Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

5.582 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Terror, Alternativen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.05.2018 um 13:27
@shionoro
Natürlich sind sie eine Minderheit, zumindest die Hetzer die von "Multikultiwahn" sprechen und jeden möglichen Scheiß über die Muslime und Flüchtlinge labern. Das sind keine Kritiker mehr. Ich bin auch für eine veränderte Flüchtlingspolitik. Dafür muss ich aber nicht mit Rechtsextremisten kooperieren und diese in Schutz nehmen.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.05.2018 um 13:28
Zitat von VenomVenom schrieb:Natürlich sind sie eine Minderheit, zumindest die Hetzer die von "Multikultiwahn" sprechen und jeden möglichen Scheiß über die Muslime und Flüchtlinge labern. Das sind keine Kritiker mehr. Ich bin auch für eine veränderte Flüchtlingspolitik. Dafür muss ich aber nicht mit Rechtsextremisten kooperieren und diese in Schutz nehmen.
Über die rede ich aber nicht. Es ist ein Problem, dass du die damit gleichsetzt.
Wir haben sehr viele Leute in D, die zumindest zu einem bedeutenden teil mit der Migrations und Sicherheitspolitik nicht einverstanden sind.
Die wählen nicht alle AfD, noch weniger sind das alles Rechte.


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.05.2018 um 13:29
Aber, um das hinzuzufügen: Wenn man die ignoriert und als Rechte abtut, schafft man durchaus neue Probleme, indem diese Gruppen entweder nicht wählen oder wirklich nach rechts abdriften.


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.05.2018 um 13:30
@shionoro
Die Leute von denen du sprichst sind aber keine Flüchtlingsfeinde oder Hetzer gegen die Muslime und solche propagieren auch nicht ständig die "Unintegrierbarkeit der Flüchtlinge" oder "Türken sind mehrheitlich Erdogan-Fans" oder "Moscheen sind die Schulen für Mudschahedins" usw.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.05.2018 um 13:31
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Religion ist aber ein Teil von einer Kultur
Jo aber wie wir alle wissen sehr unterschiedlich in der Bedeutung.es ist nicht die Kultur die Schnickschnack vorschreibt sondern Religion. Auch bei uns wurde der Schnickschnack Frauen oder homosexuelle nicht zu diskriminieren erst möglich als man der Religion weniger bedeutung gab.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ich muss nicht damit zufrieden sein, wenn eine große anzahl von Menschen, die kulturell problematische inhalte verinnerlicht haben, hier herkommen und man das ganze einfach laufen lässt.
Die haben also in grosser Anzahl kulturell problematische Inhalte verinnerlicht weil sie aus Gegend XY stammen. Und das hälst Du für keine problematische Aussage die Menschen nach Herkunft in kulturell Problematische und Unproblematische einteilst?


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.05.2018 um 13:32
Zitat von VenomVenom schrieb:Die Leute von denen du sprichst sind aber keine Flüchtlingsfeinde oder Hetzer gegen die Muslime und solche propagieren auch nicht ständig die "Unintegrierbarkeit der Flüchtlinge" oder "Türken sind mehrheitlich Erdogan-Fans" oder "Moscheen sind die Schulen für Mudschahedins" usw.
Genau, aber wie kamst du dann auf nazis usw?

Du hast gesagt, als einziges argument 'die migranten sind halt da, basta'.
Wenn man große probleme mit migration in D sieht, und dein einziges argument 'sie sind halt da' ist, dann wird jeder vernünftig denkende mensch pro abschiebung und gegen weitere migration sein. Du sagst damit ja quasi, die probleme sind eh nicht zu lösen und wer das schlimm findet soll das Maul halten.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.05.2018 um 13:33
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Jo aber wie wir alle wissen sehr unterschiedlich in der Bedeutung.es ist nicht die Kultur die Schnickschnack vorschreibt sondern Religion. Auch bei uns wurde der Schnickschnack Frauen oder homosexuelle nicht zu diskriminieren erst möglich als man der Religion weniger bedeutung gab.
Nö. Es ist immer die Kultur, die Dinge vorschreibt.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Die haben also in grosser Anzahl kulturell problematische Inhalte verinnerlicht weil sie aus Gegend XY stammen. Und das hälst Du für keine problematische Aussage die Menschen nach Herkunft in kulturell Problematische und Unproblematische einteilst?
Das tue ich ja nicht. Ich weiß aber nunmal, was ein Durchschnitt ist.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.05.2018 um 13:35
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Nö. Es ist immer die Kultur, die Dinge vorschreibt
Das ist quatsch. Es gibt keine kultrellen Vorschriften, sehrwohl aber religiöse.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Das tue ich ja nicht
Ah tust Du nicht -.-
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ich muss nicht damit zufrieden sein, wenn eine große anzahl von Menschen, die kulturell problematische inhalte verinnerlicht haben, hier herkommen und man das ganze einfach laufen lässt.



2x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.05.2018 um 13:36
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Das ist quatsch. Es gibt keine kultrellen Vorschriften, sehrwohl aber religiöse.
Nein, es gibt ausschließlich kulturelle vorschriften. Darum wird das Christentum im modernen Europa auch anders gelebt als im vormodernen Europa.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Ah tust Du nicht -.-
Nein, tue ich nicht. Oder wo steht im von dir zitierten text, dass jede einzelne person aus einer bestimmten region ein Problem ist?


2x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.05.2018 um 13:39
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Genau, aber wie kamst du dann auf nazis usw?
Weil gewisse Klienteln aus diesen "wahre Patrioten" machen. Man muss sich schon mal die Neuen Rechten angucken. Die Zeiten wo jemand "Heil Hitler" sagt um Leute für sich zu gewinnen sind vorbei. Wir haben jetzt eher solche wie die Identitären oder ihre Netzaktivisten Reconquista Germanica die mit Umfragen manipuliert, bei Artikeln mit massenweise Fakekonten den Diskurs verändert etc. (jetzt wo Reconquista Internet ihnen den Spaß verdirbt macht man sich schon in die Hose, alleine schon wegen Doxing)
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Du hast gesagt, als einziges argument 'die migranten sind halt da, basta'.
Ja, sie sind halt da und man versucht diese zu integrieren. Was will da ein besorgter Bürger schon machen? Heim anzünden?
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wenn man große probleme mit migration in D sieht, und dein einziges argument 'sie sind halt da' ist, dann wird jeder vernünftig denkende mensch pro abschiebung und gegen weitere migration sein
Da sollten gewisse Leute erstmal auf sich selbst schauen. Genau die ganzen Internethetzer sind die ärgsten nichtintegrierten Leute die oft nichtmal die eigene Rechtschreibung und Grammatik beherrschen.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.05.2018 um 13:40
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Nein, es gibt ausschließlich kulturelle vorschriften
Dann zeig hier mal ne kulturelle Vorschrift.
Zitat von shionoroshionoro schrieb: Darum wird das Christentum im modernen Europa auch anders gelebt als im vormodernen Europa.
Nö, das christenrum wird so gelebt wie man seine individuelle Freiheit definiert. Und die definiert man nicht kulturell sondern demokratisch. Desshalb schaffen es auch ganz andere Kulturen zum modernen, demokratischen,liberalen, rechtsstaatlichen Zusammenleben.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.05.2018 um 13:41
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Oder wo steht im von dir zitierten text, dass jede einzelne person aus einer bestimmten region ein Problem ist
Ne aber eine sehr grosse Anzahl -.-


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.05.2018 um 13:41
Zitat von VenomVenom schrieb:Weil gewisse Klienteln aus diesen "wahre Patrioten" machen. Man muss sich schon mal die Neuen Rechten angucken. Die Zeiten wo jemand "Heil Hitler" sagt um Leute für sich zu gewinnen sind vorbei. Wir haben jetzt eher solche wie die Identitären oder ihre Netzaktivisten Reconquista Germanica die mit Umfragen manipuliert, bei Artikeln mit massenweise Fakekonten den Diskurs verändert etc. (jetzt wo Reconquista Internet ihnen den Spaß verdirbt macht man sich schon in die Hose, alleine schon wegen Doxing)
Hab ich aber nie von geredet, oder? Also warum plötzlich in dieser Diskussion?
Zitat von VenomVenom schrieb:Ja, sie sind halt da und man versucht diese zu integrieren. Was will da ein besorgter Bürger schon machen? Heim anzünden?
Ne, abschieben und nicht reinlassen. Und wenn das einzige argument 'die sind halt da sind', dann wird das so auch laufen. Da zündet man das heim nicht an, sondern geht mit polizei rein und setzt die Leute in einen Flieger.

Weil du eben nur 'man muss halt integrieren' sagst, aber nicht wie. Denn das ist ja das kernproblem.
Zitat von VenomVenom schrieb:Da sollten gewisse Leute erstmal auf sich selbst schauen. Genau die ganzen Internethetzer sind die ärgsten nichtintegrierten Leute die oft nichtmal die eigene Rechtschreibung und Grammatik beherrschen.
Ich mach aber die Dinge, die mich bei den entsprechenden Gruppen stören gar nicht, und diemeisten anderen leute die sich daran stören auch nicht. Warum soll ich erst auf mich selber schauen, wenn ich z.b. ein problem damit hab, wenn mädchen zumKopftuchtragen gezwungen werden? Mach ich sowas?


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.05.2018 um 13:43
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Dann zeig hier mal ne kulturelle Vorschrift.
Jede einzelen religiöse Vorschrift ist eine kulturelle vorschrift, weil nur die kultur dafür sorgt, dass sie eingehalten wird.
Unsere gesetze sind ebenfallszu einemg roßen teil kulturelle vorschriften.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Nö, das christenrum wird so gelebt wie man seine individuelle Freiheit definiert. Und die definiert man nicht kulturell sondern demokratisch. Desshalb schaffen es auch ganz andere Kulturen zum modernen, demokratischen,liberalen, rechtsstaatlichen Zusammenleben.
Das Christentum wurde so gelebt, wie es zu dem zeitpuntkdie kultur geboten hat. Genau wie jetzt auch.
Damals hätte sicherlich kein Prediger am Sonntag über Schwulenrechte und Schutz geredet wie letztens vor dem ESC.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Ne aber eine sehr grosse Anzahl -.-
Richtig, genau, eine vergleichsweise große anzahl. Und da teile ich niemanden zu unrecht ein.


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.05.2018 um 13:47
@shionoro
Mein Gott bist Du Kulturfetischist xD aber gut zu Wissen das die Deutschen mal ne Nazikultur hatten -.-


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.05.2018 um 13:49
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ne, abschieben und nicht reinlassen.
Tut man auch...bei Kriminellen oder Schwerkriminellen :)
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Da zündet man das heim nicht an, sondern geht mit polizei rein und setzt die Leute in einen Flieger.
Ein feuchter Traum für einige, mehr aber auch nicht ^^
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Weil du eben nur 'man muss halt integrieren' sagst, aber nicht wie. Denn das ist ja das kernproblem.
Es gibt sicher irgendwelche Programme für sie. Und es kommt sicher auch einiges nach.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Warum soll ich erst auf mich selber schauen, wenn ich z.b. ein problem damit hab, wenn mädchen zumKopftuchtragen gezwungen werden? Mach ich sowas?
Na dann bleibt dir nichts anderes übrig als damit zu leben. Mehr kannst du nicht machen außer es kommt irgendeiner an die Macht der alles und jeden da abschiebt aber da kommt auch der große Widerstand.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ich mach aber die Dinge, die mich bei den entsprechenden Gruppen stören gar nicht, und diemeisten anderen leute die sich daran stören auch nicht.
Ich weiß nicht wie es bei dir aussieht, aber die Hetzer und Rassisten die sich nicht an die Grundgesetze halten sollen tatsächlich erstmal sich selber integrieren bevor sie über die Integration anderer schwafeln.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.05.2018 um 15:41
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Das ist quatsch. Es gibt keine kultrellen Vorschriften, sehrwohl aber religiöse.
... ach wie dumm die doch bei Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Younger sind

Sprach- und Kulturbarriere bleibt weiter das größte Problem
Kulturfibel als Pflichtlektüre


Wenn Eickhoff aus privaten oder geschäftlichen Gründen die Volksrepublik bereist, gehört das Buch „Ost trifft West“ der in Berlin lebenden Designprofessorin Yang Liu, erschienen im Verlag Hermann Schmidt Mainz, zur Pflichtlektüre.
Das handliche Büchlein für unterwegs ist eine Art graphische Kulturfibel: Sie enthält Piktogramme (eine Auswahl hier in unserer Bildergalerie), die typische Unterschiede bei Denkweisen und gesellschaftlichen Umgangsformen zwischen China und Deutschland optisch auf den Punkt bringen

www.faz.net/aktuell/beruf-chance/beruf/unterschiede-deutschland-china-13385830.html?printPagedArticle=true#pageIndex_0

Hätten sie doch nur @wichtelprinz gefragt... der hätte die religiösen Besonderheiten in China erörtert.


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.05.2018 um 16:07
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Mein Gott bist Du Kulturfetischist xD aber gut zu Wissen das die Deutschen mal ne Nazikultur hatten -.-
Wusstest du das vorher nicht? Ich dachte, das gehörtzum allgemeinwissen.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.05.2018 um 16:11
Zitat von VenomVenom schrieb:Tut man auch...bei Kriminellen oder Schwerkriminellen
Tut man eben nicht gründlich genug.
Zitat von VenomVenom schrieb:Ein feuchter Traum für einige, mehr aber auch nicht ^^
Doch, immermehr realität.Guck dir mal an, wie das mit Jugoslawien gelaufen ist.
Zitat von VenomVenom schrieb:Es gibt sicher irgendwelche Programme für sie. Und es kommt sicher auch einiges nach.
'esgibt sicher irgendwelche programme'istkeine tolleantwort.Welche programmesind denn fürLeute gedacht, die ihre Töchter oder weiblichen Bekannten zum Kopftuch tragen zwingen? Und zwingen wir die dann in diese Kurse? So umerziehungsmäßig? Erzählmal.
Zitat von VenomVenom schrieb:Na dann bleibt dir nichts anderes übrig als damit zu leben. Mehr kannst du nicht machen außer es kommt irgendeiner an die Macht der alles und jeden da abschiebt aber da kommt auch der große Widerstand.
Warum? Mir bleibt ne ganze Menge übrig. Wir HABEN bereits den fall,dass die Abschiebungen steigen, man den Zuzug eingrenzt usw.
Und das unter einer vergleichsweiselinken Regierung.
Wenn man Probleme weiterhin ignoriert oder nur halbherzig angeht, wird sich das verschlimmern. Wie gesagt:Siehe jugoslawien.
Mit 'halt die Fresse und nimm es hin'sorgst du dafür, dass radikale kräfte zulauf bekommen.
Zitat von VenomVenom schrieb:Ich weiß nicht wie es bei dir aussieht, aber die Hetzer und Rassisten die sich nicht an die Grundgesetze halten sollen tatsächlich erstmal sich selber integrieren bevor sie über die Integration anderer schwafeln.
Aber um die geht es hier nicht. Also kram sie doch nicht andauernd hervor.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.05.2018 um 16:18
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Tut man eben nicht gründlich genug.
Ist ja auch nicht so einfach wie es sich manche wünschen würden.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Doch, immermehr realität.Guck dir mal an, wie das mit Jugoslawien gelaufen ist.
Was hat Jugoslawien damit zu tun :ask: Jugoslawien ist was vollkommen anderes.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:'esgibt sicher irgendwelche programme'istkeine tolleantwort.Welche programmesind denn fürLeute gedacht, die ihre Töchter oder weiblichen Bekannten zum Kopftuch tragen zwingen? Und zwingen wir die dann in diese Kurse? So umerziehungsmäßig? Erzählmal.
Das weiß ich nicht, gibt aber bestimmt Anlaufstellen für solche Fälle, muss auch nicht speziell nur für sowas sein.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wir HABEN bereits den fall,dass die Abschiebungen steigen, man den Zuzug eingrenzt usw.
Und das unter einer vergleichsweiselinken Regierung.
Und :ask: Wo ist also das Problem?
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wie gesagt:Siehe jugoslawien.
Siehe oben
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Mit 'halt die Fresse und nimm es hin'sorgst du dafür, dass radikale kräfte zulauf bekommen.
Ja der ein oder andere Schwache wird das als ein Grund mehr den Rechtsradikalinskis zu joinen. Soll er dann, zu was besserem ist er wohl nicht imstande.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Also kram sie doch nicht andauernd hervor.
Doch, weil es wichtig ist.


1x zitiertmelden