Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Donald Trump: 45. Präsident der USA

35.524 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Amerika, Politiker ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Donald Trump: 45. Präsident der USA

25.09.2015 um 14:49
@interpreter
Zitat von interpreterinterpreter schrieb:Die Botschaft war der Anfang. Sie hat sich nicht aus dem Diagramm ergeben sondern das Diagramm aus der Botschaft.
Wohl kaum. Die Seite von der ich das Diagram genommen hab, hat nämlich gar nichts in die Richtung gesagt.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

25.09.2015 um 15:43
John Boehner, Speaker of the House, hat gerade seinen Rücktritt erklärt.
Boehner war ziemlich scheiße, aber der Grund warum er zurück tritt ist, weil er unter zu viel Druck des rechten Flügel geraten ist, denn die wollen Planned Parenthood defunden und haben ein entsprechendes Gesetzt an die alljährliche Haushaltsbill geheftet, sprich, die Demokraten müssen entweder zustimmen, dass Planned Parenthood defunded wird, oder es gibt wieder einen Government Shutdown.
Boehner wollte das verhindern, jetzt wird er wohl durch einen noch extremeren Kopf des rechten Flügels ersetzt.
http://www.nytimes.com/2015/09/26/us/boehner-will-resign-from-congress.html?smid=tw-bna&_r=0


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

25.09.2015 um 23:14
@1.21Gigawatt

HuffPost geht davon aus, das Kevin McCarthy der nächste wird...

Mir scheint der wie ein 0815 Republikaner zu sein... mit gruseligen Positionen aber nicht ungewöhnlich.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

26.09.2015 um 15:03
@interpreter
Kenn ihn nicht, aber was hier steht ist schon schlimm genug:
Wikipedia: Kevin McCarthy (California politician)#Political positions

Wenn ich allein schon "Americans For Prosperity" lese... Das sind die Koch Brothers.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

26.09.2015 um 15:34
@1.21Gigawatt

Ist halt nen typischer Republikaner...

Wenn ich mir nur das Abstimmverhalten ansehe:

http://www.ontheissues.org/CA/Kevin_McCarthy.htm

Aber im Grunde auch nicht schlimmer als Boehner oder jeder Beliebige den die aufstellen könnten.
Naja... was daraus wird, wird sich zeigen.

Immerhin scheint der zumindest ansatzweise erträgliche Positionen in Bezug auf das Wahlrecht und die Registrierung von Wählern zu haben.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

29.09.2015 um 17:12
@spielmitmir
Kleines Update: Auch in Missouri hat die Untersuchung der Praktiken von Planned Parenthood ergeben, dass kein Fehlverhalten vorlag: http://www.huffingtonpost.com/entry/missouri-planned-parenthood_56096738e4b0768126fe4143
Das war soviel ich weiß die letzte noch laufende Untersuchung. Allesamt haben PP von jeglichen Vorwürfen freigesprochen.

Sind wir uns jetzt einig, dass alle Vorwürfe die PP gemacht wurden vollkommen haltlos waren?
Können wir das nächste mal wenn irgendwelche Right Wing Fanatiker wieder irgendeine Agenda pushen das Ganze bitte nicht ernst nehmen?
Es wäre schön wenn man basierend auf Fakten diskutieren könnte... in den USA ist das leider nicht so gebräuchlich. Carly Fiorina hat in der letzten Debatte auch von irgendwelchen PP Videos geredet die gar nicht existieren, wurde dann(natürlich nicht während der Debatte...) darauf aufmerksam gemacht, dass sie Unfug geredet hat, aber das hat sie nicht gestört und sie ist bei ihrer Darstellung geblieben.
http://thinkprogress.org/politics/2015/09/27/3706123/carly-fiorina-defends-abortion-comments/

Was ist das denn für eine Diskussionskultur in der Fakten nichts zählen?


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

29.09.2015 um 17:38
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Was ist das denn für eine Diskussionskultur in der Fakten nichts zählen?
Fakten ? es gab keine Fakten, was ein Rechtsanwalt sagt sind keine Fakten ...
Nun. Wie ich Breits sagte, ich warte ab bis alles auf dem Tisch liegt bevor ich mir ein Urteil erlaube.

Was Abtreibung anbelangt, haben wir eine unterschiedliche Meinung, ich denke nicht das eine Frau machen kann was ihr gerade in den Sinn kommt oder aus eine Wochenende Laune heraus was entscheidet, das Leben hat für mich eine besondere Bedeutung.

Paul Rand ist für mich ein Kandidat, weil er sich klar gegen den Krieg ausspricht, einer der wenigen, die meisten wollen munter drauf losbomben und haben nichts aus der Geschichte gelernt.
Ich bin auch dafür das sich Regierung aus der Wirtschaft rauszuhalten hat, Warum : erkennt man doch gut an unserem Flughafen in Berlin, der Schuss geht immer nach hinten los.

Sehe ich in unseren Bundestag und die vielen leeren Plätzen oder bei der EU, wo man kurz mal vorbei schaut um sein Scheck abzuholen … Verkleinerung halte ich für Sinnvoll, mehr Qualität ist besser als Masse.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

29.09.2015 um 17:54
@1.21Gigawatt

Politik eben ....


Planned Parenthood boss clashes with lawmakers over taxpayer $$, videos
Published September 29, 2015

http://www.foxnews.com/politics/2015/09/29/forensic-analysis-planned-parenthood-videos-show-no-evidence-manipulation/ (Archiv-Version vom 30.09.2015)


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

30.09.2015 um 03:32
@spielmitmir
Zitat von spielmitmirspielmitmir schrieb:Fakten ? es gab keine Fakten, was ein Rechtsanwalt sagt sind keine Fakten ...
Wer redet hier von Anwälten?
Carly Fiorina hat in der Debatte ein Video über PP beschrieben und was darin zu sehen ist, aber das was sie beschrieben hat kam in keinem der Videos vor. Es war eine frei von ihr erfundene Story.
Zitat von spielmitmirspielmitmir schrieb:Nun. Wie ich Breits sagte, ich warte ab bis alles auf dem Tisch liegt bevor ich mir ein Urteil erlaube.
Es liegt alles auf dem Tisch, was willst du noch?
Diese widerwärtigen Menschen der amerikanischen Rechten versuchen seit Monaten irgendetwas zu finden, aber da gibt es nichts und das wurde immer wieder gezeigt.
Zitat von spielmitmirspielmitmir schrieb:Was Abtreibung anbelangt, haben wir eine unterschiedliche Meinung
Hat mit dem Thema nichts zu tun. Abtreibungen sind in de USA legal, was du oder ich darüber denken spielt keine Rolle.
PP darf Abtreibungen durchführen und das Geld, dass PP vom Staat erhält darf nicht für Abtreibungen verwenden werden. Daran hält sich PP.
Die Vorwürfe gegenüber PP lauten aber nicht, das sie Abtreibungen durchführen, sondern ganz anders.
Zitat von spielmitmirspielmitmir schrieb:Planned Parenthood boss clashes with lawmakers over taxpayer $$, videos
Published September 29, 2015

http://www.foxnews.com/politics/2015/09/29/forensic-analysis-planned-parenthood-videos-show-no-evidence-manipulation/ (Archiv-Version vom 30.09.2015)
Ernsthaft? Fox News?
Fox News ist unterste Schublade des Journalismus. Die BILD ist verglichen mit Fox News eine Bastion der Seriösität.

Diese "forensische Analyse" auf die sich der Artikel beruft kommt von Alliance Defending Freedom, einer christlich-konservativen Organisation, die sich gegen Abtreibung, Homoehe, eingetragene Partnerschaften, Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare und Sex Education in Schulen einsetzt.
Wikipedia: Alliance Defending Freedom
Hast du von denen eine neutrale Analyse erwartet?
Ausser Fox News und ein paar kleinerer right-wing Websites(TheDailySignal z.b, die Website der Heritage Foundation*, das sind die für die ganz spezielle Plätze in der Hölle reserviert sind) hat diesen Bericht auch niemand ernst genommen.

*Ist ja nicht so als müsste man Propganda in den USA irgendwie verbergen... Nö, die schreiben das sogar offen auf ihrer Seite.

Lies lieber das hier:
http://www.nytimes.com/2015/08/28/us/abortion-planned-parenthood-videos.html?_r=0
Da geht es um eine Analyse einer neutralen Gruppe:
The analysis was by Fusion GPS, a Washington-based research and corporate intelligence company, and its co-founder Glenn Simpson, a former investigative reporter for The Wall Street Journal.
Ausserdem, wenn die Edits die es in den Videos offensichtlich gibt, so wie CMP(die Urheber der Videos) behauptet, tatsächlich nur für "bathroom breaks and waiting periods" waren, dann könnten sie doch einfach das vollständige unbearbeitete Material veröffentlichen.



Unterm Strich haben sich die Republikaner bei dem Hearing komplett blamiert, konnten wieder nichts gegen PP vorbringen und Cecile Richards hatte Antworten auf alle ihre "Fragen."

Als besonders blöd hat sich der Republikaner Jason Chaffetz geoutet, der eine Grafik herauskramte, behauptete, das sie direkt aus den Annual Reports von PP käme, was Cecile Richards direkt verneinte. Auf der Grafik stand dann sogar die tatsächliche Quelle drauf: Americans United for Life, eine Anti-Abortion Lobbygruppe. Der Inhalt der Grafik war dementsprechend falsch.
Diesen absurden Austausch auf Video kannste dir hier angucken: http://www.msnbc.com/rachel-maddow-show/planned-parenthood-chief-embarrasses-gop-rep?cid=sm_fb_maddow
Da findest du auch einen Link zu motherjones, die sich die Mühe gemacht haben die Grafik mit korrekten Daten zu versehen, mit korrekten Daten wäre aber für die right-wing Agenda nicht mehr nützlich.


Anstatt deine Zeit mit dem nutzlosen Abfall den man auf Fox News lesen kann zu verschwenden, wie wäre es mit ein bisschen seriösem Journalismus?
Tuesday’s Planned Parenthood hearing shows why Republicans will lose on this issue
Rep. Jim Jordan, one of the most conservative members of the House, used his time shouting at Richards because she admitted at one point that she had originally “apologized for the tone and statements” in the “sting” videos that started this controversy. Apparently Jordan imagined that in making this admission, she had fallen into a trap and would now have to admit that Planned Parenthood had committed some kind of misconduct. Watching his voice get louder and louder, it seemed as though Jordan was thinking, “I’ve really got her now.” But what did he actually prove? Nothing.
Nor did any of the other Republicans. All seemed to have some very specific question they had prepared, one that was designed to produce a “gotcha” moment. But Richards didn’t have any trouble answering any of them, because the accusations that drove them aren’t all that controversial unless your starting point is that abortion is evil and so is anything in any way connected to it. That’s a position many people hold, but it isn’t a position most Americans hold, and it doesn’t actually tell you whether we should shut down the government.
https://www.washingtonpost.com/blogs/plum-line/wp/2015/09/29/todays-planned-parenthood-hearing-shows-why-republicans-will-lose-on-this-issue/


Die Republikaner haben verloren, und wenn sie wegen diesem Thema jetzt wieder einen Government Shutdown provozieren, dann wird das nicht gut für sie ausgehen. Der letzte hat ihnen schon ganzschön zugesetzt.
Macht beim Wähler einfach keinen guten Eindruck wenn man aus Trotz, weil man seinen Willen im demokratischen Prozess nicht durchsetzen konnte, den Staatsaperat lahmlegt was die Steuerzahler letztendlich Milliarden kosten kann.
Zitat von spielmitmirspielmitmir schrieb:Paul Rand ist für mich ein Kandidat
Dass seine Steuerreformen einen neuen Höhepunkt der Income Inequality einleiten würden und die amerikanische Wirtschaft nachhaltig ruinieren würden* ist dir egal?
*Siehe: Kansas und was Gov. Sam Brownback da veranstaltet hat mit seinen Tax Cuts.
http://www.theatlantic.com/politics/archive/2015/04/kansass-failed-experiment/389874/

In der Wirtschaftswissenschaft ist man sich seit langem einig, dass diese Supply Side Modelle einfach nicht funktionieren. Trickle-Down-Economics sind ein Märchen, haben nie funktioniert und werden nie funktionieren.
Der einzige Grund warum die Republikaner immer wieder davon reden ist, weil sie von reichen Menschen und Konzernen bezahlt werden, die solche Steuersenkungen gerne sehen würden.
Bei Rand Paul wäre ich mir da aber nicht so sicher, dem würde ich auch zutrauen, dass er einfach nur ein Idiot ist, der von den letzten 30 Jahren Wirtschaftswissenschaft und einfacher Geschichte nichts mitbekommen hat und deswegen tatsächlich denk eine Flat Tax wäre ein gute Idee.
Zitat von spielmitmirspielmitmir schrieb:Ich bin auch dafür das sich Regierung aus der Wirtschaft rauszuhalten hat, Warum :
Witzig, das hat Clinton auch gesagt als er damals Glass-Steagall gekippt hat. In der Sekunde als er seine Unterschrift auf die Bill gesetzt hat, hat eine Blase angefangen zu wachsen und die ist 2007 geplatzt: unsere letze saftige Finanzkrise.
Wirtschaft muss reguliert werden, denn sie hat nicht das beste für den Bürger im Sinn, sondern strebt nach kurfristigem Profit ohne Rücksicht auf Mensch, Natur oder auch sich selbst(nein, die Wall Street arbeitet nicht nachhaltig, die denken von einem Quarterly Report bis zum nächsten und keinen Tag weiter).


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

30.09.2015 um 08:06
Schaut euch im Jahr der Wahlen die Auftritte der Kandidaten an und wieviele Hollywoodstars und Popstars sie bei den Wahlveranstaltungen unterstützen, dann wisst ihr wer gewinnt, ich hatte mal gelesen schon vor Jahren, das ca. 30.000 Menschen in den USA entscheiden wer The Next President wird, halt meistens bekannte gesichter und Stars, weil viele als Idole wahrgenommen werden und die Amis sich dann dran halten.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

04.10.2015 um 20:53
Wenn es mit der Präsidentschaft nicht klappen sollte, kann The Donald ja in die europäische Politik wechseln.
Asked by NBC's Chuck Todd if the Middle East would be more stable with Gaddafi and Saddam in power, Trump replied, "Of course it would be."
http://www.reuters.com/article/2015/10/04/us-usa-election-trump-idUSKCN0RY0NS20151004


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.10.2015 um 15:26
Donald Duck........äh.......Trump ist auch nicht schlechter als die übrigen Kandidaten. Sein Unteschied besteht darin, daß er nach einer Wahl nicht seinen Spendern "verpflichtet" ist, sprich, denen Posten vergeben muss für ihre Wahlkampfspenden.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.10.2015 um 15:33
@1.21Gigawatt
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb am 30.09.2015:Wirtschaft muss reguliert werden, denn sie hat nicht das beste für den Bürger im Sinn, sondern strebt nach kurfristigem Profit ohne Rücksicht auf Mensch, Natur oder auch sich selbst
Da ist mir gleich das hier in den Sinn gekommen:
south-park-s13e03c04-water-bread-and-marOriginal anzeigen (1,2 MB)


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.10.2015 um 17:25
@smokingun
Zitat von smokingunsmokingun schrieb am 22.09.2015:dazu noch meine vorsichtige meinung : rubio hat sein peak bereits erreicht,woher soll der noch mehr stimmen kriegen ?
Hmm
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb am 22.09.2015:Meiner Meinung nach könnte nur Rubio Bush noch gefährlich werden.
"Koch brothers eyeing Marco Rubio for nearly $1B campaign contribution"
http://www.nydailynews.com/entertainment/gossip/confidential/koch-brothers-eyeing-marco-rubio-1b-campaign-gift-article-1.2388015
http://politicalwire.com/2015/10/08/koch-brothers-eye-marco-rubio-for-1-billion-prize/

Am Ende werden die Koch Brothers den Kandidaten der GOP bestimmen.

Wenn Bush es nicht hinbekommt sich als Spitzenkandidat zu etablieren wird Rubio seinen Platz einnehmen. Rubio ist Establishment pur und erreicht die für die GOP wichtigen Hispanics.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

09.10.2015 um 06:54
trump ist wirklich ein entertainer! :D

https://www.youtube.com/watch?v=uEiWSd--txE


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

09.10.2015 um 17:10
@1.21Gigawatt

danke für die info. es wird aber schwer werden da noch mehr hispanier hinter sich zu sammeln , die meisten latinos wählen eher demokratisch so fern sie überhaupt wählen oder eingetragen werden .wegen Trump haben sich auch die anderen kandidaten mit hochschaukeln lassen in der anti stimmungsmache .der verlust der hispanischen wähler ist ein kern problem der republikaner , dieses lässt sich nicht mit einem Rubio ausmerzen der nun exil kubaner hinter sich scharrt die gegen die kubapolitik sind. Es gibt schon auch einige seltsame wähler die paradoxerweise kandidaten bevorzugen dessen politik ihnen eigentlich eher schadet aber ob die quantität relevant genug ist für Rubio wage ich zu bezweifeln und wie er die bei trumps oder Bushs Anhänger abgraben soll erst recht .


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

09.10.2015 um 17:41
die hispanier werden den schlüssel sein damit Hillary gewinnt




the demographics mean the 2016 presidential race is the Democrats' to win.

"You can't lose African-Americans by 87 points, Hispanics by 44 points, Asians by 47 and minorities overall by huge margins and have a realistic expectation of winning anymore," Cook said. "Mitt Romney got 59 percent of the white vote. Nobody's ever gotten 59 percent of the white vote and lost, but Mitt Romney lost by 4 points."


http://www.usnews.com/news/blogs/data-mine/2015/10/06/hispanics-could-play-huge-role-in-the-2016-elections (Archiv-Version vom 08.10.2015)


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

12.10.2015 um 07:55
«Ich habe immer gedacht, dass Merkel diese grosse Führungsperson ist», erklärte Trump. Was sie nun in Deutschland getan habe, «ist verrückt. Es ist verrückt.»
http://www.srf.ch/news/international/trump-merkels-politik-ist-verrueckt
:F


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

12.10.2015 um 08:27
@smokingun
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:die hispanier werden den schlüssel sein damit Hillary gewinnt
Hilary wird niemals im Leben Präsidentin werden. Nicht in diesem Leben.
Ich wage zu behaupten, die wird nicht mal die Kandidatin der Demokraten.

Das was Hilary da mit ihren Emails angestellt hat, hat für andere schon für Knast gereicht.
Obama hat sie davon befreit, die Demokraten haben da ziemliche Vetternwirtschaft betrieben.
Wenn die Partei nicht ihr Gesicht verlieren will, können sie Hilary nicht aufstellen.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

12.10.2015 um 11:25
ich mag den trump und ich hoff der wird gewählt. wäre ein Gewinn für Amerika


2x zitiertmelden