Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rassismus

Rassismus

22.07.2020 um 16:33
Tussinelda
schrieb:
Ja, aber wenn er nicht vermietet, weil es vermeintlich Ausländer sind ist das etwas anderes, als nicht zu vermieten, weil die Person Schwarz ist.
Unterm Strich sitzt Matteo auf der Straße. Ob es daran liegt, dass er Schwarz ist oder daran, dass er aus Italien kommt, ändert an dem Umstand nicht viel.
Tussinelda
schrieb:
Denn ein Schwarzer Mensch zu sein bedeutet nicht, Ausländer zu sein.
Ebenso muss man mit einem italienischen Namen kein Ausländer sein.
Tussinelda
schrieb:
Und auch die einfachen Leute können unterscheiden......die sind ja nicht blöd.
Wenn das so wäre, wäre die Diskussion hier deutlich weniger ausschweifend.


melden

Rassismus

22.07.2020 um 16:58
@Atrox
Sag mal, DU hast von einem Italiener geschrieben, also wieso jetzt das:
Atrox
schrieb:
Ebenso muss man mit einem italienischen Namen kein Ausländer sein.
Wenn ich sowieso schrieb:
Tussinelda
schrieb:
Aber vom Vornamen auszugehen ist wohl eh etwas illusorisch.....
Unterm Strich hat Matteo aber weniger und andere Probleme, denn Matteo sticht nicht von vorne herein heraus. Sozusagen. Matteo wird nicht automatisch als fremd, nicht dazu gehörend identifiziert. Und wenn Matteo sein Kind Uwe nennt, dann gibt es kein Problem mehr ;)


melden

Rassismus

22.07.2020 um 17:02
Darf ich fragen, warum man automatisch davon ausgeht, daß Matteo, der Italienern, kein Schwarzer ist? Ist das nicht eine seltsame, Stereotype Annahme?


melden

Rassismus

22.07.2020 um 17:06
@Seidenraupe
Wenn Du nachliest, dann kommst Du sicher drauf. Es ging um die Unterschiede Rassismus, Ausländerfeindlichkeit, Fremdenfeindlichkeit.....


melden

Rassismus

22.07.2020 um 17:12
Rassimus hat "immer" etwas mit Macht zu tun? Nun wenn man diese blöde Definition als Grundlage nimmt, kann ich verstehen dass man so manches Opfer von Rassimus nicht wahrnimmt.
Aber jeder nimmt halt die Definition von Rassimus die einem passt.


melden

Rassismus

22.07.2020 um 17:14
Tussinelda
schrieb:
Sag mal, DU hast von einem Italiener geschrieben, also wieso jetzt das:
Ich habe dir doch nicht widersprochen?
Tussinelda
schrieb:
Und wenn Matteo sein Kind Uwe nennt, dann gibt es kein Problem mehr ;)
Ist das so? Matteos Situation ändert sich ja nicht wirklich, weil er sein Kind „eindeutscht“. Andersherum gibt es ja auch den ein oder anderen Massimo Müller.


melden

Rassismus

22.07.2020 um 17:25
@Atrox
Es ist wie immer schwierig. Warum der Kommentar, dass man mit italienischem Namen kein Ausländer sein muss? Wozu? Das ist doch jedem klar und hatte ich doch sowieso schon aufgezeigt.
Deshalb das mit „Uwe“, weil es beknackt ist, vom Vornamen auf irgendwas schliessen zu wollen, vom Namen überhaupt.
@capspauldin
Rassismus ohne Macht wäre sinnlos, er würde ja nicht das bringen, was er bringen soll, nämlich die eigene Stellung zu erhöhen, Privilegien zu bewahren etc. Dafür wurden Rassen erfunden, so ist Rassismus entstanden.
Wie will man das durchsetzen, wenn man keine entsprechende Macht hat? Erklär doch mal.


melden

Rassismus

22.07.2020 um 17:26
Tussinelda
schrieb:
Es heisst Islamophobie, wenn mich nicht alles täuscht
Ich war jetzt ehrlich gesagt gespannt, wie man Rassismus gegen Juden als nicht Rassismus deklariert und Rassismus gegen Muslime als anti-muslimischen Rassismus.

Jetzt nicht weil ich so gemein bin, sondern weil ich einen roten Faden erkennen, möglicherweise sogar etwas lernen wollte.

Ich kann mich an eine Diskussion erinnern:
Tussinelda
schrieb am 02.05.2017:
ja nee, ist klar, dann benennen wir es doch richtig: anti-muslimischen Rassismus.
Diskussion: Kopftuch aus Solidarität? (Beitrag von Tussinelda)

Diskussion: Kopftuch aus Solidarität? (Beitrag von Tussinelda)

Wie kann ich deine Haltung da jetzt verstehen?

Wann ist es anti-muslimischer Rassismus?
Wann ist es "nur" Islamophobie?

Wann ist es antijüdischer Rassismus?
Wann ist es "nur" Antisemitismus?

Ich finde die Frage von @Dr.Plöke schon sehr berechtigt und da du mit den Begriffen schon argumentiert hast, frage ich einfach mal nach.
Würde mir beim weiteren Lesen eurer Diskussion behilflich sein.


melden

Rassismus

22.07.2020 um 17:30
@Tussinelda

Ich sehe dein Problem nicht. Wir sind uns doch einig, dass man weder vom Namen, noch von der Hautfarbe und auch nicht aufgrund eines Akzents wirklich sagen kann, welche Staatsbürgerschaft im Pass steht, oder?


melden

Rassismus

22.07.2020 um 17:34
@insideman
Es gibt aus gutem Grund einen eigenen Begriff, da es nicht mit der eng gefasten Rassismusdefinition einher geht. Natürlich gibt es auch Rassismus gegen Muslime und auch gegen Juden, hatten wir ja schon festgestellt. Aber es handelt sich eben nicht immer und in jedem Fall um Rassismus (eng gefasst), weshalb es zielführender ist, eine eigene Definition zu verwenden. Warum ich in dem anderen thread die Bezeichnung verwendete, ergibt sich aus dem Zusammenhang, weil dort argumentiert wurde, dass Phobie ja „nur“ eine Angst wäre, weshalb ich aufzeigte, wie man es auch nennen KANN, allerdings nur, wenn so ganz schwierige Gestalten den Begriff Islamophobie unbedingt verharmlosen wollen. Ich finde - und es wird Dich schockieren, aber ich entwickle mich tatsächlich weiter in 3 Jahren - dass der engere Rassismusbegriff der richtigere ist. Und jede Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit ihren eigenen Begriff braucht.
@Atrox
Mein Problem ist, dass Du unnötige Kommentare abgibst die dann Dein post so wirken lassen, als wäre dies nicht sowieso klar und auch schon von mir klargestellt. Das ewige Problem mit Deiner Art zu kommunizieren, fürchte ich.


melden

Rassismus

22.07.2020 um 17:59
Tussinelda
schrieb:
Mein Problem ist, dass Du unnötige Kommentare abgibst die dann Dein post so wirken lassen, als wäre dies nicht sowieso klar und auch schon von mir klargestellt. Das ewige Problem mit Deiner Art zu kommunizieren, fürchte ich.
Ich weiß beim besten Willen nicht, warum da jetzt ein Userbezug sein muss.

Meine Posts wirken scheinbar nur auf dich und ein paar wenige so. Vielleicht siehst du meine Kommentare als unnötig an, weil du ihren Sinn nicht erfasst. Das weiß ich nicht und eine Erörterung fällt dann ja zumeist dem Userbezug zum Opfer, dem ich hier permanent ausgesetzt bin.


melden

Rassismus

22.07.2020 um 18:10
Tripane
schrieb:
Da der Begriff "Rasse" aber generell als nicht mehr zulässig gilt, kann man damit kaum noch argumentieren.
Unzulässig ja, aber das hält viele Personen dennoch nicht davon ab dieses Konstrukt weiterhin auf bestimmte Menschengruppen zu beziehen, weshalb es bedauerlicher Weise auch nach wie vor notwendig ist dieses in der eigenen Gegenargumentation immer mal wieder aufzugreifen.


melden

Rassismus

22.07.2020 um 18:22
Ich dachte immer Rasse würde sowas bedeuten wie "Unterteilung der Eigenarten der jeweiligen Lebensform" Also z.b. Hunderassen Glatthaardackel oder Rauhaardackel also hier eigenart ist die Beschaffenheit der Haare, beim Menschen gibt es ja auch Eigenarten wie z.b. die Hautfarbe also weiß oder schwarz, braun, gelb etc oder Glattes Haar, Naturkrause etc oder Beschaffenheit der Augen wie z.b. "normale europäische" oder "Schlitzaugen"? Sind das nicht verschiedene Menschenrassen also Unterteilung der Eigenarten der jeweilgen Menschen?
Ich distanziere mich trotzdem von dem Herabsetzen der Eigenarten wie eine Fokusierung der Nazis auf z.b "Schwarze" also die Hautfarbe Begriff von Nazis dazu "Neger" oder "Mohr" was beide Begriffe aus der Sklavereizeit sind und nicht anzuwenden sind, da die jeweilgen Menschen mit dieser Hautfarbe sich auf das "Sklavensein" der damaligen Zeit zurrückversetzt fühlen.
Wie ist das nun also? Die Genetikk zeigt ja gewisse Unterschiede der Menschen auf, wie bei den Tieren im Tierreich warum spricht man also nicht von "Menschenrassen"?


melden

Rassismus

22.07.2020 um 18:37
@wanagi
Weil es keine gibt.
https://www.quarks.de/gesellschaft/darum-ist-die-rassentheorie-schwachsinn/
Darum kann man nicht von Menschenrassen sprechen
Immer wieder versuchen rechte Gruppen, ihre rassistischen Ideologien wissenschaftlich zu begründen. Die Grünen fordern nun, den Begriff "Rasse" aus dem Grundgesetz zu streichen. Auch Forscher sagen, er habe keinerlei wissenschaftliche Grundlage.


melden

Rassismus

22.07.2020 um 18:45
@wanagi
Und hier
https://www.swr.de/wissen/1000-antworten/warum-gibt-es-keine-menschenrassen-tierrassen-gibt-es-doch-auch-100.html
Warum gibt es keine „Menschenrassen“ – Tierrassen gibt es doch auch?


melden

Rassismus

22.07.2020 um 19:08
@Tussinelda
Danke für die Links ich hatte eine falsche Vorstellung was "Rasse" bedeutet


melden

Rassismus

22.07.2020 um 20:12
Libertin
schrieb:
Unzulässig ja, aber das hält viele Personen dennoch nicht davon ab dieses Konstrukt weiterhin auf bestimmte Menschengruppen zu beziehen, weshalb es bedauerlicher Weise auch nach wie vor notwendig ist dieses in der eigenen Gegenargumentation immer mal wieder aufzugreifen.
Ich halte von diesem Kahlschlag in der Sprache wenig. Der Begriff "Rasse" mag wissenschaftlich falsch sein und unscharf ist/war er im Zusammenhang mit Menschen obendrein, aber er hatte seinen Sinn, weil er eine gewisse Aussagekraft hatte, mit der man im Alltagsgebrauch etwas anfangen konnte. Und wenn Rassismus nicht durch den Begriff "Rasse" gefördert wird, wird Rassismus auch nicht durch die Ächtung des Begriffes "Rasse" bekämpft werden können. Einziger "Erfolg" dieser Sprachverarmung ist, dass man noch weniger einen gemeinsamen Nenner findet, worüber man redet.


melden

Rassismus

22.07.2020 um 20:21
@Tripane
Und wie kommst Du darauf, dass Rassismus durch die Bezeichnung Rasse nicht gefördert wird?


melden

Rassismus

22.07.2020 um 20:28
Tussinelda
schrieb:
Und wie kommst Du darauf, dass Rassismus durch die Bezeichnung Rasse nicht gefördert wird?
Scheint mir naheliegend, weil sich die selbsternannten Antirassisten doch so vehement gegen das Argument wehren, dass, wenn es keine Rassen gibt, es auch keinen Rassismus geben kann. Damit bestreiten sie doch einen Zusammenhang zwischen den beiden Begriffen.


melden

Rassismus

22.07.2020 um 20:59
@Tripane
Nee, wieso? Es muss keine Rassen geben, damit es Rassismus geben kann. Rassen wurden erfunden, um Rassismus zu legitimieren.
Es gab sie also eh nie, Rassismus gab es trotzdem.
Ich verstehe Deine Argumentation nicht, auf was willst Du hinaus?
Wenn man das Wort Rasse in Bezug auf den Menschen in zum Beispiel Gesetzestexten beibehält, dann wirkt das wie eine Legitimation von Menschenrassen. Deshalb soll das Wort Rasse weg.
Was aber nix mit dem zu tun hat, was Du gerade vorträgst oder ich verstehe Dich nicht.


melden
195 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zerfetztes Europa23 Beiträge