Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

20.905 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Political Correctness, Politische Korrektheit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.03.2021 um 08:44
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wenn ich über frauen herziehen will, dann kann ich das selbst in einem linken umfeld tun, wenn ich es auf eine PC art tue, vielleicht mit ein bisschen ironie dabei. Und mich trotzdem als feministen darstellen.
:D O man

Man kann nicht auf pc konforme Art über Frauen herziehen.
Was du da erzählst ist und bleibt völliger Unsinn.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Eben nicht
Das waren deine Worte und nun doch nicht?
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Obwohl es auf dasselbe rauskommt, je nachdem, in welchem kontext ich das sage
Wenn eine Aussage in einem Kontext nicht pc konform ist, dann ist sie nicht pc-konform.

Was du dir da ausgedacht hast ist kompletter Schwachsinn.

Ja, es gibt Menschen, die ihre wahre Gesinnung verstecken.
Aber die können nicht auf pc konforme Art pc feindliche Dinge sagen.

Du sagst gewissermaßen: pc ist der Feind der pc.

Das das Unsinn ist sollte dir doch einleuchten.


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.03.2021 um 08:44
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wenn ich über frauen herziehen will, dann kann ich das selbst in einem linken umfeld tun, wenn ich es auf eine PC art tue, vielleicht mit ein bisschen ironie dabei. Und mich trotzdem als feministen darstellen.
das behauptest Du.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Weil das mit dem 'man ändert das denken' gar nicht so klappt, wie sich PCler das vorstellen mit dem :innen und so.
auch das behauptest Du nur, der Zusammenhang zwischen Sprache/Denken/Handeln wurde hier schon belegt
Zitat von shionoroshionoro schrieb:waurm das unterschiedlich zu bewerten ist.
also ich bewerte LEs Aussagen als rassistisch und antisemitische stereotype bedienend. ich bewerte Zappas Song als sexistisch, frauenfeindlich und antisemitische Stereotype bedienend. Was soll ich Dir jetzt erklären?


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.03.2021 um 08:47
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:O man

Man kann nicht auf pc konforme Art über Frauen herziehen.
Was du da erzählst ist und bleibt völliger Unsinn.
Doch. Natürlich kann ich das.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Das waren deine Worte und nun doch nicht?
Der Kontext ist hier anders gemeint, als du denkst. Wie ist denn meine Aussage von oben zu verstehen. Ist die Rassistisch?
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Wenn eine Aussage in einem Kontext nicht pc konform ist, dann ist sie nicht pc-konform.

Was du dir da ausgedacht hast ist kompletter Schwachsinn.

Ja, es gibt Menschen, die ihre wahre Gesinnung verstecken.
Aber die können nicht auf pc konforme Art pc feindliche Dinge sagen.
Ist aber eben ununterscheidbar. Oder wie würdest du bei meiner aussage von oben vorgehen?
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:das behauptest Du.
behaupte ich weil es stimmt.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:auch das behauptest Du nur, der Zusammenhang zwischen Sprache/Denken/Handeln wurde hier schon belegt
behaupte ich weil es stimmt.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:also ich bewerte LEs Aussagen als rassistisch und antisemitische stereotype bedienend. ich bewerte Zappas Song als sexistisch, frauenfeindlich und antisemitische Stereotype bedienend. Was soll ich Dir jetzt erklären?
Na dann ist ja alles gut.


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.03.2021 um 08:49
Zitat von shionoroshionoro schrieb:behaupte ich weil es stimmt.
na dann belege das mal bitte.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Na dann ist ja alles gut.
na offensichtlich nicht, sonst hättest Du ja nicht darauf rumgeritten......


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.03.2021 um 08:49
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:na dann belege das mal bitte.
Welches von beiden?
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:na offensichtlich nicht, sonst hättest Du ja nicht darauf rumgeritten......
Ich wollte nur, dass du das bestätigst, weil ich aus deinen posts das gefühl hatte, als würdest du das von Zappa weniger schlimm finden und als wäre für dich gar nicht klar, dass der song antisemitisch ist.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.03.2021 um 08:50
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Natürlich kann ich das.
Zeig mal ein Beispiel
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wie ist denn meine Aussage von oben zu verstehen. Ist die Rassistisch?
Fremdenfeindlich in meinen Augen und somit ist deine Aussage für mich nicht pc


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.03.2021 um 08:50
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Fremdenfeindlich in meinen Augen und somit ist deine Aussage für mich nicht pc
Was ist an der Aussage fremdenfeindlich?


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.03.2021 um 08:55
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Was ist an der Aussage fremdenfeindlich?
Es wird suggeriert, dass "Die" ja nur wegen unsers Sozialsystems herkommen uns also ausbeuten wollen.

Aber bitte reagiere doch auch mal hierauf:
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Du sagst gewissermaßen: pc ist der Feind der pc.
Und danach hätte ich gerne ein Beispiel wie du auf pc konforme Art über Frauen her ziehst.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.03.2021 um 09:04
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Es wird suggeriert, dass "Die" ja nur wegen unsers Sozialsystems herkommen uns also ausbeuten wollen.
Inwiefern wird das suggeriert? Es geht ja nur um die, die wirlkich keinen Asylanspruch haben und vor Armut in ihrem Land fliehen. Die gibt es ja (so hat Zappa übrigens seinen songtext begründet: Es gibt halt diese geilen jewish princesses). Der text impliziert nicht, dass alle, die hier her fliehen, so sind.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Und danach hätte ich gerne ein Beispiel wie du auf pc konforme Art über Frauen her ziehst.
Erstmal sage ich nicht 'pc ist der feind der pc', ich sage, pc kann dazu führen, dass man diskriminierung besser maskieren kann.
Zweitens:

Es wäre z.b. nicht PC Konform zu sagen "Frauen wollen einen Mann, der sie führt".
Es wäre aber PC Konform zu sagen "Es hat sich gesellschaftlich so ergeben, dass Frauen sich eher einen Partner suchen, der mehr Geld hat als seltener einen partner mit einer niedrigeren sozialen Stellung. Außerdem streben Männer öfter Führungsberufe als Frauen an."

Beide diese Aussagen stimmen so, und die wahrheit darf man ja schon noch sagen. Die führen aber letztendlich als Implikation zur ersten Aussage. Das wollen Frauen, einen Mann der sie führt. bei der zweiten schiebe ich ein 'das hat sich gesellschaftlich so ergeb' ein, um zu sagen, dass das vielleicht nicht naturgemöß so ist und vermeide, konkret zu sagen, dass die Frau vom Mann geführt werden will. Aber ich impliziere das, ohne es zu sagen. Mir das aber zu beweisen ist nicht so einfach, schließlich sage ich ja nur die wahrheit. Noch schwerer wäre es mir zu beweisen, dass ich das sage, weil ich eigentlich gerade rechtfertige, dass mir das auch ganz gut gefällt, wenn eine frau mir gegenüber unterwürfig ist.

Ich sage im endeffekt das gleiche, nur über Bande gespielt und PC konform.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.03.2021 um 09:12
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Erstmal sage ich nicht 'pc ist der feind der pc', ich sage, pc kann dazu führen, dass man diskriminierung besser maskieren kann.
Es ist egal, wie oft du das wiederholst: es bleibt Unsinn.

Es hat schon immer Menschen gegeben, die das was sie meinen hinter wohlfeilen Worten versteckt haben.
Das hat überhaupt nichts mit pc zu tun
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Beide diese Aussagen stimmen so,
Nöö, damit fängt es schon mal an: Die erste stimmt so nicht.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ich sage im endeffekt das gleiche, nur über Bande gespielt und PC konform.
Nein, sagst du nicht.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Aber ich impliziere das, ohne es zu sagen
Nein, das impliziert die Aussage nicht. Das möchtest du da jetzt rein lesen, damit deine Behauptung wahr wird.
es stimmt aber nicht.

Aber wenn du meinem Satz: Pc ist der Feind der pc" nicht zustimmst, was willst du denn dann mit solchen Sätzen sagen?
Zitat von shionoroshionoro schrieb:ich sage, pc kann dazu führen, dass man diskriminierung besser maskieren kann.



1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.03.2021 um 09:15
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Es ist egal, wie oft du das wiederholst: es bleibt Unsinn.

Es hat schon immer Menschen gegeben, die das was sie meinen hinter wohlfeilen Worten versteckt haben.
Das hat überhaupt nichts mit pc zu tun
Doch, weil es ihnen dabei hilft.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Nöö, damit fängt es schon mal an: Die erste stimmt so nicht.
Doch, beide Aussagen stimmen so. Zur ersten: https://www.presseportal.de/pm/55165/2800546
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Nein, sagst du nicht.
Doch, das sage ich.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Nein, das impliziert die Aussage nicht. Das möchtest du da jetzt rein lesen, damit deine Behauptung wahr wird.
es stimmt aber nicht.

Aber wenn du meinem Satz: Pc ist der Feind der pc" nicht zustimmst, was willst du denn dann mit solchen Sätzen sagen?
Doch, das tut sie. Je nachdem, wann ich das sage.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.03.2021 um 09:21
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Wenn es frauenfeindlich ist, kann es nicht pc-konform sein - egal welche Worte du wählst.
Nur, wenn davon ausgegangen wird, es wären alle frauenfeindlichen sprachlichen Verhaltensweisen schon bewußt.
PC hat Ansprüche. Das ein PC Anhänger diese schon alle verwirklicht hätte beweifel ich.
Für mich liegt da zum Beispiel Diskriminierungspotential drin, Menschen pauschal Schwarze oder Weiße oder psyschich Kranke zu nennen und über diese Kategorien fremd zu urteilen und sie als wesentlich anzunehmen.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.03.2021 um 09:28
@shionoro
@Groucho
Ich denke die Demonstration innerhalb der Diskussion ist nicht so effektvoll, als wenn es in einem anderem Thema erwähnt wird und man nicht damit rechnet.

Ein anderes Beispiel, ich möchte auf @shionoro Beispiel mit der Differenzierung eingehen.

"Jewish princess" ist eine Eigenbezeichnung von amerikanischen Juden als Kritik auf die Anbiederumg amerikanischer Juden an den amerikanischen Lebensstil.
Stellen wir uns mal in die Mitte und nehmen keine Position ein wie PC oder Anti-PC.
Der Begriff beschreibt Eigenschaften die man jedem Menschen zuschreiben kann - teure Kleidung, teurer Schmuck, Snob Gehabe etc. Soweit absolut unverfänglich.
Hier wird der Begriff aber an die Ethnie gekoppelt und das ist, meine Meinung, nicht politisch korrekt.
Wenn man jetzt her geht und sagt, nein das ist auf jedenfall politisch korrekt weil die Juden sich den Begriff ja selber verpasst haben, ist das eine Differenzierung die tatsächlich unberücksichtigt lässt, das es immernoch eine stereotypische Darstellung einer jüdischen Frau ist. Es ist vollkommen egal, wer diesen Begriff verwendet, dieser jemand verwendet dann stereotypische Darstellungen einer jüdischen Frau.

Dasselbe ist beim schwarzen Dealer der Fall.
Es spielt keine Rolle welche Hautfarbe ein Dealer hat, es gibt sicherlich gute Gründe warum er seinen Lebensunterhalt damit verdient, die Hautfarbe ist aber keiner davon. Hier ist die Akzeptanz der Formulierung offenbar niedriger als bei jewish princess obwohl beide exakt demselbem Muster folgen.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.03.2021 um 09:31
@behind_eyes

So ähnlich ist das mit begriffen wie oreo oder uncle tom (also schwarze die sich wie weiße oder anbiedernd an weiße benehmen und dafür von anderen schwarzen so genannt werden (als negativbezeichnung)).

Wenn das Schwarze sagen finde ich das schon falsch. Wenn ein weißer einen Schwarzen uncle tom nennt, dann wäre das ja nicht dadurch ok, nur weil schwarze sowas auch manchmal machen. Das wäre sogar noch schlimmer.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.03.2021 um 09:34
Also ich bin ja schon wieder verzweifelt den Tränen nah und gleichzeitig entrüstet wie wenig Textverständnis manche aufweisen.

Da singt ein Zappa über eine jüdische Frau, wie er sie sich VORSTELLT und woran ER sich sexuell erregen WOLLEN WÜRDE und zack, ist die jüdische Frau mal eben zur Schlampe degradiert.
Das der ganze Text danach schreit, dass die jüdische Frau genau dem Gegenteil entspricht und das ER sich einfach wünsche würde (für sich und seine sexuellen Bedürfnisse) das sie anders wäre, das will/kann man nicht verstehen obwohl der Text mehr "i want a" beinhaltet als andere Aussagen.

Man hätte vielleicht mal anderes dick und fett markieren sollen, als das was bereits markiert wurde. Ich hole das mal nach!

Der Songtext wurde zitiert von @behind_eyes daher nehme ich jetzt das Zitat von ihr. Handelt sich um den Songtext von Zappa.
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:

I want a nasty little Jewish Princess (la-la-la)
With long phony nails and a hairdo that rinses (wee-ohh)
A horny little Jewish Princess
With a garlic aroma that could level Tacoma (phh)
Lonely inside
Well, she can swallow my pride
I need a hairy little Jewish Princess (la-la-la)
With a brand new nose, who knows where it goes (wee-ohh)

Der GANZE Absatz folgt dem i want a...
Weiter...

I want a steamy little Jewish Princess (shh)
With over-worked gums, who squeaks when she cums
I don't want no troll
I just want a Yemenite hole
I want a darling little Jewish Princess (la-la-la)
Who don't know shit about cooking and is arrogant looking (wee-ohh)
A vicious little Jewish Princess
To specifically happen with a pee-pee that's snappin'
All up inside
I just want a Princess to ride
Awright, back to the top, everybody twist
I want a funky little Jewish Princess (la-la-la)
A grinder, a bumper, with a pre-moistened dumper
A brazen little Jewish Princess (hey-oh)
With Titanic tits, and sand-blasted zits
She can even be poor
So long as she does it with four on the floor
(Vapor-lock)
I want a dainty little Jewish Princess (la-la-la)
With a couple of sisters who can raise a few blisters
A fragile little Jewish Princess
With Roumanian thighs, who weasels 'n' lies
For two or three nights
Won't someone send me a Princess who bites
Won't someone send me a Princess who bites
Won't someone send me a Princess who bites
Won't someone send me a Princess who bites
... Beschreibungen was ER will! ALLE Beschreibungen folgen dem "i want a"

Das alles will er so sehr, dass er darüber einen Song verfasst. Wenn diese jewish princess so leicht zu finden wäre, weil sie angeblich eine Schlampe wäre - wozu dann seine Beschreibungen das er sich die so sehr wünscht?
Warum schafft er ein unrealistisches Abbild einer Frau, die es SO garnicht zu finden gibt (allgemeiner Denkgebrauch)

Der jüdischen Frau sagt man nunmal geläufig nach, dass sie eben KEINE "Schlampe" wäre.
Und es löst bei mir gesundheit-gravierendes Kopfschütteln aus, wenn man sich das anders auslegen wollen würde, nur um sich nicht einzugestehen müssen, dass man ganz derbe ins Fettnäpfchen getreten ist.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.03.2021 um 09:38
@Foxy.Vapiano

Leider vollkommen falsch. Wikipedia: Jewish Princess (song)

"Jewish Princess" is a song by Frank Zappa, released on his 1979 album Sheik Yerbouti. The song is about a man looking for a "nasty little Jewish Princess" with "long phony nails", "a garlic aroma", "titanic tits", and "sand-blasted zits".[1] It attracted attention from the Anti-Defamation League, to which Zappa denied an apology, arguing: "Unlike the unicorn, such creatures do exist — and deserve to be 'commemorated' with their own special opus". He said that the ADL's concerns were "as if to say there is no such thing as a Jewish Princess. Like I invented this?"[2]

Zappa hat den song damit entschuldigt, dass es nunmal solche jewish princesses gibt und die ihren opus verdienen. Also den song genau damit begründet, dass das nunmal ein Ding ist, diese Art von Frau. Also das gegenteil von dem, was du sagst.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.03.2021 um 09:42
Zitat von shionoroshionoro schrieb:to which Zappa denied an apology, arguing: "Unlike the unicorn, such creatures do exist —
Was das heisst, ist dir geläufig?


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.03.2021 um 09:47
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Wenn diese jewish princess so leicht zu finden wäre, weil sie angeblich eine Schlampe wäre
Das unterstellt, das Schlampen einfacher zu finden sind als "Seriöse" Frauen.
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Warum schafft er ein unrealistisches Abbild einer Frau, die es SO garnicht zu finden gibt (allgemeiner Denkgebrauch)
Nah dran. Die Kritik ist: warum schafft er ein unrealistisches Abbild einer jüdischen Frau.
Das er die Frau objektifiziert ist eine andere Thematik, nicht weniger verwerflich. Aber warum, wie beim schwarzen Dealer, der Einbezug der Ethnie?


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.03.2021 um 09:54
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Was das heisst, ist dir geläufig?
Ja. Was denkst du denn , was das heißt?


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

27.03.2021 um 09:54
Es wird m.E. keine politische Korrektheit verwirklicht sein, solange nicht erkannt ist, dass das Einteilen von Menschen aufgrund äusserlicher Eigenschaften und folgender wesentlicher Substantivierung m.E. potentiell diskriminierend ist.
Was jetzt m.E. öfter geschieht sind Schönheits-Ops an bestimmten Worten der Sprache.
Das wird m.E. der Sache einer politischen Korrektheit nicht gerecht.
In allen verwesentlichenden Substantivierungen kann sich Geschichte an einem anderen Wort wiederholen.
Worte-Kritik zum wichtigsten Punkt einer politischen Korrektheit zu überhöhen, läßt politische Korrektheit an ihren eigenen Ansprüchen scheitern.


melden