Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Homo Ehe in Irland

1.118 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Homosexualität, Irland, Volksabstimmung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Homo Ehe in Irland

10.06.2015 um 21:05
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb:Juristisch betrachtet, haben sie die gleichen Rechte, und wenn zwei Männer nicht einander heiraten dürfen, ist das tatsächlich keine Diskriminierung, sondern völlig verfassungskonform.
@Draiiipunkt0

Du bist Jurist. Erläutere uns mal mit deinen eigenen Worten, warum die obige Angabe korrekt ist.


1x zitiertmelden

Homo Ehe in Irland

10.06.2015 um 21:11
@KillingTime
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb:Erläutere uns mal mit deinen eigenen Worten, warum die obige Angabe korrekt ist.
Ich werde mich dazu äußern, nachdem du auf folgendes Argument ausführlich eingegangen bist:

Von @Lepus :
Zitat von LepusLepus schrieb:Was natürlich Blödsinn ist - denn dann dürften auch keine Paare heiraten, die keine Kinder wollen oder bekommen können.
Aber das wurde hier ja schon x-Mal erläutert.



melden

Homo Ehe in Irland

10.06.2015 um 23:15
@Draiiipunkt0

Das kann ich gern tun, aber ich würde dich bitten, die Frage neu zu formulieren. So wie angegeben, kann ich nichts damit anfangen.


melden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 03:18
@KillingTime
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb:Weil sich viele junge Männer aktiv gegen die Ehe und sogar gegen Frauen entscheiden, ohne deswegen homosexuell zu sein. Dieses Phänomen nennt sich MGTOW und verdient einen eigenen Thread.
Das das jetzt ein qualitativ entscheidendes Phänomen wäre sehe ich nicht.
Dass sich immer mehr Menschen gegen die Ehe entscheiden ist richtig, aber das tun sowohl männer als auch Frauen heute, das ist ein gesamtgesellschaftlicher effekt.
Und das tun sie zumeist aus einem viel stärkeren trend heraus: Aus der fortschreitenden individualisierung der Gesellschaft.

Es fällt heute sowohl schwerer sich festzulegen, als auch mit der Wahl die man getroffen hat zufrieden zu sein.
Deswegen sehen ja auch viele heute, dass sie sich nicht mehr festlegen müssen, und wollen es dann auch nicht.

Aber auch da ist wieder die Frage: was haben Homosexuelle damit zu tun?
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb:Mal angenommen, du hast mit dieser Behauptung recht. Warum sollte dies dann bei Homosexuellen anders sein?
Ist es nicht. Auch viele Homosexuelle sehen keinen Grund zu heiraten oder Kinder zu adoptieren.
Aber die, die es möchten, und die gibt es ja genau wie bei heteros doch viele, die wollen es auch dürfen.
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb:Ich kämpfe nicht für die Realität, sondern für meine Ideale.
Der Realit#t muss man sich aber ja durchaus stellen.
Man kann nicht an 'traditionellen werten' festhalten die in der Gesellschaft schon lange kaum noch eine Rolle spielen nur weil eine Minderheit diese Werte als höherwertig ansieht.

dass die Homo Ehe jedenfalls für die gesamtgesellschaft schadhaft ist sehe ich nicht.
Es werden dadurch wede rweniger kinder geboren, denn wer schwul ist bekomm tja so oder so keiner kinder, und die traditionellen familien die es gibt werden dadurch auch nicht zerstört.

Es gibt sicherlich andere gesellschaftliche faktoren die familienleben heute schwerer machen als früher, aber die Homo ehe greift die gewöhnliche ehe auf keiner ebene an.


1x zitiertmelden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 07:12
@shionoro
Zitat von shionoroshionoro schrieb:das tun sie zumeist aus einem viel stärkeren trend heraus: Aus der fortschreitenden individualisierung der Gesellschaft.
Genau das ist ja der Denkfehler. Ja, die Menschen tun es, aber nicht aus sich selbst heraus, sozusagen im Rahmen der Autopoiesis. Sondern sie tun es, weil sich die Rahmenbedingungen derart ändern, so dass eine Ehe nicht nur nicht notwendig erscheint (bspw kann man Kinder auch ohne Trauschein zeugen), sondern weil Ehe als problematisch empfunden wird. Hinzu kommt der extreme Feminismus (dein Spezialgebiet) und Quotenregelungen, dazu auch die Unattraktivität und Frigidität vieler westlicher Wohlstandsfrauen, was alles dazu beiträgt, dass weniger Beziehungen im Allgemeinen und Ehen im Speziellen geschlossen werden.

Frauen brauchen heute keinen Mann mehr, um über die Runden zu kommen. Sie verdienen alle ihr eigenes Geld. Entsprechend wenig Mühe geben sie sich in ihrem "sexuellen Auftreten". Männer hingegen sehen nicht ein, warum sie Unterhaltssklaven sein sollen. Internetpornografie fordert keinen Unterhalt und ist in Bezug auf Vergewaltigungsvorwürfe sicher.

Diese von dir angesprochene Individualisierung passiert aber nicht zufällig, oder weil die Menschen das so wollen. Die Individualisierung wird aktiv vorangetrieben, damit die Spaltung der Gesellschaft bis ins Ehebett reicht. Damit sich nicht mal mehr Mann und Frau einig sind. Man setzt damit politische Ziele durch.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Man kann nicht an 'traditionellen werten' festhalten die in der Gesellschaft schon lange kaum noch eine Rolle spielen nur weil eine Minderheit diese Werte als höherwertig ansieht
Es geht nicht um das stumpfe Festhalten an traditionellen Werten, einfach nur um der Werte wegen. Ich bin der Letzte, der an Traditionen festhält, nur weil sie da sind. Nein, es geht darum, schädliche Veränderungen der Gesellschaft (hier: die fortschreitende Individualisierung zum Zwecke der Vereinzelung und Zersetzung) abzublocken. Ich habe mich noch niemals auf Traditionen berufen. Solche Argumente wirst du bei mir nicht finden, und deine Strohmänner kannste auch stecken lassen.


1x zitiert1x verlinktmelden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 07:44
@KillingTime
@Spartacus
@Gannicus
Welchen Grund gibt es Menschen Rechte vorzuenthalten, die andere Menschen besitzen.
Vielleicht kommt bei eurer Argumentation für die Ungleichbehandlung von Menschen ja tatsächlich ein nachvollziehbarer Grund heraus.


1x zitiertmelden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 08:34
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Welchen Grund gibt es Menschen Rechte vorzuenthalten, die andere Menschen besitzen.
@Draiiipunkt0 wird dir heute Abend erklären, warum Homosexuelle die gleichen Rechte haben, und warum es keine grundgesetzwidrige Diskriminierung ist, wenn er seinen Partner nicht heiraten darf.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Vielleicht kommt bei eurer Argumentation für die Ungleichbehandlung von Menschen ja tatsächlich ein nachvollziehbarer Grund heraus.
Diese Ungleichbehandlung existiert nur in deiner Fantasie. :)


melden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 08:52
Notiz an mich: @KillingTime ist ausser stande nachvollziehbare Gründe für eine Ungleichbehandlung anzuführen.


1x zitiertmelden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 09:23
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Notiz an mich: @KillingTime ist ausser stande nachvollziehbare Gründe für eine Ungleichbehandlung anzuführen.
Was ist denn bitte "Ungleichbehandlung"? Versuchst du hier etwa, Strohmänner aufzustellen?


1x zitiertmelden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 09:41
Fakten:
Bis 1973 war Homosexualität in Deutschland unter Strafe gestellt.
Dann war es "geduldet"
Dann straffrei gestellt und akzeptiert.
Nun, Jahre später die Homo-Ehen-Diskussion
dann, die Forderung nach völliger Gleichstellung

Satire:
Nun muss man also befürchten, es wird dann bald zur Pflicht! ^^


melden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 09:52
@KillingTime
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb:Was ist denn bitte "Ungleichbehandlung"? Versuchst du hier etwa, Strohmänner aufzustellen?
Ich kann garnicht glauben, dass du wirklich so dumm bist, deshalb geh ich mal davon aus, dass du dich in deiner Hilflosigkeit aufs Trollen verlegt hast.
Es geht sich um die Homoehe (schau einfach auf den Threadtitel, wenn du den Faden schon verloren hast).
Mir gehts hier um die gesetzlichen Regelungen, was religiös Gehandicapte, ganz gleich welchen Aberglaubensclubs, für Rituale pflegen und wem sie sie zugänglich machen wollen ist mir gleich.
Haben homosexuelle Paare die gleichen rechtlichen Möglichkeiten wie heterosexuelle?
Die Frage solltest selbst du beantworten können.


melden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 13:05
@Spartacus
@KillingTime

Zitat von SpartacusSpartacus schrieb: Hey wie du das dir drehen und wenden willst, überlasse ich ganz dir. 
Es wäre auch kein problem gewesen wen du geschrieben hättest das dir jetzt die argumente ausgegangen sind :D
Zitat von SpartacusSpartacus schrieb: ich frage mich warum Schwule unbedingt heiraten wollen. Heiraten wollen sowieso nur wenige Schwule, aber wieso machen sie das?
Viel interessanter ist doch die frage, wie du auf die frage "warum wollen Schwule unbedingt heiraten?" überhaupt kommst. ;)
Zitat von SpartacusSpartacus schrieb: Wieso immer das machen was Heteros machen?
Frag dich doch zuallererst erst einmal, wieso du immer das machen musst, was andere machen?
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb: Das Ziel ist die Neustrukturierung der Gesellschaft, die Etablierung neuer Normen, die Schaffung des "Neuen Menschen", der keinen Halt mehr findet in der Gesellschaft, für den keine Normen mehr gelten, für den alles zur Beliebigkeit degradiert ist.
Ich wette, wen du die wörter "keinen" "alles" und "jeden" veränderst verschwindet auch deine angst die du vor dem eben geschildertem Szenario hast. :)
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb: Erstens sind Alleinerziehende keine "Scheinfamilie", sondern eine "Restfamilie", und zweitens stammt diese Definition von Prof Dr Buchholz!
Hinter der du aber stehst. Korrekt?

Aber davon mal abgesehen, klingt mir der begriff "restfamilie" etwas zu abwertig. Ich stelle mir gerade vor wie man Kindern versucht zu erklären warum man alleinerziehende eltern als "restfamilien" bezeichnet, also als etwas übrig gebliebenes.
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb: Wenn die Gesellschaft derart durchgerührt wird, dass jeder alles machen kann, dann kann sich keine Einigkeit in der Bevölkerung mehr einstellen
Lass doch mal positive gedanken durch dein Kopf fließen dan besteht vielleicht nicht die gefahr einer hyperventilierung. :D

Das irgendwann mal "jeder" mensch "alles" machen kann wird nicht passieren, das müsste dir eigentlich auch klar sein.
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb: Die Individualisierung wird aktiv vorangetrieben
Von?


melden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 14:15
Zitat von SpartacusSpartacus schrieb:Was für ein QUATSCH! Die Liebe einer Mutter kann durch nichts ersetzt werden! Weder Vorbildfunktion noch was anderes. Absolut NICHTS! Auch nicht mit Geld, wie das gerne reiche Schwule machen wie Elton John und co..
Jaja, Pustekuchen :| Und was ist mit den so "liebevollen" Müttern, die ihr Kind nach der Geburt umbringen? Oder "tolle" Eltern, die wahllos Kinder in die Welt setzen des Kindesgeldes wegen, aber sich ein Dreck um diese scheren?
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb:Ja, das wäre schlimm. Wenn die Gesellschaft derart durchgerührt wird, dass jeder alles machen kann, dann kann sich keine Einigkeit in der Bevölkerung mehr einstellen. Für Westdeutsche ist sowas wie Einigkeit ohnehin schwer vorstellbar, aber wer die DDR noch kennt, und sei es nur als Kind, der weiß wie Einigkeit in der Bevölkerung funktioniert.
Für mich zählt das Individuum eben mehr als die Gesellschaft. Das mag für einige und dich egoistisch klingen, aber ich denke jeder soll tun und lassen was er will solange er keinen anderen schadet. Davon geht die Welt bzw. unsere Gesellschaft nicht unter. Eine Einigkeit einer Bevölkerung sollte mit den unterschiedlichsten Lebensvorstellungen umgehen können.

Übrigens komme ich aus Österreich ;)


1x zitiertmelden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 14:55
Zitat von GannicusGannicus schrieb:dass solche Waisenkinder in intakte "normale" Familien unterkommen
Immerhin hast du es selbst erkannt und "normal" in dem Kontext in Anführungszeichen gesetzt.
Zitat von SpartacusSpartacus schrieb:Ein Mann und eine Frau heiraten, bekommen Kinder. Kinder kosten Geld. Also werden die Familien etwas entlastet.
Die finanzielle Last, die durch Kinder entsteht, wird z.B. durch Kindergeld verringert. Nicht durch Steuervorteile, die aus der Ehe entstehen. Wäre es anders, müssten kinderlose Ehepaare Steuern nachzahlen.
Die Steuervorteile rühren daher, dass Eheleute eine besondere - auf Dauer angelegte - Lebens- und Risikogemeinschaft bilden, sich vorrangig gegenseitig unterstützen und so die Allgemeinheit entlasten.
Zitat von PallasPallas schrieb:Übrigens komme ich aus Österreich
Ich mag Dich trotzdem.


1x zitiertmelden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 15:13
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Die Steuervorteile rühren daher, dass Eheleute eine besondere - auf Dauer angelegte - Lebens- und Risikogemeinschaft bilden, sich vorrangig gegenseitig unterstützen und so die Allgemeinheit entlasten.
Da sich auch homosexuelle Paare gegenseitig unterstützen sollten sie auch diesen Anspruch haben.


@shionoro
@KillingTime

Wahrscheinlich ist da das subjektive Gefühl wieder anders, als objektive Tatsachen, aber mir kommt es vor, als würden noch immer genug Leute heiraten und auch Kinder bekommen.

Und es stimmt, heutzutage muss niemand mehr heiraten um sich abzusichern, weder Mann noch Frau. Solche Dinge haben sich zum Glück geändert. Niemand muss mehr lebenslang einen unausstehlichen Partner ertragen.


1x zitiertmelden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 15:22
Zitat von PallasPallas schrieb: als würden noch immer genug Leute heiraten und auch Kinder bekommen.
Deutschland hat mittlerweile statistisch gesehen die niedrigste Geburtenrate der Welt und braucht ~550.000 Einwanderer pro Jahr um das jetzige Bevölkerungsniveau zu halten.

Das daran allerdings Homosexuelle schuld wären bezweifle ich.


melden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 15:25
@Nerok

Naja, ich hab ja schon geschrieben, dass dies eine subjektive Empfindung ist, die nichts mit der Objektivität zu tun hat.

Ich glaub es sind Deutschland, Japan und Österreich.

Allerdings gibt es global gesehen ohnehin schon "zuviele" Menschen.


melden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 15:30
@Pallas

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/deutschland-hat-die-niedrigste-geburtenrate-der-welt-a-1036553.html

Österreich ist auch unten mit dabei aber etwas besser.
Je höher der Technologische Stand und der Lebensstandard eines Landes ist desto weniger Geburten gibt es.

Homosexuelle haben damit nichts zu tun wie manche hier meinen..


2x zitiertmelden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 15:35
Zitat von NerokNerok schrieb:Österreich ist auch unten mit dabei aber etwas besser.
Je höher der Technologische Stand und der Lebensstandard eines Landes ist desto weniger Geburten gibt es.

Homosexuelle haben damit nichts zu tun wie manche hier meinen..
Richtig, darum geht es.

In den armen Ländern gelten Kinder nach wie vor als Altersvorsorge, da es keine staatliche Absicherung gibt. Das Tragische ist nur daran, dass Kinder auch Nahrung, Kleidung, Bildung und noch mehr brauchen um sich entwickeln zu können. Jedenfalls scheint es so schwierig bis unmöglich der Armut zu entkommen.


melden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 15:47
@Nerok
Zitat von NerokNerok schrieb:Homosexuelle haben damit nichts zu tun wie manche hier meinen..
Selbst wenn es belegt ist, würden diejenigen weiter an ihren Standpunkt festhalten. Homosexuelle sind Schuld= Menschheit stirbt aus. Das wird wohl leider ewig so bleiben, dass damit argumentiert wird.


melden