesichert gelten, dass das von Salafisten verbreitete Gedankengut den Nährboden für eine islamistische Radikalisierung, „Jihadisierung" und schließlich Rekrutierung für den militanten Jihad bildet. Eine besondere Gefahr ergibt sich daraus, dass auch rein virtuell verbreitetes salafistisches Gedankengut radikalisierungsfördernd sein kann.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 20:29
@aseria23

Was ist eigentlich deine Intention eine derart ekelhafte Auslegung des Islam zu rechtfertigen und zu relativieren?


melden
240 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt