Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zitate/Leitsprüche von Hitler zu Recht verboten?

177 Beiträge, Schlüsselwörter: Hitler, Verbot, Zitat, NS

Zitate/Leitsprüche von Hitler zu Recht verboten?

19.02.2017 um 13:36
@Mittelscheitel
Bei dem Titel dieses Threads musste ich auch an diesen genialen Film denken...
Ich finde, es gibt in "Er ist wieder da" viel mehr und bessere Szenen...(also von der aller ersten bis zur letzten) um die gesamte Problematik zu beschreiben.

Allmy ist weitestgehend infiziert - Man klicke auf der Infoleiste "Politik" und schaue sich die Themen an....


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zitate/Leitsprüche von Hitler zu Recht verboten?

19.02.2017 um 15:51
@ButzLachmann
Nä,das war schon immer so.Nicht nur hier und jetzt,selbst im Telnet damals haste schon Nazis und Verschwörungsgläubige gehabt die bei jeder Gelegenheit ihre braune Gülle unterzubringen suchten


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zitate/Leitsprüche von Hitler zu Recht verboten?

19.02.2017 um 15:53
Das geht alles zurück, wenn im September die AfD nur einstellig wird. Dann herrscht erst mal ein paar Jahre wieder "Volkstrauer".


melden

Zitate/Leitsprüche von Hitler zu Recht verboten?

20.02.2017 um 00:23
@Tussinelda
Ich halte es da mit Voltaire. 
 „ Das Recht zu sagen und zu drucken, was wir denken, ist eines jeden freien Menschen Recht, welches man ihm nicht nehmen könnte, ohne die widerwärtigste Tyrannei auszuüben. Dieses Vorrecht kommt uns von Grund auf zu; und es wäre abscheulich, dass jene, bei denen die Souveränität liegt, ihre Meinung nicht schriftlich sagen dürften.
 


melden

Zitate/Leitsprüche von Hitler zu Recht verboten?

20.02.2017 um 00:50
@McMurdo

Joa kannst du ja gerne so halten.

Aber die Losung von widerwärtigen Mörderbanden zu verbieten und die Grußformel von den ekelhaftesten Verbrechern der Deutschen Geschichte ist trotzdem gut.

Ich habe kein verlangen danach Leute jemals wieder "Sieg Heil" oder "Meine Ehre heißt Treue" rumbrüllen zu hören.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zitate/Leitsprüche von Hitler zu Recht verboten?

20.02.2017 um 01:17
@McMurdo
Da liefen Voltaire auch keine brandschatzenden Mörderbanden des SD und der SS übern Weg,es gab keine Nürnberger Rassegesetze und kein Warschauer Ghetto,hätte Voltaire dies erlebt so würde er die Auffassung Carl Poppers ohne Wenn und Aber teilen


melden

Zitate/Leitsprüche von Hitler zu Recht verboten?

20.02.2017 um 01:27
Eine eigene Meinung ist in meinen Augen nur so lange von der Meinungsfreiheit gedeckt, wie sie anderen Menschen oder Gruppen nicht unmittelbar schadet.

Sollen sie gern ihre Demos abhalten, ein wenig Rumbrüllen und sich als Vertreter des Volks fühlen. Solange es darüber nicht hinaus geht kann ich sehr gut damit leben.
Ist halt die Frage, ob Gesten wie der Hitlergruß oder Sprüche wie "Sieg Heil" immernoch so stark negativ konnotiert sind so dass sie noch heute Menschen umittelbar schaden.


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zitate/Leitsprüche von Hitler zu Recht verboten?

20.02.2017 um 01:38
schrieb:Ist halt die Frage, ob Gesten wie der Hitlergruß oder Sprüche wie "Sieg Heil" immernoch so stark negativ konnotiert sind so dass sie noch heute Menschen umittelbar schaden.
Es ist nicht die Frage, ob sie Menschen schaden, sondern ob sie der Menschlichkeit schaden, und da muss ich sagen: eindeutig ja.

Zumal es alles gezielte Provokation ist und nichts anderes.


melden

Zitate/Leitsprüche von Hitler zu Recht verboten?

20.02.2017 um 01:52
Realo schrieb:Es ist nicht die Frage, ob sie Menschen schaden, sondern ob sie der Menschlichkeit schaden, und da muss ich sagen: eindeutig ja.
Da bin ich voll und ganz bei dir, trotzdem find ich dass es eine recht subjektive Angelegenheit ist was der Menschlichkeit schadet und was nicht. In einer Gesellschaft muss man sich oft auf den kleinsten gemeinsamen Nenner einigen um niemanden zu diskriminieren.

Beispielsweise finde ich, dass das Harkenkreuzverbot vollkommen berechtigt ist da so gut wie jeder Mensch auf der Welt weiß, mit welchen Verbrechen und unmenschlichen politischen Positionen dieses Symbol verbunden wird. Sowas richtet in meinen Augen unmittelbar Schaden an, würde man es erlauben und offen zur Schau stellen.

Gleichzeitig gibt's aber auch Leute, die beispielsweise sagen, dass das Bus-Mahnmal vor der Dresdner Frauenkirche Schaden anrichtet und für Positionen steht, die sie mit sich persönlich nicht vereinbaren können; dass es die Gesellschaft dadurch spaltet.

Also wo zieht man die Grenze?


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zitate/Leitsprüche von Hitler zu Recht verboten?

20.02.2017 um 02:04
schrieb:Beispielsweise finde ich, dass das Harkenkreuzverbot vollkommen berechtigt ist da so gut wie jeder Mensch auf der Welt weiß, mit welchen Verbrechen und unmenschlichen politischen Positionen dieses Symbol verbunden wird. Sowas richtet in meinen Augen unmittelbar Schaden an, würde man es erlauben und offen zur Schau stellen.

Gleichzeitig gibt's aber auch Leute, die beispielsweise sagen, dass das Bus-Mahnmal vor der Dresdner Frauenkirche Schaden anrichtet und für Positionen steht, die sie mit sich persönlich nicht vereinbaren können; dass es die Gesellschaft dadurch spaltet.
Ich vermute mal, du meinst Buß-Mahnmal.

Nun, da ist es ja auch nicht verboten, wenn man das nicht mag, im Gegensatz zum verbotenen Hakenkreuz. Verboten sind eigentlich nur NS-Symbole und die Holocaustleugnung.

Für viele ist es jedoch ein Sport - siehe das weiter oben eingestellte T-Shirt - so gerade noch eben Erlaubtes bis zum Exzess demonstrativ zu einem Potpourrie zusammenzukleistern, von dem jeder weiß, dass es nationalsozialistisch und provokativ in einem ist. Und gewisse AfD-Leute reden grundsätzlich nur direkt an der Grenze des gerade noch Erlaubten, um zu zeigen, was für einen Staat sie wirklich wollen, der alles andere ist, nur keine Republik.

Und die sich sehr wohl der Wirkung ihrer Worte auf den eher unintellektuellen, sich für besorgt haltenden Bürger bewusst sind.


melden

Zitate/Leitsprüche von Hitler zu Recht verboten?

20.02.2017 um 02:20
Realo schrieb:Ich vermute mal, du meinst Buß-Mahnmal.
Nein, er meint Bus Mahnmal.
Mit drei hochkant aufgestellten Bussen will ein deutsch-syrischer Künstler in Dresden ein Zeichen für Frieden und Menschlichkeit setzen und den Krieg in Syrien anprangern. Bei der Einweihung des Kunstwerks sorgten rechte Demonstranten für einen Eklat.

 https://www.tagesschau.de/inland/protest-dresden-monument-101.html
schrieb:Also wo zieht man die Grenze?
Dort, wo die negative Konnotation klar ist. So ist bei Nazi Begriffen und Symbolen relativ klar, wie diese rüberkommen. Die negative Seite des Bus-Mahnmals soll mir mal jemand erklären und mich von dieser überzeugen. Dem geb ich einen imanigären Keks.


melden

Zitate/Leitsprüche von Hitler zu Recht verboten?

20.02.2017 um 07:11
Nerok schrieb:Ich habe kein verlangen danach Leute jemals wieder "Sieg Heil" oder "Meine Ehre heißt Treue" rumbrüllen zu hören.
Ich auch nicht. Es zu aber zu verbieten nur weil es nicht gemocht wird ist dann eben auch Tyrannei. Und die schätze ich noch viel weniger. 
Warhead schrieb:Da liefen Voltaire auch keine brandschatzenden Mörderbanden des SD und der SS übern Weg,es gab keine Nürnberger Rassegesetze und kein Warschauer Ghetto,hätte Voltaire dies erlebt so würde er die Auffassung Carl Poppers ohne Wenn und Aber teilen
Was ja wieder etwas völlig anderes ist. Denn von Mord und brandschschatzen spricht Voltaire ja auch nicht. 


melden

Zitate/Leitsprüche von Hitler zu Recht verboten?

20.02.2017 um 07:16
schrieb:Sowas richtet in meinen Augen unmittelbar Schaden an, würde man es erlauben und offen zur Schau stellen.
Ehrlich jetzt? Welche Schäden sind dadurch in anderem Ländern in denen erlaubt entstanden? Und hat das Verbot hierzulandees irgendein Flüchtlingsheim davor bewahrt abgefackelt zu werden? 


melden

Zitate/Leitsprüche von Hitler zu Recht verboten?

20.02.2017 um 13:18
Izaya schrieb:    Realo schrieb:
   Ich vermute mal, du meinst Buß-Mahnmal.

Nein, er meint Bus Mahnmal.
Ja, ich meine das Bus-Mahnmal.
Izaya schrieb:Die negative Seite des Bus-Mahnmals soll mir mal jemand erklären und mich von dieser überzeugen. Dem geb ich einen imanigären Keks.
Es ging mir nicht darum, das Mahnmal als etwas eindeutig negativ Konnotiertes darzustellen, sondern darum dass es halt sehr subjektiv ist was man selbst für "Gesellschaftsschädigend" hält. Wenn es euch so sehr stört kann ich mir auch gern ein anderes Beispiel dazu ausdenken.
McMurdo schrieb:Ehrlich jetzt? Welche Schäden sind dadurch in anderem Ländern in denen erlaubt entstanden? Und hat das Verbot hierzulandees irgendein Flüchtlingsheim davor bewahrt abgefackelt zu werden?
In anderen Ländern mag sich die Wirkung eines offen zur schau getragenene Harkenkreuzes zwar beschränken, aber in Deutschland ist es ein eindeutig negativ konnotiertes Symbol das stellvertretend für die Positionen der Nationalsozialisten steht. Deshalb ist es meine eigene bescheidene Meinung, dass ein Erlauben des Harkenkreuzes die Gesellschaft spalten und ihr somit schaden würde.

Ist aber, wie ich schon mehrmals erwähnte, sehr subjektiv wo man da die Grenze zieht. Wenn du findest, dass ein Harkenkreuz mittlerweile vollkommen unbelastet ist dann lass ich dir gern deine Meinung.


melden

Zitate/Leitsprüche von Hitler zu Recht verboten?

20.02.2017 um 13:25
Realo schrieb: Und gewisse AfD-Leute reden grundsätzlich nur direkt an der Grenze des gerade noch Erlaubten, um zu zeigen, was für einen Staat sie wirklich wollen, der alles andere ist, nur keine Republik.
Und die sich sehr wohl der Wirkung ihrer Worte auf den eher unintellektuellen, sich für besorgt haltenden Bürger bewusst sind.
Nun, da bin ich deiner Meinung. Trotzdem wäre es Bevormundung alles zu verbieten, was für unintellektuelle Bürger negativ beeinflussen könnte. Gerade im Angesicht der Provokation muss wenigstens der Staat als "Instanz" eine klare Linie beibehalten, an der sich die Menschen ausrichten können.    
Uns, den vermeintlich "Intellektuellen" bleibt da nichts anderes übrig als eine klare Linie beizubehalten, die Provokation als das zu benennen was sie wirklich ist und etwas Besseres vorzuleben. Verbote haben oft eher eine spaltende als eine verbessernde Wirkung.


melden

Zitate/Leitsprüche von Hitler zu Recht verboten?

20.02.2017 um 13:35
schrieb: sehr subjektiv wo man da die Grenze zieht.
Nö. die Grenze ist durch ein Gesetz festgelegt, nd auch da muss erstmal ein Prozess geführet werden und dem Beschuldigten tehen alle Rechtsmittel zur Verfügung.

Das ist im Gesetz ziemlich genau definiert, und eine Vereinigung mal eben en passant alös verfassungsfeindlich zu verbieten geht auch nicht, das ist ein langer Prozess, siehe NPD.

Die Grenze ist die Verfassungsfeindlichkeit. Das ist doch keine Frage des Geschmacks, wo sind wir den hier? Deshalb isr der Vergleich zu den Bussen in Dresden an den haaren beigezogen.


melden

Zitate/Leitsprüche von Hitler zu Recht verboten?

20.02.2017 um 13:41
'Meine Ehre heisst Treue' ist erst mal ein Satz aus vier zulässigen Worten. Ich kann nicht beurteilen, ob seine Verwendung verboten ist, würde es aber grundfalsch finden. Ob man den Spruch unbedingt öffentlichkeitswirksam verwenden möchte, ist eine andere Sache.

Das Problem ist: Man kann nicht alle Sätze verbieten, die Hitler mal gesagt hat. Sollte er 1928 mal gesagt haben: 'Entschuldigung, wissen Sie wo hier die Herrentoilette ist' kann der Satz ja auch nicht einfach verboten werden.

Mit gleichem Recht sollten dann doch erhebliche Teile des Koran verboten werden, in denen die Tötung Andersgläubiger eine Rechtfertigung findet. Das geschieht auch nicht.


melden

Zitate/Leitsprüche von Hitler zu Recht verboten?

20.02.2017 um 13:49
Mittelscheitel schrieb:Nö. die Grenze ist durch ein Gesetz festgelegt, nd auch da muss erstmal ein Prozess geführet werden und dem Beschuldigten tehen alle Rechtsmittel zur Verfügung.
Doch. Nur weil etwas per Gesetz festgelegt ist muss es nicht mit meiner Meinung konform gehen oder sehe ich das falsch?
Ich hab hier oft genug klar gemacht dass ich lediglich von mir und meiner Meinung ausgehe. Nicht mein Problem wenn jemand zu blöd ist richtig zu lesen, tut mir leid das so drastisch sagen zu müssen.
Mittelscheitel schrieb:Die Grenze ist die Verfassungsfeindlichkeit. Das ist doch keine Frage des Geschmacks, wo sind wir den hier? Deshalb isr der Vergleich zu den Bussen in Dresden an den haaren beigezogen.
Wir sind hier in einem Forum, in dem freie Meinungsäußerung erlaubt ist. Und Nein, wenn du die Intention meiner Aussage vorhin erkennen würdest würdest du auch merken, dass es eben nicht an den Haaren herbeigezogen ist. Aber deinem leicht säuerlichen Ton entnehme ich, dass man mit dir wohl eh nicht objektiv diskutieren kann da du dich ja scheinbar irgendwie persönlich angegriffen fühlst.
Übrigens: Auch "Verfassungsfeindlichkeit" ist Auslegungssache. Hier mal die Definition von Verfassungsfeindlichkeit: "Als verfassungsfeindlich bezeichnet man Personen oder Organisationen, deren Ziele oder Ideen sich gegen grundlegende Verfassungswerte richten."

Alles was irgendwie mit Werten zu tun hat ist ein Stück weit Auslegungssache. Nicht umsonst haben wir Gerichte, die im Fall der Fälle bestimmen müssen, wo die Grenze überschritten wurde.


melden

Zitate/Leitsprüche von Hitler zu Recht verboten?

20.02.2017 um 14:14
@mü
Ich bin nicht zu  blöd zum, Lesen und das Beispiel IST an den haaaren herbeigezogen.
schrieb:Aber deinem leicht säuerlichen Ton entnehme ich, dass man mit dir wohl eh nicht objektiv diskutieren kann da du dich ja scheinbar irgendwie persönlich angegriffen fühlst.
Was Du ja auch mit
schrieb:Nicht mein Problem wenn jemand zu blöd ist richtig zu lesen,
auch tust
.
 Es geht eben nicht um "negativ konnotiert". Es geht auch nicht "Geschmack". Wo Du deine Grenze ziehst ist schnurz. Und mit Meinuben ist das eben wie mit...lassen wir das.
schrieb:Wir sind hier in einem Forum, in dem freie Meinungsäußerung erlaubt ist.
Hat das irgendwerbestritten oder Dir das Schreiben verboten?
schrieb:Als verfassungsfeindlich bezeichnet man Personen oder Organisationen, deren Ziele oder Ideen sich gegen grundlegende Verfassungswerte richten."
Schon jemals nen Blick in die Verfassung geworfen, da sind die Werte drin verfasst, deshalb heisst sie nämlich so.


melden
Anzeige

Zitate/Leitsprüche von Hitler zu Recht verboten?

20.02.2017 um 14:15
@sacredheart
Ja 4 Worte, die nur eine Verwendung hatten, nämlich Wahlspruch der SS zu sein. Fändest du es auch völlig harmlos, wenn beim Fußball Sieg Heil gebrüllt würde? Sind sogar nur 2 Worte....


melden
394 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt