Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Donald Trump: 45. Präsident der USA

35.528 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Amerika, Politiker ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.06.2017 um 16:32
@Deep_Throat_V2
Zitat von Balthasar70Balthasar70 schrieb:Trump versprach solche Arbeitsplätze in die USA zurückholen.
War wohl nichts.
Hast du das gelesen?
Zitat von Deep_Throat_V2Deep_Throat_V2 schrieb:Und du solltest die Links erst mal lesen, bevor du was von "selbst schwächen" schreibst.
Den Tonfall kannst du dir sparen...


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.06.2017 um 16:34

Bevor das hier eskaliert. Lasst bitte die persönlichen Untertöne aussen vor.




melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.06.2017 um 16:36
@mistaz

Ach so, du hast dich lediglich auf den persönlichen, schnippischen Komentar eines Users reagiert und nicht auf den Artikel. Das konnte ich ja nicht wissen.
Ändert nichts daran, dass die Entscheidung von Ford mit Trump nix zu tun hat.
Darum hat sich die USA auch nicht "selbst geschwächt". Das ist halt einfach falsch und das muss ich dir dann halt auch mitteilen.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.06.2017 um 16:45
Nicht die USA haben sich selbst geschwächt.

Wie ein anderer User bereits schrieb. Trump hat versprochen solche Arbeitsplätze zurück zu holen...hat er in dem Fall nicht geschafft.
Zitat von Deep_Throat_V2Deep_Throat_V2 schrieb:Ändert nichts daran, dass die Entscheidung von Ford mit Trump nix zu tun hat.
Aber es hätte auch stehen können: Ford hat sich aufgrund der guten Politik von Trump dazu entschieden die Produktion in die USA zu verlagern.

Aber stimmt. So richtig geschwächt hat sich Donnie nicht da ja mittlerweile jeder weis was zu erwarten ist.
Nur Scheiße. Die restlichen Fanboys werden, komme was wolle, an ihm festhalten.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.06.2017 um 16:50
@mistaz @Deep_Throat_V2
Aber stimmt so richtig geschwächt hat sich Donnie nicht da ja mittlerweile jeder weis was zu erwarten ist.
Nur Scheiße. Die restlichen Fanboys werden, komme was wolle, an im festhalten.
hat er doch......wer ist sein Feind Nummer eins im Wirtschaftskrieg.....richtig China und die Verlagerung der Produktion und Buau einer Fabrik stärkt China und schwächt damit indirekt Amerika....und weniger Arbeitsplätze in Mexiko bedeutet auch noch mehr Arbeitslose ...und die wollen wo hin ?


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.06.2017 um 16:52
Der derzeitige Präsident der USA ist ja nicht bei allen besonders beliebt.

Ist zwar nicht gut für ihn, seine politischen Gegner die Demokraten sind anscheinend in weiten Bevölkerungskreisen auch nicht beliebt.

Hier ein Ausschnitt aus einem Bericht von ntv.de:

In inzwischen vier Nachwahlen hatten sie versucht, den Republikanern angestammte Sitze im Abgeordnetenhaus streitig zu machen - vergebens. Selbst als sich in Montana der Republikaner-Kandidat am Abend vor der Wahl mit einem Reporter prügelte, konnten die Demokraten nicht entscheidend punkten. In Georgias 6. Wahldistrikt boten sie sogar eine für einen einzelnen Wahlbezirk bisher nie dagewesene Summe für den Wahlkampf ihres Hoffnungsträgers Jon Ossoff auf. Es half alles nichts. Auch der junge Ossoff konnte nicht in die republikanische Phalanx einbrechen.

Hier der Link zum Bericht auf ntv.de:
http://www.n-tv.de/politik/Gegen-Trump-zu-sein-reicht-nicht-article19900679.html

Die Demokraten sollten sich langsam mal etwas einfallen lassen wenn sie bald wieder an die Macht kommen wollen.


Venerdi


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.06.2017 um 16:52
@querdenkerSZ

Ja. Alles richtig was du Schreibst. Hatte ich so ähnlich auf der vorigen Seite geschrieben.

Mit nicht geschwächt meinte ich in diesem Fall seine Glaubwürdigkeit. Die ist ja eh im Arsch.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.06.2017 um 16:53
Zitat von mistazmistaz schrieb:Aber stimmt. So richtig geschwächt hat sich Donnie nicht da ja mittlerweile jeder weis was zu erwarten ist.
Nur Scheiße. Die restlichen Fanboys werden, komme was wolle, an ihm festhalten.
In diesen Satz kann man Trump mit Obama tauschen und er wäre genau so richtig :)

In Trumps Amtszeit sind über eine hlabe Million Arbeitslätze geschaffen worden. Die Arbeitslosenquote ist niedriger als zu besten Obama Zeiten. Eine Arbeitslosenquote von 4,4 gilt als Vollbeschäftigung. Ist das nun sein Verdienst? Vermutlich nicht.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.06.2017 um 16:55
Ich kann mir vorstellen, dass eine neue Partei in der USA auch gut punkten könnte, wenn sie vernünftige Programme anbieten, die das einfache Volk auch interessieren ...

Macron hat es vorgemacht, wie man 'Etablierte' düpiert. Sanders könnte sich mit seinen Getreuen auch mal 'selbstständig' machen ... In dem momentanen Zustand ähneln die US-Demokraten den Sozis in Frankreich ...


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.06.2017 um 16:57
@Deep_Throat_V2

Niedrigere Arbeitslosenquote ist weder ein Zeichen für gestiegene Lebensqualität noch für gute Politik. Zumindest nicht zwangsläufig.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.06.2017 um 16:58
Zitat von Deep_Throat_V2Deep_Throat_V2 schrieb:Eine Arbeitslosenquote von 4,4 gilt als Vollbeschäftigung.
Mal ganz abgesehen davon wer Präsident oder Bundeskanzlerin ist, DAS ist doch sowieso eine üble Verarsche.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.06.2017 um 16:59
@Deep_Throat_V2
In Trumps Amtszeit sind über eine hlabe Million Arbeitslätze geschaffen worden. Die Arbeitslosenquote ist niedriger als zu besten Obama Zeiten. Eine Arbeitslosenquote von 4,4 gilt als Vollbeschäftigung. Ist das nun sein Verdienst? Vermutlich nicht.
Trump hat die Arbeitslsoenquote bsiher von 4,7 auf 4,4 % gedrückt....bei seinen ersten Berichten darüber ware die 4,/ % schon Vollbeschäftigung........die selben 4,7 % die es zuletzt bei Obama gab und die unter ihm Massenarbeitslosigkeit waren......
Übrigens schon seid 2010 nahm die Arbeitslosigkeit unter Obama konstant ab...


https://de.statista.com/statistik/daten/studie/17332/umfrage/arbeitslosenquote-in-den-usa/


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.06.2017 um 17:08
Die niedrige Arbeitslosenquote ist nur EINS von 4 Anzeichen, mit denen man wirtschaftlichen Erfolg misst (Deutschland hat da noch den Außenhandelsüberschuss).

Ein Merkmal alleine sagt wirklich nicht viel aus ...

Dass die Arbeitslosenquote um 0,3 % sinkt, kann übrigens auch saisonale Gründe haben. Im Sommer sind für gewöhnlich mehr Leute beschäftigt als im Winter ...


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.06.2017 um 17:13
Die sinkende Quote ist nicht nur schon seit Jahren so ausserdem ist es Frühjahr gewesen da nimmt die Arbeitslosenquote immer ab egal wer regiert...Farmer ; Gartenbaubetriebe, Hoch-Tief- und Strassenbau stellen wieder ein , dazu die Saisonkräfte für die Gastronomie...


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.06.2017 um 17:23
Donald Trump ist so toll...manche Amerikaner sind so reich...sie können ihren Zahnersatz selber zahlen weil sie ZWEI Jobs haben !!!11!!!

#finkabautit #ohbamaissatan #dankemerkel


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.06.2017 um 18:12
https://kurier.at/politik/ausland/behoerden-russische-hacker-griffen-wahlsysteme-in-21-us-staaten-an/271.063.990

Nicht schlecht - 21 US-Bundesstaaten sollen 2016 von den Russen mittels Hackens angegriffen worden sein. Bekannt ist die Einflussnahme auf die Wahlen in Arizona und Illinois.

Arizona: Trump: 48,67 %, Clinton: 45,13 %
Illinois: Clinton: 55,83 %, Trump: 38,76 %

Also wenn die Republikaner jetzt nicht reagieren, ist denen eine demokratische Wahl so was von egal.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.06.2017 um 18:13
Zitat von venerdivenerdi schrieb:Der derzeitige Präsident der USA ist ja nicht bei allen besonders beliebt.

Ist zwar nicht gut für ihn, seine politischen Gegner die Demokraten sind anscheinend in weiten Bevölkerungskreisen auch nicht beliebt.
Ach tatsächlich? Wenn ich die Zahlen von den Nachwahlen betrachte, komme ich zu einem anderen Ergebnis:

Wahlergebnisse der demokratischen/republikanischen Kandidaten (in Klammern die Ergebnisse der letzten Wahlen)

Kansas 4. Distrikt           : 45,7% (29,6%)     /   52,5% (60,7%)
Montana                       : 40,6% (40,4%)     /   49,9% (56,2%)
South Carolina 5. Distrikt: 47,9% (38,7%)     /   59,2% (51,1%)
Georgia 6 .Distrikt          : 48,1% (38,8%)     /   51,9% (61,7%)

Richtig, den Demokraten ist es in keinem Fall gelungen, den Sitz für sich zu gewinnen, aber das sind alles tiefrote Bezirke und ich sehe da trotzdem einen eindeutigen Trend. Jedenfalls sind die Demokraten nicht unbeliebter geworden.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

22.06.2017 um 04:53
Es geht nicht allein darum, ob Donald Trump gut ist oder schlecht. Es geht erst einmal darum, ob er zu Recht als Präsident der Vereinigten Staaten auf seinem Stuhl sitzt.

Genau da setze ich extreme Fragezeichen, wenn man sieht, auf welchen Betriebssystemen viele Wahlcomputer liefen, dass einige von ihnen nicht einmal einen Papierbeleg auswarfen (Kontrolle & Nachzählen) und dass es auf der Gegenseite Geheimdienste mit der Motivation gab, die Wahlen zu stören.

Nicht ein Impeachment-Verfahren gegen Trump wäre ein geeignete demokratisches Mittel, sondern die Überprüfung der Wahl selber.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

22.06.2017 um 05:07
In Anschluss an die Vorredner/-schreiber möchte ich mal folgende Links pasten:

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/us-wahlcomputer-so-angreifbar-sind-die-uralt-rechner-a-1123993.html
https://www.heise.de/tp/features/USA-Misstrauen-in-die-Wahlcomputer-und-in-die-Technik-3305569.html
https://www.golem.de/news/us-praesidentschaftswahl-unsichere-wahlcomputer-bleiben-ein-problem-1611-124289.html
https://www.shz.de/deutschland-welt/politik/us-wahl-gehackt-computerexperten-zweifeln-an-donald-trumps-sieg-id15427981.html


Man muss einfach wissen, dass Windows 2000 nicht mehr der allerneueste Reißer auf dem OS-Markt ist.
Die Hardware ist auch nicht mehr ganz proper und an einigen Computern im Verarbeitungsprozess hängt das Internet dran.

Einige der genannten Vorwürfe sind heute nicht mehr frisch, aber an den Compis muss sich etwas ändern, sonst: Papier.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

22.06.2017 um 08:34
Nach jeder Wahl die gleiche Leier. Statt einfach mal zu sagen: "Ok, mein Gegner hat gewonnen, damit muss ich jetzt leben" wird nur rum geheult wie unfair die Welt ist, die dumm die Menschheit ist, weil man den Weg zur "Wahren Partei" noch nicht gefunden hat und überhaupt ist es alles nur Betrug.
Wenn Hilary gewonnen hätte, würde man dann hier heute auf Allmy auch lesen wie scheisse die Wahlcomputer sind und dass die Russen sich da ganz bestimmt rein gehackt haben?

Für all diese Theorien gibt es KEINEN, aber wirklich GAR KEINEN stichfesten Beweis. Und darum gehören diese Theorien auch in den Verschwörungs-Bereich.
Denn es ist nichts anderes als eine Verschwörungstheorie.


1x zitiertmelden