Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

19.384 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Political Correctness, Politische Korrektheit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

06.04.2021 um 22:55
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Übrigens: Was diesbezüglich hier als "P.C." heiß diskutiert wird, nannten wir damals schlicht "Anstand". ...
"Anstand" finde ich auch viel treffender.
Weshalb wurde dieser Ausdruck denn nicht beibehalten und man nennt es nun so verkompliziert pc?
Vielleicht gäbe es - wenn man es weiterhin nur "Anstand" nennen würde, gar nicht so viel Gegenwind wie bei "pc"?


4x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

06.04.2021 um 22:59
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Ich bestreite den abwertenden Charakter einer Äußerung, wenn diese gar nicht abwertend gemeint war.
Kommunikation ist keine Einbahnstraße sondern bedingt Sender und Empfänger.

Was der Sender ausdrücken will, kann der Empfänger nur durch Interpretation der Sendung erahnen. Der Sender wiederum hat nur bedingten Einfluss darauf, wie eine Aussage aufgefasst wird.

Das allein beweist, dass es so einfach nicht ist.

Aus dem Grund nenne ich nicht jeden einen Furzknoten, obwohl es einer meiner liebsten Kosenamen für meinen Kater ist und ich diesen Begriff nie böse meine - man kann sich davon beleidigt fühlen.

Ich empfehle dieses Buchreihe, wenn man was über Kommunikation lernen will:

Spoiler
20210406 225835Original anzeigen (1,9 MB)



1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

06.04.2021 um 23:05
Zitat von OptimistOptimist schrieb:"Anstand" finde ich auch viel treffender.
Weshalb wurde dieser Ausdruck denn nicht beibehalten und man nennt es nun so verkompliziert pc?
PC hat leider nichts mit Anstand zu tun. Es sei denn man findet es anständig, die Umbenennung eines ganzen Ortes zu fordern weil die Buchstabenreihenfolge seines Namens einer rassistischen Menschenbezeichnung gleicht.
Anstand wäre hier, hinzugehen und um Verzeihung bitten das man soweit übers Ziel hinausgeschossen ist. Kann man ja mal machen, niemand ist unfehlbar.


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.04.2021 um 00:41
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Die Geschichte. Du darfst dich da gerne mal reinlesen, bei Gelegenheit. Ich habe mit Ungefähr fünf Jahren, in den Achtzigern, gelernt, daß das ein abwertender Begriff ist.
Wenn Du zwanzig Jahre älter wärst hättest du als Fünfjähriger gelernt dass das ein Wort wie jedes andere ist.
Alles hat seine Zeit.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.04.2021 um 01:48
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Wenn Du zwanzig Jahre älter wärst hättest du als Fünfjähriger gelernt dass das ein Wort wie jedes andere ist.
Alles hat seine Zeit.
Und wäre ich nochmal 30 Jahre älter, hätte ich noch GANZ andere Dinge gelernt. Danke, nein. Ich bin zufrieden.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.04.2021 um 02:14
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Und wäre ich nochmal 30 Jahre älter, hätte ich noch GANZ andere Dinge gelernt. Danke, nein. Ich bin zufrieden.
Natürlich. Nennt man Sozialisierung. Dummerweise dreht sich die Welt weiter und bald, sehr bald wird man mit Dingen kommen die Dir gar nicht gefallen. Ich hatte heut so ein Erlebnis: Eine Werbung in SAT.
Rap-Musik und eine Dame, die sehr deutlich "Hey Nigger" sang. Da wird offenbar gerade wieder was solonfähig.


5x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.04.2021 um 03:37
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Ich hatte heut so ein Erlebnis
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Eine Werbung in SAT.
Okay?
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Rap-Musik und eine Dame, die sehr deutlich "Hey Nigger" sang
Ich habe deine gebrachten 3 Schlagworte Sat, Dame und Nigger sowohl bei Youtube als auch bei Google eingegeben und finde dazu nichts. Kannst du etwas nachreichen, was dein Erlebnis auch für andere erlebbar macht?

Und wenn die Dame, die das sang schwarz ist, bzw farbig oder Poc?

Kannst du eine Quelle linken? Danke.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.04.2021 um 03:49
@Optimist
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Vielleicht gäbe es - wenn man es weiterhin nur "Anstand" nennen würde, gar nicht so viel Gegenwind wie bei "pc"?
Erstens: 100% Zustimmung, Anstand wünsche ich mir von jeden Menschen!

Zweitens: Nur meine Meinung: Es kommt mir vor, als ob manche Menschen unser soziales Miteinander absichtlich komplizieren wollen, obwohl es doch so einfach wäre. Besonders PC bietet da viel Spielraum um Dinge zu entschärfen und Druck aus dem Kessel zu nehmen.

Leben und leben lassen, das ist einigen anscheinend zu wenig.


3x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.04.2021 um 07:11
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Eine Werbung in SAT.
Rap-Musik und eine Dame, die sehr deutlich "Hey Nigger" sang. Da wird offenbar gerade wieder was solonfähig.
Echt jetzt?
Weißt du noch was das für eine Werbung genau ist?


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.04.2021 um 07:32
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Eine Werbung in SAT.
Rap-Musik und eine Dame, die sehr deutlich "Hey Nigger" sang.
Kannst du da mal eine Quelle für anbieten? Sonst doch sehr unglaubwürdig..


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.04.2021 um 08:09
Zitat von MiloszMilosz schrieb:Kannst du da mal eine Quelle für anbieten? Sonst doch sehr unglaubwürdig..
SAT1 gestern Nacht. Ich sehe den Sender sonst nicht, aber die sendeten zwei Harry-Potter-Folgen. War die Hintergrundmusik zu einem Werbespot. Wer da sang war nicht zu sehen. Ich lasse dieses grausige Programm zur Zeit im Hintergrund laufen. Vielleicht wird der Spot wiederholt.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.04.2021 um 08:36
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Die Geschichte. Du darfst dich da gerne mal reinlesen, bei Gelegenheit. Ich habe mit Ungefähr fünf Jahren, in den Achtzigern, gelernt, daß das ein abwertender Begriff ist. Schwer zu glauben, daß du das nicht weißt.
Ja, die Diskussionen kenne ich auch noch, aus dem Religionsunterricht. Das wurde damals schon kontrovers diskutiert, Reli-Lehrer gegen Rest der Klasse, weil der Punkt ist doch der, dass 99% das "N-Wort" früher benutzt haben ohne es abwertend zu meinen. Und wenn es denn im Einzelfall wirklich abwertend gemeint war änderst du nichts an der Gesinnung, eines Menschen, wenn du aus "Neger" -> "Schwarzer" machst. Heute gilt im Übrigen letzterer Begriff als problematisch. Wir befinden uns damit in ........ der Euphemismus-Tretmühle.

Rassistisch finde ich übrigens das Vorwort "Afro-", z. B. bei Afroamerikaner. Weil das die Menschen dort auf ewig auf den Ursprungskontinent ihrer Urahnen festnagelt und ungewollt aussagt, dass sie eigentlich nicht dort hin gehören, wo sie jetzt sind, nämlich in den USA, sondern eben nach Afrika. Liberia lässt grüßen!

Man sagt zwar auch Italo-Amerikaner, aber im großen und ganzen gibt es eben (weiße) Amerikaner, Afro-Amerikaner und Latinos. Solche Einteilungen finde ich rassistsch. Dagegen ist "Neger" pille-palle. Weil es nichts anderes als "Schwarzer" bedeutet. Ich meine wir reden ja nicht von *Nigger*.

Paradoxerweise wollen die Schwarzen in Deutschland als "Afro-Deutsche" bezeichnet werden. Ob ihre Urururururururenkel damit glücklich sein werden?


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.04.2021 um 08:38
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Es sei denn man findet es anständig, die Umbenennung eines ganzen Ortes zu fordern weil die Buchstabenreihenfolge seines Namens einer rassistischen Menschenbezeichnung gleicht.
wobei ja kein Mensch weiß, wer das gefordert hat und ob es tatsächlich gefordert wurde, jetzt sind wir wieder an dem Punkt....und auch WENN es gefordert wurde, dies in irgendeiner Form mit nicht vorhandenem Anstand in Zusammenhang zu bringen ist höchst lächerlich, erst Recht wenn man dann noch meint, es wäre anständig, sich dafür zu entschuldigen.
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Was der Sender ausdrücken will, kann der Empfänger nur durch Interpretation der Sendung erahnen.
es reicht vollkommen, das, was gesagt wurde, zu hören. Man sollte eben genau NICHT interpretieren müssen. Und damit man nicht interpretieren muss, hat der Sender sich entsprechend auszudrücken. Ganz simples Prinzip.
Zitat von Luke.SkywodkaLuke.Skywodka schrieb:Zweitens: Nur meine Meinung: Es kommt mir vor, als ob manche Menschen unser soziales Miteinander absichtlich komplizieren wollen, obwohl es doch so einfach wäre.
ja, wirklich einfach man vermeidet einfach, Menschen zu diskriminieren....scheint schwerer als gedacht, sieht man hier:
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:weil der Punkt ist doch der, dass 99% das "N-Wort" früher benutzt haben ohne es abwertend zu meinen.
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Rassistisch finde ich übrigens das Vorwort "Afro-", z. B. bei Afroamerikaner.
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Solche Einteilungen finde ich rassistsch. Dagegen ist "Neger" pille-palle. Weil es nichts anderes als "Schwarzer" bedeutet. Ich meine wir reden ja nicht von *Nigger*.



3x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.04.2021 um 08:40
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Wo auch immer du hier "Gruppendruck" rauslesen wills, da ist keiner.
:D Was für eine Groteske.
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Richtig ist, daß die Anwendung eines Korrektivs, in unserem Falle eines sozialen Korrektiv natürlich als Nebenwirkung (nicht als unmittelbare Wirkung) jemanden unter Druck setzen kann.
Ergo: Soziales Korrektiv = Gruppendruck.


O man...
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:PC hat leider nichts mit Anstand zu tun.
PC ist Anstand in Reinkultur!
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Es sei denn man findet es anständig, die Umbenennung eines ganzen Ortes zu fordern weil die Buchstabenreihenfolge seines Namens einer rassistischen Menschenbezeichnung gleicht.
1) Das was du beschreibst, war nicht die PC, sondern ein Proponent der PC (sollte man schon unterscheiden können. Unterscheidet man das nicht, ist es schlicht extrem unsachlich)
2) Was genau wäre an der Forderung unanständig?


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.04.2021 um 08:44
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Das wurde damals schon kontrovers diskutiert, Reli-Lehrer gegen Rest der Klasse, weil der Punkt ist doch der, dass 99% das "N-Wort" früher benutzt haben ohne es abwertend zu meinen.
Trotzdem war der Gebrauch abwertend.
Egal, ob das so gemeint war oder nicht.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.04.2021 um 08:45
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ja, wirklich einfach man vermeidet einfach, Menschen zu diskriminieren....scheint schwerer als gedacht, sieht man hier:
Du könntest dich auch mal mit Inhalten auseinander setzen statt hier Schlagworte heraus zu picken und stereotyp die Rassismus-Keule zu schwingen.

Wie sollen Leute jemals in einem Land ankommen, wenn man sie immer als "Afro"-Sonstwas bezeichnet und damit auf die Herkunft ihrer Ahnen abstellt was letztendlich nur impliziert, dass sie gar nicht hier her gehören, sondern nach AFRIKA?


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.04.2021 um 08:45
@Groucho
kontrovers diskutiert ist eh interessant, wer hat denn da diskutiert? Weisse? Die sich dann selbst den Persilschein ausstellen.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.04.2021 um 08:49
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Weshalb wurde dieser Ausdruck denn nicht beibehalten und man nennt es nun so verkompliziert pc?
Zum einem kann ich nirgends erkennen, was nun an dem Begriff "PC" so kompliziert sein soll, wo es doch nur eine andere Bezeichnung für moralisches Verhalten ist und zum anderen, kann doch jeder, so weit mir bekannt, politisch korrektes Verhalten nennen wie man lustig ist, oder wird irgendwer dazu gezwungen es PC zu nennen?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:"Anstand" finde ich auch viel treffender.
Es ist völlig Bockwurst (egal, gleich, einerlei, schnuppe etc.) wie du gutes Benehmen nennst.
Synonyme für Anstand · Benehmen · Benimm · Chic · Etikette · feine Sitte · gut erzogen · (eine) gute Erziehung genossen haben · (eine) gute Kinderstube (genossen haben) · gute Umgangsformen · gutes Benehmen · gutes Betragen · Höflichkeit · Manieren · Schliff · Stil · Umgangsform · Umgangsformen · (sich) zu benehmen wissen · Galanterie (geh.)
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Vielleicht gäbe es - wenn man es weiterhin nur "Anstand" nennen würde, gar nicht so viel Gegenwind wie bei "pc"?
Glaube mir, da wird es immer noch genug Kandidaten geben, die meinen, man würde es mit dem Anstand übertreiben.
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Dummerweise dreht sich die Welt weiter
Eben, sie dreht sich weiter, weshalb man moralisches Verhalten heutzutage auch noch als Politisch Korrekt bezeichnet
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Dummerweise dreht sich die Welt weiter und bald, sehr bald wird man mit Dingen kommen die Dir gar nicht gefallen
Also, so wie der Begriff PC manchen nicht gefällt? :D
Zitat von Luke.SkywodkaLuke.Skywodka schrieb:Erstens: 100% Zustimmung, Anstand wünsche ich mir von jeden Menschen!
Zustimmung! Jedoch gibt es welche, die einem vorwerfen, man würde, wenn man ein anständiges Auftreten hat, sich übertrieben moralisch verhalten. Da wird man dann oft als Moralapostel bezeichnet.
Zitat von Luke.SkywodkaLuke.Skywodka schrieb:Es kommt mir vor, als ob manche Menschen unser soziales Miteinander absichtlich komplizieren wollen
Jetzt ist mir nicht ganz klar, welche Menschen hier gemeint sind. Sind es vielleicht diejenigen, die den Begriff PC für zu kompliziert halten? O.o
Zitat von Luke.SkywodkaLuke.Skywodka schrieb:Besonders PC bietet da viel Spielraum um Dinge zu entschärfen und Druck aus dem Kessel zu nehmen.
Gut erkannt. Genauso ist es.
Zitat von Luke.SkywodkaLuke.Skywodka schrieb:Leben und leben lassen
Zustimmung. Man sollte leben und andere wie zum Beispiel PCler leben lassen, wie sie es für richtig halten.


5x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.04.2021 um 08:50
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:wobei ja kein Mensch weiß, wer das gefordert hat
Stimmt.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ob es tatsächlich gefordert wurde,
Das kann man nur infrage stellen, wenn man dem Bürgermeister oder den Medien in denen er zu Wort kommt, Lügen konstatiert WEIL er hat es exakt so gesagt und formuliert.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:..und auch WENN es gefordert wurde, dies in irgendeiner Form mit nicht vorhandenem Anstand in Zusammenhang zu bringen ist höchst lächerlich, erst Recht wenn man dann noch meint, es wäre anständig, sich dafür zu entschuldigen.
So hat jeder seine eigene Defition was lächerlich ist ;-)
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Ergo: Soziales Korrektiv = Gruppendruck.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Was für eine Groteske.



melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.04.2021 um 08:56
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Man sollte leben und andere wie zum Beispiel PCler leben lassen, wie sie es für richtig halten.
Ziemlich einseitig finde ich.
Das erwarte ich dann auch von PClern die fordern und/oder vorschlagen, das ein ganzer Ort sich umbennen soll. Ich wünsche mir das die Menschen in dem Ort mit ihrem Namen leben, so wie sie es sich wünschen.


1x zitiertmelden