Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in den Vereinigten Staaten

512 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Unruhen, Vereinigte Staaten, Fergusson
hafenbagalut
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 15:14
die schwarze bevölkerung in den usa hat halt ein hang zur dramatiesierungm fühlen sich ständig beleidigt, benachteiligt und verfolgt.

vor einigen jahrzehnten hätte ich es auch noch so gesehen, heute ist es absoluter schwachsinn, die mär vom armen verfolgten schwarzen kauf ich denen nicht mehr ab, es gibt genügend gegenden wo man sich als weißer gar nicht merh hin trauen darf, wo blanker rassismus herrscht...aber es vollkommen ok zu sein scheint.
die mehrkeitlich gefährlichen gangs in den usa bestehen nun mal aus schwarzen und mexikanern, für mich kein wunder das das verhätnis zur polizei nicht das beste ist und einige polizisten die schon kollegen und freunde verloren haben sich sich ein gewisses vorurteil erlauben dürfen.


melden
Anzeige

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 15:45
Herbstblume schrieb:Also hier in der Schweiz haben wir ja eines der liberalsten Waffengesetze der Welt aber es passieren nicht annähernd so viele Verbrechen damit pro tausend Einwohnern wie in den USA. Muss wohl an den unterschiedlichen Mentalitäten liegen.
http://www.nzz.ch/aktuell/startseite/newzzevrx27zz-12-1.83690

naja ob in der Schweiz alles so Tutti ist?

Studie-Viele-Feuerwaffen-viele-Tote


melden

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 15:50
Das sagt im Grunde alles …



melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 16:05
@Fedaykin

Das Problem, dass hier oft junge Männer ihren Suizid mit der Armeewaffe begehen (im Schnitt die Hälfte der rund 250 Suizide je Jahr durch Schusswaffen) ist bekannt und wird kontrovers diskutiert und ein Ergebnis aus diesen Diskussionen sind die Unterbringung der Waffe in staatlichen Verwahranstalten.

Insgesamt lässt sich wohl für die Schweiz sagen dass die Gesamtzahl der vollendeten Tötungsdelikte ist in der Schweiz mit 12 pro 1 Million Einwohner pro Jahr dementsprechend gering im internationalen Vergleich ist. Dafür aber ist der Anteil an Tötungsdelikten, welche mittels Schusswaffe innerhalb der Familie stattfindet mit 46% vergleichsweise hoch.
Man kann also für die Schweiz sagen: In der Schweiz ist der Straßenmord selten, der Familienmord aber häufig.


melden

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 16:06
@hafenbagalut
ja nee, ist klar, denn Rassismus und Diskriminierung gibts ja nicht mehr, wäre mir fast nicht aufgefallen, Danke für die Aufklärung......die "Mär", jaja........Du solltest Dich vielleicht mal ernsthaft mit dem Thema auseinandersetzen, dann wüsstest Du, dass das Müll ist, was Du schreibst


melden
hafenbagalut
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 16:09
@Tussinelda

du hast mich mit deinen sachlichen und höflichen unschlagbaren argumenten überzeugt, danke!


melden

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 16:11
Danke Statements wie deine es sind existiert dieser @Tussinelda
… einfach mal das Video ansehen und es macht vielleicht klick.


melden
Babushka
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 16:11
@hafenbagalut
hafenbagalut schrieb:die schwarze bevölkerung in den usa hat halt ein hang zur dramatiesierungm fühlen sich ständig beleidigt, benachteiligt und verfolgt.
was könnte bloß die Ursache dafür sein...


melden

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 16:14
@hafenbagalut
meine sachlichen und höflichen Argumente kannst Du hier im Forum in allen diesbezüglichen threads nachlesen.......Du könntest aber auch selber mal überprüfen, was Du so von Dir gibst und dies belegen, dann wird es vielleicht noch eine Diskussion. So hast Du etwas in den thread gespuckt, was nur Deine (ich nehme mal an , Du bist Weiß) Meinung ist und ich habe entsprechend geantwortet.

@spielmitmir
was soll Dein Satz genau sagen? Ist unverständlich ;)


melden
hafenbagalut
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 16:15
@Babushka

wie ich schon schrieb, sind die meistens gangs die rumballern schwarze und mexikaner, die polizisten haben einen enorm gefährlichen job in den usa und es ist sicher nicht einfach das durchzustehen. das es auch mal den falschen trifft ist sehr bedauerlich.

ich würde mal gerne sehen wie tausende schwarze auf die straße gehen um gegen die blood und crips etc zu demonstrieren, denn solche gangs die drogen verticken, mädchen auf den strich schicken und leute erschießen sind einer der gründe warum anständige schwarze oftmals mit denen von den (auch schwarzen) polizisten mehr verdächtigt werden.


melden
hafenbagalut
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 16:16
wieso ist das wichtig ob ich weiß bin?


melden

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 16:17
@hafenbagalut
hafenbagalut schrieb:wieso ist das wichtig ob ich weiß bin?
Dann bist Du noch weniger verdächtig.


melden

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 16:20
@hafenbagalut
wieso wichtig? Schrieb ich das?


melden
hafenbagalut
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 16:23
@Tussinelda

ja, anscheind schon sonst wäre es dir ja keine erwähnung wert gewesen.


melden

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 16:26
@hafenbagalut
es war eine Annahme......steht ja da......keine Frage, keine Unterstellung, ich nehme an, Du bist weiß, ist das ein Problem?


melden
hafenbagalut
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 16:27
@Tussinelda

ich finde es einfach nur anmaßend den polizisten, die keinen einfach job haben in den usa, immer den schwarzen peter (darf man das noch sagen?) zu zuschieben.

es gab auch schon schwarze polizisten die schwarze erschossen haben, weiße polizisten die weiße erschossen haben und schwarze polizisten die weiße erschossen haben....und nun?

wisst ihr wozu das führt, das sich irgenwann kein weißer polizist mehr traut seine waffe zu ziehen wenn der verbrecher zufällig ein schwarzer ist und ann selber drauf geht......die möglichkeit hat ein weißer polizist heute noch.....seöber schießen und rassist sein oder erschossen werden.....schöner job!


melden
hafenbagalut
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 16:28
@Tussinelda
Tussinelda schrieb: keine Unterstellung
warum war das keine Unterstellung?


melden
hafenbagalut
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 16:30
Tussinelda schrieb: ich nehme an, Du bist weiß,
wenn man was annimmt aber nicht weiß dann ist es eine unterstellung



wie kann man sich in einem satz nur dermaßen widersprechen?


melden

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 16:34
@hafenbagalut
Du hast offenbar etwas missverstanden. Es geht einerseits um die grundsätzliche Schiesswütigkeit der Polizei, die ich auf die Waffengesetze zurückführe und andererseits darum, dass es belegt ist, dass mehr Schwarze Menschen von Polizisten erschossen werden, als Weisse. Das muss entsprechend untersucht werden. Da nützt eine interne Untersuchung der Polizei, die dann ihre eigenen Ermittlungen einer Grand Jury vorlegen, die dann entscheidet (so gut wie jedes Mal), dass alles tutti ist und der Polizist selbstverständlich richtig gehandelt hat, wenig. Es sind eben Schwarze unbewaffnete Teenager, um die es geht. Das kann man kaum ignorieren.

DAS
Beschuldigung, Bezichtigung, Belastung, Unterschiebung, Verdächtigung, Vorhaltung, Vorwurf
ist eine Unterstellung, eine Annahme ist schlicht eine Vermutung.......kann stimmen, muss es aber nicht. Unterschied jetzt klar?


melden
Anzeige

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 16:39
Tussinelda schrieb:die dann entscheidet (so gut wie jedes Mal), dass alles tutti ist und der Polizist selbstverständlich richtig gehandelt hat, wenig. Es sind eben Schwarze unbewaffnete Teenager, um die es geht. Das kann man kaum ignorieren.
Eher Tutti was du da schreibst, weil durch solche Kommentare wie es deine sind, die Stimmungen angeheizt wird.


melden
340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden