Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

9.288 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: IS, Isis, Umzug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

05.05.2021 um 08:44
Seehofer verbietet den salafistischen Verein Ansgar international. Es gab mehrere Razzien. Vorwurf: terrorfinanzierung.
https://amp.welt.de/politik/deutschland/article230883971/Seehofer-verbietet-salafistischen-Verein-Ansaar-International.html?__twitter_impression=true


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

05.05.2021 um 16:55
@nocheinmal
Macht null Sinn
insbesondere an die Al-Nusra-Front in Syrien, an die palästinensische Hamas sowie an al-Schabab in Somalia.
Quelle: dein Artikel


Die al nusra Front in Syrien möchte mir mal jemand zeigen.... und was für einen Sinn macht es zudem die Hamas zu Sponsoren?
Entweder wird hier zwischen Mittag und Abendbrot aufgetischt was eh jeder weiss, sprich der Iran steckt hinter den Organisationen ( appeasement bla bla , guter Deal) , oder das ist ein copy & paste Artikel . Jetzt, 2021 , wird so ein nonsensverein erst verboten. 🤣
Der islamische Staat wurde ja von Russland ausgelöscht , die fallen hier komplett raus. Nice. Noch ein indiz


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

05.05.2021 um 19:59
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:was eh jeder weiss, sprich der Iran steckt hinter den Organisationen ( appeasement bla bla , guter Deal)
Ja, voll logisch, dass der schiitische Iran auf der ganzen Welt Sunnitische Extremisten und deren extremsten Ausleger sponsort. Total.


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

06.05.2021 um 15:48
Solange die gegen die Juden, Israel oder Amerika kämpfen tut der Iran das auch. Und das vorgeblich karitative Vereine auch in Deutschland für die Hamas Gelder sammeln ist auch kein Geheimnis. Der Iran muss also gar nicht hinter der verbotenen Gruppe stehen (und das wird er wohl auch nicht), und trotzdem praktiziert er weltweit auch die Zusammenarbeit mit sunnitischen Islamisten.


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

06.05.2021 um 17:19
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Ja, voll logisch, dass der schiitische Iran auf der ganzen Welt Sunnitische Extremisten und deren extremsten Ausleger sponsort.
Sunniten kämpfen wohl nicht gegen Juden? 🤣🤏

Die Hamas ist aber tendentiell pro Iran oder hast du andere Infos?
Zitat von SwansonSwanson schrieb:Der Iran muss also gar nicht hinter der verbotenen Gruppe stehen
Muss nicht, die Indizien sind da...
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb am 02.03.2020:Meanwhile, the global Al-Qaida network continues to show resilience.
Al-Qaida’s affiliates and allies are much stronger than those of ISIL in certain places,
including Somalia, Yemen, South Asia and the Sahel. Al-Qaida leaders in the Islamic
Republic of Iran have grown more prominent, working with Aiman al-Zawahiri and
projecting his authority more effectively than he could previously. They have
influenced events in the Syrian Arab Republic, countering the authority of Abu
Mohammed al-Jawlani (QDi.317) and causing formations, breakaways and mergers
of various Al-Qaida-aligned groups in Idlib.



....

Member States report that Aiman al-Zawahiri, partly through the agency of
senior Al-Qaida leadership figures based in the Islamic Republic of Iran, Abu
Muhammad Al-Masri29 and Sayf Al-Adl (QDi.001), has been able to exert influence
on the situation in north-western Syrian Arab Republic.
Letter dated 16 July 2018 from the Chair of the Security Council
Committee pursuant to resolutions 1267 (1999), 1989 (2011) and
2253 (2015) concerning Islamic State in Iraq and the Levant
(Da’esh), Al-Qaida and associated individuals, groups,
undertakings and entities addressed to the President of the
Security Council



https://www.un.org/ga/search/view_doc.asp?symbol=S/2018/705&Submit=Search&Lang=E
www.un.org , bigger geht's nicht
Bürgerkrieg in Syrien (Seite 2632) (Beitrag von Jedimindtricks)


Da steht... Al-Qaida leaders in the Islamic
Republic of Iran have grown more prominent, working with Aiman al-Zawahiri and
projecting his authority more effectively than he could previously. They have
influenced events in the Syrian Arab Republic, countering the authority of Abu
Mohammed al-Jawlani (QDi.317) and causing formations, breakaways and mergers
of various Al-Qaida-aligned groups in Idlib.


Das al quaida vom Iran aus operiert und das Geschehen beeinflusst.
Al quaida in Syrien gibt es nichtmehr, nurnoch verballerte splittergruppen .
Das war auch für dich @bgeoweh, einfach nur bissl informieren bevor man aus dem sattel geht;)


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

06.05.2021 um 18:35
@Jedimindtricks

Die Verbindung von Iran und Al-Qaida ist schon lange bekannt. Ich bezog mich auch nicht auf Al-Qaida, sondern Ansaar International. Die stehen nicht auf der Payroll Teherans, dafür sind sie zu bedeutungslos.


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

07.05.2021 um 16:09
Zitat von SwansonSwanson schrieb:bezog mich auch nicht auf Al-Qaida, sondern Ansaar International. Die stehen nicht auf der Payroll Teherans, dafür sind sie zu bedeutungslos.
Wie man es nimmt..... wenn sie verboten werden. Göttlicher revolutionsexpert wird auch oder grade in Deutschland rekrutiert. Zudem kommt ....
Das Bundesamt für Verfassungsschutz hält im Jahresbericht 2018 dem Iran zudem vor, er sei neben Russland, China und der Türkei einer der „Hauptakteure der gegen Deutschland gerichteten Spionageaktivitäten“. Als zentrale Aufgabe der Geheimdienste des Mullah-Regimes wird die „Ausspähung und Bekämpfung“ iranischer Oppositioneller genannt. In diesem Zusammenhang hätten sich 2018 Hinweise auf „staatsterroristische Aktivitäten in Europa“ gehäuft. Ein markanter Fall ist der des Agenten Assadollah A. Er hatte für den Geheimdienst MOIS nach Erkenntnissen von Sicherheitsbehörden im März 2018 ein in Antwerpen (Belgien) lebendes Ehepaar iranischer Herkunft beauftragt, einen Anschlag auf ein Treffen Tausender Exiliraner in Villepinte (bei Paris) zu verüben. Der Agent soll dem Paar einen Sprengsatz mit 500 Gramm des hochexplosiven TATP gegeben haben. Die belgische Polizei konnte das Paar gerade noch rechtzeitig im Juni 2018 festnehmen. Assadollah A. wurde kurz darauf von der Polizei in Bayern gefasst.
Quelle: https://m.tagesspiegel.de/politik/jahresbericht-des-bundesverfassungsschutzes-innenminister-seehofer-warnt-vor-iran/24502366.html

Denke die konkreten Anhaltspunkte werden nicht über die Medien kommentiert bzgl Geheimhaltung und Schutz von Informanten.
Das die Boys Islamisten unterstützen dürfte nicht die breaking news mai 2021 gewesen sein.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

07.05.2021 um 16:58
Aber weil es gerade um die Terror Verwicklungen des Iran geht die immmerhin die VernichtungbIsraels anstreben:

Wir sprechen vom gleichen Iran dem unser Bundespräsident zum Nationalfeiertag gratuliert hatte. Das muss man sich mal vorstellen.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

07.05.2021 um 21:03
@Jedimindtricks

Ich kenne die Umtriebe des Iran in Deutschland und Europa und mehrere deutsche Verfassungsschutzbehörden haben diese in den letzten Wochen in ihren Berichten auch nochmal unterstrichen. Nichtsdestotrotz gehört auch der Umgang mit Akteuren aus dem salafistischen Spektrum ohne Bezug zum Iran zum Tagesgeschäft deutscher Sicherheitsbehörden. Keine Ahnung, was deine Motivation ist, da jetzt unbedingt einen Link nach Teheran legen zu müssen. Der Iran ist auch ohne Kontakt zu Ansaar International eine Gefahr sowie Ansaar International generell verboten gehört. Endlich ist das durchgesetzt worden.

@sacredheart

Das ist in Deutschland traditionell. Alternativ- und Kulturmilieu, aber auch Medien und Politiker schwärmten in antiimperialistischer Begeisterung schon 1979 für die khomeinistische Revolution und kultivieren bis heute ein Bild vom Iran als missverstandenem Opfer, dem sein Handeln quasi aufgezwungen würde.

Matthias Küntzel hat über die Gründe für das innige deutsch-iranische Verhältnis ein aufschlussreiches Buch geschrieben und die Beziehungen von ihrem Beginn im Kaiserreich bis in die Gegenwart beleuchtet.

http://www.matthiaskuentzel.de/contents/die-deutschen-und-der-iran

Wenn man zB liest, wie die Kohl-Regierung versuchte im Mykonosprozess Einfluss zugunsten des Iran zu nehmen, wundert einen Steinmeier auch nicht mehr.


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

07.05.2021 um 22:15
@Swanson

Allerdings gab es auch noch nie eine Zeit in der politisches Handeln so sehr auf die vermeintlich einzig mögliche moralische Haltung verengt wurde als gerade jetzt. Das kann man zumindest dem Kaiserreich im Vergleich zugute halten.

Da verwundert es doch ein klein wenig dem Terror Regime im Iran unnötig in den Arsch zu kriechen.

Ich hatte mich anlässlich dieses präsidialen Verhaltens bei unseren Freunden in Israel entschuldigt. Not my president.


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

08.05.2021 um 01:43
@sacredheart

Klar ist das ein Armutszeugnis für die Hypermoralisten und zeigt, dass die sich im Grunde nur um sich selbst kümmern und nicht um konkrete Verhältnisse. Das Schicksal iranischer Homosexueller und Frauen blendet man einfach aus.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

08.05.2021 um 09:51
Zitat von SwansonSwanson schrieb:unbedingt einen Link
Nee, ich hab mich nur gefragt was die jungs für eine ungewöhnliche Kombo finanzieren, teilweise in Briefkästen die laut united nations gar nicht mehr existieren.
Mich würde interessieren was wirklich hinter dem Verbot steckt, rein der Hass auf juden kann es nicht sein oder weil islamist auf der Stirn steht .


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

08.05.2021 um 12:49
@sacredheart

Die Kanzlerin in Spe hat das auch schon sehr gut drauf.
Da ist die Frage erlaubt, was von Baerbock und Habeck zu erwarten ist. Eine Fernsehdebatte aus dem Jahr 2018 lässt Schlimmes befürchten. Als ein Mann aus dem Publikum, der nach eigenem Bekunden das iranische Regime unterstützt, sie mit dessen Propaganda konfrontierte, blieben sie weitgehend stumm, und was sie sagten, war weitgehend inhaltsfrei.

Jede Lüge – bis hin zu der Behauptung, im Iran würden ja gar keine Schwulen hingerichtet – blieb unwidersprochen. Israel eine „Apartheidsmilitärdiktatur“? Die antisemitische Propaganda wurde von Baerbock und Habeck unwidersprochen und ohne sichtbare Regung hingenommen. Die einzige Fürsprache für Israel – wenn man es denn so nennen will –, die vonseiten des grünen Spitzenduos kam, war: An der Seite Israels zu stehen, sei nun mal „Staatsräson“, aus Gründen der „historischen Verantwortung“.

Eine lästige Pflichtübung also, die allein mit der Vergangenheit begründet ist und für die es keine rationalen und moralischen Gründe in der Gegenwart gibt? Stärker hätten sie nicht vermitteln können, dass sie Israel nicht etwa unterstützen, weil es richtig und ihre Überzeugung ist, sondern weil sie eben meinen, das zu müssen. Eigentlich gaben sie dem Israelhasser damit indirekt Recht.
https://www.mena-watch.com/wie-baerbock-und-habeck-einmal-nicht-sagen-konnten-ob-im-iran-schwule-gehaengt-werden/

Bei dem "Mann aus dem Publikum" handelt es sich übrigens um StudiVZ-Gründer Ehssan Dariani.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

10.05.2021 um 17:13
Schwieriges Thema @Swanson , das liegt vermutlich daran das in der alltagssprache noch viel Antisemitismus drin steckt.
Nach ihrer Nominierung zur Kanzlerkandidatin wird die Grünen-Politikerin Baerbock in den sozialen Netzwerken attackiert. Sie sei eine Marionette des Milliardärs Soros, lautet ein Vorwurf.
Quelle: https://www.tagesschau.de/faktenfinder/baerbock-soros-101.html


Der Reflex baerbock Antisemitismus vorzuwerfen ist klar , bedeutet aber nur das Spiegeln der Situation.
Beispiel....
Sie beansprucht für sich das Label "freiheitlich" – und sie nutzt schon mal antisemitische Codes, etwa wenn sie über die Grünen-Spitzenkandidatin Baerbock redet, die der "Liebling von Globalisten" sei.
Quelle: https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/bundestagswahl-der-interne-vorwahlkampf-der-afd,SWzhMSW


Und da hast du die Katze schon im Sack.
Der Begriff " globalist " kommt aus dem rechtsextremen milieu , beliebig ersetzbar durch islamistischen Milieu. Antisemitische tropuse .
Dazu zählen zb auch new World order etc .... hier geht's tiefer in die Materie
https://www.kas.de/de/web/rechtsextremismus/was-verstehen-rechtsextremisten-unter-globalismus-


Die rechten und Islamisten spielen mit diesen Begriffen und ich bin direkt vorsichtig wenn jemand vom Tablet aus mit Kapitalismuskritik um die Ecke kommt.
Kaum Beachtung findet zb sowas von hitler light
Eine „globalistische Klasse“ gebe kulturell und politisch den Takt vor
Quelle: https://m.tagesspiegel.de/politik/nach-gastbeitrag-in-der-faz-adolf-hitler-light-historiker-gehen-mit-gauland-ins-gericht/23166528.html?utm_referrer=https%3A%2F%2Ft.co%2FdrkeWogtXv%3Famp%3D1
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Not my president.
Tza , thats germany . Islamisten und rechtsradikale ergänzen sich kongenial.


1x verlinktmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

10.05.2021 um 18:45
@Jedimindtricks

Na ich sehe Steinmeier bestimmt nicht als Rechtsradikalen.

Er ist eher irgendwo in der linken Mitte.

Umso erstaunlicher einem Terror Regime in den Arsch zu kriechen. Töpfert der auch Aschenbecher zum Jahrestag von Boko Haram?


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

11.05.2021 um 06:19
@sacredheart
Joo , Steinmeier wäre aber der Häuptling der deutschen. Und die deutschen reden gerne über Weltherrschaft, Merkel ,die Diktatoren und new World order
Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle (Seite 621) (Beitrag von sacredheart)


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

11.05.2021 um 08:59
@Jedimindtricks

Ich hatte da lediglich auf die bekloppte Idee einer Weltregierung geantwortet. Meine Ideen sind das nicht.
Ich denke, deutsche Politik hat schon genug damit zu tun, Politik für Deutschland zu machen und das klappt schon eher Scheisse:
Scheuer, Impfungen, Familienrecht, Bundeswehr, Rückführungen.

Es hat nur Methode, wenn man mit dem Kehren vor der eigenen Haustür nicht zurecht kommt, weitschweifig anderen ungefragt die Welt zu erklären. Das hat allerdings leider in Deutschland lange Tradition.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

11.05.2021 um 10:13
@sacredheart
Also den Iranern erklären wir schon mal nicht die Welt. Im Gegenteil stagniert alles ein bisschen und frauen tragen vielleicht bald Schleier. Macho kann der deutsche auch .
Sieht man schön beim thema Rassismus , Frauenrechte und Co wie wir auf ein Modell wie in den USA zu laufen Stichwort ŕückführungen weil eigtl niemand vor der eigenen Haustüre kehrt.sind immer die anderen .... scheuer , Ausländer, impfstoffe


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

29.05.2021 um 16:43
Aufmarsch des Hasses in Hamburg
Das ist eine martialische Machtdemonstration auf die unsere Politik schlichtweg keine Antwort hat und dieses Vakuum der Hilflosigkeit nutzen sie aus.
Wir dürfen die Straße nicht länger diesen islamistischen Antisemiten überlassen!
Quelle: https://twitter.com/toprak_aliE/status/1398344494039379979


Zumindest in Hamburg hat er heute gewonnen. Es Islamisten treten dort öffentlich auf uns skandieren :"Kindermörder Israel".
Die Politik schweigt, Antirassiten schweigen, seit Tagen, seit Wochen ein so lautes schweigen.


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

29.05.2021 um 17:13
Zitat von CapspauldinCapspauldin schrieb:Zumindest in Hamburg hat er heute gewonnen. Es Islamisten treten dort öffentlich auf uns skandieren :"Kindermörder Israel".
Die Politik schweigt, Antirassiten schweigen, seit Tagen, seit Wochen ein so lautes schweigen.
Ich bin ja mal gespannt wie der Senat das dort bewertet. Hier in Berlin heißen solcherlei Aufmärsche neuerdings "erlebnisorientiert".

https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/antisemitische-parolen-auf-demo-in-hamburg-wieder-ein-israel-hass-aufmarsch-76558774.bild.html

Ein Blick in das Twitter Video vom kurdischen Poliker Ali Ertan Toprak zeigt was da wirklich los war. Vor allem interessant wer da anscheinend die Hintermänner sind. Eine bereits 2003 hierzulande verbotene Organisation.

Und natürlich kommen auch wieder die üblichen empörten Kurzaufschreie aus der Politik. Das übliche Bla bla siehe Link.
Aber hey, solange wie sie Abstand halten und Maske tragen und es eine genehmigte Veranstaltung ist.
Gib denen andere Transparente in die Hand und jedem ne Fackel und schon hast du ein schwarzes dejavue.
Mich wundert es wirklich, daß nach den jüngsten Anti Israel Aufmärschen in Deutschland so etwas heute wieder stattfinden darf, unter dem Deckmäntelchen free Palästina. Kindersärge auf der Strasse , Spalier und alle in schwarz und Hamburg guckt zu, hanseatisch zurückhaltend.
Und die Polizei hat keinerlei Personalien festgestellt. Erst im Nachgang will man jetzt untersuchen ob da evtl Straftaten stattgefunden haben könnten.
Ich werde das Gefühl nicht los, daß das alles von der Politik gewollt so toleriert wird. Besonders in Hamburg und Berlin scheint man erlebnisorientiert taub und blind geworden zu sein.


melden