Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rassismus

Rassismus

10.06.2019 um 12:51
@insideman
und wann passiert das? Wann ist denn kein junger Mann, kein homosexueller Mann, keine Frau, kein Nicht-Weißer etc. dabei?


melden
Anzeige

Rassismus

10.06.2019 um 12:57
Tussinelda schrieb:und wann passiert das? Wann ist denn kein junger Mann, kein homosexueller Mann, keine Frau, kein Nicht-Weißer etc. dabei?
Ich sprach in Bezug auf dieses Thema.
insideman schrieb:Ich sehe die Lebensleistung im Bezug auf diesen Thread in keinster Weise für diskussionswürdig,
Und da man Schwule ja angeblich nicht am Auftreten erkennt, fallen die auch weg. Und Frauen sind da wo ich herkomme, nicht benachteiligt bei Wohnungen oder Job. Ich hatte oft weibliche Chefs, Mitarbeiterinnen auf gleicher Ebene, ect.

Für die Jobs für die ich mich beworben habe, war ich aber bestimmt stets der Qualifizierteste. Ich musste aber damals mit 14 Jahren früh lernen, dass Beziehungen und Verwandtschaft mehr zählen als mein weißer Penis.


melden

Rassismus

10.06.2019 um 14:24
Ich glaube nach wie vor nicht, dass es das Problem ist, anzuerkennen, dass man als Weißer bei ansonsten gleichen Bedingungen ebenso viel auszustehen hat, wie Angehörige anderer Ethnien. Problematisch ist es, jemanden auf die Hautfarbe zu reduzieren. Egal ob schwarz oder weiß.

Aber was fange ich damit jetzt an? Höre ich auf alles mögliche kritisch zu hinterfragen? Soll ich Menschen aus anderen Ethnien irgendwie besonders behandeln? Welcher Handlungsauftrag leitet sich aus dem weißen Privileg ab?


melden

Rassismus

10.06.2019 um 14:34
@Atrox
Du solltest Seminare oder Bücher zum Thema kritisches Weißsein[ besuchen/lesen und dich mit deinem indirekten rassismus auseinandergenommen um ihn zu überwinden. Siehe diesen link

https://www.deutschlandfunk.de/critical-whiteness-weisssein-als-privileg.1184.de.html?dram:article_id=315084quote]


melden

Rassismus

10.06.2019 um 14:47
Atrox schrieb:Ich glaube nach wie vor nicht, dass es das Problem ist, anzuerkennen, dass man als Weißer bei ansonsten gleichen Bedingungen ebenso viel auszustehen hat, wie Angehörige anderer Ethnien.
Rassismus gibt es also nicht? Denn das sagst Du damit aus.


melden

Rassismus

10.06.2019 um 14:49
@Tussinelda

Moment...da fehlt was.

Ich formuliere mal neu: Ich glaube, dass man es im Mittel leichter hat, wenn man weiß ist. Ich unterschreibe dies aber nicht auf individueller Ebene.

Was fange ich jetzt mit der Erkenntnis an?


melden

Rassismus

10.06.2019 um 14:49
Atrox schrieb:Welcher Handlungsauftrag leitet sich aus dem weißen Privileg ab?
Das musst du nach seitenlangen Diskussionen wirklich noch fragen?

*seufz*

Handlungsauftrag: nicht sexistisch sein, nicht rassistisch sein.

Und da mir antworten wirst: "Bin ich beides nicht"

Sich auch ab und an mal zu hinterfragen, ob man es wirklich nicht ist.


melden

Rassismus

10.06.2019 um 14:52
Libertin schrieb:Rassismus war zwar mal ein Problem das aber heute doch schon längst der Vergangenheit angehört. Jedenfalls in unserem "modernen" Deutschland. :palm:
So habe ich es gar nicht gemeint.
Aber ich weiß nicht, was manche immer mit ihren Privilegien haben.

Es geht auch viel nach Sympathie, aber klar, da werden automatisch immer Privilegien oder Rassismus hinein interpretiert.

Klar gibt es bescheuerte Leute, die rassistisch sind, aber wie gesagt, hoffentlich nicht mehr so hoch vertreten wie noch vor Jahren.
Wird auch einiges getan, das Bewusstsein für Gemeinsamkeit zu schärfen.


melden

Rassismus

10.06.2019 um 14:55
borabora schrieb:Klar gibt es bescheuerte Leute, die rassistisch sind, aber wie gesagt, hoffentlich nicht mehr so hoch vertreten wie noch vor Jahren.
Du hoffst, es ist nicht mehr so schlimm, wie noch vor ein paar Jahren - weißt es also nicht.

Aber
borabora schrieb:Es geht auch viel nach Sympathie, aber klar, da werden automatisch immer Privilegien oder Rassismus hinein interpretiert.
weißt genau, dass Rassismus immer fälschlicherweise rein interpretiert wird........


melden

Rassismus

10.06.2019 um 14:55
borabora schrieb:Wird auch einiges getan,
Ich wäre gespannt von wem gegen Rassismus!


melden

Rassismus

10.06.2019 um 15:00
groucho schrieb:Handlungsauftrag: nicht sexistisch sein, nicht rassistisch sein.
Mir fehlt die Macht für beides. Ich besitze keine Immobilien, bin kein Arbeitgeber und arbeite bei keiner Behörde.

Solange ich Frauen und Schwarze nicht beleidige, kann ich sie garnicht effektiv diskriminieren. Das wird sich auf Sicht auch nicht ändern. Wie oft sollte ich mich da auf Rassismus checken?


melden

Rassismus

10.06.2019 um 15:06
@Atrox
es geht ja nicht oder nur bedingt um die individuelle Ebene, es geht um Strukturen, die niemand - der von ihnen profitiert - wirklich aufdecken oder wahrhaben will, die dementiert werden, derer man sich verwehrt, was dazu führt, dass sie fröhlich weiter existieren, denn "man persönlich" kann ja eh nix machen außerdem zweifelt man ja, dass man überhaupt privilegiert sei.
Atrox schrieb:Solange ich Frauen und Schwarze nicht beleidige, kann ich sie garnicht effektiv diskriminieren.
denkst Du das wirklich? :D


melden

Rassismus

10.06.2019 um 15:09
Tussinelda schrieb:denkst Du das wirklich? :D
Ich denke zumindest gerade über Wege nach, wie ich jemanden unwissentlich diskriminieren könnte. Mir fällt nicht wirklich was ein. Unterschiedlicher Meinung zu sein, sollte ja erstmal keine Diskriminierung sein.


melden

Rassismus

10.06.2019 um 17:26
Atrox schrieb:Mir fehlt die Macht für beides. Ich besitze keine Immobilien, bin kein Arbeitgeber und arbeite bei keiner Behörde.

Solange ich Frauen und Schwarze nicht beleidige, kann ich sie garnicht effektiv diskriminieren. Das wird sich auf Sicht auch nicht ändern.Wie oft sollte ich mich da auf Rassismus checken?
Ganz im Ernst?

Wenn ein Akademiker so etwas antwortet, dann kann das nur Getrolle sein.


melden

Rassismus

10.06.2019 um 17:40
@groucho

Ganz und garnicht.

Ich bin einfach nur ein weißer Mensch, der niemandem etwas Böses will, der auf der Suche nach seinen unbewussten Verfehlungen ist.


melden

Rassismus

10.06.2019 um 18:03
Atrox schrieb:Ich bin einfach nur ein weißer Mensch, der niemandem etwas Böses will, der auf der Suche nach seinen unbewussten Verfehlungen ist.
Okey.

Dann fang doch einfach mal an, diesen Text* zu lesen

https://www.derbraunemob.de/faq/#f05

Lies ihn und lass ihn ein paar Tage sacken, denk drüber nach usw.
Wenn du in ein paar Tagen darüber reden willst, dann kannst du mich gern anschreiben.


Dir ist vielleicht aufgefallen, dass ich mich hier in den entsprechenden Thread gegen Rassismus engagiere?

Ich würde aber nie von mir behaupten, dass ich frei von Rassismus bin. Auch mir kommt hier und da mal ein rassistischer Gedanke in den Kopf.
Es kommt halt darauf an, was man dann damit macht.


* Ich habe speziell diesen Text verlinkt, weil ich auch nicht sofort und ohne Erklärung verstanden habe, warum 'Farbiger' rassistisch ist 'PoC' aber nicht.
Ich fand den Text dazu sehr einleuchtend.


melden

Rassismus

11.06.2019 um 03:22
eckhart schrieb:und erfuhr, dass alle Menschen ursprünglich schwarzer Hautfarbe waren.
Ich spreche ja selbst auch immer von "schwarz" oder "Schwarzer".
Aber es ist doch irgendwie unlogisch von "schwarzer Hautfarbe" zu sprechen, "farbige Hautfarbe" wäre natürlich noch unlogischer.
"braune Hautfarbe" würde es doch im Grunde viel besser treffen.

Genauso sehe ich es auch mit "Weißer" oder "weiße Hautfarbe".
Was ist daran logisch? "Beige" würde es viel besser treffen.

Oder am Logischsten wäre es in meinen Augen von hell- und dunkler Hautfarbe zu sprechen. Aber ich vermute jetzt mal, das macht man evtl. deshalb nicht, weil "dunkel" und "hell" etwas impliziert was nicht gut ist. Dies wäre jedoch bei "schwarz" im Vergleich zu "weiß" auch nicht besser.

Darüber wurde sicher schon mal hier im Thread geschrieben, aber entweder hatte ich das nicht gelesen oder vergessen.

Im Grunde finde ich es sowieso traurig, dass Menschen heutzutage immer noch in Hautfarben "eingeteilt" werden und somit die einen mehr und die anderen weniger Privilegien haben.


melden

Rassismus

11.06.2019 um 07:39
"Traurig" hemmt Paradigmenwechsel.
Paradigmenwechsel sind aber auch gar nicht erwünscht, weil mühsam, lästig und belastend.
Paradigmenwechsel bedeuten den Wechsel des eigenen Standpunktes.

Also besser lassen!
(für immer)


melden

Rassismus

11.06.2019 um 07:42
Optimist schrieb:am Logischsten wäre es in meinen Augen von hell- und dunkler Hautfarbe zu sprechen.
Einfach nur in hell oder dunkel einzuteilen ist dann aber auch nicht wirklich genau, in Anbetracht der Vielfalt der menschlichen Hautfarben.

image-847068-860 poster 16x9-apur-847068

Will man genau sein, könnte man in sechs Hauttypen unterscheiden. Zum Beispiel der keltischen Typ mit sehr heller Hautfarbe, bis hin zum sehr dunklen Typ mit dunkelbraunen Hautton.
Optimist schrieb:Im Grunde finde ich es sowieso traurig, dass Menschen heutzutage immer noch in Hautfarben "eingeteilt" werden und somit die einen mehr und die anderen weniger Privilegien haben.
Die Einteilung in Hautfarben macht es für viele wohl einfacher. Genauso wie einige immer noch gerne Neger sagen, weil dies früher offenbar so üblich war. Spricht man sie darauf an, das Neger eine Beleidigung ist, reden sie sich oftmals damit heraus, das sie selbst die Bezeichnung gar nicht als Beleidigung empfinden, oder das man das früher schon immer so gesagt hat, und damit ist die Sache für sie dann auch schnell entschuldigt.


melden
Anzeige

Rassismus

11.06.2019 um 07:57
plemplem schrieb:Einfach nur in hell oder dunkel einzuteilen ist dann aber auch nicht wirklich genau
das ist mindestens eben so ungenau wie schwarz und weiß.
Wie gesagt, besser wäre es, gar nicht nach Hautfarben einzuteilen.
plemplem schrieb:Die Einteilung in Hautfarben macht es für viele wohl einfacher
wer es einfach möchte, und/oder mal unterscheiden muss, könnte ja wenigstens nur nach Kontinenten einteilen, z.B. vom Typ her afrikanisch oder asiatisch oder europäisch wirkend - egal mal wo jemand tatsächlich her kommt - so wie man es sich landläufig vorstellt, wie jemand von dort so ungefähr aussieht.

Das ist dann evtl. nicht rassistisch, jedoch nationalistisch (oder vielleicht auch beides?).
Aber bei polizeilichen Täter-Beschreibungen wird ja hin und wieder auf eine mögliche Herkunft (oder wie von dort wirkend ) gerne Bezug genommen.
Irgendwie muss man manchmal Menschen ja beschreiben. Da alle Menschen Arme, Beine, Haare, Augen Nasen usw. haben, muss man bei einem gesuchten Täter auch Merkmale heranziehen, welche nicht auf alle Menschen zutreffen bzw. für viele Menschen sofort ein Bild des wahrscheinlichen Äußeren entstehen lassen, meine Meinung.


melden
361 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt