Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Donald Trump: 45. Präsident der USA

23.477 Beiträge, Schlüsselwörter: USA

Donald Trump: 45. Präsident der USA

29.01.2016 um 13:04
O.G. schrieb:WTF sowas kann man doch nicht als Präsidentschaftskandidat sagen.
Und sowas zeigt mal wieder wie irre der Type ist.
Das zeigt sein Selbstbewusstsein.
Trump lässt sich nichts vormachen und doesn't afraid of anything.


melden
Anzeige

Donald Trump: 45. Präsident der USA

29.01.2016 um 13:53
@Durchfall
Ich Wette mit dir wenn sowas ein "Youtube-Star" gesagt hätte.
--> „Ich könnte jemanden erschießen und würde trotzdem keine Subscriber verlieren“

Was denkst du was hätte die Polizei in den USA gemacht, in eine Land in dem es fast jedes Monat "Irre öffentlich"
Rumballern und Menshen erschiessen ?


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

29.01.2016 um 14:25
@O.G.
Ich denke sie hätten nichts gemacht.
In den USA ist man da liberaler, wenn es darum geht kontroverse Dinge öffentlich zu sagen.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

30.01.2016 um 12:31
Name: Donald Trump
Probleme: Er ist rassistisch, fremdenfeindlich, respektiert nicht die Religionsfreiheit und Demonstrationsfreiheit (Vorallem im Fall Hamid)
Diagnose: Zu viel Geld im A**** und Dummheit :D


Ne mal ehrlich. Sollte ich einigen Medienberichten (va vom Spiegel) glauben, dürfte ich daran zweifeln, ob er überhaupt Präsident sein darf.
1. Er hat Wirtschaftswissenschaften studiert aber nie Politikwissenschaften. D.h. er hat möglicherweise mangelnde Ahnung von Politik.

2. Ich persöhnlich kritisiere seine Vorgehensweise gegenüber Hamid in Charlotte stark. Vorallem die Aktion mit dem gelben Stern in dem "Muslim" steht, finde ich fragwürdig. Auch die Forderung, Muslimen vorrübergehend Einreiseverbot geben zu wollen ist diskriminierend und verstößt gegen die Amerikanische Verfassung. (Auch wenn in den letzten 70 Jahren sehr häufig gegen diese Verfassung verstoßen wurde).

3. Die Pläne, eine Mauer an der Grenze zu Mexiko zu bauen, weil ja Mexikanische Flüchtlinge (In Trumps Worten :"Vergewaltiger") über die Grenze kämen, ist auch fragwürdig.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

30.01.2016 um 12:32
DerVorleser schrieb:Er ist rassistisch, fremdenfeindlich, respektiert nicht die Religionsfreiheit und Demonstrationsfreiheit
Das stimmt nicht. Er hat ein gutes Verhältnis zu den Schwarzen und den Mexikanern beispielsweise.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

30.01.2016 um 12:34
@Durchfall

Wieso will er Verhindern, dass Flüchtende aus einem der ärmsten Länder der Welt in eines der Reichsten Länder der Welt kommen, um zu Leben?


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

30.01.2016 um 12:36
DerVorleser schrieb:Er hat Wirtschaftswissenschaften studiert aber nie Politikwissenschaften. D.h. er hat möglicherweise mangelnde Ahnung von Politik.
Nun, kann aber vom Vorteil sein ….


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

30.01.2016 um 12:37
@DerVorleser
Das macht das arme Land auch nicht reicher.
Sollen alle armen Leute einfach in die USA kommen.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

30.01.2016 um 12:40
@Durchfall

Ja gut das Land nicht aber es dezimiert die Armut auf der Welt um ein kleines Stück :)


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

30.01.2016 um 12:41
@spielmitmir

Inwiefern?


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

30.01.2016 um 12:47
@DerVorleser
Also, ich bin sicherlich kein Fan von Donald Trump, jedoch hat er einen gewaltigen Vorteil, er hat wirkliche verdammte Ahnung wie man Global wirtschaftlich operiert, sicherlich mit Daddys Hilfe aber …. Wäre mal interessant zusehen, ob das nicht eine bessere Alternative ist zu dem üblichen Politiker.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

30.01.2016 um 13:50
@spielmitmir
Die Politik soll ein Land aber nicht nach rein wirtschaftlichen Gesichtspunkten lenken, das wäre sonst eine ziemliche Katastrophe.
Und ein Präsident, der Muslime für ein Sicherheitsrisiko hält, der 11Millionen Immigranten zurückschicken möchte u.s.w., der macht exakt das, was einige in Deutschland an Politikern so beklagen: Er spaltet sein Land.
Man einigt ein Land nicht, indem man alle rauswirft, die einem nicht in den Kram passen.
"Interessant"? Ja, so interessant wie es ein Orban ist - nur noch viel interessanter, weil es unmittelbar Auswirkung auf die Weltpolitik hat, wenn man ein solches Versuchskaninchen zum amerikanischen Präsidenten macht.
Bloß möchte wohl niemand die Folgen tragen.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

30.01.2016 um 14:02
Durchfall schrieb:In den USA ist man da liberaler, wenn es darum geht kontroverse Dinge öffentlich zu sagen.
Aber nur solang man dabei keine Nippel sieht! :troll:


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

30.01.2016 um 14:05
FF schrieb:Die Politik soll ein Land aber nicht nach rein wirtschaftlichen Gesichtspunkten lenken, das wäre sonst eine ziemliche Katastrophe.
Geopolitisch auch wirtschaftliche Ziele verfolgt so gut wie jede führende Nation, sollte es sich nur darauf beschränken stimme ich dir zu und hier ist Donald Trump eher ungeeignet.
Ein bissi würzen mit Sozialer Politik und weniger Kriege „besser keine mehr“ halte ich für prima.
FF schrieb:Und ein Präsident, der Muslime für ein Sicherheitsrisiko hält, der 11Millionen Immigranten zurückschicken möchte u.s.w., der macht exakt das, was einige in Deutschland an Politikern so beklagen: Er spaltet sein Land.
Da stimme ich dir völlig zu !
Ist halt ne große TV Show und Donald lenkt die Kameras auf sich …
FF schrieb:"Interessant"? Ja, so interessant wie es ein Orban ist - nur noch viel interessanter, weil es unmittelbar Auswirkung auf die Weltpolitik hat, wenn man ein solches Versuchskaninchen zum amerikanischen Präsidenten macht.
Bloß möchte wohl niemand die Folgen tragen.
In Amerika wird über solche Thema eben anders diskutiert
Warum Deutschland immer meint andere zu sagen über was die reden und diskutieren dürfen hmmm ob das so richtig ist.
Diskussionen sind Wichtig … Kritik ist wichtig ….


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Donald Trump: 45. Präsident der USA

30.01.2016 um 14:05
@pyre
Daumen hoch.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

30.01.2016 um 14:06
Durchfall schrieb:Das stimmt nicht. Er hat ein gutes Verhältnis zu den Schwarzen und den Mexikanern beispielsweise.
Ja, solange sie da bleiben wo sie herkommen oder seinen Rasen mähen.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

30.01.2016 um 14:06
Im Spiegel ist heute ein Bericht über Rose Hamid , das ist die Moslemin die aus der Trump-Veranstaltung geworfen wurde ....

http://www.spiegel.de/politik/ausland/rose-hamid-die-muslimin-die-sich-mit-trump-angelegt-hat-a-1074809.html


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Donald Trump: 45. Präsident der USA

30.01.2016 um 14:10
@FF
FF schrieb: Die Politik soll ein Land aber nicht nach rein wirtschaftlichen Gesichtspunkten lenken, das wäre sonst eine ziemliche Katastrophe.
Gerade Deutschland ist da das beste Gegenbeispiel. Wie nannten wir uns doch lange und stolz selbst "Die Deutschland AG". ;)
Eine Katastrophe gab es auch nie und Migration fand auch statt und zwar aus ausschließlich wirtschaftlichen Gründen. Und die Ackermänner, Pierchs, Porsches und Co zeigen, dass Deutschland bis vor wenigen Monaten sehr wohl nahezu nach wirtschaftlichen Vorgaben regiert wurde. Auch das gigantische Vermögensgefälle von arm zu reich, ist dafür ein Indiz.
FF schrieb: Und ein Präsident, der Muslime für ein Sicherheitsrisiko hält, der 11Millionen Immigranten zurückschicken möchte u.s.w., der macht exakt das, was einige in Deutschland an Politikern so beklagen: Er spaltet sein Land.
Er will ja gar nicht alle Immigranten rauswerfen, sondern nur die muslimischen. Und damit spaltet er die USA ganz sicher nicht, sondern das ist genau das, was die meisten Amerikaner möchten, egal ob farbig, oder weiß, egal ob republikanisch oder demokratisch.
FF schrieb: Man einigt ein Land nicht, indem man alle rauswirft, die einem nicht in den Kram passen.
In der Sowjetunion unter Stalin und in Maos China hat das ganz gut funktioniert. Allerdings hat man es in den beiden Fällen ja nicht beim Rauswerfen oder umsiedeln belassen, sondern massenhaft Menschen exekutiert. So gesehen, ist Trump ja noch human. :D
FF schrieb: "Interessant"? Ja, so interessant wie es ein Orban ist - nur noch viel interessanter, weil es unmittelbar Auswirkung auf die Weltpolitik hat, wenn man ein solches Versuchskaninchen zum amerikanischen Präsidenten macht.
Bloß möchte wohl niemand die Folgen tragen.
Interessant ist dennoch alle Male. Denn auch ein Donald Trump wird in Washington nicht einfach tun und lassen können, was er will, sondern sich dem Apparat und den politischen/diplomatischen Gegebenheiten anpassen müssen.
Ich persönlich denke die beiden Bush Präsidenten waren weit gefährlicher für die Welt, als Trump. Daher ist es auch gut wenn der dritte Bush, Jeb Bush, keinerlei Land sieht bei den Vorwahlen.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

30.01.2016 um 14:17
@spielmitmir
Ich habe überhaupt nicht darüber geschrieben, dass man über irgendwas nicht diskutieren sollte. Was Trump äussert, ist aber nicht Kritik, sondern Hetze und Polemik.
"Mit ein Bissen sozial" ... Hat er sich denn schonmal geäußert, wie er das mit den Krankenversicherungen, der Kriminalitätsrate und der total maroden Infratstruktur vorstellt, oder Erschöpfen sich die Pläne zu Staatsausgaben im Bau der Mauer nach Mexiko?
Für was ist Trump denn geeignet, wenn Du mir zustimmst, und was macht ihn zu einem "interessanten" Politiker?
Glaubst Du etwa, er wäre ehrlicher, weil er nicht Politik studiert hat? Dann beschäftige Dich mal mit dem, was heute in Großen Wirtschaftsbetrieben in den Führungsetagen passiert, und wie man da mit Kollegen umgeht. Wie man die Produkte verkauft, mit Kunden umgeht, und ob da langfristiger geplant wird. Vielleicht erklärt sich damit Trumps Hemdsärmligkeit, die er sich in seiner Position leisten kann, aber es macht in weißgott nicht zu einem Politiker ... Geschweige denn zu einem guten.


melden
Anzeige

Donald Trump: 45. Präsident der USA

30.01.2016 um 14:17
@spielmitmir

Trumps Expertise, wenn man sie so nennen will, ist in aller erster Linie Betriebswirtschaftlicher Natur.

Wir haben hier schon vorher diskutiert, dass diese Expertise kaum als sakrosant zu sehen ist. Denn erstens hat er mehrere Betriebe in die Pleite geführt und zweitens ist der Zuwachs seines Vermögens kaum mehr als durchschnittlich angesichts seines Startkaptitals.

Das hilft ihm aber in keinster Weise weiter.

Länder arbeiten nämlich nicht betriebswirtschaftlich sondern volkswirtschaftlich. Da greifen komplett andere Gesetzmäßigkeiten. Beispielsweise ist für einen Betrieb Infrastruktur, eine reine Unterstützung der Geschäftsprozesse und wird auf das nötigste Beschränkt. Die Infrastruktur eines Landes dagegen ist für sein Funktionieren unabdingbar.
Betriebswirtschaftliche Planung ist kurzfristig, volkswirtschaftliche extrem langfristig. Betriebe versuchen Monopole zu erreichen, Volkswirtschaften müssen sie für das größere Wohl und eine ideale Verteilung der Ressourcen nach Möglichkeit verhindern.

Selbst also wenn man seine wirtschaftliche Expertise in seinem Feld, unfairerweise über den grünen Klee loben will, würde ihm das als Präsident in keinster Weise weiterhelfen. Er wäre ebenso auf Berater angewiesen wie jeder andere Präsident in diesem Feld.

Weiterhin machen Präsidenten keine Deals in der Hinsicht, dass sie den Preis von Halbfertig-Erzeugnis X um 10% drücken oder so. Sie schaffen Bedingungen, repräsentieren und deligieren an den, der die Aufgabe am Besten versteht.
Miserable Bedingungen also für einen Egomanen, der sich selber für jede Aufgabe als den besten Mann sieht.


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt