Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Politischer Islam (Islamismus)

385 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Westen, Islamismus, Khomeini

Politischer Islam (Islamismus)

03.05.2019 um 18:22
@Corky
@insideman
Insgesamt was die Vornamen angeht führen Marie und Alexander. Mohammed führt nur bei Erstnamen. Das heißt Namen mit Erst- und Zweitnamen. Sowas wie Mohammed-Ali, Alexander-Paul und was weiß ich. Ingesamt was die Vornamen angeht aber, führen wie gesagt Marie und Alexander.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

03.05.2019 um 18:33
Corky schrieb:folgt für mich: die meisten Jungen in Berlin hiessen Mohammed xxxxx.
Und natürlich nur für Neugeborene!
Nicht die meisten, es ist einfach nur der Name der auf die größte Gruppe fällt.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

08.05.2019 um 13:33
@Venom
etc.
Ein starkes Indiz für Islamismus ist, wenn ein ehemaliger Gläubiger offentlich kundtut, nicht mehr seiner oder keiner Religion angehören zu wollen, dass er dann bedroht wird, und massiv gefährdet, um sein Leben fürchten muss.
Tatsächlich seien Abweichler über Jahrhunderte geduldet worden, sagt der Islam-Experte Reinhard Schulze. «Im Unterschied dazu herrscht nun eine ‹Kultur der Eindeutigkeit›: Demnach verraten alle, die sich vom Islam abwenden, die muslimische Gemeinde an den ungläubigen Westen.»

...

Der Islam-Experte Reinhard Schulze hält auch das islamische Recht für wandelbar: «Der Konflikt zur westlichen Rechtsauffassung ist erst mit dem 19. Jahrhundert entstanden. Man kann das islamische Recht auch so interpretieren, dass es nicht mehr Staatsrecht ist – und keine Hoheit mehr hat im Strafrecht.»


...

Die meisten Muslime sind nicht organisiert

Mina Ahadi, die Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime in Deutschland, Link öffnet in einem neuen Fenster, kennt viele ähnliche Geschichten. Ehemalige Muslime, die nicht mehr dem Islam angehörten, würden auch in Deutschland von strenggläubigen Muslimen zunehmend angefeindet: «Und die deutsche Regierung leistet durch ihre Politik der Radikalisierung Vorschub.»

Die gebürtige Iranerin hat dabei insbesondere den Zentralrat der Muslime im Blick. Dessen Mitgliedsverein «Islamische Gemeinschaft in Deutschland» gilt dem deutschen Verfassungsschutz als Ableger der Muslimbruderschaft.

Und der türkische Islamverband DITIB, der mit 900 Moschee-Gemeinden grösste Verband in Deutschland, hat im Auftrag der Erdogan-Regierung türkischstämmige Menschen bespitzelt.

Trotzdem sassen diese Verbände auch bei der Deutschen Islamkonferenz 2017 wieder mit Ministern der Bundesregierung an einem Tisch – als Vertreter der offiziell vier Millionen Muslime im Land. Eine Studie besagt dagegen, dass 85 bis 90 Prozent der Muslime in Deutschland weder organisiert seien, noch in die Moschee gingen.



...
https://www.srf.ch/kultur/gesellschaft-religion/wochenende-gesellschaft/vom-glauben-abfallen-drohungen-und-folter-wenn-m...




Ganz extrem wiederum die Paralellen zu Rechts-Extremismus.
Sichtbar anhand von Ex-Muslimen, die sich vehemet wehren vor Rechten Karren gespannt zu werden, und dadurch nicht nur von Islamisten sondern auch von Re-Extremen bedroht werden.
er Blogger und Aktivist Amed Sherwan hat dem Islam abgeschworen. Er zieht deswegen nicht nur den Hass fanatischer Muslime auf sich, sondern wird auch zunehmend von Rechtsextremisten angefeindet.
https://hpd.de/artikel/ex-muslim-rechtsextreme-werden-mich-nicht-davon-abhalten-meine-meinung-oeffentlich-sagen-16208


melden

Politischer Islam (Islamismus)

08.05.2019 um 13:41
@lilit
Naja es dürfte mittlerweile jedem bekannt sein, dass Rechtsextreme und Islamisten quasi Brüder im Geiste sind. Auch Hitler hatte mächtige islamische Verbündete für sich gewonnen, oder man möge sich auch die Handschar-Division in Jugoslawien damals angucken.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

12.05.2019 um 21:16
@Corky

Erinnerst du dich noch?
Corky schrieb am 01.05.2019:Sag mal wie "abnormal" ist diese Diskussion? Der Steuerzahler soll zahlen, sonst zahlt irgendein Diktator.
Dann ist die Veranstaltung abzusagen wenn sie so attraktiv ist für diese Gestalten....oder wenn sich die armen Muslime eine Moschee mit vergoldeten Türmen oder egal was wünschen, sollen wir zahlen?
Du musst jetzt stark sein
The interior ministry of the regional state of Mecklenburg-Western Pomerania had said it was open to "mosque financing based on the church model" to reduce foreign influence, including "the danger of possible radicalisation".

A spokesman for the interior ministry of Baden-Wuerttemberg state had also pointed to the threat of outside influence "on theological content and political opinion".

"In the worst case", the spokesman had told the newspaper, this included "radical Islamist or anti-democratic content or aspirations".
https://www.thelocal.de/20190512/germany-mulls-mosque-tax-to-cut-out-foreign-funding


melden

Politischer Islam (Islamismus)

12.05.2019 um 21:26
@Whoracle
Wieso sollte ich stark sein? Dass die Muslime Steuern zahlen werden?! Finde ich gut, sehr gut!
So werden sie ihre Religion mit anderen Augen sehen :) und der deutsche Staat hat auch was davon (zB wenn sie die aktuelle Kirchensteuer eintreibt behält sie auch was davon).
Also Steuer für Muslime, ja, bitte!


melden

Politischer Islam (Islamismus)

12.05.2019 um 21:31
@Corky

Das "Church Model" bittet die Leute nicht lediglich zur Kasse, das weißt du doch eigentlich.

Aber wenn du damit leben kannst, umso besser.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

14.05.2019 um 12:43
lilit schrieb am 08.05.2019:Die gebürtige Iranerin hat dabei insbesondere den Zentralrat der Muslime im Blick. Dessen Mitgliedsverein «Islamische Gemeinschaft in Deutschland» gilt dem deutschen Verfassungsschutz als Ableger der Muslimbruderschaft.
in Ägypten, dem Ursprungsland der Muslimbrüder, als Terrororganisation eingestuft, vom deutschen VS als gefährliche Organisation in der Beobachtung, vom türkischen Möchtegern -und Vorzeigedemokraten Erdogan als Sympatieträger mit dem Rabia-Zeichen beworben -- mit den Muslimbrüdern möchte Berlins Innensanator Geisel/SPD sehr gern bei der Integration von deradikalisierten IS-Kämpfern, Dschihadisten und Terroristen zusammenarbeiten.
Deradikalisiert vom Regen in die Traufe, könnte man Geisels neuestes Integrationsprojekt nennen.
man muss nur wissen (das scheint GEisel nicht), dass sowohl die Muslimbrüder als auch die Dschihadisten des Islamischen Staates ein Kernziel haben:
einen islamischen Gottesstaat zu errichten, in dem die sharia das einzige, weil gottgegebene Recht , ist. Ablehnung , ja in teilen diametrale Haltung zum Grundgesetz und der (westlichen) säkularen GEsetzgebung eint die Brüder im Geiste.

Hier sieht Geisel dann wohl auch den Haupt-Grund für seine Idee, dass Muslimbrüder ehemalige IS.Dschihadisten integrieren sollten:
die Muslimbrüder wollen ihre Idee vom Gottestaat ohne Gewalt auf den Weg bringen, indem sie den "Weg durch die Instanzen" beschreiten, statt sich den Weg freizubomben.
Whoracle schrieb:Das "Church Model" bittet die Leute nicht lediglich zur Kasse, das weißt du doch eigentlich.
man hat dann zumindest einen Überblick über die Anzahl zahlender Schäfchen :)


melden

Politischer Islam (Islamismus)

14.05.2019 um 18:19
lawine schrieb:die Muslimbrüder wollen ihre Idee vom Gottestaat ohne Gewalt auf den Weg bringen, indem sie den "Weg durch die Instanzen" beschreiten, statt sich den Weg freizubomben.
Was den sogenannten legalistischen Islamismus nicht ungefährlich macht. Leider scheint die Relevanz diesbezüglich nur nach der offen zur Schau gestellten (oder auch assoziierten) Gewaltbereitschaft bewertet zu werden, woran der willkürlich und teils widersprüchlich wirkende Umgang mit dem Begriff "Extremismus" nicht ganz unschuldig ist.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

14.05.2019 um 19:12
@paranomal
In Tunesien hat das mit der Ennadha doch recht erfolgreich geklappt, das sie auf bewaffneten Kampf verzichten und eben eher sich politisch einbringt.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

14.05.2019 um 19:15
Hayura schrieb:In Tunesien hat das mit der Ennadha doch recht erfolgreich geklappt, das sie auf bewaffneten Kampf verzichten und eben eher sich politisch einbringt.
Ob der Umbau einer Gesellschaft zum Kalifat nun mit oder ohne Waffen geschieht, halte ich für nebensächlich.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

14.05.2019 um 19:41
@paranomal
Nicht jede Islamistische Bewegung, da gibt es viele verschiedene Gruppen auch welche die Radikaler sind und welche die weniger Radikaler sind. Nicht jede Islamistische Gruppe strebt das Kalifat an. Islamismus bedeutet den politischen Islam, darüber hinaus Gruppen die durch andere politische Bewegungen stark geprägt. Wie das gut funktionieren sieht man wie gesagt amn der ennadha in Tunesien, die im Jahre 2011 nach dem Sturz des Ben ali Regime nicht mehr verboten war und als eine Partei die der Muslimbruderschaft nahe stand, ab 2014 orientierte sie sich an der AKP, ab 2016 gab sie sich ein neues Programm wo sie sich eher eione Islamische Variante der Christdemokratie orientiert.
Davon abgesehen, man kann nicht alle islamistischen Parteien verbieten, Sicherlich mit Bewaffneten Dschihadisten sollte man bekämpfen, aber es sollte auch wege zur Parteienbildung. ich bin als Muslima keine Freunde des politischen Islams. sie aber gänzlich in der islamischen Welt von der politischen Bühne zu isolieren funktioniert nicht. Ich denke es gibt auch im Westen sehr viele parteien die radikal und Verfassungsfeindlich sind, und man sie deswegen gleich verbietet.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

14.05.2019 um 20:13
Hayura schrieb:ich bin als Muslima keine Freunde des politischen Islams
Für Appeasement und Runterspielen scheinst du dir aber dann dennoch Mühe zu geben.
Wer von staatlichen Eingriffen und Verboten spricht, ist mir auch nicht ganz klar.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

14.05.2019 um 20:19
@Whoracle
Die Frage war doch wie geht man mit Organisation und Parteien die eben nicht auf den Umsturz aus sind, wie geht man in der Islamischen Welt damit um? Wenn sich jetzt eine Partei gründet die für den politischen Islam ist.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

14.05.2019 um 20:22
@Hayura

Ne, hier sprach niemand davon, "die islamische Welt" dahingehend zu revolutionieren.
Es ging um den Umgang damit in der Deutschland.

Und ich brauche wahrlich keine politische oder soziale Partizipation solcher Vereine.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

14.05.2019 um 20:23
Hayura schrieb:Wenn sich jetzt eine Partei gründet die für den politischen Islam ist.
In Deutschland?
Die mich zwingen wollen mein Leben nach einen 1500 Jahren Märchen Buch zu leben?
Was jemand vor einer Ewigkeit in der Wüste von seinen unsichtbaren Freund diktiert bekommen hat.
Ich kann für mich sagen das ich das nicht will.
Und der Rest höchstwahrscheinlich auch nicht.
Politischer Islam bringt ja auch eine Sharia und so wundervolle Sachen mit sich.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

14.05.2019 um 20:29
@xsaibotx
@Whoracle

Ich meine in der Islamischen Welt, da gibt es Islamistische Parteien die nicht auf Gewalt. Was hier in Deutschland angeht ist es nicht sehr einfach zu verbieten, einfacher ist es sie unter Beobachtuing zu stellen, da reicht es ihre Verfassungsfeindlichkeit nachzuweisen oder das sie zumindestens in Teilen Verfassungsfeindlich ist. Um sie zu verbieten muss aber als Verfassungswidrig eingestuft. Eine Islamistische Partei wäre durchaus denkbar in Deutschland. Auch in der Hinsicht das sie nicht Verboten, den für ein Parteienverbot braucht es vieles.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

14.05.2019 um 20:35
Hayura schrieb:Ich meine in der Islamischen Welt,
Mir egal, ich Wohn ja nicht da.

Um die Leute, die unter einer Fantasy Rechtsprechung leiden tut es mir scho etwas leid.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

14.05.2019 um 21:20
Hayura schrieb:Nicht jede Islamistische Bewegung, da gibt es viele verschiedene Gruppen auch welche die Radikaler sind und welche die weniger Radikaler sind. Nicht jede Islamistische Gruppe strebt das Kalifat an.
Die MB jedenfalls wollen einen Staat, in dem ausschließlich shariarecht gilt, die SI SChergegn hattem ihren Gottesstaat sogar schon
ich sprach konkret von Berlin, SPD Innenminister GEisel, der Muslimbrüderschaft und !!hoffentlich!! deradikalisierten Dschihadisten , zT mit Kampferfahrung.
Hayura schrieb:Die Frage war doch wie geht man mit Organisation und Parteien die eben nicht auf den Umsturz aus sind, wie geht man in der Islamischen Welt damit um?
es ging grad mal nicht um die islamische Welt sondern um eine Stadt in Deutschland.

kannst dich ja mal dazu äußern, was du von den Vorschlägen der Berliner Sozialdemokraten hälst, die Muslimbrüder (legalistischer Zweig der Sharia und Kalifatbefürworter) mit dem (zumindest ehemaligen) Kämpfern des IS zusammenzubringen mit dem Ziel der Integration und Gewaltvermeidung.
Kann das klappen oder radikalisieren sich die MB, die eh schon vom VS beobachtet wwerden, dann weiter?

Sicherheitskräfte befürchten glaub ich schon den Schulterschluss, während die Berliner SPD ihn willentlich herbeiführen möchte.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

14.05.2019 um 21:23
@lawine
Über die Sache in Deutschland geschrieben. Dann kommt es darauf an, ob diese Islamistische Partei die Kriterien für ein Verbot erfüllt.


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
religionen16 Beiträge