Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

17.131 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Political Correctness, Politische Korrektheit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

22.02.2021 um 20:34
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Ich möchte nicht länger darauf eingehen.
Okey


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

22.02.2021 um 23:09
Zitat von LmnopLmnop schrieb:"der Apothekenname nimmt Bezug auf Heilkräuter aus Mauretanien". So funktioniert das Gehirn nicht. Das Gehirn verbindet spontan das, was man normalerweise mit der Bezeichnung in Verbindung bringt, Woche Verknüpfungen es gebildet hat..
Das kann aber höchst unterschiedlich sein.
Wenn ich an einer Mohrenapotheke vorbei kommen würde so würde ich nicht an Diskriminierung denken, sondern daran dass diese Apotheke schon sehr lange bestehen muß, weil die Bezeichnung "Mohr" schon seit 100 Jahren nicht mehr gängig ist. Und das wars.
Der Grund ist klar: Mir fehlt die Diskriminierungserfahrung. Wie wohl mindestens 95% der Menschen in diesem Land. Die Frage ist doch, sollen wir für die kleine Gruppe derjenigen die diese Diskriminierungserfahrung haben und sich durch die Bezeichnung gestört fühlen handeln und den Namen ändern?
Ich lasse diese Frage jetzt mal bewusst offen.


3x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

23.02.2021 um 07:51
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Die Frage ist doch, sollen wir für die kleine Gruppe derjenigen die diese Diskriminierungserfahrung haben und sich durch die Bezeichnung gestört fühlen handeln und den Namen ändern?
warum nicht? Was stört es die Apotheke, wie sie heißt?


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

23.02.2021 um 08:51
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Was stört es die Apotheke, wie sie heißt?
das würde Kosten und somit Gewinneinbuße bedeuten.
Unternehmer verzichten nicht so gerne aufs Geld.


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

23.02.2021 um 08:53
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Die Frage ist doch, sollen wir für die kleine Gruppe derjenigen die diese Diskriminierungserfahrung haben und sich durch die Bezeichnung gestört fühlen handeln und den Namen ändern?
Die Frage ist eher, würde der Apotheke, durch einen Namenswechsel, ein Nachteil entstehen und liefe sie Gefahr dadurch nicht mehr ihrem Tagesgeschäft nachgehen zu können?
Wenn sie statt Mohrenapotheke nun Möhrenapotheke hieße, würden Kunden nicht mehr kommen um sich dort ihre Rezepte etc einzulösen? Gehen Kunden zu dieser Apotheke weil sie Mohrenapotheke heisst oder weil sie deren dienstleistende Hauptaufgabe in Anspruch nehmen? Kennst du nur einen Menschen, der sagt "ich gehe nur in die Diese Apotheke weil der Name mir eine hübsche Familiengeschichte verrät"?
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:sollen wir für die kleine Gruppe derjenigen die diese Diskriminierungserfahrung haben und sich durch die Bezeichnung gestört fühlen handeln und den Namen ändern?
Wäre für mich leichter mit Ja zu beantworten als wie mit Nein - nachdem ich mir die oben genannten Fragen selbst gestellt hätte.


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

23.02.2021 um 08:56
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Die Frage ist eher, würde der Apotheke, durch einen Namenswechsel, ein Nachteil entstehen
ja, wie gesagt, das hier:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:das würde Kosten und somit Gewinneinbuße bedeuten.
Unternehmer verzichten nicht so gerne aufs Geld.



melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

23.02.2021 um 09:11
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Die Frage ist doch, sollen wir für die kleine Gruppe derjenigen die diese Diskriminierungserfahrung haben und sich durch die Bezeichnung gestört fühlen handeln und den Namen ändern?
Ich lasse diese Frage jetzt mal bewusst offen.
Och, implizit hast du sie doch schon beantwortet.
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Das kann aber höchst unterschiedlich sein.
Wenn ich an einer Mohrenapotheke vorbei kommen würde so würde ich nicht an Diskriminierung denken, sondern daran dass diese Apotheke schon sehr lange bestehen muß, weil die Bezeichnung "Mohr" schon seit 100 Jahren nicht mehr gängig ist. Und das wars.
Der Grund ist klar: Mir fehlt die Diskriminierungserfahrung.
Ich glaube, das ist eines der Grundprobleme mit Rassismus in diesem Lande.
Weil vielen Menschen diese Rassismuserfahrung fehlt und sie keinen Kontakt zu Betroffenen haben (oder sie haben Kontakt zu Betroffenen, diese erzählen ihnen aber nichts von ihren Rassismuserfahrungen), glauben viele Rassismus wäre in unserem Land so gut wie nicht existent - außer vielleicht auf einer AfD Versammlung.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Das würde Kosten und somit Gewinneinbuße bedeuten.
Unternehmer verzichten nicht so gerne aufs Geld.
Grober Unsinn.
Das neue Schild und die neuen Briefbögen kann die Apotheke bei ihrer nächsten Steuererklärung locker absetzen.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

23.02.2021 um 09:35
Zitat von LmnopLmnop schrieb:Danke für die Richtigstellung. Es hatte mich wirklich schockiert so wie ich deine Äußerung verstanden hatte.
Gerne. Aber ich wüsste nicht was an meiner Äußerung schockierend sein soll, schon gar nicht wenn man hier regelmäßig mitliest und weiß worum es im Kern ging.
Zitat von LmnopLmnop schrieb:Aber es gibt auch genügend Menschen, für die die Bezeichnungen nicht nur rassistisch und diskriminierend sind sondern mit diesen rasistische Diskriminierungen und schlimmeres erlebt haben. Dann wird der Ortsname ganz schnell zum Trigger und ruft diese Erlebnisse wieder ins Gedächtnis. Und Erinnerung an schlimme Situationen verletzen wieder aufs neue. Haben diese Erfahrungen eine Traumatisierung verursacht besteht sogar die Gefahr einer Retraumatisierung. Da nützt es dann auch nichts mehr, sich im Nachhinein über die Entstehung/Grundlage des Namens zu erkundigen. Da ist das Kind schon längst in den Brunnen gefallen, die Vernetzung oder gar Retraumatisierung ist längst stattgefunden. Spätestens unter diesem Gesichtspunkt ist es mE wichtig und richtig darüber nachzudenken und zu diskutieren, ob eine Umbenennung sinnvoll ist und Abwägungen (zb was bedeutet eine Umbenennung für die Bewohner, was für die Menschen, die Rassismus erlebt haben und erleben, welches ist das kleinere Übel) zu treffen.
Bei allem Respekt ggü. traumatisierten Menschen, aber man kann für diese Menschen die Welt nicht in Watte packen, da würde ich eine psychologische Hilfe empfehlen und nicht alles mögliche entfernen nur weil es Menschen gibt, die das triggern könnte. Dann müssten sich Menschen, die mit Nachname Mohr oder Neger heißen auch umbenennen, es könnten ja traumatisierte Menschen im Telefonbuch diese Namen lesen, oder an einem Klingelschild und zack ist die Traumatisierung da. Ich denke es ist traumatisierten Menschen zuzumuten auch hier zu differenzieren.
Zitat von LmnopLmnop schrieb:Ein weitere Problematik wäre noch, welches Bild D nach außen sendet wenn an solchen Orts- und Geschäftsnamen festgehalten wird, besonders mit Blick auf Nationalsozialismus und Kolonialzeit. Das sollte man vielleicht auch nicht außer acht lassen in einer vernetzten und globalisierten Welt wie wir sie heute haben.
Das sehe ich weniger als Problem an, zumal es ja Menschen gibt die tatsächlich so heißen, wo will man da den Unterschied machen? Soll jeder erst mal vor seiner eigenen Haustür kehren, denn nicht nur Deutschland hat eine bedenkliche Geschichte.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

23.02.2021 um 09:48
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Soll jeder erst mal vor seiner eigenen Haustür kehren, denn nicht nur Deutschland hat eine bedenkliche Geschichte.
Hast Du da Beispiele, die hier passen würden? Und was bedeutet bedenklich in dem Zusammenhang? Ich finde das trifft es nicht einmal annähernd.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

23.02.2021 um 09:53
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Hast Du da Beispiele, die hier passen würden? Und was bedeutet bedenklich in dem Zusammenhang? Ich finde das trifft es nicht einmal annähernd.
Diesen Nebenkriegsschauplatz werde ich jetzt nicht mit dir anfangen, ich denke es dürfte klar sein, dass jedes Land so seine eigenen menschenverachtenden Gräueltaten aufzuweisen hat und das ist mit bedenklich gemeint.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

23.02.2021 um 10:02
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Diesen Nebenkriegsschauplatz werde ich jetzt nicht mit dir anfangen
den hast Du doch angefangen :ask: Nachfragen unerwünscht? Und bedenklich ist immer noch ein sehr relativierender begriff, wenn es sich auf menschenverachtende Gräueltaten bezieht.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

23.02.2021 um 10:07
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Wenn sie statt Mohrenapotheke nun Möhrenapotheke hieße, würden Kunden nicht mehr kommen um sich dort ihre Rezepte etc einzulösen? Gehen Kunden zu dieser Apotheke weil sie Mohrenapotheke heisst oder weil sie deren dienstleistende Hauptaufgabe in Anspruch nehmen?
Wer weiß was die Apotheke aufgebaut weil es gute Medizin gegeben hat.
Gute mixtur mit gute wirkung was daher kam, und hierher gebracht worden ist.

Also positive hintergrund.

Ist ja jahren her. Und wir haben keine ahnung mehr davon heute.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

23.02.2021 um 10:08
@Optimist

Wodurch begründest du denn die Gewinneinbuße?
Ich schrieb ja bereits, dass ich da keinen Nachteil für.das Geschäft erkennen kann denn man holt sich seine Ibuprofen und Paracetamol ja nicht in der Apotheke weil sie Mohrenapotheke heisst sondern weil die Apotheke nunmal das Geschäft ist, was diesen medizinischen Bedarf vertreibt. Ganz unabhängig vom Namen.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

23.02.2021 um 10:10
Zitat von klompje1klompje1 schrieb:Ist ja jahren her. Und wir haben keine ahnung mehr davon heute.
Demnach spielt der Name als Argument dafür keine Rolle mehr.
Wenn man heute keine Ahnung mehr hat warum die Apotheke diesen Namen trägt und nichts mehr im Umlauf ist was einen festen Kundenstamm berücksichtigt - die NUR wegen dem Namen kommen- dann muss man doch auch nicht krampfhaft daran festhalten.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

23.02.2021 um 10:14
@Tussinelda
Du hast gefragt, ich habe geantwortet, nur über die Gräueltaten in der Weltgeschichte, diesen Nebenkriegsschauplatz werde ich nicht mit dir führen, das wäre auch OT.

Und was du als relativierend ansiehst, tja, sorry dass ich nicht so schreibe wie es genehm ist, aber damit wirst du leben können.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

23.02.2021 um 10:20
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:die NUR wegen dem Namen kommen- dann muss man doch auch nicht krampfhaft daran festhalten.
Dann strecke doch die Kosten für die Umbenennung vor, oder mach eine Petition, sammle Geld, damit die Apotheke bei der Umbenennung nicht auf den Kosten sitzen bleibt.

Das ist ja immer schön, etwas zu fordern und am besten sollen die, von denen das gefordert wird, auch noch alle Kosten tragen, für etwas was eine kleine Mini-Minderheit stören könnte.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

23.02.2021 um 10:23
@CosmicQueen

Wo genau fordere ich? Wo sage ich "es muss"?
Warum genau soll ich als Privatperson irgendwelche finanziellen Mittel vorstrecken?
Bleibe bitte sachlich und komme ab von dieser unnötigen Polemik. Du schreibst du wünschst keine Nebenschauplätze und versuchst gleichzeitig nun den Zweiten zu schaffen mit absurden Persönlichkeiten.

Ich spreche hier von Argumentationen.
Man soll mir bitte erklären wo es eine Gewinneinbuße gäbe wenn die Mohrenapotheke nun Möhren- Apotheke hieße.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

23.02.2021 um 10:32
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Ich spreche hier von Argumentationen.
Man soll mir bitte erklären wo es eine Gewinneinbuße gäbe wenn die Mohrenapotheke nun Möhren- Apotheke hieße.
Ich denke eben auch schon weiter, eine Umbenennung der Apotheke ist mit Kosten verbunden, oder was glaubst du was so ein Ladenschriftzug kostet? Das geht in die Tausende, da sollte man halt auch mal dran denken und nicht immer nur fordern und darauf pochen dass das jetzt bitte sofort umgesetzt wird. Wenn man das wirklich möchte, dann sollte man eben aus meiner Sicht auch die Initiative ergreifen, Geld sammeln und der Apotheke damit zeigen, dass man es ernst meint und dass man sie mit den Kosten nicht alleine lässt.

Aber Hauptsache fordern, fordern, fordern und kein bisschen darüber nachdenken, dass die Apotheke dann etliche behördlichen Gänge zu tätigen hat, alles ummodeln muss und eben Kosten trägt. Aber das ist ja alles egal, man wägt sich auf der "moralisch richtigen Seite", dann kann man ja fordern bis zum geht nicht mehr..


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

23.02.2021 um 10:41
@CosmicQueen

Also dieses von dir erwähnte "fordern fordern fordern" kann ich hier beim besten Willen nicht rauslesen und es ist jetzt also schon angehenswürdig wenn man danach fragt wo hier die Gewinneinbuße begründet läge.
Was du jetzt auch wieder nicht begründen konntest deswegen stelle ich die Frage nochmal @Optimist
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:man wägt sich auf der "moralisch richtigen Seite", dann kann man ja fordern bis zum geht nicht mehr..
Ich bitte dich nochmal sachlich zu bleiben.
Es bringt nichts derart Überemotional rumzuwüten und dabei gestellte Fragen zu übergehen.
Als Hinweis noch, eine einmalige Inkostennahme der Umbenennung hat nichts mit der Gewinnberechnung des Geschäfts zu tun - und damit auch nichts mit meiner Frage.
Die Umsetzung der einmaligen Kosten könnten ruckizucki geklärt werden, sofern man als Inhaber ein Interesse daran hätte, den Namen zu wechseln. Wo ein Wille, da ein Weg. Und ja, da könnte man zu Spenden aufrufen - wäre eine Möglichkeit.

Ich weiss nicht warum du meine moralische Seite abwertest, währenddessen du dich auf deiner auch in richtiger wägst. Tut Mmn garnichts zur Sache


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

23.02.2021 um 10:43
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Und was du als relativierend ansiehst, tja, sorry dass ich nicht so schreibe wie es genehm ist, aber damit wirst du leben können.
wozu der userbezug?
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Aber Hauptsache fordern, fordern, fordern und kein bisschen darüber nachdenken, dass die Apotheke dann etliche behördlichen Gänge zu tätigen hat, alles ummodeln muss und eben Kosten trägt. Aber das ist ja alles egal, man wägt sich auf der "moralisch richtigen Seite", dann kann man ja fordern bis zum geht nicht mehr..
wieso egal? Wenn man einer Umbenennung überhaupt zustimmen würde kann man doch dann gemeinsam einen Weg finden, die Kosten zu finanzieren. Das wird aber schwierig, wenn eine Umbenennung eh gar nicht in Erwägung gezogen wird.
Außerdem gibt es ja schon Beispiele, wo dies passiert ist, also die Apotheke ganz ohne Druck umbenannt wurde.
München – Diese Tradition wollte er nicht fortführen!

Apotheker Christian Neumeier (60) hat seine „Mohren-Apotheke“ im Tal umbenannt – nach rund 200 Jahren!

▶︎ Der Grund: Das Wort „Mohren“. Neumeier zu BILD: „Wir haben seit drei, vier Jahren darüber nachgedacht. Wir haben uns mit dem Namen nicht mehr wohlgefühlt.“
Quelle: https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/muenchen-mohren-apotheke-umbenannt-72860268.bild.html

auch die in Gütersloh wird umbenannt.

Und nur mal nebenbei, einige der Apotheken haben auch noch zusätzlich zum Namen stereotype Abbildungen Schwarzer Menschen. Aber hey, ist ja egal....


3x zitiertmelden