Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Anschlag mit LKW auf Berliner Weihnachtsmarkt

5.653 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Berlin, Anschlag, LKW ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Anschlag mit LKW auf Berliner Weihnachtsmarkt

22.02.2017 um 18:07
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Und ich halte es für nicht all zu abwägig zu fragen was man schlechts gegessen hat eine gezielte, staatliche Verfolgung und industrielle Tötung wegen einer Religionszugehörigkeit mit einem Zufallsopfer aus einer Amokfahrt zu vergleichen. 
Man, kannst du dich noch an die Amokflüge vom 11.September erinnern? Das war auch schlimmer Amok.

Jetzt ist halt die Frage, warum du deine Wortwahl so wählst. Hast du Angst, dass Terror sich so islamisch anhört?
Oder wieso nennt man einen Terroranschlag Amok?


1x zitiertmelden

Anschlag mit LKW auf Berliner Weihnachtsmarkt

22.02.2017 um 18:16
@insideman
Auch Amokfahrten können einen terroristischen / islamistischen Hintergrund haben.
Eine Amokfahrt beschreibt ja lediglich den Vorgang und nicht den Hintergrund.
Und sowohl der Anschlag auf den Weihnachtsmarkt, als auch der Anschlag in Nizza sind als Amokfahrten kategorisiert.
Wikipedia: Kategorie:Amokfahrt

Dazu muss man sagen, dass die Definition einer Amokfahrt per se sehr grob ist:
Auch der Begriff Amokfahrt wird uneinheitlich gebraucht; er bezeichnet einerseits eine Tat, bei der der Täter ein Fahrzeug als Waffe einsetzt, andererseits auch eine Tat, bei der der Täter das Fahrzeug lediglich dazu nutzt, um während der Tatausübung mobil zu sein (wie beispielsweise bei der Amokfahrt von Karlsruhe) und sich die Tat somit in einem weitaus größeren Gebiet ereignet.
Wikipedia: Amok#Amokfahrt

Amokflüge sind da spezifischer definiert und werden klar von Terroranschlägen mit Flugzeugen getrennt.


melden

Anschlag mit LKW auf Berliner Weihnachtsmarkt

22.02.2017 um 18:19
@Fennek

Das wissen wir alle. Das weiß jeder. Darüber wurde im Forum auch schon diskutiert.

Hast du denn seit der Fall geklärt ist jemals von einer Amokfahrt gesprochen oder von einem Terroranschlag?
Wir kennen beide die Antwort.

Ich kennen niemanden der jetzt noch Amokfahrt zu dem Terroranschlag sagt. Oder liest jemand wo Amokflüge vom 11. September?

Mein Post enthält aber wohl ohnehin schon die Antwort, warum das Wort gewählt wird.


melden

Anschlag mit LKW auf Berliner Weihnachtsmarkt

22.02.2017 um 18:28
Zitat von lawinelawine schrieb am 04.02.2017:eine farce, sieht man sich Silvester Köln an, oder jetzt das LKW Fahrverbot (ü 7,5t) in der Innenstadt für den Kölner Karneval
Meiner Meinung nach haben Schwerlaster in der Innenstadt sowieso nicht verloren ... Und schon gar nicht während Festivitäten ...

Aber das dann eher aus verkehrstechnischen Gründen ...


melden

Anschlag mit LKW auf Berliner Weihnachtsmarkt

22.02.2017 um 18:39
Realo schrieb (Beitrag gelöscht):Worauf willst du hinaus? Dass "der Islam" den Terrorismus nun für alle Zeiten gepachtet hat?
Nein. Dass offenbar auf Biegen und Brechen das Wort Terror oder Anschlag vermieden wird. Die Motivation dahinter vermute ich darin, dass Amok sich so 0815 anhört.

Da kann man dann schnell viele Fälle aufzählen und das Besondere negieren. Während es bei Anschlag oder Terror in Deutschland nicht so einfach geht.

Plötzlich alle nicht mehr so sensibel was die Sprache betrifft? Was los?


melden

Anschlag mit LKW auf Berliner Weihnachtsmarkt

22.02.2017 um 18:48
Den Begriff 'Terror' kann man verwenden, wenn man weiß, dass es einen terroristischen Hintergrund hat ...

Allerdings wenige Minuten nach einem 'Ereignis mit einem LKW' schon von Terror zu sprechen, ist immer albern ...
Es hätte genausogut technisches Versagen, ein Herzanfall oder ein Amoklauf (eines psychisch Gestörten) sein können ...


melden

Anschlag mit LKW auf Berliner Weihnachtsmarkt

22.02.2017 um 19:50
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Nein aber die Theorie für voll zu nehmen das sie es auf Christen abgesehen hätten. Wirds nicht langsam peinlich dies auch zu vertreten und dabei unter das Objektivitätsniveau einer Bildzeitung zu fallen?
wenn du bitte belegen würdest, dass ich von einem Anschlag auf Christen sprach?

wenn die Zeit für dich unter BILD Zeitungsniveau berichtet - meinetwegen :(
da ich die Quelle vergessen hatte, liefere ich selbstverständlich nach:
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-12/anis-amri-bekennervideo-anschlag-berlin-attentaeter-is

der IS und sein Terrorgehilfe Anis Amri sprachen vom Töten von  Ungläubigen.
Aus ihrer Sicht gehören  vermutlich die meisten Menschen (selbstverständlich auch Muslime) auf diesem Erdball zur Gruppe der lebensunwerten Menschen, weil sie sich nicht zum "wahren ISlam" wie ihn der IS oder andere Terrortruppen verkünden, bekennen.
diese  Menschen - genannt die Ungläubigen -zu töten fühlen sich diese Terrortruppen berufen.

lass mich Beispiele nennen, was für den ISlamisten vom Schlage des IS oder der Taliban schon als Grund reciht, einen Menschen als Ungläubigen (ein REchtgläugbiger würde all das meiden und sich allein zu Gottes GEsetz, der Sharia bekennen) zu töten:
un-/außerehelichen Geschlechtsverkehr haben
schwul/lesbisch sein
den Propheten  beleidigen
rauchen oder Alkohol trinken
sich nicht anständig und vollständig verhüllen als Frau....


@insideman
wenn man auf die "Amok Schiene" ausweicht, kann man auf ein singuläres Ereignis abstellen. Die Tat eines gestörten Einzeltäters.
man muss sich dann nicht mehr mit dem tatsächlichen Ausmaß des weltweiten radikal-islamistisch/dschihadistischen Terrors beschäftigen.
man kann dann sogar darauf verzichten, sich die Wege in die Radikalisierung  und die Orte der Radikalisierung genauer anzuschauen und genau diesen Sumpf trockenzulegen.
sind ja dann nur  "schicksalhafte Einzelereignisse"


1x zitiertmelden

Anschlag mit LKW auf Berliner Weihnachtsmarkt

22.02.2017 um 20:14
Zitat von lawinelawine schrieb:wenn man auf die "Amok Schiene" ausweicht, kann man auf ein singuläres Ereignis abstellen. Die Tat eines gestörten Einzeltäters.
Nizza, München, Berlin, der Axttäter ....

praktisch alle Anschläge des letzten Jahres waren Taten "eines gestörten Einzeltäters".
Es sei denn, du behandelst "multiple Persönlichkeiten" als Gruppe.

Also vielleicht noch mal etwas an der Theorie feilen...


1x zitiertmelden

Anschlag mit LKW auf Berliner Weihnachtsmarkt

22.02.2017 um 21:03
Zitat von RealoRealo schrieb:praktisch alle Anschläge des letzten Jahres waren Taten "eines gestörten Einzeltäters".
Es sei denn, du behandelst "multiple Persönlichkeiten" als Gruppe.
Vor zwei Jahren hielt Verfassungsschutz-Präsident Maaßen das Risiko, mit den Flüchtlingen könnten auch gewaltbereite Islamisten nach Deutschland kommen, für gering. Heute sieht er das ganz anders.

"Islamistisch-terroristische Szene auf 1600 Personen gewachsen

Der Verfassungsschutzpräsident sieht eine anhaltend hohe Terrorgefahr in Deutschland. Ein Leben im Normalzustand gibt es aus seiner Sicht nicht mehr. Maaßen warnt auch vor Radikalisierung im Internet."
http://www.sz-online.de/nachrichten/islamistisch-terroristische-szene-auf-1600-personen-gewachsen-3619263.html

Wer auf diese Gefahr in diesem Forum vor 2 Jahren hinwies wurde übelst gebashed, nicht wenigen Foristen wurde der Zugang gesperrt.

Ich denke, man muss auch mal den Mut habe sich über Denkverbote hinwegzusetzen auch wenn diese unpopulär erscheinen. Überall werden Risikobetrachtungen durchgeführt, das muss auch im Zusammenhang mit Menschen erlaubt sein. Die Gefahren eines naiven Glaubens erweisen sich leider als lebensgefährlich.

Klar ist aber auch, dass die abstrakte Gefahr durch einen Terrorakt zu Schaden zu kommen statistisch gesehen (noch!) sehr gering ist.


1x zitiertmelden

Anschlag mit LKW auf Berliner Weihnachtsmarkt

22.02.2017 um 21:09
Zitat von yenredroseyenredrose schrieb:Wer auf diese Gefahr in diesem Forum vor 2 Jahren hinwies wurde übelst gebashed
Na, dann nenne mir doch bitte die Terroranschläge einer Organisation in Deutschland 2016/17.
Ich kann da nichts finden...

Nur um diesem Punkt ging es mir mit meiner lawine und insideman widerlegenden Stellungnahme.


1x zitiertmelden

Anschlag mit LKW auf Berliner Weihnachtsmarkt

22.02.2017 um 21:20
Jo, es kann sich JEDER radikalisieren, unabhängig davon, ob er als Flüchtling ins Land gekommen ist oder nicht ...

Dass die Gefahr jetzt gestiegen ist, weil Flüchtlinge ins Land kamen, kann man nicht sagen ...


melden

Anschlag mit LKW auf Berliner Weihnachtsmarkt

22.02.2017 um 21:56
Zitat von RealoRealo schrieb:Na, dann nenne mir doch bitte die Terroranschläge einer Organisation in Deutschland 2016/17.
Ich kann da nichts finden...

Nur um diesem Punkt ging es mir mit meiner lawine und insideman widerlegenden Stellungnahme.
Ich bezog mich bei meinem Einwand auf deine Formulierung  des "Einzeltäters". Sie mögen diese Taten handwerklich einzeln ausgeführt haben, man braucht tatsächlich nur einen Fahrer, um einen LKW zu lenken.

Jedoch die gesamte Infrastruktur des Terrors entspringt einer bis in die letzte Perfidität durchgeplanten Organisation.

Islamistische Terroristen sind Soldaten einer Armee, die Missionen erfüllen und ihre Befehle erhalten.
 


2x zitiertmelden

Anschlag mit LKW auf Berliner Weihnachtsmarkt

22.02.2017 um 22:13
Zitat von yenredroseyenredrose schrieb:Jedoch die gesamte Infrastruktur des Terrors entspringt einer bis in die letzte Perfidität durchgeplanten Organisation.
Interessant. kannst du mir das mal näher erklären?

Ich hatte selbst eine Theorie aufgestellt - 2 Tage nach dem Anschlag, als er noch unterwegs war - ob es sich um eine Gruppe gehandelt haben könnte und das hier auch vorgetragen, wurde aber wegen VT gelöscht.

Wäre es eine Gruppe gewesen, dannn wäre der Fahrer noch während der Fahrt auf den Weihnachtsmarkt abgesprungen und wäre in ein bereitstehendes Auto gesprungen, und er hätte sich auch niemals in Norditalien in den frühesten Morgenstunden auf einem leeren Bahnhof erschießen lassen. Auch wäre er nicht mit 14 Identitäten rumgelaufen, um Sozialgeld abzuschnorren. Geld zahlt die Organisation, man begibt sich doch nicht so saudumm in Gefahr, wenn man einen Anschlag plant.

Und selbst wenn er alles richtig gemacht und mit dem Duldungsschreiben unter dem Fahrersitz nicht auch dämlich noch eine saubreite Spur gelegt hätte und heute noch auf freiem Fuß wäre, wüsste man nicht, ob es ein Einzeltäter war oder nicht.

Nein, es war eindeutig ein durchgeknallter Einzeltäter, der sich wähnte, im Sinne des von ihm verehrten IS zu handeln, der das wohl selbst erst aus dem Radio erfuhr.


3x zitiertmelden

Anschlag mit LKW auf Berliner Weihnachtsmarkt

22.02.2017 um 22:30
Zitat von RealoRealo schrieb:Nein, es war eindeutig ein durchgeknallter Einzeltäter
"Durchgeknallt" verbinde ich mit einer gewissen Spontanität, einem plötzlichen Austicken...

Da haben wir wohl eine unterschiedliche Definition des Wortes.

Planung einhergehend mit monatelanger Beobachtung durch die Behörden ( nachdem man gewarnt wurde dass Amri Kontakt zum IS hatte und bereit sei einen Terroranschlag zu verüben) würde ich nun nicht als durchgeknallte Aktion bezeichnen.
Das Bekennervideo wo er dem IS die Treue schwört mal außen vor.

Das würde ich, wenn der Ehemann seine Frau im Bett mit einem anderen erwischt und beide umbringt. Oder wie Douglas in Falling Down.
Das aber war eine geplante bewusste Aktion. Man mag Terroristen grundsätzlich als verrückt oder auch durchgeknallt bezeichnen können, aber "durchgeknallter Einzeltäter" ist als Beschreibung meiner Meinung nach etwas unglücklich gewählt.

Wie die Amokfahrt.

Aber wir können uns auch darauf einigen, dass ab jetzt jeder Anschlag ( und leider werden weitere folgen) eines Muslimen als verzweifelte? Einzeltat eines psychisch kranken? Täters gilt.

Darauf scheint es hier hinauszulaufen.
 


melden

Anschlag mit LKW auf Berliner Weihnachtsmarkt

22.02.2017 um 23:55
Bei dem Typen mit der Axt war es doch genauso:

- Ein wirres Video auf YouTube
- Kontakt mit einem angeblichen IS-Mitglied, bei dem der nur sagt 'mach irgendwas'
- Im Zug greift der die erstbesten Reisenden an und erwischt chinesische Touristen, anstatt gezielt auf den 'Feind' loszugehen

Das zeugt weder von einem Plan noch von einer Organisation dahinter ...

Irrer Einzeltäter passt in beiden Fällen sehr gut ... Dass sie irgendjemand im Hintergrund darin bestärkt hat, 'irgendetwas zu tun', ist dabei nebensächlich ...

Bei dem Sprengstoffattentäter in Ansbach war es ähnlich, der war sogar in psychiatrischer Behandlung und die Tat war genau so dilletantisch durchgeführt, dass da keine Organisation dahinterstecken kann ...
Wenn man bedenkt, dass der IS im Irak, Pakistan, Afghanistan bei jedem Anschlag 50-100 Menschen tötet ...


1x zitiertmelden

Anschlag mit LKW auf Berliner Weihnachtsmarkt

23.02.2017 um 00:17
Anis Amri ein durchgeknallter Einzeltäter??? sehr unrealistisch.


der Mann war eine bekennende, tickende Zeitbombe, die niemand im Vorfeld entschärft hat obwohl man von der Gefahr, die von ihm ausging, seit langem kannte.
Ab März 2016 ermittelt der Generalstaatsanwalt in Berlin gegen Amri wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat. Er wird als einer von derzeit 549 sogenannten Gefährdern geführt.......


In der Datei der Sicherheitsbehörden heißt es im März über ihn: Der Verdächtige werbe im gesamten Bundesgebiet "offensiv bei anderen Personen darum, gemeinsam mit ihm islamistisch motivierte Anschläge zu begehen".
nur eine von mehreren Staatsanwaltschaften, die gegen Amri ermittelte.

wenn es Amri mit oder ohne Führung durch den IS gelang, trotz dieser ungewöhnlichen Aufmerksamkeit unter das Radar zu tauchen, die Behörden, die Ermittler und den Verfassungsschutz in Sicherheit zu wiegen, dann hat er allein schon damit einen riesen coup gelandet.

der Identitätsnachweis gilt beim IS als Tat- und Märtyrernachweis und quasi  als ""Eintrittskarte" fürs Paradies  , samt ewiger Jungfrauenversorgung.

womöglich beten die Brüder und SChwestern vom IS daraufhin auch noch ganz besonders für die Hinterbliebenen (die keinerlei Schuld trifft!!) des Anis Amri.



die kriminelle Biografie des Anis Amri liest sich stark gekürzt so:
   1992 wird Anis Amri in Oueslatia im Nordosten von Tunesien geboren.

   Ende 2010 verlässt er sein Elternhaus. Tunesischen Medienberichten zufolge wird Amri in Abwesenheit wegen eines bewaffneten Raubüberfalls zu fünf Jahren Haft verurteilt.

   Um sich der Strafe zu entziehen kommt er Anfang 2011 über Lampedusa nach Italien. Gemeinsam mit Freunden soll er dort in einer Flüchtlingsunterkunft Feuer gelegt haben - weil man sie nicht schnell genug aufs Festland brachte.

   In Italien gibt er an, 17 Jahre alt zu sein und besucht zunächst eine Schule. Er wird im Oktober 2011 wegen Brandstiftung, Körperverletzung, Bedrohung und Diebstahl zu vier Jahren Gefängnis verurteilt, die er in verschiedenen Jugendhaftanstalten absitzt. Die italienische Regierung versucht erfolglos, Amri zurück nach Tunesien abzuschieben. Sein Heimatland nimmt ihn nicht auf. Nach dem Ende der Haftstrafe schickt die italienische Gefängnispolizei dem Anti-Terror-Zentrum einen Bericht über Amris "Radikalisierung und Bereitschaft zu islamistischem Terror".
.....


Zuerst lebt er in Freiburg, dann in Emmerich in Nordrhein-Westfalen. Dort lernt er Dschihadisten kennen.

Angeführt wird die Gruppe von dem 32-Jährigen Ahmad Abdelazziz A., der sich "Abu Walaa" nennt. Nach Informationen eines V-Mannes, den die Süddeutsche Zeitung zitiert, radikalisiert A. Muslime in einem Hinterzimmer einer Hildesheimer Moschee. Er will sie demnach als Nachwuchs für die Terrormiliz "Islamischer Staat" gewinnen. Im November wird "Abu Walaa" festgenommen.

Amri soll Teil dieser Gruppe gewesen sein, er habe mehrmals davon gesprochen, Anschläge begehen zu wollen, so der V-Mann. Mit der Gruppe soll sich Amri in Niedersachsen auf einen "IS"-Einsatz in Syrien vorbereitet haben, unter anderem, indem er Märsche mit schwerem Rucksack unternahm.
http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/12/attentat-berlin-breitscheidplatz-weg-anis-amri.html (Archiv-Version vom 30.01.2017)


1x zitiertmelden