Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rassismus

18.156 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rassismus, AFD, Migranten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rassismus

21.07.2020 um 19:45
Zitat von kontermannkontermann schrieb:liezzy schrieb:Ich habe eine Frage an die Runde:Ich (Deutsche) bin in die Schweiz ausgewandert. Ich verstehe Schwitzerdütsch sehr gut, spreche es aber selbst nicht, da sich 50% der Schweitzer verarscht fühlen, wenn ein Deutscher Schwitzerdütsch redet. Ergo, man hört mir an, dass ich keine Schweizerin bin. Ich werde ziemlich häufig gefragt, woher in D ich ursprünglich bin.Ist dies nun Rassismus der fragenden Schweizer mir gegenüber?

Nein.
Ich habe aber schon (irgendwann einmal) migrantische (= jüdische) Wurzeln. Ist es dann immer noch "nicht rassistisch"?


2x zitiertmelden

Rassismus

21.07.2020 um 20:16
Zitat von liezzyliezzy schrieb:Ich habe aber schon (irgendwann einmal) migrantische (= jüdische) Wurzeln. Ist es dann immer noch "nicht rassistisch"?
Nein. Das wäre dann höchstens Antisemitismus.


2x zitiertmelden

Rassismus

21.07.2020 um 20:35
Zitat von liezzyliezzy schrieb:Ich habe aber schon (irgendwann einmal) migrantische (= jüdische) Wurzeln. Ist es dann immer noch "nicht rassistisch"?
„Rassen“ basierter Antisemitismus (Nazideutschland zB) ist rassistisch, auf Religion basiert nicht oder nicht nur rassistisch (Christen, Muslime).
Zitat von kontermannkontermann schrieb:Das wäre dann höchstens Antisemitismus.
Es wäre gut wenn Du Dich mit den Begriffen vertraut machen würdest.


1x zitiertmelden

Rassismus

22.07.2020 um 07:23
Zitat von kontermannkontermann schrieb:Nein. Das wäre dann höchstens Antisemitismus.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:liezzy schrieb:Ich habe aber schon (irgendwann einmal) migrantische (= jüdische) Wurzeln. Ist es dann immer noch "nicht rassistisch"?

„Rassen“ basierter Antisemitismus (Nazideutschland zB) ist rassistisch, auf Religion basiert nicht oder nicht nur rassistisch (Christen, Muslime).

Kontermann schrieb:Das wäre dann höchstens Antisemitismus.

Es wäre gut wenn Du Dich mit den Begriffen vertraut machen würdest.
Und ich dachte doch tatsächlich, dass Antisemitismus immer rassistisch sei, da Volk und Religion untrennbar. Mein Fehler. Da habe ich wohl einfach zu wenig Ahnung. Aber, man lernt ja dazu.


1x zitiertmelden

Rassismus

22.07.2020 um 08:30
@liezzy
Ja offenbar
Aber es gibt auch Formen von Antisemitismus, die nicht oder nicht nur rassistisch sind. Der Hass auf Menschen jüdischen Glaubens wurde in der Vergangenheit von den christlichen Kirchen stark geschürt. Im christlichen Europa und auch in der Welt des Islam gab es Zeitabschnitte, in denen Jüdinnen und Juden verfolgt wurden. Man verdammte sie nicht, weil sie zu einer anderen „Rasse“ gehörten, sondern weil sie nicht an den „richtigen“ Gott glaubten.
Quelle: https://www.annefrank.org/de/themen/antisemitismus/ist-antisemitismus-eine-form-von-rassismus/
Ist wie mit der Sklaverei, denn nur weil es Sklaverei ist, ist sie nicht automatisch rassistisch.


melden

Rassismus

22.07.2020 um 11:36
Zitat von liezzyliezzy schrieb:Und ich dachte doch tatsächlich, dass Antisemitismus immer rassistisch sei, da Volk und Religion untrennbar. Mein Fehler. Da habe ich wohl einfach zu wenig Ahnung. Aber, man lernt ja dazu.
Antisemitismus kann auch rassistisch sein, wie eben etwa zur NS-Zeit, als man Juden als eigene "Rasse" (quasi als "negatives Gegenstück zum Arier") klassifizierte und damit auch die Verbrechen gegen sie "rechtfertigte".

Aber wie Tussinelda ja schon anführte, gibt es z.B. auch religiös motivierte Judenfeindlichkeit, die auch als Antijudaismus bezeichnet wird und vor allem in christlichen und islamischen Kreisen vorkam und in einigen auch heute noch vorkommt. Hieraus entstanden auch viele judenfeindliche Stereotype, die bis heute noch kursieren. Diese Form der Judenfeindlichkeit ist in jedem Falle diskreminierend, nicht aber rassistisch.


3x zitiertmelden

Rassismus

22.07.2020 um 11:43
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Antisemitismus kann auch rassistisch sein, wie eben etwa zur NS-Zeit, als man Juden als eigene "Rasse" (quasi als "negatives Gegenstück zum Arier") klassifizierte und damit auch die Verbrechen gegen sie "rechtfertigte".
Nach der Definition fällt aber das Argument der „äußerlichen Unveränderlichkeit“ und Rassismus wird dadurch untrennbar von der Intention einer Handlung.

Ein Umstand, der hier mehrfach negiert wurde.


1x zitiertmelden

Rassismus

22.07.2020 um 11:54
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Nach der Definition fällt aber das Argument der „äußerlichen Unveränderlichkeit“ und Rassismus wird dadurch untrennbar von der Intention einer Handlung.
Du meinst damit Rassismus, der sich auf die Hautfarbe bezieht? Das liegt in dem Fall ja nicht vor, da der rassistische Antisemitismus zur Zeit des NS keinen Unterschied machte zwischen hell- und dunkelhäutigen Juden.


1x zitiertmelden

Rassismus

22.07.2020 um 12:14
Es bedrückt mich ein wenig, wie einseitig von manchen mit dem Thema Rassismus umgegangen wird. Sobald Rassismus gegen Sorben thematisiert wird, ist Schweigen oder es kommt ein bisschen nebensächliches. Da ist der grosse Aufschrei, der schon kommt, sobald in den USA was passiert, doch eher klein....obwohl der Rassismus gegen Sorben in Deutschland passiert


1x zitiertmelden

Rassismus

22.07.2020 um 12:28
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Du meinst damit Rassismus, der sich auf die Hautfarbe bezieht? Das liegt in dem Fall ja nicht vor, da der rassistische Antisemitismus zur Zeit des NS keinen Unterschied machte zwischen hell- und dunkelhäutigen Juden.
Es gibt auch Menschen, die nicht unterscheiden, ob sie nun einen Weißen oder Schwarzen Russen aufgrund seiner Herkunft nicht mögen. Trotzdem wird hier ja eindeutig die Position vertreten, dass beispielsweise Weiße Südeuropäer keinem Rassismus ausgesetzt sein können, weil sie halt Weiß sind. Ich persönlich denke halt immer, es wäre Rassismus, wenn man jemanden aufgrund seiner Herkunft als minderwertig ansieht...aber das wäre der „Lehrmeinung“ hier nach nicht gegeben.


2x zitiertmelden

Rassismus

22.07.2020 um 12:32
Zitat von AtroxAtrox schrieb:aber das wäre der „Lehrmeinung“ hier nach nicht gegeben.
Die Definition ändert sich eh je nach dem wie Meinungsblogger etc grad Druck geben. Gib dem ganzen 5 Jahre, dann gibt es den plötzlich.


melden

Rassismus

22.07.2020 um 14:07
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Es gibt auch Menschen, die nicht unterscheiden, ob sie nun einen Weißen oder Schwarzen Russen aufgrund seiner Herkunft nicht mögen. Trotzdem wird hier ja eindeutig die Position vertreten, dass beispielsweise Weiße Südeuropäer keinem Rassismus ausgesetzt sein können, weil sie halt Weiß sind. Ich persönlich denke halt immer, es wäre Rassismus, wenn man jemanden aufgrund seiner Herkunft als minderwertig ansieht...aber das wäre der „Lehrmeinung“ hier nach nicht gegeben.
Das kommt auf die Gesinnung/ Ideologie an die dahintersteckt. Rassenbiologisch begründet, richtet sich Rassismus in erster Linie nach Menschen, die aufgrund bestimmter äußerlicher Merkmale (nach denen eine bestimmte Abstammung vermutet wird) dementsprechend als "Rasse" kategorisiert und (ver)beurteilt werden.

Die Schwierigkeit ist eben, daß es bis heute dennoch keine wirklich einheitliche Definition von Rassismus gibt. Selbst im wissenschaftlichen Diskurs existieren verschiedene Bestimmungen des Rassismusbegriffes.

Treffend finde ich allerdings auch folgende Definition nach dem Soziologen Albert Memmi, der hier zwischen biologischen und kulturellen Rassismus differenziert, in beiden jedoch eine sich selbstverstärkende Wechselwirkung sieht, aufgrund dessen schließlich zum eigenen Vorteil verallgemeinerte Rückschlüsse auf die Person und der ihm zugeordneten Gruppe vorgenommen werden:
Der Rassismus ist die verallgemeinerte und verabsolutierte Wertung tatsächlicher oder fiktiver Unterschiede zum Nutzen des Anklägers und zum Schaden seines Opfers, mit der seine Privilegien oder seine Aggressionen gerechtfertigt werden sollen.
Wikipedia: Rassismus#Rassismusdefinition nach Albert Memmi


melden

Rassismus

22.07.2020 um 14:08
@Atrox
Es kommt darauf an, wie weit man den Rassismusbegriff fasst. Es ist eben ein Unterschied, ob es Ausländerfeindlichkeit, Fremdenfeindlichkeit oder Rassismus ist. Ich unterscheide da lieber, ABER manche sehen es alles als das Gleiche, was ich nicht zielführend finde.
Außerdem muss man natürlich auch die Definition von Weiß und Schwarz bedenken. Rassismus hat immer etwas mit Machtverhältnissen zu tun. Aber das habe ich ja schon mehrfach dargelegt.


1x zitiertmelden

Rassismus

22.07.2020 um 14:35
Zitat von abberlineabberline schrieb:Sobald Rassismus gegen Sorben thematisiert wird, ist Schweigen oder es kommt ein bisschen nebensächliches.
Wie wir hier in diesem Faden ja gelernt haben, gibt es Rassismus gegen Sorben nicht, da sie ja weiß sind und somit ausschließlich Täter sind.


melden

Rassismus

22.07.2020 um 14:37
[qote=Kontermann id=28024833]Nein. Das wäre dann höchstens Antisemitismus.[/quote]

Sag mal trollst du eigentlich auf den letzten Seiten? Willst du allen Ernstes behaupten, dass Antisemitismus, insbesondere die im deutschsprachigen Raum verbreitete Geschmacksrichtung, so mit Rassismus gar nichts zu tun hat? :3
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Antisemitismus kann auch rassistisch sein, wie eben etwa zur NS-Zeit, als man Juden als eigene "Rasse" (quasi als "negatives Gegenstück zum Arier") klassifizierte und damit auch die Verbrechen gegen sie "rechtfertigte".

Aber wie Tussinelda ja schon anführte, gibt es z.B. auch religiös motivierte Judenfeindlichkeit, die auch als Antijudaismus bezeichnet wird und vor allem in christlichen und islamischen Kreisen vorkam und in einigen auch heute noch vorkommt. Hieraus entstanden auch viele judenfeindliche Stereotype, die bis heute noch kursieren. Diese Form der Judenfeindlichkeit ist in jedem Falle diskreminierend, nicht aber rassistisch.
"Antimuslimischer Rassismus" ist dann wohl auch in den meisten Fällen kein Rassismus?


2x zitiertmelden

Rassismus

22.07.2020 um 14:45
Zitat von Dr.PlökeDr.Plöke schrieb:"Antimuslimischer Rassismus" ist dann wohl auch in den meisten Fällen kein Rassismus?
Was bitte ist "antimuslimischer Rassismus"? Was hat dieser Kunstbegriff mit "Antisemitismus" zu tun? Oder gibt es schon Kategorisierungen in Vollmoslem, Halbmoslem und Viertelmoslem?


melden

Rassismus

22.07.2020 um 14:47
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Es ist eben ein Unterschied, ob es Ausländerfeindlichkeit, Fremdenfeindlichkeit oder Rassismus ist.
Einen Unterschied per Definition, meinst du?

Wenn ein Italiener eine Wohnung nicht bekommt, weil der Vermieter lieber einen Matthias statt einem Matteo möchte, ist es für den Betroffenen wahrscheinlich egal, ob es nun Ausländerfeindlichkeit, Fremdenfeindlichkeit oder Rassismus ist. Das ist ja ein Punkt, den ich auch immer wieder kritisiere: Sozialwissenschaftler definieren in ihrer Bubble vor sich hin und verlieren komplett den Blick dafür, dass es smart wäre, wenn die „einfachen“ Leute sowas auch mal nachvollziehen könnten. Das würde auch die defensive Haltung von Weißen Privilegierten auflockern, wenn sie mit Alltagsrassismus konfrontiert werden.


melden

Rassismus

22.07.2020 um 14:57
Zitat von Dr.PlökeDr.Plöke schrieb:"Antimuslimischer Rassismus" ist dann wohl auch in den meisten Fällen kein Rassismus?
Was auch immer Du mit "antimuslimischen Rassismus" meinst. Wäre mir jedenfalls neu, daß Muslime als "eigene Rasse" klassifiziert werden.


1x zitiertmelden

Rassismus

22.07.2020 um 15:54
@Atrox
Ja, aber wenn er nicht vermietet, weil es vermeintlich Ausländer sind ist das etwas anderes, als nicht zu vermieten, weil die Person Schwarz ist. Denn ein Schwarzer Mensch zu sein bedeutet nicht, Ausländer zu sein.
Aber vom Vornamen auszugehen ist wohl eh etwas illusorisch.....
Und auch die einfachen Leute können unterscheiden......die sind ja nicht blöd.

@Dr.Plöke
Es heisst Islamophobie, wenn mich nicht alles täuscht


3x zitiertmelden

Rassismus

22.07.2020 um 16:07
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Was auch immer Du mit "antimuslimischen Rassismus" meinst. Wäre mir jedenfalls neu, daß Muslime als "eigene Rasse" klassifiziert werden.
Da der Begriff "Rasse" aber generell als nicht mehr zulässig gilt, kann man damit kaum noch argumentieren. Obwohl ich dir im Prinzip zustimme, dass Kritik an oder Ablehnung einer Religion kein Rassismus ist, wird es dennoch oft so gehandhabt.


1x zitiertmelden