Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

2.169 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: SPD ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

19.02.2018 um 21:16
Zitat von kofikofi schrieb:Was soll der Quatsch direkt nach der Bundestagswahl eine Koalition mit der CDU auszuschließen?
weil der SChulz schon im Wahlkampf einen auf "mir doch egal wie die Realität aussieht" gemacht hat. nach der Wahl konnte er da nicht plötzlich umschalten.

vor der Wahl:
Die SPD will keine Fortsetzung der großen Koalition, sagt Kanzlerkandidat Schulz – und falls doch, dann nur mit der Union als Juniorpartner. Und die schlechten Umfragewerte? „Ist mir alles egal.“


Wer Merkel ablösen will, der muss Schulz wählen, der muss die SPD wählen. Das ist völlig klar“, sagte Schulz am Montag in Berlin.

Er halte an seinem Wahlziel fest: „Ich strebe an, Bundeskanzler zu werden. Und wenn Frau Merkel in mein Kabinett eintreten will, kann sie das gerne als Vizekanzlerin tun.“ Er schaue nicht auf Meinungsumfragen, so Schulz. „Meinetwegen können sie Meinungsumfragen veröffentlichen so viel, wie sie wollen und Plätzchenbacken mit Mutti auf die erste Seite setzen. Ist mir alles egal. Ich kämpfe für meine Überzeugungen“
„Warten sie mal den Wahlabend ab, und dann werden sie die Prozession Richtung Willy-Brandt-Haus schon sehen“, sagte Schulz.

http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/martin-schulz-bietet-angela-merkel-vizekanzlerschaft-an-15193209.html


ich denke, dass es viele in der SPD Führungsetage gibt, die den Bezug zur Realität im Land verloren haben.
das dadurch verlorene Vertrauen ist nicht in Wochen oder Monaten aufzuholen, sondern muss sich in Jahren zurückgeholt werden.
wenn es überhaupt dazu kommt.

der Blick auf die europäischen Nachbarn und ihre sozialdemokratischen Parteien sollte die SPD Demut lehren.


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

19.02.2018 um 21:23
Zitat von kofikofi schrieb:Solch eine Argumentation finde ich aber nicht schlüssig. Ich finde es so besser, wer seine Glaubwürdigkeit verliert, der hat sie nunmal verloren. Nichts mit "durchziehen", wie Angela Merkel es macht. Von wegen nein zu Maut, dann ja. Nein zu Obergrenze, dann ja usw. das hin und her.
Die Glaubwürdigkeit hat die SPD für mich schon sehr lange verloren, neben den meisten anderen Parteien auch die da sitzen.
Daher bewerte ich eh nur das Programm SPD vs UNION.

Ich hatte nach dem ganzen Wirbel um Schulz tatsächlich ganz kurz Hoffnung gehabt... (zweite Chance und so)
.
.
.
aber dann hat er den Mund aufgemacht. :D


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

19.02.2018 um 21:34
Du hattest falsch geaddet
Tut mir Leid, das kann sein. Ich schreibe auf dem Smartphone, das ist nicht so einfach, wie es aussieht. Mein letzter Beitrag aber war an dich als Nachtrag zu meinem vorigen Beitrag gerichtet.



@lawine


Zweckoptimismus gehört zum Geschäft.
ich denke, dass es viele in der SPD Führungsetage gibt, die den Bezug zur Realität im Land verloren haben.
Das sehe ich auch so. Die Angesprochenen sehen das natürlich anders. Ich hab vor drei? Tagen einen SPD Europa-Abgeordneten gesehen, der in der Innenstadt meiner Heimatstadt unterwegs war. Ich sehe ab und an einen SPD Landtagsabgeordneten laufen. Ich kenne sie ja beide. Vorhin habe ich auf dem Nachhauseweg zwei Grünen Stadträte getroffen. Was ich sagen will: Sie sind durchaus mitten unter uns "Normalos". So sehen sie das auch. Nur scheint ihre Interpretation von "Realität" dennoch an dem vorbei zu gehen, was wir "Normalos" als "Realität" betrachten.

Ich als "Normalo" hab die Sorge vor einem Raubüberfall. Warum? Weil in meiner Wohngegend derzeit einfach mehrere Raubüberfälle geschehen. In der Innenstadt ohnehin. Übrigens wurde ein guter, befreundeter SPD'ler auch geschlagen und überfallen.

Dennoch: Die "Interpretation" geht ja oft dahin, zu sagen, alles "Panikmache". Die Statistiken der Polizei würden sich ja nicht decken mit der "gefühlten Lebensrealität" der Bürger. Man wird als dumm, doof, Übertreiber oder Rechtspopulist bezeichnet. Was soll mir das alles aber als Bürger bringen? Wenn die SPD beispielsweise mich so für doof hält...


2x zitiertmelden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

19.02.2018 um 21:41
Zitat von kofikofi schrieb:Übrigens wurde ein guter, befreundeter SPD'ler auch geschlagen und überfallen.Dennoch: Die "Interpretation" geht ja oft dahin, zu sagen, alles "Panikmache".
die scheinen ihren eigenen Erlebnissen nicht zu trauen.

Statisktiken scheinen für diese Leute wie für Gläubige die Bibel zu sein:
Die Statistiken der Polizei würden sich ja nicht decken mit der "gefühlten Lebensrealität" der Bürger.
Dass Statistiken auch nicht in jedem Falle die reale Wirklichkeit abbilden können, auf diese Idee scheinen sie nicht zu kommen.

Da macht man es sich halt einfach und sieht andere Leute so:
Man wird als dumm, doof, Übertreiber oder Rechtspopulist bezeichnet.

-------------------------------------
Was soll mir das alles aber als Bürger bringen? Wenn die SPD beispielsweise mich so für doof hält...
Dir solls sicher auch nichts bringen. ;)


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

19.02.2018 um 21:49
Zitat von kofikofi schrieb: Wenn die SPD beispielsweise mich so für doof hält...
na dann wähl ich die nicht. ganz einfach.


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

19.02.2018 um 21:55
@Optimist

Als ich vor Jahren für Peer Steinbrück und andere Wahlkämpfe mitgemacht habe, haben sich die Leute (denke ich) gerne mit mir unterhalten. Sie kamen zu mir und wollten über Sicherheit Reden, was die SPD dazu sagt. Sie wollten über über die Agenda2010 reden. Ich hab einfach zugehört, konnte als selbiger Stadtbürger bei vielen Punkten zustimmen.

Ich hätte mich im Spiegel nicht mehr ankucken können, hätte ich jemanden hochakademisch zugeplärrt oder besserwisserisch über den Mund gefahren.

Hmm, aber vielleicht ist es auch so, dass ein Martin Schulz als SPD Chef oder Nahles als Chefin an solchen Problemen nicht sehr viel ändern könnten. Die SPD stinkt von der Basis her, die ja letztlich die Führung (auf Parteitagen oder sonstigen Versammlungen) wählt.


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

20.02.2018 um 10:15
@kofi

Guter Beitrag, ich finde es auch sehr mutig, hier in der Gruppe zuzugeben, in der SPD zu sein, das war bestimmt nicht leicht für Dich - Spaß bei Seite:

Tatsächlich sehe ich den Untergang dieser Partei als Ergebnis vieler Faktoren. Der Schulz-Effekt ist nur einer davon, wenn auch ein ziemlich typischer.

Vom Auftreten her kommt er dem Menschen mit einem Wunsch nach sozialer Gerechtigkeit ja erst mal entgegen. Brüche im Leben, gerne mal ein Pulli und ab und zu eine bürgernahe Aussage.
Das täuscht aber auch den Dümmsten nicht über sein abartiges Verhalten im EU Parlament hinweg. Nicht nur das Internet vergisst nicht. Und auch nicht darüber, dass er erst mal an sein Pöstchen denkt, so lange eines in Reichweite ist. Das war absolut widerlich.

Dann eine abgehobene Tussi aus der Jogurette Werbung, die Schwesig. Was sie als Frauenministerin gegen getrennt lebende Väter angerichtet hat, hat ganze alleine mehrere 100.000 Menschen und ihr Umfeld für immer mit der SPD brechen lassen, mich zB. Diese Gruppen von Menschen mit einem ernsten Anliegen, die man einfach fallen lässt, reagieren sehr nachtragend.
Das kann man dann auch mit Luftballons und Werbekullis am Stand nicht auffangen.

Nächstes Beispiel eine Frau Nahles: Sie wirkt so sympathisch wie Theresa May. Dann gibt's auf die Fresse. So ein Satz von einer Frau, die sich anschickt, sich am schweren Erbe eine Willy Brandt und eines Helmut Schmidt zu verheben, zeigt wiederum einen Klassenunterschied im menschlichen Format. Das sehen auch Menschen, denen es um soziale Gerechtigkeit geht. Denen sind vielleicht Menschen sympathisch, die einen sozialen Aufstieg hinter sich haben, nicht aber unbedingt Menschen, die einen kommunikativen Abstieg hingelegt haben.

Das erbe von Brandt und Schmidt lastet selbst schwer auf jedem der versucht, diesen beiden unterschiedlichen Staatsmännern nachzufolgen. Ein Schulz wirkte da wie ein ziemlich verblödetes Kind eines überlebensgroßen Parteivaters. Da haben es in der CDU die Nachfolger eines Helmut Kohl schon leichter. Überlebensgroß war der bestenfalls im Ausland oder auf der Waage.


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

20.02.2018 um 13:04
@sacredheart
deinen Argumenten ist ein weiteres hinzuzufügen:
der europaweite Abstieg der Sozialdemokratie macht vor Deutschland nicht länger halt
Totaler Absturz in Frankreich und den Niederlanden, ein historisch schlechtes Ergebnis bei der deutschen Bundestagswahl - für die europäische Sozialdemokratie war 2017 ein rabenschwarzes Jahr. Droht der endgültige Niedergang oder geht da noch was?
Niederlande:
Ein beispielloser Absturz: vom Juniorpartner einer Großen Koalition mit immerhin 26 Prozent Wählerstimmen an den Rand der politischen Bedeutungslosigkeit.

"Wir sind auf sechs Prozent gefallen, das ist das schlechteste Ergebnis einer sozialdemokratischen Partei in Europa."
http://www.deutschlandfunkkultur.de/europaeische-sozialdemokratie-in-der-krise-wir-sind-dann.976.de.html?dram:article_id=399966
wahrlich guter Artikel.
den Abstieg der europäischen Sozialdemokratie hält auch Nahles nicht auf.
ich bin mir nicht sicher, ob die SPD den europaweiten Abstieg schon mitbekommen hat oder ob man weiterhin in der eigenen Echokammer/Filterblase lebt :(

frei nach dem Motto: Wir erneuern die SPD (mit dem alten PErsonal), dann wirds schon wieder mit der Wählerzustimmung. wenns mit der "Medizin " nicht klappt, nehmen wir mehr davon


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

20.02.2018 um 14:22
@lawine

Ja, die Genossen machen es sich zu leicht, jetzt halt immer wechselnde 'Säue' durchs Dorf zu treiben. Auch wenn es der Schulz gar nicht anders verdient hat: Er war ein Symptom des Niedergangs der SPD, nicht die Ursache.

Wenn die Sonne niedrig steht, werfen Zwerge lange Schatten.

Wenn ein 11jähriges Mädchen sich ein Autogramm von Justin Bieber ergattert und darauf stolz ist und von ihren Freundinnen Applaus erwartet ist das eine Sache. Wenn aber ein Partei Chef Standing ovations erwartet, weil er mit Macron telefoniert hat, ist das nur peinlich.

Aber man sieht das wohl ähnlich wie es einst arrogante Nokia Manager taten, als sie sich dem Trend zum Smartphone verweigerten. Uns kann keiner... hat ja dolle geklappt.

Immerhin hatte die Nahles Recht: Jetzt gibt es was auf die Fresse. Sie wird aber wohl kaum ihre eigenen Parteiumfragewerte gemeint haben, auch wenn der Spruch darauf bestens passt.

Und in der Erneuerung setzt man dann auch instinktsichere Akzente. Die SPD kämpft für den Familiennachzug für abgelehnte Asylbewerber. Wen will sie denn damit abholen?

Der alte Spruch von Strauss passt auch auf ihre Verhandlungen:

Genau so wenig wie ein Hund sich einen Wurstvorrat anlegen kann, können sich Sozialdemokraten einen Geldvorrat anlegen. Einfach mal raushauen, die Kohle, auf Pump.


1x zitiertmelden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

20.02.2018 um 16:07
@sacredheart
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb: Die SPD kämpft für den Familiennachzug für abgelehnte Asylbewerber. Wen will sie denn damit abholen?
ich würde denken, Linke und Grüne? (wollen das viele von denen nicht auch? :) ) Werden aber nicht viele Prozente bei rauskommen. ;)


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

20.02.2018 um 17:46
Die SPD wird noch viel weiter abstürzen. Mit der Nahles gibt sich die Partei dann quasi den Rest.
Man kann sich nur noch dieses ganze Kasperle Theater ansehen und es in vollen Zügen genießen! :)

Die SPD hat fertig, die SPD darf gehen.


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

20.02.2018 um 18:59
Ich hoffe sie erneuert sich. Wie @kofi schrieb, die Agenda 2010, ein zwar nötiger Beginn aber da nicht nachgesteuert wurde ein Klotz am Bein. Große Teile der Arbeiterschaft weg durch den Umgang mit Sarrazin. Zwei große Wählergruppen schon mal weg, dann die selbstgefällige Eleganz ohne Bezug zur Wählerschaft.
Der Zusammenbruch kann auch ein Neutart sein. Hoffen wir es. Soziale Politik mit Augenmaß braucht das Land.


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

20.02.2018 um 19:52
Ich erinnere mich noch an ein Interview mit Manfred Güllner, dem Chef des Meinungsforschungsinstituts Forsa, das im Vorfeld der Bundestagswahl im September geführt wurde. Im SZ-Magazin war das zu lesen, wenn ich mich richtig erinnere.
Dieser Mann, langjähriges SPD-Mitglied, ließ sich jedenfalls darin dazu hinreißen, das bevorstehende Ende der Partei Bündnis 90/Die Grünen zu prophezeien. Die Partei habe keine Zukunft, werde politisch-programmatisch nicht mehr gebraucht.
Aus heutiger Sicht kann ich über diese Vorhersage nur lachen, v.a. auch, weil sie von Jemandem stammt, der es doch eigentlich besser beurteilen können müsste. Die ehemalige Volkspartei SPD ist im Absturz begriffen. Die Grünen hingegen haben bei der Wahl mit eher unpopulären Führungsfiguren (Özdemir, Göring-Eckart) ein recht passables Ergebnis eingefahren. Heute stehen sie in den Umfragen bei ca. 13 % und es würde mich nicht wundern, wenn sie die SPD schon bald überholen. Man kann von den Grünen halten, was man will, aber sie stellen momentan die einzige Führungsfigur mit Charisma in der gesamten deutschen Politiklandschaft, nämlich Robert Habeck. Die Ausstrahlung eines Spitzenkandidaten ist im heutigen politischen Wettbewerb ein ganz wichtiger wahlentscheidender Faktor. Aus diesem Grund könnte eine Andrea Nahles auch nie Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland werden, Olaf Scholz übrigens ebenso wenig.
Die Grünen haben meiner Meinung nach eher Zukunftspotenzial als die SPD, da den Grünen im Bereich Umweltpolitik traditionell die größte Kompetenz zugesprochen wird, und Umweltpolitik ist nun mal ein Zukunftsthema, auch wenn viele das (noch) nicht wahrhaben wollen.
Die Sozialdemokraten sind europaweit auf verlorenem Posten, weil ihr Kernthema, die Soziale Gerechtigkeit, im Zuge des heute überall geltenden neoliberalen Mainstreams (Gewinnstreben, grenzenloses Wachstum, Steuerprivilegien für Reiche und Mächtige, Vollbeschäftigung, egal unter welchen Bedingungen. All das wird gemeinhin als wertvoller und wichtiger erachtet als Dinge wie faire Chancenverteilung, Solidarität mit Schwächeren, Umweltschutz, Nachhaltigkeit, persönliches Glücksempfinden der Menschen/Work-Life-Balance usw.) nicht mehr mehrheitsfähig ist. Die jetzt stattfindende Diskussion über den Vorschlag der Einführung eines kostenlosen ÖPNV für alle Menschen ist übrigens ein schönes Beispiel dafür, wie man Umweltschutz und Soziale Gerechtigkeit sinnvoll miteinander verbinden könnte, wenn auch dieser kluge Vorschlag nicht wieder mit irgendwelchen destruktiven Pseudo-Argumenten zerredet werden würde.


4x zitiertmelden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

20.02.2018 um 20:51
Zitat von LipizzanerLipizzaner schrieb:Die jetzt stattfindende Diskussion über den Vorschlag der Einführung eines kostenlosen ÖPNV für alle Menschen ist übrigens ein schönes Beispiel dafür, wie man Umweltschutz und Soziale Gerechtigkeit sinnvoll miteinander verbinden könnte, wenn auch dieser kluge Vorschlag nicht wieder mit irgendwelchen destruktiven Pseudo-Argumenten zerredet werden würde.
Die Kosten belaufen sich nach ersten Schätzungen auf ca. 13 Milliarden Euro bundesweit.

Ja, ne is klar, sollen auch die bezahlen, die sie nicht brauchen und auf dem Lande leben und garnicht mit dem ÖPNV fahren können.

Wa ist daran gerecht?

https://www.tagesschau.de/inland/oeffentlicher-nahverkehr-kostenlos-101.html


2x zitiertmelden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

21.02.2018 um 02:10
Zitat von BauliBauli schrieb:Lipizzaner schrieb:
Die jetzt stattfindende Diskussion über den Vorschlag der Einführung eines kostenlosen ÖPNV für alle Menschen ist übrigens ein schönes Beispiel dafür, wie man Umweltschutz und Soziale Gerechtigkeit sinnvoll miteinander verbinden könnte, wenn auch dieser kluge Vorschlag nicht wieder mit irgendwelchen destruktiven Pseudo-Argumenten zerredet werden würde.
Klar, weil in Deutschland jeder in einer Stadt lebt wo dieser auch ausgebaut ist. :D

Ich habe keine Lust etwas zu finanzieren was ich nicht brauche und nicht nutzen kann weil es da wo ich lebe weder existiert, noch wirtschaftlich sinnvoll wäre.

Ansonsten sollte der Städter im Gegenzug bitte für meine Fahrtkosten auch aufkommen.
Zitat von LipizzanerLipizzaner schrieb:Man kann von den Grünen halten, was man will, aber sie stellen momentan die einzige Führungsfigur mit Charisma in der gesamten deutschen Politiklandschaft, nämlich Robert Habeck.
Desweiteren kann auch ein Symphatieträger nichts daran ändern das die Grünen für eine Breite Wählerschaft aufgrund ihrer unsinnigen Forderungen unwählbar sind und bleiben.

Beispiele sind die planlose Energiewende, Fahrverbote, Verbot von Verbrennungsmotoren, Flüchtlingspolitik etc. die Kosten dafür belasten natürlich hauptsächlich Bürger mit mittleren und geringen Einkommen.


1x zitiertmelden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

21.02.2018 um 08:15
Zitat von LipizzanerLipizzaner schrieb:Man kann von den Grünen halten, was man will, aber sie stellen momentan die einzige Führungsfigur mit Charisma in der gesamten deutschen Politiklandschaft, nämlich Robert Habeck.
Wählen wir jetzt nach Charisma? Dann sehe ich Helene Fischer als nächste Kanzlerin. :D Charisma haben Gregor Gysi und Sarah Wagenknecht auch und hat es ihnen Wähler gebracht?

Statt sich so einen Kack auszudenken, wie die kostenlose Beförderung, sollten sie es lieber möglich machen, dass Menschen Nahverker nutzen können und auf dem Lande ausbauen!
Bei uns hier hat fast jeder Erwachsene ein Auto weil er es braucht! Das geht schon bei weiterführenden Schulen los. Der letzte Bus aus der Stadt fährt um kurz nach 16 Uhr, das schaffen viele Schüler gar nicht, sie müssen abgeholt werden , da muss Mutti ein Auto haben, selbst wenn sie nicht arbeitet weil Papa mit seinem auch 12 km weiter zur Arbeit ist.

Man ist auf mehrere Autos in der Familie angewiesen, muss diese unterhalten , finanzieren, und soll den Städtern, die quasi gar kein Auto brauchen, oder denen eines pro Familie genügen würde, kostenlose Fahrten finanzieren? Ich glaub mein Schwein pfeift!


1x zitiertmelden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

21.02.2018 um 09:25
Kann mal jemand die Überschrift ändern? Den Schulz kennt doch niemand mehr.


1x zitiertmelden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

21.02.2018 um 09:59
Zitat von DoorsDoors schrieb:Den Schulz kennt doch niemand mehr.
Aber, die ganz,ganz Alten unter uns werden sich vllt. noch erinnern, dass es in D mal Sozialdemokraten gab. :) Nimm einfach den zweiten Teil.

Weiss man eigentlich was sie nun mit Martin machen? Sonst wurden die Überen, wie Oettinger & Co doch immer nach Brüssel verklappt, das geht mit Schulz nu nich mehr.


1x zitiertmelden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

21.02.2018 um 10:50
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Weiss man eigentlich was sie nun mit Martin machen? Sonst wurden die Überen, wie Oettinger & Co doch immer nach Brüssel verklappt, das geht mit Schulz nu nich mehr.
Der geht zu Gazprom.


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

21.02.2018 um 10:55
@antrax0815 @Frau.N.Zimmer
ich tippe, er wendet sich China zu, zB der Neuen Chinesische Seidenstraße
da ist mehr zu holen


melden