Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Racial Profiling durch Polizisten in der Silvesternacht 2016/17?

2.839 Beiträge, Schlüsselwörter: Rassismus, Köln, Polizei, Silvester, Racial Profiling, Polizeiabkürzungen

Racial Profiling durch Polizisten in der Silvesternacht 2016/17?

11.01.2017 um 20:04
@Nexutron
meines Wissens wurde keine Klage bisher eingereicht, muss eine eingereicht werden, damit etwas unrechtmäßig ist?


melden
Anzeige

Racial Profiling durch Polizisten in der Silvesternacht 2016/17?

11.01.2017 um 20:05
@Tussinelda
Die Gruppen konnten 2015 nicht überprüft werden weil zu wenig Polizisten da waren. Die Störer hatten die Lage im Griff. Das sollen über 1000 gewesen sein. Die Polizei hat dann Videos ausgewertet und konnte wohl einiges nachvollziehen. Höchstwahrscheinlich also schon genau einen Verdacht herstellen und die Tatverdächtigen grob beschreiben. Daraus entstand das Lagebild welches Grundlage für diesen Einsatz war.


melden

Racial Profiling durch Polizisten in der Silvesternacht 2016/17?

11.01.2017 um 20:08
@thomas74
das sagte ich doch und dann hast Du gesagt, ich liege falsch....les noch mal ab hier
Diskussion: Racial Profiling durch Polizisten in der Silvesternacht 2016/17? (Beitrag von Tussinelda)
irgendwie widersprichst Du Dir jetzt komplett


melden

Racial Profiling durch Polizisten in der Silvesternacht 2016/17?

11.01.2017 um 20:12
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:meines Wissens wurde keine Klage bisher eingereicht, muss eine eingereicht werden, damit etwas unrechtmäßig ist?
Ich vermute, das wenn es unrechtmäßig gewesen wäre, hätte sich jemand für die "gute Sache" ins Zeug gelegt.
Es wird doch Rechtsexperten außerhalb vom Allmy geben die das Gesetzbuch so gut kennen und sich nicht von Leuten wie uns beirren lassen. Es kann doch nicht sein das alle das Unrecht erkennen und keiner was unternehmen würde :-)

Aber wie wäre es mit dir ?
Magst du nicht außerhalb dieser uneinsichtigen Gesprächsgruppe hier nicht mal in der Praxis die Zügel in die Hand nehmen ?

Oder könnte es sein, das du falsch liegst?


melden

Racial Profiling durch Polizisten in der Silvesternacht 2016/17?

11.01.2017 um 20:12
@Tussinelda
Du liegst falsch wie Du unterstellst von den 1000 wären nur 108 Nordafrikanischen Types gewesen. Das waren weit mehr, wohl wirklich die überwiegende Menge. Es konnten aber von den 1000 Personen nur 183 namentlich herauskristallisiert werden.


melden

Racial Profiling durch Polizisten in der Silvesternacht 2016/17?

11.01.2017 um 20:26
thomas74 schrieb:Es konnten aber von den 1000 Personen nur 183 namentlich herauskristallisiert werden.
Ja, das ist das Problem, weil sich alle gegenseitig decken. Dennoch ist die Hochrechnung auf knapp 600 Maghreb-Nordafrikaner bzw. knapp 1000 Ausländer halt nur eine (unseriöse) Annahme.

*

Ein interessanter Bericht zur Motivation der jungen Nordafrikaner zu 1000den in Köln / D'dorf einzufallen, von Franco Clemens, Streetworker im Maghreb-Viertel:

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/koeln/warum-so-viele-fluechtlinge-silvester-2016-nach-koeln-gekommen-sind-aid-1.6508022
Warum sind die Menschen aus den Maghrebstaaten aber wiedergekommen, obwohl sie durch die vergangene Silvesternacht wegen einer kleinen Minderheit krimineller Sexualstraftäter als Kulturgruppe so in Verruf geraten sind? Wussten sie, was sie dieses Jahr am Dom erwartet?

Nein. Die Allermeisten lesen keine deutschen Medien, die Sprachkompetenz ist noch zu gering und unsere Bemühungen, in der Kommunikation die Menschen zu erreichen, bleiben leider weiterhin bescheiden.

Ja, natürlich gab es auch einen kleineren Teil vernetzter Flüchtlinge, die die Übergriffe aus dem Vorjahr wieder nach Köln gezogen haben. Oder es hatte sich bis zu ihnen rumgesprochen. Diese Art Stimmung hat ihnen die Polizei zum Glück kräftig versaut.


melden

Racial Profiling durch Polizisten in der Silvesternacht 2016/17?

11.01.2017 um 20:43
@Nexutron
könnte es sein, dass Du etwas viel erwartest? Ich diskutiere hier, denn es ist ein Diskussionsforum, da muss ich weder, um eine Meinung zu haben, auf eine Klage warten, noch muss die Mehrheit meiner Meinung sein, noch muss ich selbst klagen. Das ist einschlechter versuch, mich mundtot zu machen, es funktioniert nur nicht!
@thomas74
jetzt les doch bitte mal, was Du hier verzapfst. Du trampelst von einer Behauptung zur nächsten, drehst Deine eigenen Worte um, geschweige denn, meine Worte und denkst wirklich mir sagen zu können, ich läge falsch? Ich bekomme einen Lachkrampf, das kann ich alles echt nicht mehr ernst nehmen.
Du hast von 183 Beschuldigten geschrieben, als ich lawine um Zahlen bat, da sie behauptete, es wurden zahlreiche Tatverdächtige ermittelt. Das sind also von 1000 dann 183 überprüfte und von denen dann 108 Nordafrikaner. Dann schreibst Du, es waren gar nicht 1000 "Tatverdächtige", da ja auch die Opfer dabei waren. Dann zeige ich auf, dass das rein rechnerisch aber nicht hinkommt und dann schreibst Du, es sind 1000 überprüft worden. Korrigierst Dich und sagst nicht überprüft, festgestellt. Dann konnte wieder kaum jemand überprüft werden, es waren dann aber doch über 1000 (ohne Opfer). Und aus dem Durcheinander ziehst Du dann das Fazit, dass daraus das Lagebild entstand, was die Grundlage für den Einsatz war 16/17. Na gute Nacht Marie kann ich nur sagen


melden

Racial Profiling durch Polizisten in der Silvesternacht 2016/17?

11.01.2017 um 20:43
@Tussinelda
Mal ein kleiner Eindruck


überprüft, festgestellt habe ich verwechselt, bin nicht perfekt.


melden

Racial Profiling durch Polizisten in der Silvesternacht 2016/17?

11.01.2017 um 20:44
@thomas74
ich kenne die Videos. Erklären die mir jetzt Dein Chaos?


melden

Racial Profiling durch Polizisten in der Silvesternacht 2016/17?

11.01.2017 um 20:49
@Tussinelda
Ich war nicht in Köln, glaube aber schon den Polizisten die 1000 Personen festgestellt haben. Auf dem Domplatz waren wohl auch Opfer oder?
Du kannst wenn Du die Videos kennst nicht abstreiten das die Lage eskalierte. Die Aussagen der Frauen liegen vor. Also wird die Polizei das Lagebild nach den ihr vorliegenden Informationen gebildet haben.

Das ich statt festgestellt überprüft geschrieben habe wird wohl daran liegen das ich nebenbei chatte, nicht mein Hauptkonzentrationsfeld auf Allmy verlege. Asche auf mein Haupt.


melden

Racial Profiling durch Polizisten in der Silvesternacht 2016/17?

11.01.2017 um 20:56
@thomas74
thomas74 schrieb:Das ich statt festgestellt überprüft geschrieben habe wird wohl daran liegen das ich nebenbei chatte, nicht mein Hauptkonzentrationsfeld auf Allmy verlege. Asche auf mein Haupt.
das ist auch noch das kleinste Problem, aber im Zusammenhang mit der Polizei heisst feststellen überprüfen. Es heisst nicht umsonst Identitätsfeststellung


melden

Racial Profiling durch Polizisten in der Silvesternacht 2016/17?

11.01.2017 um 20:59
@Tussinelda
Das ist doch Schwachsinn, klar heißt Identitätsfeststellung Identitätsfeststellung. Wie nennt die Polizei in Deinem Vokabular wenn sie Videos auswertet und feststellt wieviel Leute zu erkennen sind und welcher Gruppe sie zuzuordnen sind? Dann nehme bitte diesen Ausdruck und ersetze damit mein festgestellt.


melden

Racial Profiling durch Polizisten in der Silvesternacht 2016/17?

11.01.2017 um 21:25
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:könnte es sein, dass Du etwas viel erwartest?
Ich bemühe mich dennoch es Dir verständlich zu machen .... mit viel Geduld.

Du wiederholst in einer Tour das es unrecht war. Das war es aber nicht.
Du magst das Vorgehen nicht. Das kannst du gerne ablehnen. Das macht es aber nicht zu Unrecht und die Polizei hat immer noch nicht verbotenes getan.

Für dein Empfinden ist keiner bereit die Risiken zu tragen um z.B solche Gruppen wie die Täter von Silvester 2015/16 unkontrolliert mit dem aufführen durchzulassen. Es gab Personenkontrollen. Krawallmacher wurden abgewiesen. Friedliche Bach der Überprüfung könnten weiterziehen.
Wo siehst du da unrecht?
Unrecht haben teile der Migranten begangen. Das jetzt verstärkt geschaut wird, dafür must du dich bei den Krawallmachern bedanken.

Warum sollte ich dich Mundtot machen wollen?
Einfacher ist es dich zu ignorieren.

Grüße


melden

Racial Profiling durch Polizisten in der Silvesternacht 2016/17?

11.01.2017 um 21:52
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:die dem äußeren Eindruck nach....
für die Aufnahme äußerer Reize hat der Mensch 5 Sinne - Riechen, Sehen, Hören, Schmecken* und Fühlen**


warum beschränkst du dich selbst auf einen Sinn, den des Sehens? ich wette, die PolizistInnen waren hoch konzentriert und hatten "ihre 5 Sinne beieinander".

*spielte bei den Silvesterkontrollen erkennbar keine Rolle für die PolizistInnen
** mag für manche Polizisten (körperliche Übergriffe auf PolizistInnen )von Bedeutung gewesen sein.


melden

Racial Profiling durch Polizisten in der Silvesternacht 2016/17?

12.01.2017 um 07:47
@lawine
nur bedeutet "der äussere Eindruck" eben das, was man sieht, der Anblick, Augenschein, von daher.......


melden
def
ehemaliges Mitglied


Racial Profiling durch Polizisten in der Silvesternacht 2016/17?

12.01.2017 um 08:31
@Tussinelda

Gern möchte ich meine gestrige Frage nach einer genaueren Beschreibung dieses Aussehens erneuern.

Fasse doch kurz mal zusammen, welcher äußeren Erscheinung man entsprechen musste, um in Köln zu Silvester diskriminiert und erniedrigt zu werden.

Du musst ja irgendwie die Gruppe der Erniedrigten über einen Kamm scheren können da sonst das ganze RP Gedöns in sich zusammen fällt. Naja, ich bin gespannt.
Tussinelda schrieb:nur bedeutet "der äussere Eindruck" eben das, was man sieht
Oh... man kann da durchaus auch "hören"... gepöbel, gegröhle oder auch Beleidigungen. Weiterhin gehört zum äußeren Eindruck das Verhalten in der Gruppe. Ist dies aggressiv interessiert das gesehene nicht mehr und ich kann damit rechnen, genauer unter die Lupe genommen zu werden.


melden
Optimist
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht

Racial Profiling durch Polizisten in der Silvesternacht 2016/17?

12.01.2017 um 08:57
@def
def schrieb:Fasse doch kurz mal zusammen, welcher äußeren Erscheinung man entsprechen musste, um in Köln zu Silvester diskriminiert und erniedrigt zu werden.
diese Frage hatte @Tussinelda letztens ja so beantwortet, dass sie es doch auch schon immer sagte, man könne Nordafrikaner nicht beschreiben.
Dabei hatte sie dann aber vermutlich diesen Satzteil von dir nicht genug beachtet:
def schrieb:um in Köln zu Silvester diskriminiert und erniedrigt zu werden
Aber vielleicht wirds jetzt hiermit deutlicher, worauf du hinaus wolltest:
def schrieb:Du musst ja irgendwie die Gruppe der Erniedrigten über einen Kamm scheren können da sonst das ganze RP Gedöns in sich zusammen fällt
Ich finde auch, wenn man meint, jemand sei diskriminiert worden, dann setzt das vorraus, dass man diesen auch beschreiben kann - kann man aber nicht, wie @Tussinelda ja selbst immer sagt.

Wobei ich es allerdings auch nicht zielführend fand, sich auf "Nordafrikaner" zu beschränken bei der Definition des Profilings. Man hätte vielleicht lieber "Dunkelhäutige" sagen sollen? (aber vielleicht hätte man sich damit erst recht des Rassismusvorwurfs ausgesetzt?)


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied


Racial Profiling durch Polizisten in der Silvesternacht 2016/17?

12.01.2017 um 09:02
@def

Die Polizei wusste genau was Sache ist.
Es sind wie schon im Jahr zuvor viele Marokkaner, Tunesier usw. aus Frankreich, Österreich und der Schweiz angereist. Ganze Zugabteile sind da gekommen.
Viele junge Männer offensichtlich nordafrikanischer Herkunft beherrschten plötzlich die Szenerie. Am Bahnhof Deutz stoppte die Bundespolizei einen Zug mit rund 300 Nordafrikanern, wie die Polizei berichtete.
Der Zug wurde ganz sicher nicht gestoppt, weil da 300 gut gelaunte Partygäste drin sassen.

Ich finde es Haarsträubend, dass Zivilisten, die noch nie eine Polizeiwache von innen gesehen haben (die Ausnüchterungszelle vielleicht) der Polizei vorschreiben will, wie sie ihren Job zu machen haben.


melden
def
ehemaliges Mitglied


Racial Profiling durch Polizisten in der Silvesternacht 2016/17?

12.01.2017 um 09:03
Optimist schrieb:diese Frage hatte @Tussinelda letztens ja so beantwortet, dass sie es doch auch schon immer sagte, man könne Nordafrikaner nicht beschreiben.
Und damit hat sie bereits selbst eingeräumt, dass ganz offensichtlich gar kein RP möglich war sondern es auf das Auftreten der Gruppen und ihrer Mitglieder ankam.
Wobei ich es allerdings auch nicht zielführend fand, sich auf "Nordafrikaner" zu veschränken beim Profoling.
Hat man auch nicht... eben weil sich dieser Begriff gar nicht näher definieren lässt.

Das einzig diskutable ist die unglückliche Kommunikation mit Hilfe polizeiinterner Abkürzungen. Eigentlich hätte man wissen müssen das damit ein uns allen bekannter Beißreflex provoziert wird.

Das Vorgehen selbst war absolut gerechtfertigt.


melden
Anzeige

Racial Profiling durch Polizisten in der Silvesternacht 2016/17?

12.01.2017 um 09:22
@def @Optimist

racial profiling zeichnet sich dadurch aus, dass aufgrund vom äusseren Erscheinungsbild und Stereotypen Rückschlüsse auf die Herkunft gezogen werden und man anhand dessen Personen als verdächtig einstuft und demzufolge entsprechend agiert
Wenn man also Personen, aufgrund der Beschreibung als "arabisch/nordafrikanisch" einstuft und sie deshalb als verdächtig ansieht und kontrolliert, dann ist das racial profiling. Die genaue Beschreibung - nach der ich immer wieder fragte - gibt es nicht, es reicht ja grob irgendeinem Stereotyp zu entsprechen, dass man eben für nordafrikanisches Aussehen hält. Es geht aber sowieso darum, jemand aufgrund der Herkunft zu diskriminieren, egal ob die Herkunft sich dann auch als richtig oder falsch herausstellt, richtig beschrieben wurde oder nicht, denn man kann aufgrund des Aussehens erstens diese Rückschlüsse gar nicht ziehen und zweitens niemanden aufgrund der Herkunft als verdächtig einstufen. Aber all das habe ich schon zig mal geschrieben, ich habe entsprechende Erklärungen verlinkt, Studien verlinkt, belegt, dass racial profiling auch bei unserer Polizei vorkommt etc etc etc.


melden

109.814 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden