Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neue Form der Rassentrennung?

1.949 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rassismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Neue Form der Rassentrennung?

09.09.2017 um 15:08
Nun, im Grunde gibt es nur ein richtiges Verhalten. Wir gehen jetzt alle ganz andächtig in uns, reflektieren das Gesagte im Video und versuchen so antirassistisch wie es geht zu sein und hoffen, Emojis und Gifs gezielt so auzuswählen, dass sich niemand Angegriffen fühlt. Amen.


1x zitiertmelden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

09.09.2017 um 15:09
@Tussinelda
Als Beispiel brauchst du nur den getrolle durchlesen. Du gehst jeder Diskussion aus dem weg und greifst nur die leute im tread an.

Das zeigt eben das es an sachlichen argumenten fehlt.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

09.09.2017 um 15:14
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Nun, im Grunde gibt es nur ein richtiges Verhalten.
Eben nicht.
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb: Wir gehen jetzt alle ganz andächtig in uns, reflektieren das Gesagte im Video und versuchen so antirassistisch wie es geht zu sein und hoffen, Emojis und Gifs gezielt so auzuswählen, dass sich niemand Angegriffen fühlt.
Jepp, doch das schützt nicht wirklich davor, das man irgendwessen Gefühle verletzt oder verletzen könnte.

So gesehen macht man nie das Richtige.
Zitat von DogmatixDogmatix schrieb:auch wenn ich das nun wirklich nicht auf @borabora bezogen hätte.
Hab ich auch nicht so aufgefasst, alles gut :)


melden

Neue Form der Rassentrennung?

09.09.2017 um 15:17
http://www.spektrum.de/lexikon/biologie/menschenrassen/42123
Im Sinne der zoologischen Systematik bilden alle heute lebenden Menschen eine einzige Art. Angehörige aller Populationen können sich unbegrenzt fruchtbar miteinander paaren (Fortpflanzung, Fruchtbarkeit, sexuelle Fortpflanzung).

Der Terminus Rasse ist in der Zoologie kaum mehr gebräuchlich. Er wird durch den Terminus Unterart fast vollständig ersetzt (trinäre Nomenklatur). Die Einteilung von vielgestaltigen Arten in Unterarten macht selbst bei Tieren häufig Schwierigkeiten und ist mit willkürlichen Entscheidungen verbunden. Wie bei anderen Arten hat man auch bei Homo sapiens versucht, Unterarten oder Rassen zu unterscheiden. Nach der zoologischen Nomenklatur ist dies weder bei anderen Lebewesen noch beim Menschen biologisch gefordert, d.h., es gibt keine Vorschrift, unterhalb der Art Taxa (Taxon) zu bilden. Dies hat einen klaren Grund in den Lebewesen selbst: Zwar gehört jeder sich zweielterlich (biparental) fortpflanzende Organismus zwangsläufig einer Fortpflanzungsgemeinschaft an, und damit zu einer biologischen Art. Die Unterscheidung von Unterarten oder Rassen aber ist eine Sache der Zweckmäßigkeit, die für verschiedene Arten je nach der erfaßbaren Populationsdifferenzierung ganz unterschiedlich zu beurteilen ist.


Das Grundproblem ist die Zergliederung einer Einheit. Es gibt Menschen, Punkt. Die Zergliederung in "Rassen", die selbst in der Zoologie kaum noch gebräuchlich ist, ist eine Schwächung der Einheit.
Diese Zergliederung fällt auch am Beispiel der Emojis ins Auge, schließlich geht es dabei grundsätzlich um die Darstellung von Emotionen und nicht darum, darzustellen, wie derjenige äußerlich beschaffen ist, der diese Emotionen äußert. Wollen wir in Zukunft auch dicke Emojis, dünne Emojis, Emojis mit Kopftuch oder Kreuz um den Hals?


Es ist und bleibt Firlefanz und Zeitvergeudung :P:


1x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

09.09.2017 um 15:20
@borabora
Mein Beitrag war ironisch gemeint. ;)


1x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

09.09.2017 um 15:29
@dedux

sprichst du dann bald auch noch von der "umwelt und innensicht der tiere", über Uexküll, über pilgermuscheln, über ... ?

oder was kommt da noch?


melden

Neue Form der Rassentrennung?

09.09.2017 um 15:31
Als hätten dunkelhäutige Menschen nicht (immernoch, leider) andere Probleme, die ganz klar dem Rassismus geschuldet sind.
Solange Menschen einer bestimmten Nation größere Jobeinstellungsschwierigkeiten, trotz gleicher oder sogar besserer Eignung, haben und Frauen durchschnittlich für gleiche Arbeit schlechter bezahlt werden, sollte der Fokus doch woanders liegen, meine ich.

In Kategorien (früher z.B. Rassen zu denken) ist einerseits falsch, andererseits aber wiederum richtig, weil es scheinbar PC ist, sich seiner Nation / Religion / Hautfarbe entsprechend abzugrenzen. Und jeder, der in eine gewisse Gruppe "eindringt", tut das natürlich nur aus rassistischen Gründen heraus. Toleranz, Solidarität - nee, das darf scheinbar dann auch nicht sein. Unsere Motivationen sind ja von vornherein klar und auch, wenn es uns beleidigt, darf es nicht kommuniziert werden, dass es das tut, denn immerhin sind und waren wir schon immer privilegierter, als die anderen. Und da muss man das halt einfach ab können.

Dass selbst Leute, die aus toleranten Gründen so handeln, vor den Kopf gestoßen werden, interessiert diese Menschen reichlich wenig, denn scheinbar ist es egal.

Bleibt abzuwarten, wann die ersten Smileys und Emojis entwickelt werden, die die verschiedensten Gendertypen repräsentieren.

Denn schließlich ist Abgrenzung und in Kategorien-Denken das neue "tolerant im 21. Jahrhundert".


1x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

09.09.2017 um 15:32
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Mein Beitrag war ironisch gemeint. ;)
Das ist mir nicht entgangen :)


melden

Neue Form der Rassentrennung?

09.09.2017 um 15:33
Zitat von deduxdedux schrieb:Der Terminus Rasse ist in der Zoologie kaum mehr gebräuchlich.
Interessanterweise dafür teilweise noch im Recht. Sogar im Antidiskriminierungsrecht, § 1 AGG:

Ziel des Gesetzes ist, Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität zu verhindern oder zu beseitigen.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

09.09.2017 um 15:36
@Dogmatix
Wat? Du nix kapieren Post :ask:

Es gibt keine Menschenrassen, diese Einteilung ist ein willkürlicher Akt und noch dazu nicht mehr gebräuchlich.
Wenn man gern in der Vergangenheit lebt, bitte :troll:

Schattenprojektion und Projektionsrücknahme

Zunächst wird der eigene Schatten gewöhnlich negiert oder aber auf Personen und Objekte außerhalb des eigenen Ichs projiziert. Unbewusste Schattenprojektionen auf den jeweils anderen Menschen[7] sind typische Elemente persönlicher wie auch kollektiver (z. B. nationaler) Konflikte.[8][9] Die Bewusstmachung dieser unwillkürlichen Schattenprojektionen kann daher die Möglichkeiten einer Konfliktlösung massiv verbessern.[10] Die Auseinandersetzung mit dem eigenen Schatten, seine Integration in die Gesamtpersönlichkeit, zählt nach Jung deswegen zu den zentralen Aufgaben des menschlichen Reifeprozesses und stellt einen unabdingbaren Schritt auf dem Weg zur Ganzwerdung (Individuation) dar. Als vorwiegend moralisches Problem fordert sie vom Individuum beträchtliche seelische Leistungen. Häufig ist sie auch Gegenstand der Psychotherapie (z. B. Psychoanalyse), wo in einem geschützten Rahmen die weitverbreitete "Angst vor dem eigenen Schatten"[11] überwunden werden kann; zu diesem Schritt kann auch die bekannte Wendung „über seinen Schatten springen“ passen.
Die bewusste Auseinandersetzung mit dem eigenen, in Träumen oft drastisch augenfällig aufgezeigten Schattens bei sich selbst ist nach Jung sehr gewinnbringend, denn: "Es ist oft tragisch zu sehen, auf wie durchsichtige Weise ein Mensch sich selber und andern das Leben verpfuscht, aber um alles in der Welt nicht einsehen kann, inwiefern die ganze Tragödie von ihm selber ausgeht und von ihm selber immer wieder aufs Neue genährt und unterhalten wird." Gewöhnlich jedoch führen nicht integrierte Schattenseiten zu ihrer Projektion auf andere Personen oder Gruppen (s.o.). Auf diese Weise entstehen unter anderem Vorurteile, aber auch das bekannte „Sündenbock“-Syndrom und Phänomene wie Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Antisemitismus oder auch Homophobie. Auch die Idee des Teufels kann mitunter mit der Projektion des Schattens nach außen erklärt werden.

Wikipedia: Schatten (Archetyp)


1x zitiertmelden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

09.09.2017 um 15:37
@Kältezeit
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:In Kategorien (früher z.B. Rassen zu denken) ist einerseits falsch, andererseits aber wiederum richtig, weil es scheinbar PC ist, sich seiner Nation / Religion / Hautfarbe entsprechend abzugrenzen.
Darüber hab ich auch nen tread geplant. :D

Da gibt es allerdings vieles unter einen hut zu bringen. Es ist aber sehr interessant wie teilweise personen die dem linken Spektrum angehören Positionen aus dem rechten Spektrum übernehmen.. (ethnopluralismus/identikationspolitik)


melden

Neue Form der Rassentrennung?

09.09.2017 um 15:40
Zitat von deduxdedux schrieb:Wat? Du nix kapieren Post :ask:

Es gibt keine Menschenrassen, diese Einteilung ist ein willkürlicher Akt und noch dazu nicht mehr gebräuchlich.
ach so, und ich dachte, du wolltest dann auch noch in die biosemiotik ...

du, der bbc-frau ging es gar nicht vorgänglich um menschenrassen.

es ging ihr um bilder und ihre aussagen: im kontext.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

09.09.2017 um 15:42
@Dogmatix
Kennst du den Spruch, das Übel bei der Wurzel packen?
Dafür braucht es keine Videos oder sinnlose Debatten ^^


1x zitiertmelden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

09.09.2017 um 15:43
@Dogmatix
Wen man damit beginnt menschen anhand ihrer hautfarbe zu kategorisieren ist man allerdings auf den perfekten weg dahin die menschen in "rassen" einzuteilen.

Und das ist eben das problem was ich bei solchen aussagen wie sie im video fallen habe.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

09.09.2017 um 15:44
Zitat von deduxdedux schrieb:Kennst du den Spruch, das Übel bei der Wurzel packen?
natürlich kenne ich den spruch.

aber es scheint ja offensichtlich keine einigkeit darüber zu bestehen, was "das übel" ist.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

09.09.2017 um 15:50
@Dogmatix
Rassismus ist der Ausdruck einer noch nicht voll entwickelten Persönlichkeit, siehe Schattenprojektion. Der eigene Schatten wird nach außen in andere Menschen projiziert.

Der Schatten eines Menschen enthält nach Jung, was seinem positiven (naiven) Selbstbild und seiner 'Theatermaske' (Persona) entgegensteht. Des Schattens 'Dunkelheit' – vom Ich-Bewusstsein aus gesehen – ist auch seine Unbewusstheit, und außer 'Bösem' können aus dem Schatten auch positive Entwicklungsimpulse kommen. Es können persönliche Schattenseiten und kollektive, archetypische Strukturen des Schattens unterschieden werden. Als Teilbereich der Psyche eines individuellen Menschen umfasst der Schatten nach C.G. Jung un- oder teilbewusste Persönlichkeitsanteile, die häufig verdrängt oder verleugnet werden, weil sie dem Vorstellungsbild des Ichbewusstseins von sich selbst entgegenstehen: "Seine [des Schattens] Natur läßt sich in hohem Maße aus den Inhalten des persönlichen Unbewußten erschließen"[1] und deshalb sei Schattenarbeit zugleich auch Bewusstwerdungsarbeit am persönlichen Unbewussten.[2]

Es handelt sich um ein psychologisches Problem und psychologisch sollte es auch angegangen werden. Wenn man erlaubt, dass sich diese Schatten in eine Gesellschaft hinein manifestieren, gesteht man ihnen eine Daseinsberechtigung zu, die sie nicht verdienen. Der Judenhass im dritten Reich ist so ein Extrembeispiel. Aber auch die Anerkenntnis, es gäbe so etwas wie Menschenrassen tatsächlich, ist so eine Manifestation.


1x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

09.09.2017 um 15:55
Zitat von deduxdedux schrieb:Es handelt sich um ein psychologisches Problem und psychologisch sollte es auch angegangen werden.
oke, wenn du das jetzt auch noch umsetzen wolltest, hättest du in dieser diskussion (noch mehr im thread) noch einiges an arbeit vor dir.
Zitat von deduxdedux schrieb:Aber auch die Anerkenntnis, es gäbe so etwas wie Menschenrassen tatsächlich, ist so eine Manifestation.
noch einmal: die frau im bbc-video stellte sich nicht hin und sagte, also heute erzähle ich euch mal was über menschenrassen.


1x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

09.09.2017 um 15:58
@Dogmatix
Jede Folgedebatte, Kontext hin oder her, gehört zum selben Grundproblem. Verliert man sich in Details, verliert man den Überblick ;)

Ich will gar nichts umsetzen und diese Arbeit habe ich auch nicht zu tun. Die persönliche Entwicklung bleibt jedem selbst überlassen, dafür hat ja jeder sein eigenes Ich bekommen :D


melden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

09.09.2017 um 15:58
Zitat von DogmatixDogmatix schrieb:noch einmal: die frau im bbc-video stellte sich nicht hin und sagte, also heute erzähle ich euch mal was über menschenrassen.
Das mit Sicherheit nicht. Aber das was sie macht ist die grundlage davon.

Sie unterscheidet die menschen in diesem video rein anhand der hautfarbe und nutzt zudem pauschalisierende vorwürfe.


1x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

09.09.2017 um 16:02
@interrobang

damit ist immer noch nicht geklärt. soll man in diesem thread über das video reden?

oder deine interpretation dessen, diese hier:
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Sie unterscheidet die menschen in diesem video rein anhand der hautfarbe
?


melden