Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

US-Bombadierung von Krankenhaus Kriegsverbrechen?

186 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Afghanistan, Taliban, Bomben, Army

US-Bombadierung von Krankenhaus Kriegsverbrechen?

15.10.2015 um 20:52
Aber sicher gab es dort Göttliche Fürer, zumindest auf der Achsenseite, war es um schönen Kult gedreht.

in Japan noch viel Schlimmer.


melden
Anzeige

US-Bombadierung von Krankenhaus Kriegsverbrechen?

15.10.2015 um 21:11
@Fedaykin

Hmmm, also Rom / Hinduismus / Buddhismus hielt sich soweit ich informiert bin aus dem Zweiten Weltkrieg raus.


melden

US-Bombadierung von Krankenhaus Kriegsverbrechen?

15.10.2015 um 23:36
Es gibt viele Relgionsartige Kulte, auch abseits der Relgion.

Vielleicht sollte man das ganz mal Weiterfassen als es nur auf Eingetragene Religionen zu begrenzen.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US-Bombadierung von Krankenhaus Kriegsverbrechen?

16.10.2015 um 00:26
TristansMinne schrieb:Hmmm, also Rom / Hinduismus / Buddhismus hielt sich soweit ich informiert bin aus dem Zweiten Weltkrieg raus.
vor allem rom....
ich lach mich schlapp.


melden

US-Bombadierung von Krankenhaus Kriegsverbrechen?

16.10.2015 um 00:38
@pere_ubu

Nur ein paar wenige Beispiele:
Pius hielt dagegen an der politischen Neutralität fest und ließ offen, auf welcher Seite im Kriegsfall Recht und Moral stünden.
Am 27. November 1940 publizierte das Heilige Offizium einen Dekretsentwurf, der die seit Januar 1940 laufende „Aktion T4“ – die vom NS-Regime angeordnete Ermordung Kranker und Behinderter – als „unmenschliches und frevelhaftes Verbrechen“ verurteilte.
Pius XII. unterließ es nicht, den Bischöfen in Deutschland Mut zuzusprechen, ihrerseits für die Menschlichkeit einzustehen und sich nicht durch den Gedanken an einen „Vaterlandsverrat“ davon abhalten zu lassen. Er ermunterte sie sogar, in einzelnen Fragen ihre Stimme zu erheben.
Wikipedia: Pius_XII.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US-Bombadierung von Krankenhaus Kriegsverbrechen?

16.10.2015 um 00:54
um nur mal 2 sogar katholische professoren zu wort kommen zu lassen:

Die Religionen ergreifen Partei . . .
AM 1. September 1939 marschierte Deutschland in Polen ein und löste damit den Zweiten Weltkrieg aus. Drei Wochen später brachte die New York Times die Schlagzeile: „Deutsche Soldaten von Kirchen angefeuert“. Haben deutsche Kirchen wirklich Hitlers kriegerische Aktionen unterstützt?
Friedrich Heer, katholischer Professor für Geschichte an der Universität Wien, räumt ein: „In der harten Realität deutscher Wirklichkeit rückten Kreuz und Hakenkreuz immer enger zusammen, bis das Hakenkreuz von den Türmen der deutschen Dome seine Siegesbotschaft verkündete, Hakenkreuzfahnen sich eng um die Altäre scharten, katholische und evangelische Theologen, Pfarrer, Kirchenmänner, Staatsmänner den Bund mit Hitler begrüßten.“
Dem katholischen Professor Gordon Zahn zufolge unterstützten Kirchenobere uneingeschränkt Hitlers Kriegsbestrebungen. Er schrieb, daß „der deutsche Katholik, der bezüglich seines Dienstes in Hitlers Kriegen zu seinen religiösen Oberen um geistlichen Rat und geistliche Führung emporsah, im Grunde dieselben Antworten erhielt, die er vom Machthaber selbst erhalten hätte“.


vatikan-nazi-regime

obdrein wurden in jeder nation katholiken und evangelische jeweils von ihren pfarrern und priestern dazu angehalten jeweils für gott UND (ihr) vaterland zu kämpfen :

im klartext:
die kirchen forderten ihre "schafe" dazu auf ,sich gegenseitig umzubringen , da es auf jeder seite katholiken und evangelische gab.
TristansMinne schrieb:Hmmm, also Rom / Hinduismus / Buddhismus hielt sich soweit ich informiert bin aus dem Zweiten Weltkrieg raus.
sprich man lieber von desinformiert sein ....

sorry ,eigentlich ja offtopic hier .


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US-Bombadierung von Krankenhaus Kriegsverbrechen?

16.10.2015 um 01:00
@TristansMinne


und da du grad von papst pius schriebst.

er hat hitler , der selbst katholisch war , nicht exkumminiziert , das hat die katholische kirche auch bis heute noch nicht.

soviel noch zu deiner "nichtbeteiligung roms" am 2. weltkrieg.


melden

US-Bombadierung von Krankenhaus Kriegsverbrechen?

16.10.2015 um 01:43
Die Rede war von Pius XII, nicht Pius XI. Er war das oberste Haupt von Rom während der Kriegszeit.
Und dieser verurteilte jegliche menschenfeindliche / Kriegstreiberische Handlungen des 3. Reiches. Punkt.

Klar wurde der Glaube für das 3. Reich von deutschen Bischöfen instrumentalisiert und Rom schaute dabei in seiner Passivität nur zu. Rom hielt sich während des Zweiten Weltkriegs ganz einfach raus. Daher wurde Hitler auch nicht exkommuniziert. Was wiederum sehr zu verachten ist.
pere_ubu schrieb:sprich man lieber von desinformiert sein ....
Vielen Dank für deine Freundlichkeit.

Ich stoppe an dieser Stelle, es ist wirklich zu Off-Topic geworden.


melden
crastro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US-Bombadierung von Krankenhaus Kriegsverbrechen?

17.10.2015 um 10:26
Der Glaube wird immer instrumentalisiert, wems grade nützt.

Das ist doch das Schöne daran......................für diejenigen, die das benutzen.


melden

US-Bombadierung von Krankenhaus Kriegsverbrechen?

20.10.2015 um 18:27
Oh Mann, die könnens einfach nicht lassen, sich zu "irren"
Erst beschoss US-Militär die Klinik in Kundus, weil es darin afghanische Talibankämpfer vermutete, jetzt durchbrach ein Stoßtrupp das verschlossene Eingangstor:

Irrtümlich habe man angenommen, auf dem Gelände des Krankenhauses der Organisation Ärzte ohne Grenzen befinde sich kein medizinisches Personal, sagte ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums.
Mit der Aktion verstieß das US-Militär gegen eine Vereinbarung mit Ermittlern, wonach Ärzte ohne Grenzen vor derartigen Besuchen informiert werden muss. Die Hilfsorganisation reagierte entrüstet. "Durch ihr unangekündigtes und erzwungenes Eindringen wurde Eigentum beschädigt, potenzielle Beweise zerstört und Stress und Furcht ausgelöst", hieß es in einer Stellungnahme.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-10/afghanistan-kundus-klinik-beschuss-tor-gerammt

passend dazu ein kopfschüttelnder Beitrag eines Satiremagazins:
Es ist ein weiterer Sieg im Kampf gegen den weltweiten Aktivismus. Streitkräften der Vereinigten Staaten ist es am Wochenende gelungen, der internationalen Organisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) in Afghanistan durch einen Luftangriff schweren Schaden zuzufügen. Nach aktuellem Stand wurden dabei 22 Menschen getötet, darunter zahlreiche MSF-Mitglieder.

Bei den Médecins sans Frontièrs handelt es sich um eine radikalhumanitäre Gruppierung, die international operiert und in nahezu alle bewaffneten Konflikte weltweit involviert ist. Ihre Mitglieder sind meist ausgebildete Spezialisten, die einer Heilslehre namens Medizin anhängen und es vor allem auf verletzte und hilflose Zivilisten abgesehen haben.
http://www.der-postillon.com/2015/10/usa-gelingt-wichtiger-schlag-im-krieg.html


melden

US-Bombadierung von Krankenhaus Kriegsverbrechen?

20.10.2015 um 19:13
@catman
catman schrieb:Irrtümlich habe man angenommen, auf dem Gelände des Krankenhauses der Organisation Ärzte ohne Grenzen befinde sich kein medizinisches Personal, sagte ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums.
Was auch nicht verwunderlich ist, hat MSF doch grossmundig verkündet das sie Kundus verlassen hätten... schon eine komische Organisation diese Ärzte ohne Grenzen.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-10/aerzte-ohne-grenzen-kundus-afghanistan-barack-obama
7. Oktober 2015

Ärzte ohne Grenzen hat ihre Mitarbeiter inzwischen aus Kundus abgezogen. Das Krankenhaus sei vollkommen zerstört, teilte die Organisation mit.


melden

US-Bombadierung von Krankenhaus Kriegsverbrechen?

20.10.2015 um 19:43
JoschiX schrieb:Was auch nicht verwunderlich ist, hat MSF doch grossmundig verkündet das sie Kundus verlassen hätten...
was hatten die da überhaupt zu suchen ? Offizielle Ausrede war ja Standfestigkeit des Gebäudes wollte man prüfen...aha indem man mit Vollgas durchs Tor brettert...

Schon eine komische Organisation, diese US Army


melden

US-Bombadierung von Krankenhaus Kriegsverbrechen?

20.10.2015 um 19:45
catman schrieb:Schon eine komische Organisation, diese US Army
Nun nicht die ganze US Army, lediglich die Soldaten die sich dachten (aus deinem Link):
Da es Gefechte in der Gegend gab, habe sich der Trupp entschlossen, aus Sicherheitsgründen nicht erst haltzumachen, um das Tor zu öffnen
Lesen bildet...


melden

US-Bombadierung von Krankenhaus Kriegsverbrechen?

20.10.2015 um 19:47
@JoschiX


also mitten in einem Gefecht entschliesst man sich plötzlich die Standfestigkeit des Gebäudes zu überprüfen ?

Du glaubst auch jeden Scheiss was ?


melden

US-Bombadierung von Krankenhaus Kriegsverbrechen?

20.10.2015 um 19:52
@catman
catman schrieb:also mitten in einem Gefecht entschliesst man sich plötzlich die Standfestigkeit des Gebäudes zu überprüfen ?
Weit oder eigenständig denken kannst du auch nicht, oder ?
Wenn angenommen wird das Krankenhaus wäre völlig zerstört und von MSF verlassen, dazu noch Kämpfe in der Nähe stattfinden warum dann anhalten und das Tor per Hand öffnen ?
Die Soldaten hatten ja keinen Kampfauftrag sondern sollten den baulichen Zustand des Gebäudes überprüfen.


melden

US-Bombadierung von Krankenhaus Kriegsverbrechen?

20.10.2015 um 19:56
@JoschiX
catman schrieb:Mit der Aktion verstieß das US-Militär gegen eine Vereinbarung mit Ermittlern, wonach Ärzte ohne Grenzen vor derartigen Besuchen informiert werden muss. Die Hilfsorganisation reagierte entrüstet. "Durch ihr unangekündigtes und erzwungenes Eindringen wurde Eigentum beschädigt, potenzielle Beweise zerstört und Stress und Furcht ausgelöst", hieß es in einer Stellungnahme.
in diesem Sinne:
JoschiX schrieb:Lesen bildet...


melden

US-Bombadierung von Krankenhaus Kriegsverbrechen?

20.10.2015 um 22:24
@catman

oh wenn du wüsstest wieviel Spass man mit Verstecken Landungen machen kann. Da würde ich auch nicht jede Tür von Hand öffen wollen.

Vielleicht sollten die Russen wieder in Afgahnistan die Taliban bekämpfen. Die sind ja viel Sensibler bei der Zielauswahl..


melden

US-Bombadierung von Krankenhaus Kriegsverbrechen?

21.10.2015 um 01:56
@Fedaykin


Ich habe das wichtigste extra fett hervorgehoben... muss ich da noch nen Leuchtreklameschild einfügen, bis es einer liest ?

edit:
Fedaykin schrieb:oh wenn du wüsstest wieviel Spass man mit Verstecken Landungen machen kann. Da würde ich auch nicht jede Tür von Hand öffen wollen.
wurde aber etwas anderes als Begründung genannt, da ich davon ausgehe, dass du nicht dabei warst, kannst du die Rechtfertigungsversuche in nem anderen Thema parken/benutzen


melden
crastro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US-Bombadierung von Krankenhaus Kriegsverbrechen?

27.10.2015 um 23:42
Natürlich begehen die Amerikaner NIE sowas wie "Kriegsverbrechen" - das sind immer nur die "Anderen".

So wie jetzt grade im Jemen, da wurde auch ein Krankenhaus der Ärzte ohne Grenzen bombardiert - von den Saudis, aber die sind ja nur "verbündet", reiner Zufall.

Wäre ich jetzt boshaft, dann würde ich behaupten, die Zufälle hingen mit dem Engagement der "Ärzte" gegen TTIP zusammen. Aber so etwas wäre selbstverständlich nur antiamerikanische Hetze. Würden die auch nie tun.....


melden
Anzeige

US-Bombadierung von Krankenhaus Kriegsverbrechen?

27.10.2015 um 23:50
crastro schrieb:Wäre ich jetzt boshaft, dann würde ich behaupten, die Zufälle hingen mit dem Engagement der "Ärzte" gegen TTIP zusammen. Aber so etwas wäre selbstverständlich nur antiamerikanische Hetze. Würden die auch nie tun.....
Ne, das wäre grotesk.


melden
154 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden