Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

23.328 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Political Correctness, Politische Korrektheit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

29.05.2021 um 10:29
Zitat von lmnoplmnop schrieb:Auch hier bei Allmy haben schon mehrere geschrieben, dass Gender-Sternchen Probleme mit flüssigen Lesen und Textverständnis bei ihnen bewirken.
Ich denke mal die meisten nervt es einfach nur 🤷‍♂️
Manche kotzt die Ideologie dahinter an, wer weiß das schon.


3x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

29.05.2021 um 10:34
Zitat von xsaibotxxsaibotx schrieb:Manche kotzt die Ideologie dahinter an, wer weiß das schon.
Das zu "er-raten" ist keine Kunst!
Man kann es sogar herleiten: CDU/CSU (Seite 139) (Beitrag von eckhart)


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

29.05.2021 um 11:39
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Sehr interessanter Text darüber, wie Sprache unsere Wahrnehmung formt.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ich denke auch das wird nicht überzeugend sein.
sieht man ja hier....da hatte ich mehrere Artikel verlinkt, in dem Zeit Artikel wird auch auf zum Beispiel Farben eingegangen.....das interessiert nicht, man beharrt lieber darauf, dass Sprache nur Worte sind und das ganze andere Zeug
man sollte nicht nur auf gendergerechte, sondern sogar auf gewaltfreie Sprache achten.
Das kann man sogar beim geschriebenen Wort machen -- also in dem man auf Riesenlettern verzichtet ;)


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

29.05.2021 um 11:44
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Das kann man sogar beim geschriebenen Wort machen -- also in dem man auf Riesenlettern verzichtet ;)
oder fette. Oder man macht es einfach trotzdem, um etwas hervorzuheben, gelle. Man könnte es auch unterlassen, Dinge von einem thread in den nächsten zu tragen, nur um user mit vermeintlichen Fehlern zu stalken.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

29.05.2021 um 12:13
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Ich bin m.E. sehr genau auf den Inhalt des Textes eingegangen.
Nicht mit einer Silbe.
Klar, es gibt die Gemeinsamkeit 'Sprache'


Und noch eine überhebliche Spitze in Richtung der Autorin des Artikels:
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Dass mag dem Autor möglicherweise so sprachlich nicht bewußt gewesen sein.
Und wo wir gerade dabei sind: Die Studie über die geschrieben wird, stammt von einer Frau und der Text über die Studie stammt ebenfalls von einer Frau.

Soviel zu "dem Autor"....


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

29.05.2021 um 12:32
Zitat von eckharteckhart schrieb:Das zu "er-raten" ist keine Kunst!
Ja... die Franzosen haben das auch "er-raten"

Ob es dir passt oder nicht.... ist ja im Grunde egal 🤷‍♂️


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

29.05.2021 um 12:36
Zitat von xsaibotxxsaibotx schrieb:Ich denke mal die meisten nervt es einfach nur
Sehr gut möglich. Allerdings sind m.E. viele von denen, schon von Haus aus von allem und jedem angenervt. Die stören sich selbst an einer Fliege an der Wand und sind meistens froh, wenn sie was zu meckern haben und es allen mitteilen können.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

29.05.2021 um 12:38
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:und sind meistens froh, wenn sie was zu meckern haben und es allen mitteilen können.
Daran liegt es vermutlich :)


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

29.05.2021 um 13:01
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:man sollte nicht nur auf gendergerechte, sondern sogar auf gewaltfreie Sprache achten.
Das halte ich für zu hart!
Wenn man das eine ablehnt, warum sollte man das andere machen sollen?
Alle Fördermittel für die auf der Gender-Ideologie
beruhende Lehre und Forschung sind zu streichen.
Politisch korrekte Sprachvorgaben zur Durchsetzung der
Gender-Ideologie lehnen wir ab. Gleichstellungsbeauftragte sind abzuschaffen
steht im Wahlprogramm der
Quelle: https://cdn.afd.tools/wp-content/uploads/sites/111/2021/05/2021-05-27-AfD-Bundestagswahlprogramm-2021.pdf
und andererseits
„Wenn wir kommen, dann wird aufgeräumt, dann wird ausgemistet!“ (Markus Frohnmeier, AfD)
Quelle: https://www.gew.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/die-bildungspolitik-der-afd-wenn-wir-kommen-wird-ausgemistet/

Widersprüchlichkeit sollte zur Norm erhoben werden!

(Ironie)


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

29.05.2021 um 13:03
Zitat von eckharteckhart schrieb:Wenn man das eine ablehnt, warum sollte man das andere machen sollen?
bin ich verantwortlich für "das Wahlprogramm der AfD" oder was willst du mir damit sagen?


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

29.05.2021 um 13:07
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:oder was willst du mir damit sagen?
Gleiches Recht für alle! selbstverständlich.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

29.05.2021 um 13:35
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:oder was willst du mir damit sagen?
War halt der Versuch des AfD Schwingers..... ist eine seltsame Abwehrreaktion halt.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

29.05.2021 um 13:45
Zitat von xsaibotxxsaibotx schrieb:Manche kotzt die Ideologie dahinter an, wer weiß das schon.
Die Studien zu gendergerachter Sprache sind eindeutig. Es macht einen Unterschied, ob Frauen ebenfalls benannt werden oder nicht. Denn das mit dem "Frauen werden mitgedacht" funktioniert nicht so wirklich. Ich vermute allerdings das die meisten "Gender-Kritiker" sich mit dem Hintergrund nicht beschäftigt haben sondern schlicht keine Lust auf die Mühe haben, das eigene Sprechen zu hinterfragen und ggf. zu àndern. Stattdessen werden "Gegenargumente" a la "Drei Wörter lassen sich schwer gendern also ist das ganze Konzept untauglich" und Gender* erschwert flüssiges lesen und Textverständnis" angeführt

Frauen scheinen auch 2021 nicht der Rede wert zu sein


4x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

29.05.2021 um 13:47
Zitat von lmnoplmnop schrieb:sondern schlicht keine Lust auf die Mühe haben,
Tja.... da wirst du halt mit Leben müssen.
Zitat von lmnoplmnop schrieb:Frauen scheinen auch 2021 nicht der Rede wert zu sein
Nur Frauen? :o:


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

29.05.2021 um 13:50
Zitat von lmnoplmnop schrieb:Frauen scheinen auch 2021 nicht der Rede wert zu sein
stimmt.
Bislang ist die alte weiße CIS-Frau dem alten weißen CIS-Mann nicht gleichgestellt was das bashing anbelangt.
Das kommt aber bestimmt noch ;)


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

29.05.2021 um 13:55
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Sehr interessanter Text darüber, wie Sprache unsere Wahrnehmung formt.
Ein CDU-Mann will das Gendern bei staatlichen Stellen verbieten – dafür, dass Sprache durchaus unsere Wahrnehmung formt, sprechen jedoch wissenschaftliche Studien. Eine Einführung abseits von ideologischen Argumenten.
Quelle: https://www.spiegel.de/kultur/gendern-unsere-wahrnehmungsluecken-a-27e10f57-8ad1-43d2-9389-cc84bfd976d6
Echt interessanter Artikel.
Wer nicht lesen möchte:
Die Art wie wir sprechen beeinflusst unser Denken.
2 Beispiele:

Im russischen gibt es grundsätzlich für die Farbe Blau die Unterscheidung in hell- und dunkelblau als 2 unterschiedliche Farben. Die reflexhafte Unterscheidung der zwei Farben gelingt den Russen schneller als Menschen die nur ein Blau kennen (wir zum Beispiel) - wir kennen natürlich hell und dunkelblau aber eben als eine Farbe.

"die" Brücke wird von Menschen mehrheitlich mit eher weiblichen Zuscjreibungen bewertet. In Ländern wo die Brücke männlich betitelt ist, eher mit maskulinen Eigenschaften.

So weit so gut, für mich nichts wirklich Neues, bis auf die russischen Farben.
Was der Artikel aber mit keiner Silbe erwähnt:
Am Anfang war nicht das Wort.
Bevor man die Sonne, die Brücke benannt hatte waren die ja schon ja da. Die Zuschreibungen einer maskulinen oder femininen Ansprache erfolgte also aus dem Denken und nicht umgekehrt. Man hat also die damalige Sicht auf die Dinge ("die" Sonne) für immer und ewig in die Sprache formatiert und nachfolgende Generationen übernehmen unbewusst dieses Weltbild durch Anwendung der Sprache und deren Wirkung wie im Artikel beschrieben.
Die Sonne ist übrigens nicht überall feminim.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

29.05.2021 um 14:28
Zitat von lmnoplmnop schrieb:Frauen scheinen auch 2021 nicht der Rede wert zu sein
Eine sehr spitze und scharfe Reduzierung, aber die kannst du ja haben.
Zu dem Thema habe ich mich kaum geäußert, da ich mir nie sicher war welche Lösung einfach die nachhaltigste ist.

Ich bin der Meinung vor allem staatliche Einrichtungen, Behörden etc sollen eine Gendergerechte Sprache nutzen.
Entgegen Vieler sehe ich dies nachhaltig umsetzbar wenn wir die Sprache hinsichtlich des übergreifenden Neutrum entwickeln.

Nicht feingliedriger werden, ganz im Gegenteil.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

29.05.2021 um 16:47
Zitat von lmnoplmnop schrieb:Denn das mit dem "Frauen werden mitgedacht" funktioniert nicht so wirklich. Ich vermute allerdings das die meisten "Gender-Kritiker" sich mit dem Hintergrund nicht beschäftigt haben sondern schlicht keine Lust auf die Mühe haben, das eigene Sprechen zu hinterfragen und ggf. zu àndern.
Man sieht ja an den Reaktionen auf den von mir verlinkten Text, dass da niemand Lust hat sich damit ernsthaft auseinander zu setzen. Die gängige Reaktion ist nur Abwehr.
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Die Sonne ist übrigens nicht überall feminim.
Da steht übrigens explizit in dem verlinkten Text.
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Bevor man die Sonne, die Brücke benannt hatte waren die ja schon ja da. Die Zuschreibungen einer maskulinen oder femininen Ansprache erfolgte also aus dem Denken und nicht umgekehrt.
Und ?
...und danach bestimmt die Sprache das Denken....


3x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

29.05.2021 um 17:11
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Und ?
Was und?
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:...und danach bestimmt die Sprache das Denken....
Korrekt. Fragt sich nur welche Stellenwert diese Feststellung auf den Effekt den man sich von der PC verspricht, hat, weil in Ländern ohne maskuline/feminine Ansprache der Geschlechter keine beobachtbare Harmonisierung der Geschlechterrollen oder ihrer Wertung zu beobachten ist.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

29.05.2021 um 17:15
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Fragt sich nur welche Stellenwert diese Feststellung auf den Effekt den man sich von der PC verspricht, hat,
Das ergibt sich doch aus der Lektüre des Artikels.
Oder anders gesagt, der Artikel bestätigt die erwarteten Effekte der PC.
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:weil in Ländern ohne maskuline/feminine Ansprache der Geschlechter keine beobachtbare Harmonisierung der Geschlechterrollen oder ihrer Wertung zu beobachten ist.
Ich habe keine Ahnung, welche Länder das sind, oder was das mit dem Artikel oder der PC in Deutschland zu tun hat.


1x zitiertmelden