Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rassismus

Rassismus

24.05.2019 um 21:14
@Atrox
Doch, das machst Du sogar selbst, erinnerst Du Dich an Deinen Kommentar bezüglich Akademikerkreisen ( oder so ähnlich) in denen Du verkehrst und Du deshalb offenbar andere Erfahrungen machst, als Nicht-Akademiker? War in einem anderen thread, kann ich raus suchen, wenn ich nach der Arbeit zuhause bin.


melden
Anzeige

Rassismus

24.05.2019 um 21:17
paranomal schrieb:Achja die liberale Utopie.
So eine große Utopie ist das garnicht. Konsequenterweise sind dann nämlich auch Misserfolge auf Fähigkeiten und Können zurückzuführen. Natürlich wäre es da manchmal bequemer diese Misserfolge auf Ethnie, Geschlecht o.ä. zurückzuführen, aber da bin ich schon konsequent.

Im Endeffekt ist ja auch egal, wer sich in welche Lebenslüge flüchtet, solange er damit gut schlafen kann.


melden

Rassismus

24.05.2019 um 21:20
Mit der Wikipedia: Trickle-down-Theorie jedenfalls kann ich nicht einschlafen!


melden

Rassismus

24.05.2019 um 21:21
@Tussinelda

Gerne. Ich erinnere mich dunkel. Ich meine aber dass das Argument nicht von mir kam, jedoch bestätigt habe, dass mein Bekanntenkreis sich überwiegend aus Akademikern zusammensetzt. Nach einem Standortwechsel bleibt es nicht aus sich erstmal an die Arbeitskollegen zu halten. In der Heimat ist es da durchaus durchmischter, aber da ist der Kontakt nicht mehr so intensiv.


melden

Rassismus

24.05.2019 um 21:47
Abahatschi schrieb:Finde ich nicht. Ich denke dass die SJW Regeln erst dann gut sind, wenn ich gar keinen Beispiel mehr machen könnte.
Aber mit "gilt für alle" haben die das nicht so.
Wenn du dir die Grenzen von irgendwelchen SJW abstecken lässt, bitte. Bisschen eigenständiger denken täte vielleicht gut.


melden

Rassismus

24.05.2019 um 21:50
Tussinelda schrieb:Wie beleidigt bzw. diskriminiert man sich denn selbst?
Was heißt hier beziehungsweise? Ich sprach nur von beleidigen und das ist doch selbsterklärend.


melden

Rassismus

24.05.2019 um 22:22
Atrox schrieb:Natürlich wäre es da manchmal bequemer diese Misserfolge auf Ethnie, Geschlecht o.ä. zurückzuführen, aber da bin ich schon konsequent.
Im ignorieren oder leugnen dieser Gründe?


melden

Rassismus

24.05.2019 um 22:29
groucho schrieb:Im ignorieren oder leugnen dieser Gründe?
Konsequent darin, Misserfolge darauf zu schieben, dass ich nicht gut genug war.


melden

Rassismus

24.05.2019 um 22:32
Atrox schrieb:Konsequent darin, Misserfolge darauf zu schieben, dass ich nicht gut genug war.
Und das ist bei jedem anderen Menschen ebenfalls so?
Atrox schrieb:Im Endeffekt ist ja auch egal, wer sich in welche Lebenslüge flüchtet, solange er damit gut schlafen kann.
Egal, schlaf einfach ruhig weiter.....


melden

Rassismus

24.05.2019 um 22:40
@groucho

Ich zitiere mich mal selbst:
Atrox schrieb:Im Endeffekt ist ja auch egal, wer sich in welche Lebenslüge flüchtet, solange er damit gut schlafen kann.
Ich will damit nicht implizieren, dass es immer und ausschließlich auf das Können ankommt. Ich habe aber auch schon erlebt, wie bei mangelhaften Prüfungsleistungen, die Rassismuskarte gespielt wurde (sagt man doch so, oder?). Die Wahrheit liegt also irgendwo in der Mitte von vielen vielen verschiedenen Lebensrealitäten.

Ein anderes Beispiel: Ich habe mich mal auf einen Grant beworben. Die Reviews dazu waren durchweg positiv. Bekommen habe ich ihn aber nicht. Dafür durften sich gleich zwei Frauen aus der gleichen Fakultät freuen ihn zu bekommen. Soll ich es jetzt darauf schieben, dass Quoten zu erfüllen waren oder sollte ich nächste Mal einfach ein besseres Projekt präsentieren?
Egal, schlaf einfach ruhig weiter.....
Du darfst mich gerne erklären lassen bevor du mit solchen Sprüchen anfängst.


melden

Rassismus

24.05.2019 um 23:27
Atrox schrieb:Gerne. Ich erinnere mich dunkel. Ich meine aber dass das Argument nicht von mir kam, jedoch bestätigt habe, dass mein Bekanntenkreis sich überwiegend aus Akademikern zusammensetzt.
das hier meinte ich
Atrox schrieb am 27.10.2018:Vielleicht kümmern sich männliche junge Akademiker auch einfach besser um ihre Kinder. Man weiß es nicht. Du misst mir trotzdem nicht andichten, dass ich die Erfahrung gemacht hätte, dass sich Väter weniger um die Kids kümmern.
Da hast Du nicht nur selbst eine Gruppierung benannt, sondern ihnen auch mögliche Eigenschaften zugeordnet.
vincent schrieb:Was heißt hier beziehungsweise? Ich sprach nur von beleidigen und das ist doch selbsterklärend.
dann erkläre es doch. Wie beleidige ich mich selbst, wenn eine Beleidigung doch eines Senders und eines Empfängers bedarf und der Empfänger dies auch als Beleidigung auffassen muss. Ich bin gespannt, denn ich kann mir das nicht vorstellen.


melden

Rassismus

24.05.2019 um 23:52
@Tussinelda
Echt jetzt? Du bist also nie in einer Situation gewesen, wo du sauer auf dich selbst warst und dich als Doof, Idiot oder sonstwie bezeichnet hast. Du kannst dir keine Situation vorstellen, in der sich Menschen auch selbst erniedrigen, ihren Selbstwert anzweifeln und sich beispielsweise auch rassistisch konnotierte Beleidigungen bzw. Bezeichungen geben? So wie eben Neger, Kanacke oder sonst irgendwas..


melden

Rassismus

24.05.2019 um 23:58
Atrox schrieb:So eine große Utopie ist das garnicht. Konsequenterweise sind dann nämlich auch Misserfolge auf Fähigkeiten und Können zurückzuführen. Natürlich wäre es da manchmal bequemer diese Misserfolge auf Ethnie, Geschlecht o.ä. zurückzuführen, aber da bin ich schon konsequent.
Deswegen passen Gesellschaftswissenschaften und Liberalismus so schlecht zusammen :D


melden

Rassismus

25.05.2019 um 00:02
vincent schrieb:Echt jetzt? Du bist also nie in einer Situation gewesen, wo du sauer auf dich selbst warst und dich als Doof, Idiot oder sonstwie bezeichnet hast. Du kannst dir keine Situation vorstellen, in der sich Menschen auch selbst erniedrigen, ihren Selbstwert anzweifeln und sich beispielsweise auch rassistisch konnotierte Beleidigungen bzw. Bezeichungen geben? So wie eben Neger, Kanacke oder sonst irgendwas..
natürlich habe ich mich schon als doof bezeichnet, aber nicht, um mich zu beleidigen oder herabzuwürdigen, sondern schlicht, um in diesem Moment eine vermeintliche (aus meiner Sicht) Tatsache festzustellen. Außerdem beantworten Deine Gegenfragen nicht meine Frage. ich hätte gerne eine Erläuterung, wie man sich selbst beleidigt und dies dann auch als Beleidigung wertet. danke.


melden

Rassismus

25.05.2019 um 00:12
@Tussinelda
Offensichtlich hast du deine ganz eigene Vorstellung von einer Beleidigung.. Du könntest also erst einmal zeigen, wie man einen anderen beleidigt, indem man ihn Arschloch nennt. Sich selbst als Arschloch zu bezeichnen kann - das sage ich dir voraus - die absolut gleiche Motivation haben. Ist eigentlich nicht so schwer zu begreifen.


melden

Rassismus

25.05.2019 um 01:08
@vincent
wenn es den Empfänger nicht beleidigt, dann ist es keine Beleidigung, auch wenn das Wort als Bezeichnung für eine Person im Grunde beleidigend ist.
Wenn ich also mich selbst beleidige, dann muss ich ja Sender und Empfänger in einem sein, ich muss also a) beleidigend sein und b) das auch als beleidigend auffassen...jetzt mal ernsthaft, bist Du beleidigt, wenn Du Dich beleidigst? Bist Du verletzt in Deiner Ehre, Deinem Stolz, was auch immer, weil Du gerade von Dir selbst beleidigt wurdest? Das ist vollkommen absurd.
vincent schrieb:Offensichtlich hast du deine ganz eigene Vorstellung von einer Beleidigung..
das trifft wohl eher auf Dich zu :D


melden

Rassismus

25.05.2019 um 01:19
Tussinelda schrieb:wenn es den Empfänger nicht beleidigt, dann ist es keine Beleidigung, auch wenn das Wort als Bezeichnung für eine Person im Grunde beleidigend ist.
Ja, das sagst du was. Und wieso wohl wird man in einem Moment der Wut, des Selbsthasses oder was auch immer gerade ein Wort nutzen wollen, welches eine beleidigende Bedeutung in sich trägt? Nicht um sich selbst etwa zu beleidigen, zum Zwecke der Bestrafung, Erniedrigung oder sonst irgendwie.. nein nein. Deine penetrante Trennung zwischen Sender und Empfänger ist sinnlos. Das Gleiche könntest du deckungsgleich auf andere Vorgänge wie eben Bestrafung anwenden. Wie könnte man sich sich selbst bestrafen? Der Asket trennt sich wohl physisch von sich selbst, wenn er sich kasteit, schließlich ist er "Sender" und Empfänger.
Oder man stelle sich vor, dass man sich eine Notiz hinterlässt. Alles unmöglich in der tussineldaschen Welt..

Die Motivation in der Beleidigung und damit die Beleidigung selbst ist ganz klar ganz genauso wie sie in der Regel auf andere Menschen bezogen werden kann, auch auf sich selbst beziehbar.


melden

Rassismus

25.05.2019 um 07:01
Tussinelda schrieb:Da hast Du nicht nur selbst eine Gruppierung benannt, sondern ihnen auch mögliche Eigenschaften zugeordnet.
Das Wörtchen „vielleicht“ in dem Zitat zeigt doch, dass es maximal spekulativ war. Außerdem habe ich in einem Folgebeitrag klargestellt, dass der Beitrag ironisch gemeint war. Hast du nicht vor kurzem noch eingefordert den Kontext mit zu zitieren?


melden

Rassismus

25.05.2019 um 07:25
Das Denken in Gruppen erzeugt erst die Möglichkeit von Rassismus.

Das Oxytocin das Gruppenhormon unterscheidet nur zwischen fremd und nicht fremd. Nicht zwischen schwarz und weiß in der Hautfarbe. Das ist eine künstliche und willkürliche Unterscheidung.

Wenn man wie @Atrox alle Menschen in einem Gruppe packt, kann man gegen andere Menschen nicht rassistisch sein, da das seine ingroup ist. @Tussinelda allerdings schon, da sie in ingroup und outgroup unterteilt.

https://www.pnas.org/content/108/4/1262

Rassismus ist mit dem Denken dann noch nicht besiegt. Man kann noch gegen Nichtmenschen wie z.b. Aliens (z.b. Greys, Blueavians) rassistisch sein. Also anderen Rassen.

Deswegen muss und kann man auch durch Bewusstseinstechniken trainieren, dass man auch gegen outgroups nicht feindlich gesinnt ist und diese liebt :lv: und wertschätzt.

Zu Bewußtseinsentwicklung gibts unzählige Thread hier auf allmy.


melden
Anzeige

Rassismus

25.05.2019 um 07:45
@vincent
Du schreibst wirklich Mist, den kannst Du auch garantiert nicht belegen, denn es ist das, was DU Dir vorstellst. Kann ich mich auch wegen Beleidigung anzeigen? ich meine, wenn ich schon so destruktiv bin, mich zu beleidigen und mich von mir beleidigt zu fühlen, dann wäre das ja nur konsequent, oder? Ehrlich, was Du schreibst ist lächerlich.
Les mal das durch
Wikipedia: Beleidigung_(Deutschland)
Die Kundgabe setzt voraus, dass die Geringschätzung von einer anderen Person zur Kenntnis genommen wird.
oder hier
Wikipedia: Beleidigung_(Psychologie)
Eine Beleidigung ist eine Aussage oder Handlung eines Senders, die das Ego bzw. den Stolz eines Empfängers mit negativen Emotionen assoziiert – der Kränkung – und somit herabwürdigt.
@Atrox
ach, Du meinst das angebliche Experiment, weil Du dann gemerkt hast, wie Deine Standesdünkel ankommen :D alles klar


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt