Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

2.169 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: SPD ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

22.02.2018 um 10:45
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Ich finde das Argument 'ich hier auf dem Land hab nix davon' sehr kurzsichtig. Es gibt viele staatlich wahrgenommene Aufgaben, die von Vielen nicht in Anspruch genommen werden.
Darum gehts doch gar nicht. Erkläre halt du mal, wie gut es ist in der Stadt Schadstoffe zu veringern und auf dem Land nicht. Auf dem Land muss wegen jedem Kack ein Auto genommen werden, sei es um paar Brötchen zu kaufen, zur Post, zur Bank, zum Arzt zu gehen oder die Kinder aus der Kreisstadt nachmittags von der Schule zu holen. Das kann man in der Stadt schon jetzt vermeiden.


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

22.02.2018 um 11:38
@Frau.N.Zimmer

Ich finde die Idee eines kostenlosen ÖPNV zumindest überdenkenswert.

Naturgemäß sind halt dichter besiedelte Räume besser mit ÖPNV versorgt als Einhusen direkt an der Küste. Für die 14 Einwohner wird sich halt ein U-Bahnnetz nicht lohnen.
Der Schluss: Wenn wir auf dem Land nichts davon haben, sollen es die anderen auch nicht bekommen, finde ich wenig konstruktiv.

@lawine:

Da gebe ich Dir völlig recht. Fahrverbote für Diesel Pkw sind ein Placebo der Schwachsinnigen für Kurzsichtige. Im Prinzip ist das nur eine Idee der Autoindustrie, um mal schneller eine neue Modellgeneration loszuschlagen.

Zu Deinen Ausführungen möchte ich noch die unseligen Mumienschlepper = Kreuzfahrtschiffe ergänzen. Was die verbrauchen, was die in die Luft ablassen, ist unvorstellbar und dient noch nicht mal zum sinnvollen Weitertransport eines einzigen Bechers Erdbeerjoghurt.

Zum SUV Wahn gab es mal einen sehr guten Beitrag in der WAZ. Es war ein fiktiver Leserbrief einer erzürnten Mutter:

Jeden Morgen, wenn ich meinen Sohn die 150m zur Schule fahre, muss ich mit meinem Hummer H2 30min Runden drehen, bevor ich dann mal endlich einen Parkplatz bekomme. Oft muss ich zwischendurch noch zur Tankstelle und nachtanken. Das geht so nicht weiter.


2x zitiertmelden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

22.02.2018 um 11:48
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb: Im Prinzip ist das nur eine Idee der Autoindustrie, um mal schneller eine neue Modellgeneration loszuschlagen.
richtig.

Es ist der Plan der Politik zusammen mit einem der größten deutschen Wirtschaftszweige, nämlich der Autoindustrie, neue Modellgenerationen mit noch höherem Verbrauch loszuschlagen

man stelle sich vor, die Politik hätte sich mjit gesetzlichen Regelungen für das 3 Liter Auto und für Tempolimits genauso stark gemacht wie für die sinnbefreiten Umweltplaketten....


es ist eine einzige Marketingaktion unter Beteiligung der Bundesregierung.

genauso wie die einstige Abfrackprämienaktion ein riesiges Konjunkturprogramm für die Autoindustrie war.
(auch jetzt gibt es eine limitierte Dieselabfrackprämie)

danke für den Hinweis auf die Kreuzfahrtschiffe.


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

22.02.2018 um 11:50
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Naturgemäß sind halt dichter besiedelte Räume besser mit ÖPNV versorgt als Einhusen direkt an der Küste. Für die 14 Einwohner wird sich halt ein U-Bahnnetz nicht lohnen
Willst du mich veräppeln? Wer sagt denn was von 14 Einwohnern? Ich rede von 1400 in einem Ort, auf der ganzen Strecke liegen mehrere Orte.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Der Schluss: Wenn wir auf dem Land nichts davon haben, sollen es die anderen auch nicht bekommen, finde ich wenig konstruktiv.
Das ist nicht der Punkt :) Ich habe dich gefragt was ALLE davon haben, bezüglich weniger Schadstoffausstoß in der Stadt, wenn auf dem Land fleissig weiterhin größere Strecken gefahren werden MÜSSEN. Atmen wir nicht die selbe Luft?

Den Städtern würde kostenlos gegeben was sie eh schon haben - halt kostenlos. Die Landbevölkerung würde für das Nichtvorhandene gerne bezahlen.


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

22.02.2018 um 12:28
@lawine

Ich weiss, das ist ziemlich offt opic, aber Martin Schulz und Kanzler in einem Satz, das macht eh keinen Sinn mehr:

Die Frage ist doch: Warum wiegt ein aktuellen Alfa Romeo Spider mehr als eine Mercedes S-Klasse der 70er Jahre?

Warum verbraucht ein aktueller Mittelklassekombi genau so viel, wie mein 190er Mercedes in den 80ern verbraucht hat?

Warum schleppen popelige Golfs und C-Klassen oft 70 kg (!) Stellmotoren für die Sitzverstellung durch die Gegend?

Die Abwrackprämie war wirklich ein tolles Instrument, die beinahe unzerstörbare Fahrzeuggeneration (Golf II, 190er Benz, Nasenbär Passat, Volvo 850) von der Straße zu schubsen. Nur nebenbei: Ein Freund von mir fährt immer noch Golf II Baujahr 1984, 2.Hand. Das kann man schon nachhaltig nennen. Immerhin wird uns in 33 Jahren der Anblick der jetzigen SUVs weitgehend erspart bleiben, weil deren Elektronik dann völlig irreparabel ist.

Damit kamen Teilehändler und Schrotthändler (Riesenaufkommen an Teilen und Preisverfall) in große Schwierigkeiten, Fiat und Kia waren die Hauptprofiteure, weil deutsche Politiker fast immer noch dümmer sind als ihre Kollegen, die wenigstens den Kauf eines EU Wagens zur Voraussetzung für gleichen Schwachsinn machten. Ja, ich weiss, Italien ist in der EU.

Ich fand noch nicht mal die italienische Luxussteuer auf mehr als 2000 cm³ völlig sinnfrei.

Dann müssten wir uns nicht mit individuellen Umweltengeln wie Porsche Cayenne, BMW XCoupe oder Mercedes ML herumärgern, die ihre schlechte Umweltbilanz noch mit einem grauseligen Designausfall verbinden.


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

22.02.2018 um 12:35
@Frau.N.Zimmer

Verstehe Deine Argumentation nun endgültig nicht mehr:

Im gleichen Abschnit sagst Du: Atmen wir nicht die selbe Luft? Und fragst auch, was denn nun alle davon haben?
Was ja schon durch die andere Frage mehr als hinreichend von Dir selbst beantwortet wurde.

Glaubst Du urbane Luft bleibt dort und bewegt sich nicht?


1x zitiertmelden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

22.02.2018 um 12:41
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Glaubst Du urbane Luft bleibt dort und bewegt sich nicht?
Nein, glaube ich nicht. Scheinbar glauben das aber jene, die kostenlose Beförderung in Städten wollen.

Also, was soll die kostenlose Beförderung in den Städten bringen? Meinst du man fährt jetzt plötzlich U-Bahn weils kostenlos ist?


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

22.02.2018 um 13:01
@Frau.N.Zimmer

Ich wohne in einer Großstadt mit einer U-Bahn und würde dann tatsächlich den ÖPNV benutzen, wenn es mir möglich ist. Und da werde ich kein Einzelfall sein. Noch wichtiger: Insbesondere junge Familein würden vielleicht kein Auto oder keinen Zweitwagen anschaffen, den ÖPNV nutzen und dann vielleicht höchstens 3-4x im jahr ein Taxi nehmen, wenn es nicht anders ginge.
Und wenn dadurch die Luftverschmutzung ein kleines bisschen reduziert würde, kämen diese Werte auch auf dem Land an oder nicht?


2x zitiertmelden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

22.02.2018 um 13:07
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Ich wohne in einer Großstadt mit einer U-Bahn und würde dann tatsächlich den ÖPNV benutzen,
Und warum tust du es nicht jetzt schon? Muss erst alles kostenlos sein, Auto läuft ja auch nicht mit Wasser.

Ich meine , wenn man sich in der Stadt 2 Autos leistet, obwohl man sie nicht braucht, fährt man auch kaum kostenlos Öffentliche. Was kostet denn eine Jahreskarte die ich tagtäglich, rund um die Uhr und in alle Richtungen nutzen kann? Bestimmt nicht mehr als ein Zweitwagen.


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

22.02.2018 um 13:16
@Frau.N.Zimmer

Nö, ein Ticket kostet deutlich weniger als ein Zweitwagen. Der Bus fährt aber nicht bis direkt vor die Haustür. Von daher muss ein Minus an Komfort mit in die Berechnung einfließen. Wenn aber der ÖPNV kostenlos ist, wird es schon motivieren. Es geht ja darum, ein Umdenken zu Erreichen. Das geht nun mal nicht mit 'ist 18% billiger', eher schon mit 'kostet nix'.

Der Nachteil wäre nur, dass der ÖPNV dann ja kaum ausgebaut würde, welcher Anbieter soll bei kostenloser Nutzungsmöglichkeit dann investieren wollen?


1x zitiertmelden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

22.02.2018 um 13:16
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Ich wohne in einer Großstadt mit einer U-Bahn und würde dann tatsächlich den ÖPNV benutzen, wenn es mir möglich ist.
:) Ojeeeeeeeeee - ich wohne auch in einer Großstadt ... aber sei dir gesagt, bevor hier bei uns freiwillig einer den ÖPNV - zum Beispiel die U-Bahn - benutzt, steht er lieber stundenlang im Zentrum in einem Stau und regt sich genau darüber auf.
Man ist ja auch mal schnell mit dem Auto zum Bäcker "gehuscht" ;) .


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

22.02.2018 um 13:19
@Thalassa

Und genau darum geht es. Wenn jemand, so wie ich, 20 Jahr in keinem Bus mehr gesessen hat, neigt man eher dazu, den ÖPNV zu ignorieren. Wenn jemand ihn dann ein paar mal nutzt um festzustellen: Geht doch, wird er vielleicht dann man anfangen zu rechnen und dann mal umsteigen.

Verhaltensänderungen auf freiwilliger Basis sind aufwändig und langwierig, daraus resultiert aber doch nicht, dass man sie gar nicht erst angehen braucht. Ich wäre auch eher für sehr sehr günstige Monats- oder Jahrestickets, die vielleicht mal 2 Monate auf Probe kostenlos sind. Das hätte mehr Sinn. Aber die Grundidee ist nicht so blöd.


1x zitiertmelden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

22.02.2018 um 13:21
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Der Nachteil wäre nur, dass der ÖPNV dann ja kaum ausgebaut würde, welcher Anbieter soll bei kostenloser Nutzungsmöglichkeit dann investieren wollen?
Eben. Und was nutzt das nachhaltig, wenn mal Einer mit den Öffis fährt? Das könnten sie ja jetzt auch und würden sparen.

Wi auch immer - das wird eh nix :)


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

22.02.2018 um 13:36
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Verhaltensänderungen auf freiwilliger Basis sind aufwändig und langwierig, daraus resultiert aber doch nicht, dass man sie gar nicht erst angehen braucht.
Naja - ich bin "autolos" aufgewachsen, kannte also früher nie etwas anderes, als ÖPNV ...
Dann hatte ich eine kurze Zeit mit diversen Autos, und fand es ehrlich gesagt, auch sehr bequem ...
Jetzt darf und kann ich eigentlich garkein Auto mehr fahren, obwohl ich es jetzt wirklich dringend bräuchte, mit meinen 90% :( .

Der ÖPNV, mit gefühltem zwanzigmal Umsteigen, ist mir selbst in meiner Großstadt zu anstrengend, d.h., entweder ich versuche per pedes oder mit der Taxe irgendwo hinzukommen ...


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

22.02.2018 um 13:37
Die ruhmreiche Sozialdemokratische Partei Deutschlands hat nicht nur einen Putin-Versteher wie Gerhard Schröder groß gemacht. Dessen Agenda 2010 ist bis heute ein stehender Begriff. Nur politisch Ungebildete glauben, dass sich dahinter Schröders Ziel verbirgt, in 20 Jahren zehn Mal zu heiraten. Die SPD hat Männer in höchste Positionen gehievt, deren Zug von Straßburg nach Berlin zwar rasant startete, aber dann doch zu abgefahren war, weil Haare im Gesicht nicht jedermanns Sache sind. Die alte Tante SPD hat nun, der Großen Koalition sei Dank, innerhalb kürzester Zeit 50 000 Mitglieder gewonnen. Wenn dieser Trend anhält, dann wird es zur Mitte der Legislaturperiode mehr SPD-Mitglieder als SPD-Wähler geben. Die „Bild“-Zeitung stellte nun ein besonders herausragendes SPD-Mitglied vor: „Hündin Lima“ konnte mit Hilfe der Boulevard-Reporter über den SPD-Internetauftritt problemlos als Parteimitglied angemeldet werden. Das Gelächter war natürlich groß. Selbst Andrea Nahles fühlte sich zur Aussage genötigt, dass Hündin Lima nicht am Mitgliederentscheid zur GroKo teilnehmen dürfe. Es wäre gelacht, wenn ein paar Brocken Frolic die politische Richtung der nächsten vier Jahre mitentscheiden würden. Am Ende macht Hündin Lima noch Karriere und löst den Bundespräsidenten Steinmeier ab! Immerhin bekäme der Name Schloss Bell-vue, in dem schon Christian Wuff, äh Wulff, residierte einen ganz neuen Klang. Vorerst bleibt es dabei: keine Hunde in der SPD, auch wenn dort viele einander wie Katz' und Hund sind. Nur in der Löwengrube CSU heißt es: Bär willkommen!

Quelle: https://www.mainpost.de/ueberregional/meinung/untermstrich/Unterm-Strich-Frau-Nahles-ist-auf-den-Hund-gekommen;art508803,9894008#paywallanchor
© Main-Post 2018


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

22.02.2018 um 14:11
@Lothar mach mal noch schnell als Zitat kenntlich ;)
trotzdem herzhaft gelacht.

eine PArtei die mehr Mitglieder als Wähler hat, wäre wohl einmalig in der GEschichte.
@sacredheart
ich sehe, wir verstehen uns.


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

22.02.2018 um 14:23
@Lothar
@lawine

Viele Grüße. Die Erklärung für die Agenda 20 10 war echt klasse. Immerhin, er nähert sich seinem Ziel. Früher fuhr er ja auch nur Audi wegen den 4 Ringen.


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

22.02.2018 um 20:50
Zitat von lawinelawine schrieb:#diese ganze Dieselverbotsdebatte ist eine einzige verlogene Angelegenheit und wird auf das Grundproblem - der Umweltverschmutzung, der Naturzerstörung, den Auswirkungen auf Mensch und Natur -keinen nennenswerten Einfluss haben.
Nein, nach einem Bericht vor ein paar Monaten auf nano wird es nichts bewirken.

Da aber die genannten Städte soweit ich es in Erinnerung habe, nur von SPD und Grüne-Bürgermeister geleitet werden, in der Hoffnung noch mehr Schrott nach Afrika zu bringen und 15 Millionen Dieselhaltern mir nichts, dir nichts.... von jetzt auf gleich das Vermögen ( denn die PKW`S haben ja auch noch einen Restwert) um ein paar tausend Euro schrumpfen lassen, hege ich die Hoffnung, das sich die SPD endgültig verabschieden kann, zumal die Kohlekraftwerke lustig weiter vor sich herrauchen. ( Ein Steckenpferd der SPD). Selbst, wenn es nicht die ganzen 15 Mio. betrifft werden sich wohl Mio. einen anderen fahrbaren Unteratz zulegen müssen.
Aber hier bin ich mir ziemlich sicher, das sich die Bürger nicht ein zweites ( Abwrackprämie) oder drittes Mal von der Autoindustrie verar...... lassen und kein deutsches Auto mehr kaufen. Das wäre dann ein nachhaltiger Wirkungsgrad.

Hauptsache die osteuopäischen Billig-LKW`s dürfen ihre Russ-Flagschiffe hier weiter fahren.


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

24.02.2018 um 15:27
Werden denn jetzt auch die Eigentümer der Holzkamine dazu verdonnert, ihre Kamine abzuschaffen, das sie doch nachweislich sehr umweltschädlich sind? Das wäre doch nur recht und billig.

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/kamine-produzieren-feinstaub-100.html


melden

Martin Schulz Kanzlerkandidat - Wird jetzt alles gut für die SPD?

28.02.2018 um 12:09
Die SPD stimmt nicht nur über die große Koalition ab sondern über die Zukunft der Partei SPD. Wenn die Mehrheit der SPD Mitglieder mit ja stimmt, ist zu befürchten das sich die SPD in einer neuen Koalition mit der Union weiter verzwergen wird, bis hin zur Bedeutungslosigkeit und zum Einstelligen Wahlergebnis 2021. Aber immerhin stehen dann noch Regierungsjahre und Regierungsposten für die Führungsriege zur Verfügung. Ein mutiges Nein der SPD Mitglieder zu einer Neuauflage der großen Koalition, würde wohl eher später als früher in Neuwahlen münden.
Nach den Regenbogen Sondierungen (Koalitionsverhandlungen) mit allen erdenklichen Parteien würde Frau Merkel vermutlich zum Zwecke ihres Machterhalts – sie möchte ja noch volle vier Jahre Kanzlerin bleiben – eine Minderheitsregierung unter Tolerierung der Regenbogen-Parteien Grüne – FDP – SPD anstreben. Die SPD ist im übrigen derzeit personell für Neuwahlen nicht aufgestellt, wer würde Kanzlerkandidat*in?


1x zitiertmelden