Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

9.260 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: IS, Isis, Umzug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

16.02.2021 um 13:14
Klingt fast wie Tag X nur von einer anderen Schmuddelecke die nicht braun sondern grün ist.

Da ist es dann nicht irgendein reiner politischer (oder ethnischer) Gegner, sondern der religiöse Gegner, der "Kuffar". Vorbereitung auf eine potentielle Auseinandersetzung eint sie wohl alle.

Gut für jeden, den man vor möglicher akuter Tat irgendwie aus dem Verkehr ziehen kann.


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

16.02.2021 um 13:15
@Jedimindtricks
Schön das die Neocons mal wieder versuchen den Beitrag den die Saudis und Golfstaaten bei der Förderung des Terrorismus spielt, blendet man halt aus, mit denen macht man Geschäfte und das sind unsere Islamisten.


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

16.02.2021 um 13:24
@Warden
Ja das macht richtig Angst.... wie hasserfüllt man sein muss. Ich versteh es nicht


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

16.02.2021 um 13:35
Zitat von 6.PzGren3916.PzGren391 schrieb:Ja das macht richtig Angst.... wie hasserfüllt man sein muss. Ich versteh es nicht
Ich sehe da wieder parallelen in den unterschiedlichen Extremismusbereichen. Ich hielt früher wenig von der These der armen benachteiligten Personen/Jugendlichen, aber da ist nun mal auch etwas dran.

In der Regel führt einen ja soziale und materielle Absicherung bzw. fehlende Probleme und Schicksalsschläge nämlich nicht auf eine schiefe Bahn, sei es nun Verbrechen, Extremismus oder Terror. Es gibt sicherlich Ausnahmen, aber ich denke das wird viele Personen zumindest in westlichen Breitengraden einigen. Irgendein Hemmnis, Problem, Frust, Unrecht (empfunden zumindest, wenn nicht real) usw.

Die klassische allgemeine oder situative schlechte Kindheit oder Prägungsphase. Diese Erklärungen/Muster sieht man immer wieder, manche Aussteiger erzählen auch, dass sie entweder langsame schleichende Entwicklung dahin oder auch ganz starke prägende Schlüsselmomente hatten.


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

16.02.2021 um 14:25
Zitat von WardenWarden schrieb:Klingt fast wie Tag X nur von einer anderen Schmuddelecke die nicht braun sondern grün ist.
Das hat jetzt was genau mit "grün" zu tun?


2x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

16.02.2021 um 14:29
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Das hat jetzt was genau mit "grün" zu tun?
"Grün" ist in der politischen Farbenlehre neben der Umweltbewegung auch die Farbe des politischen Islamismus.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

16.02.2021 um 14:29
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Das hat jetzt was genau mit "grün" zu tun?
Man kann jedem Bereich eine Farbe zuordnen. Das hat jetzt nichts mit der Partei oder Umweltpolitik zutun.

Da das (auch) die "Farbe des Islam" ist, würde ich entsprechend, wenn ich islamistischen Terror oder Extremismus beschreibe, den "grünen Farbcode" wählen, wie das bei Rechts meist "Braun" ist und bei kommunistischen und vergleichbaren Bereichen oder Akteuren halt "Rot".


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

16.02.2021 um 14:58
Der heute 24 Jahre alte „Gotteskrieger“ soll sich auf diese Weise mit einigen Glaubensbrüdern auf den Dschihad in Deutschland vorbereitet haben. Man folgte den Kampftaktiken aus dem Handbuch für Mudschahedin mit dem übersetzten Titel: „Das Überleben im Westen“.
Quelle: https://m.focus.de/politik/deutschland/islamistischer-terror-haeuserkampf-in-deutschland-fuer-den-dschihad-die-unglaeubigen-kaputt-machen_id_12985715.html
Wieso muss man als Asylbewerber im sicheren Zielland einen Häuserkampf gegen Ungläubige trainieren?


Verschiedene Quellen hatten damals rund um die Verhaftungen bzw Überstellung ausführlich berichtet.
so zum Beispiel hier:
Nach bisherigen Erkenntnissen sollen die Verdächtigen als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sein und 2019 eine Terrorzelle gegründet haben. Eigentlich soll ihr Plan gewesen sein, nach Tadschikistan auszureisen um am sogenannten "Jihad" teilzunehmen. Nachdem sie davon Abstand genommen hätten, sollen sie Anschläge in Deutschland geplant haben - unter anderem gegen zwei US-amerikanische Luftwaffenstützpunkte.

Dabei hätten sie in engem Kontakt mit hochrangingen IS-Führern in Syrien und Afghanistan gestanden. Auch der Mord an einer Person, die sich islamkritisch geäußert habe, sei geplant gewesen, so Reul. Nach Recherchen von WDR, NDR und SZ soll es sich dabei um einen "tadschikischen Dissidenten" handeln.
https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/is-terrorismus-nrw-festnahmen-100.html
auch weiterführende Kommentare waren zu finden, die sich mit der anhaltenden Gefahr durch den IS und die weltweiten Vernetzungen der Islamisten beschäftigt.

Terrorzelle klingt ja immer, als könnte man die hochnehmen und zerschlagen. Es beschreibt das Ausmaß des islamistischen Terrors und seiner Hintermänner aber nicht ausreichend.
Denn es sind keine Terrorzellen, sondern Zellen innerhalb eins sehr aktiven internationalen Terrornetzwerkes .
An der NRW-Zelle zeigt sich, dass die Terrormiliz nicht nur weiter existiert, sondern auch genug Ausstrahlung besitzt, um Gewalttätern als Legitimation von Angriffen zu dienen und sie womöglich auch zu koordinieren. Jedenfalls deutet auf Letzteres der regelmäßige Kontakt der Tadschiken zum IS hin. Hier liegt ein Problem, das weder mit einer wie auch immer gearteten Migrationspolitik noch mit der Arbeit deutscher Polizisten zu lösen ist.
Denn weiterhin bemerkenswert ist der Hinweis, dass die Tadschiken mit IS-Führern in Afghanistan in Kontakt standen. Die Kommandeure am Hindukusch sind offenkundig mehr als nur Trittbrettfahrer der arabischen Struktur. Wenn der IS aus Afghanistan heraus Anschläge im Westen steuert, muss uns das umso mehr besorgen, als sich die Nato gerade von dort zu verabschieden beginnt.
https://www.welt.de/debatte/kommentare/article207281909/Terrorzelle-in-NRW-Fuer-die-Niederlage-in-Afghanistan-zahlen-wir-mit-unserer-Sicherheit.html
Hervorhebung von mir

mehrere Tadschiken, die hier Asyl oder zumindest Zuflucht fanden, stehen mit IS Führern in Afghanistan in engem Kontakt, und weil man gerade nicht in Tadschikistan für die Errichtung eines islamistischen Gottesstaates kämpfen kann, übt man hier Häuserkampf und träumt vom "Schächten der ungläubigen Nachbarn" - Was für ein verrohter, menschenfeindlicher Haufen faschistoider Männer!!
Komron B. wird vorgeworfen, sich im Januar 2019 der Terror-Miliz ISIS angeschlossen zu haben. In dessen Auftrag sollen er und seine mutmaßlichen Komplizen eine Zelle in Deutschland gegründet haben. Erst wollten sie laut Ermittlungen in Tadschikistan am bewaffneten „Jihad“ gegen die Regierung teilnehmen. Dann sollten es doch eher Anschläge in Deutschland sein. Die Gruppe stand angeblich in Kontakt mit zwei hochrangigen ISIS-Führungsmitgliedern in Syrien und Afghanistan.
Anschläge in Deutschland geplant

Anschlags-Ziele sollten Einrichtungen von US-Streitkräften in Deutschland und Einzelpersonen sein. Laut Ermittlern war ein Mordanschlag auf eine in Deutschland lebende Person geplant, die sich angeblich öffentlich islamkritisch geäußert hatte. Die Bande besaß scharfe Schusswaffen, Munition und Anleitungen sowie Bauteile für die Herstellung von Spreng- und Brandvorrichtungen.
Zur Finanzierung der Terror-Miliz sammelten sie demnach Geld in Deutschland und schickten es über die Türkei nach Syrien. Ein mutmaßlicher Komplize nahm sogar einen mit 40.000 US-Dollar dotierten Mord-Auftrag an – der Übergriff in Albanien scheiterte.
Quelle: https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/anschlaege-in-deutschland-isis-terrorist-am-flughafen-festgenommen-72211266.bild.html
auch der Merkur und n-tv berichtete ausführlich über die geplanten Anschläge und das kriminelle Tun dieser islamistischen-faschistoiden Bande.
Zwei der Beschuldigten wurden laut Bundesanwaltschaft in Siegen festgenommen, einer im Kreis Heinsberg und einer im sauerländischen Werdohl (Märkischer Kreis). Wegen des Terrorverdachts hatte die oberste Strafverfolgungsbehörde die Ermittlungen von der Generalstaatsanwaltschaft in Düsseldorf übernommen.

Die Männer sollen sich im Januar 2019 dem IS angeschlossen haben. Ursprünglich sollen sie geplant haben, nach Tadschikistan in den Heiligen Krieg zu ziehen. Dann hätten sie ihre Pläne geändert. Nach Angaben von Reul unterhielt die Gruppe Kontakt zu zwei IS-Terroristen der Führungsebene in Syrien und Afghanistan. Laut Bundesanwaltschaft erteilten diese Männer auch die Anweisungen für die Anschläge.

Die Terrorverdächtigen waren bereits vor einem Jahr in die Schlagzeilen geraten. Damals hatte ein 19-jähriger Tadschike mit einer Irrfahrt durch eine Fußgängerzone in Essen einen großen Anti-Terror-Einsatz ausgelöst.

Die Ermittler hatten damals befürchtet, die Irrfahrt könnte der Auftakt für mehrere Anschläge sein. Bei dem Einsatz waren damals in zehn Orten in NRW sowie in Ulm in Baden-Württemberg Objekte auf Waffen und Sprengstoff durchsucht worden.

Elf Männer wurden festgenommen, kamen aber alle wieder auf freien Fuß. Waffen und Sprengstoff wurden nicht gefunden. Später hatten die Ermittler eingeräumt, dass der 19-Jährige nicht zur mutmaßlichen Terrorzelle gehört. Die Ermittlungen gingen aber weiter. Was den Verdacht seither erhärtete, blieb zunächst offen.
https://www.merkur.de/politik/generalbundesanwalt-geht-gegen-is-terrorzelle-in-nrw-vor-zr-13652044.html
https://www.n-tv.de/politik/Wie-sich-die-deutsche-IS-Zelle-finanzierte-article21715233.html

hoffen wor, dass die Richter ihnen schuld-und tatangemessen einen langen JVA Aufenthalt bescheren und dass sie danach oneway mit langem Einreiseverbot abgeschoben werden.


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

16.02.2021 um 17:05
Zitat von HayuraHayura schrieb:Schön das die Neocons mal wieder versuchen den Beitrag den die Saudis und Golfstaaten bei der Förderung des Terrorismus spielt, blendet man halt aus, mit denen macht man Geschäfte und das sind unsere Islamisten.
Say what ?
Ich hab keine Ahnung wovon du sprichst


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

17.02.2021 um 17:14
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Wieso muss man als Asylbewerber im sicheren Zielland einen Häuserkampf gegen Ungläubige trainieren?
Weil der radikale Islam halt nach wie vor versucht, sich durch Gewalt, Eroberung, Unterwerfung und Versklavung zu verbreiten wie zu Zeiten Mohammeds, wenn er "friedlich" (oder was Muslime dafür halten, mit Schutzgelderpressung von "Ungläubigen") keine Chance bekommt, weil die westlich geprägten Menschen heutiger Zeit mit einer frühmittelalterlichen Religion, die die Menschenrechte nicht grad erfunden hat, nichts mehr anfangen können. Also versucht man das mit Terror zu erreichen. Ziemlich kindisch eigentlich, willst du mit mir nicht einer Meinung sein, dann trete ich dir gegens Schienbein. Oder ermorde dich gleich. Hirngewaschene Kinder mit scharfen Waffen.


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

17.02.2021 um 20:07
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:weil die westlich geprägten Menschen heutiger Zeit mit einer frühmittelalterlichen Religion, die die Menschenrechte nicht grad erfunden hat,
Der sogenannte westlich geprägte übermensch der Angst vor paar Böötchen aus Afrika hat und lagern in Griechenland.
Menschenrechte gelten halt nur für westlich geprägte Menschen der Neuzeit und Islamisten verkörpern dann halt alles rückständige der welt 👉☝
Gott sei Dank ist das keine Ideologie...


2x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

17.02.2021 um 20:29
@Jedimindtricks
Noch mehr verharmlosen geht nicht oder schaffst du’s noch einen drauf zu setzen? Die wollten hier Menschen töten. Nachbarn schlachten. Aber hey, alles cool!


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

17.02.2021 um 23:39
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Menschenrechte gelten halt nur für westlich geprägte Menschen der Neuzeit und Islamisten verkörpern dann halt alles rückständige der welt
Die Meinung finde ich undifferenziert, deshalb sage ich einfach salopp: Nun, wenigstens gelten sie überhaupt in irgendeiner Form. Die muslimisch geprägten Länder sind meistens nicht mal in der Lage ihrer eigenen Bevölkerung Menschenrechte zu gewähren, geschweige denn den Minderheiten. Und das ist nicht auf Staatsoberhäupter oder religiöse Führer beschränkt, denn selbst die überwiegende Mehrheit der Bevölkerungen tolerieren keine "Abweichler", egal in welcher Form.


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.02.2021 um 08:51
Zitat von 6.PzGren3916.PzGren391 schrieb:Die wollten hier Menschen töten. Nachbarn schlachte
Evtl noch den Kopf abhacken?
Nun, ich vermute darauf hat das deutsche Strafgesetzbuch eine Antwort.
Zitat von doetzdoetz schrieb:Die muslimisch geprägten Länder sind meistens nicht mal in der Lage ihrer eigenen Bevölkerung Menschenrechte zu gewähren, geschweige denn den Minderheiten.
Deswegen gewinnt islamistischer Terrorismus weil eggheads keine Menschenrechte garantieren können?
Solls auch in westlich geprägten Ländern geben


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.02.2021 um 09:40
Das Problem ist, wenn das dt. StGB eine Antwort nach getaner Tat (Versuch also nicht vorher aufgedeckt und verhindert) formulieren muss, also Strafrecht greift, ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen und der Schaden bereits da.

Spitzbübisch ist auch was dran, eigene gesellschaftliche oder zivilisatorische Werte und Elemente gegenüber jenen zu verteidigen (und wenn es nur die starke Unmutsbekundung und Ablehnung ist), die etwas ganz anderes wollen. Etwas, das nicht kompatibel ist.

Das ist dann nicht westlicher Übermensch vs Steinzeit-Invader. Es ist eher wehrhafte Demokratie bzw ein Ansatz der versucht, dies zu bewahren und eine Wiederholung
dessen zu verhindern, was man in diesen Breitengraden längst hinter sich gelassen hat.


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.02.2021 um 10:06
Zitat von WardenWarden schrieb:Das Problem ist, wenn das dt. StGB eine Antwort nach getaner Tat (Versuch also nicht vorher aufgedeckt und verhindert) formulieren muss, also Strafrecht greift, ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen und der Schaden bereits da.
Das ist so .
Ansonsten biste an dem Punkt wo du unter generalverdacht stellst - da kannste Muslime gleich markieren.
Das gleiche hast du übrigens bei deutschen gesetzesbrechern auch , in der Regel werden taten nicht angekündigt.
Zitat von WardenWarden schrieb:die etwas ganz anderes wollen. Etwas, das nicht kompatibel ist.
Das können Sie doch gern nur zeig mir mal die Erfolge bis dato.ich glaube kaum das das aufblühen antimuslimischer Rhetorik und Parteien als erfolg zu werten ist .Eher demontieren wir uns selber 🤙🤣


3x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.02.2021 um 11:11
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:ich glaube kaum das das aufblühen antimuslimischer Rhetorik und Parteien als erfolg zu werten ist .
@Jedimindtricks

Das würde ich als Framing bezeichnen. Es gibt sicher sehr gute Gründe, die Ideologie eines IS Al Quaida oder Boko Haram als den letzten Scheissdreck zu bewerten. Das aber nichts mit Antimuslimischer Rhetorik zu tun. Die gibt es vielleicht auch, aber es gibt nun mal auch in der Realität angesiedelte Gründe, nicht alle Spielarten des Islam als ganz doll zu betrachten.
Zitat von WardenWarden schrieb:Ich hielt früher wenig von der These der armen benachteiligten Personen/Jugendlichen, aber da ist nun mal auch etwas dran.
@Warden

Damit kann man nun auch nicht alles erklären. Der übelste Terrorist der gegenwart war Bin Laden und der kam nun wirklich nicht aus armen Verhältnissen. Der war das gegenteil, nämlich ein verwöhntes Prinzchen.
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Islamisten verkörpern dann halt alles rückständige der welt
@Jedimindtricks

Das stimmt ganz sicher so. Wie kann man noch rückständiger sein als Islamisten?

Es gibt ja auch einen Grund, warum alle vom Islam geprägten Staaten doch eher wenig lebenswert sind. Es gibt da ein paar Zwergstaaten, die aus Öl protzigen Luxus gezaubert haben. Aber sonst? Warum wollen denn so viele Menschen diese islamisch geprägten Staaten verlassen? Weil islamische Kulturen ganz dolle Gesellschaften hervorbringen? Oder doch eher weil der Islam selbst ein riesiges Entwicklungshemmnis darstellt? Was ich am wenigsten begreife, sind die Leute, die da weg wollen und ein besseres Leben suchen, aber an den grundlagen, die zu beschissenen Zuständen geführt haben, ganz massiv festhalten.


2x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.02.2021 um 11:28
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Das gleiche hast du übrigens bei deutschen gesetzesbrechern auch , in der Regel werden taten nicht angekündigt.
Und trotzdem schaffen es die Behörden immer wieder, islamistische Attentate bereits im Vorfeld zu verhindern - weil verdächtige Gepräche abgehört oder das Einkaufen von Waffen oder Bombenbestandteilen beobachtet werden - und sie einschreiten, bevor mehr draus werden kann. Man muß also tatsächlich nicht immer warten, bis das Kind in den Brunnen gefallen ist. Als am gefährlichsten gelten inzwischen Einzeltäter, weil da keine verdächtige Kommunikation vorher stattfindet, keine verdächtigen Masseneinkäufe die irgendwem auffallen täten, und als Waffe um Unschuldige zu ermorden taugen inzwischen auch Autos, ganz ohne die früher übliche Bombenladung (siehe Autobombenanschläge in anderen Ländern) drin.


2x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.02.2021 um 11:40
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Als am gefährlichsten gelten inzwischen Einzeltäter
und das bei jeder Form von Extremismus sowie Terrorismus.
Da gilt es Netzwerke zu durchleuchten, um Einzeltäter dennoch zu finden.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.02.2021 um 11:55
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Es gibt sicher sehr gute Gründe, die Ideologie eines IS Al Quaida oder Boko Haram als den letzten Scheissdreck zu bewerten.
Soso , was du nicht sagst !
Du hast schon mal mit oben genannten zutun gehabt und zwingt dir jemand deren scheissdreck auf ?
Es gibt keinen Grund irgendwas an Terroristen gut zu finden. Is richtig 👉
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:der Realität angesiedelte Gründe, nicht alle Spielarten des Islam als ganz doll zu betrachten.
Mich würde tatsächlich interessieren ob dich schonmal jemand angeworben hat bzw versucht 🤣 , ansonsten kerniges blabla
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:gibt ja auch einen Grund, warum alle vom Islam geprägten Staaten doch eher wenig lebenswert sind
Stimmt, das definiert ein westlich geprägter Mensch mit Moral und Recht was lebenswert ist und was nicht! Es sollte schon jeder ne playststion haben und gossenrap hören ☝
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Warum wollen denn so viele Menschen diese islamisch geprägten Staaten verlassen?
eine simple stammtischAntwort oder wollen wir ein bisschen nachdenken?
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:sind die Leute
Ja, die Leute- allgemeiner ging es nicht .evtl markierst du " die leute " das jeder weiss wer deiner meinung nach rückständig ist 👍
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:die Behörden
" die Behörden " 🤣


Ja , erzähl mal welche Behörden.


2x zitiertmelden