Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

5.582 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Terror, Alternativen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

17.05.2018 um 17:57
Zitat von lawinelawine schrieb:Druck auf Lehrer durch religiöse Eltern, Druck auf Nicht-fastende Mitschüler , Rücksichtnahme auf Speisege/verbote - die Schule als säkularer Ort gibt es nicht in der Form wie von dir dargestellt /angestrebt.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Die Institution Schule muss weltanschaulich neutral sein, nicht die Schüler. ;-)
Das ist vom Begriff her zwar richtig, aber vorausgesetzt das Beispiel ist so richtig wiedergegeben, wann war die Religion in der Schule weniger präsent und weniger ein "Problem"

In meinen 90ern (und ich würde meinen, das deckt sich in der Zeit auch mit Erfahrungen anderer), in denen irgendwo ignoriert ein Kreuz montiert war und man in der ersten Woche in die Kirche ging oder bei dem oben geschilderten Fall?

Ich kann mich nicht erinnern, dass Religion irgendwann auch nur irgendein Problem gemacht hätte. Weder durfte jemand was nicht (schwimmen, Schullandwoche), noch gab es in der Schülerschaft Themen wo andere zu etwas gedrängt wurden, noch musste wegen Religion irgendwas anderes verschoben werden.

Das einzige bittere war, dass man sich nicht abmelden konnte, wenn die Religionsstunde in der letzten Stunde des Tages angesetzt war, da wäre ich lieber früher heim gegangen.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

17.05.2018 um 19:34
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Ich kann mich nicht erinnern, dass Religion irgendwann auch nur irgendein Problem gemacht hätte.
Das einzige auf das man sich im Leben verlassen kann, sind Veränderungen. (Der Großvater von Thomas Sullivan Magnum).

Und ich weiß nicht, ob dieser Alarmismus berechtigt ist.

Meine Kinder haben auch muslimische Klassenkameraden, da war Fasten nie ein Problem oder gemeinsames Grillen (auf diversen Klassenfesten).
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Ich kann mich nicht erinnern, dass Religion irgendwann auch nur irgendein Problem gemacht hätte. Weder durfte jemand was nicht (schwimmen, Schullandwoche), noch gab es in der Schülerschaft Themen wo andere zu etwas gedrängt wurden, noch musste wegen Religion irgendwas anderes verschoben werden.
Ich bin in einem protestantischen Bundesland zur Schule gegangen und wir haben es immer neidisch mit angesehen, wenn die paar Katholiken an den katholischen Feiertagen zu Hause bleiben durften.

Also auch früher haben religiöse Minderheiten ihre Sonderrechte gehabt.

Und nur weil irgendwelche Eltern irgendwas fordern, muss man da ja kein allgemeines Fass aufmachen (muss gestehen, den besagten link habe ich noch nicht gelesen)


3x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

17.05.2018 um 20:07
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Und nur weil irgendwelche Eltern irgendwas fordern, muss man da ja kein allgemeines Fass aufmachen (muss gestehen, den besagten link habe ich noch nicht gelesen)
Ich denke das Fass muss gar nicht aufgemacht werden, wenn Schüler nichts essen oder trinken, dann wird das Fass von alleine aufgemacht. Die Leistungen werden zwangsweise zurückgehen, ganz abgesehen von der Gesundheit, für die das bestimmt nicht förderlich ist.

Dass Prüfungen verschoben werden sollen, finde ich da noch als fürsorgliche Forderung, wenn man diese unnötige Ausgangslage mal als gegeben hinnimmt.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

17.05.2018 um 20:16
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Ich denke das Fass muss gar nicht aufgemacht werden, wenn Schüler nichts essen oder trinken, dann wird das Fass von alleine aufgemacht.
Nach der Lektüre des eingestellten Artikels scheint mir, als würden da Probleme herbei geredet, die es so gar nicht gibt.
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Die Leistungen werden zwangsweise zurückgehen, ganz abgesehen von der Gesundheit, für die das bestimmt nicht förderlich ist.
Welche gesundheitlichen Probleme macht denn das Fasten tagsüber?

Bezüglich Gesundheit würde ich mir mehr Sorgen machen um die Kinder, die ständig nur gesüßte Getränke (Cola Fanta und so) mit in die Schule bekommen, dazu Marmeladenbrote usw und mittags geht es dann zu McDoof.

Das ist gesundheitlich viel problematischer (vor allem da dieses Verhalten das ganze Jahr über besteht)


2x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

17.05.2018 um 20:31
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Welche gesundheitlichen Probleme macht denn das Fasten tagsüber?
Flüssigkeitsmangel verursacht körperliche Probleme, bestimmt bei jedem Menschen anders. Ich bekomme zb. regelmäßig Kopfschmerzen wenn ich zu wenig trinke. Ich war in Vergangenheit bereits bei Spezialisten unter anderem auch in der Röhre.

Wir sind dann erst danach zu der Frage gekommen, wieviel ich trinke. Ich habe das selbst nicht bemerkt, habe unterm Tag bestimmt weniger als einen halben Liter getrunken. Es hat dann paar Wochen gedauert, seitdem habe ich keine Beschwerden mehr.

Die Sonne geht bei uns zu einer Zeit unter, das sollten Kinder nicht mehr viel munter sein. Sie können also gar nicht so viel Flüssigkeit "nachholen", wobei wir uns hoffentlich beide klar sind, dass das ohnehin keine Lösung ist.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Bezüglich Gesundheit würde ich mir mehr Sorgen machen um die Kinder, die ständig nur gesüßte Getränke (Cola Fanta und so) mit in die Schule bekommen, dazu Marmeladenbrote usw und mittags geht es dann zu McDoof.
Nur weil die einen etwas Ungesundes machen, bedeutet das natürlich nicht, dass es keine anderen Möglichkeiten gibt, seinem Körper zu schaden.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

17.05.2018 um 20:35
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Nur weil die einen etwas Ungesundes machen, bedeutet das natürlich nicht, dass es keine anderen Möglichkeiten gibt, seinem Körper zu schaden.
Und du findest das kleinere zeitlich begrenzte Problem diskutierenswerter als das größere dauerhafte?

Warum nur?


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

17.05.2018 um 20:38
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Und du findest das kleinere zeitlich begrenzte Problem diskutierenswerter als das größere dauerhafte?

Warum nur?
Hier geht es nicht darum, wer unsere Krankenkassen belastet. Ich bin mir sicher, die Kinder die Fasten sind im Rest des Jahres auch nicht sonderlich gesünder im Schnitt. Wieso auch?

Hier ging es gerade um den Schulbetrieb. Und in dem Artikel sind ja Punkte erwähnt, warum das ein Thema ist. Ob sich die restlichen Kinder von Mc Donalds oder frisch Tofu ernähren, wird da keine Rolle spielen.

Wenn wir diskutieren, wer für die Krankenkassen mehr Belastung ist, werden wir auch zu einem anderen Ergebnis kommen. Das musst du aber vorher sagen, also wenn wir den Fokus verlegen.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

17.05.2018 um 20:42
Die jüdischen Schüler hattens auch viel besser,die konnten auch an ihren Feiertagen blau machen und hatten auch schulfrei wenn der Rest frei hatte...hats jemanden traumatisiert??



melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

17.05.2018 um 20:51
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Ich bin mir sicher, die Kinder die Fasten sind im Rest des Jahres auch nicht sonderlich gesünder im Schnitt. Wieso auch?
Nun, das ist deine Behauptung, die du untermauern müsstest nicht ich.
Ich sehe nicht, warum jemand der fastet ungesund sein soll.
Möchtegern Gesundheitsapostel Eckhard von Hirschhausen empfiehlt fasten sogar.

Also begründe doch mal, warum die ungesünder sein sollen.
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Hier ging es gerade um den Schulbetrieb. Und in dem Artikel sind ja Punkte erwähnt, warum das ein Thema ist
Naja, irgendeine "besorgte" Lehrerin ist da offenbar ein wenig hysterisch.
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Wenn wir diskutieren, wer für die Krankenkassen mehr Belastung ist, werden wir auch zu einem anderen Ergebnis kommen.
Ich weiß gar nicht, was du immer mit den Krankenkassen hast, die habe ich nie thematisiert.

Ein hoher Zuckerkonsum macht kleinere Kinder einfach unkonzentrierter was nicht so gut zum Lernen ist.


3x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

17.05.2018 um 20:57
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Nun, das ist deine Behauptung, die du untermauern müsstest nicht ich.Ich sehe nicht, warum jemand der fastet ungesund sein soll.Möchtegern Gesundheitsapostel Eckhard von Hirschhausen empfiehlt fasten sogar.Also begründe doch mal, warum die ungesünder sein sollen.
Ihr redet hier übers Fasten für Kinder!
Fasten ist nichts für Kinder, Schwangere und Kranke
https://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/abnehmen/tid-29505/10-fragen-zum-richtigen-fasten-so-klappt-der-freiwillige-verzicht-fasten-ist-nichts-fuer-kinder-schwangere-und-kranke_aid_918201.html
"Wir wissen, dass das Fasten für Kinder nicht gesund ist"
https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2018/05/ramadan-fasten-berlin-schulkinder-tipps.html (Archiv-Version vom 03.07.2018)
Lehrerverband beklagt Probleme durch Fasten im Ramadan
https://www.wienerzeitung.at/themen_channel/bildung/schule/965207_Lehrerverband-beklagt-Probleme-durch-Fasten-im-Ramadan.html
Eine wachsende Zahl muslimischer Kinder nimmt das Fastengebot sehr ernst. Schon Grundschüler halten den Ramadan ein, ohne dazu von der Religion verpflichtet zu sein. Der Lehrerverband warnt vor gravierenden Problemen im Unterricht.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article176397435/Ramadan-Oft-fasten-die-Kinder-weil-sie-den-Eltern-imponieren-wollen.html
Mediziner gegen Ramadan-Fasten für Kinder
http://www.dw.com/de/mediziner-gegen-ramadan-fasten-f%C3%BCr-kinder/a-43768306

Aber sind ja alles nur "besorgte" und "hysterische" Menschen, die keine Ahnung haben


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

17.05.2018 um 20:59
Fasten ist gesund - wenn man genug trinkt.

Wie ist das beim religiösem Fasten, darf man da trinken


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

17.05.2018 um 20:59
Zitat von kingarikingari schrieb:Ihr redet hier übers Fasten für Kinder!
Nicht wirklich.

Kinder sind vom Fasten ausgenommen.
Erst ab der Pubertät müssen Muslime fasten.
Und auch da gibt es sicher Ausnahmeregelungen wie für Reisende.

Ich glaube einfach, die angeblich besorgte Lehrerin ist AfD-Anhängerin und wollte ein wenig gegen den Islam hetzen


2x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

17.05.2018 um 21:01
@Groucho

Dein Dialog mit Insideman ging um das Fasten von Kindern, also tu mal nicht so als wäre es nicht so. Und es ging nicht um die AfD, sondern um gesundheitliche Aspekte, die du als hysterisch von "besorgten" Bürgern abgetan hast. Deine Sorge um das Kindeswohl scheint eher sehr marginal zu sein, was ich sehr schade finde


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

17.05.2018 um 21:05
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Nun, das ist deine Behauptung, die du untermauern müsstest nicht ich
Nein, denn das wäre dasselbe, wenn ich sagen würde Menschen die Peter heißen ernähren sich auch nicht gesünder als Menschen die Franz heißen.

Wenn du dafür, so wie auch für meine oben getätigte Vermutung, einen Beweis wollen würdest, würde ich nicht mal müde lächeln.
Da wäre ich eher auf die Begründung gespannt, warum das in Frage gestellt wird. Aber keine Angst, kein Interesse.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Also begründe doch mal, warum die ungesünder sein sollen.
Wer ist ungesünder? Ich habe sowas nicht behauptet.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Naja, irgendeine "besorgte" Lehrerin ist da offenbar ein wenig hysterisch.
Kennst du sie? Da "besorgt" hier doch schon fast eine Einstufung ist. Du kannst natürlich Recht haben. Aber zu dieser Aussage wird dich hoffentlich mehr als die Möglichkeit gebracht haben. Ansonsten erkenne ich an, dass es ein guter Trumpf ist Aussagen und Berichte, von Menschen die man nicht kennt, so abzukanzeln.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Ich weiß gar nicht, was du immer mit den Krankenkassen hast, die habe ich nie thematisiert.

Ein hoher Zuckerkonsum macht kleinere Kinder einfach unkonzentrierter was nicht so gut zum Lernen ist.
Ich war immer sehr konzentriert und habe durchgängig 1en geschrieben. Mein Elternhaus war dermaßen verantwortungslos, dass ich nur das billigste Klumpat zu essen bekam und somit sehr viel Zucker zu mir genommen habe.

Hätte ich Flüssigkeitszufuhr abgebrochen, wäre mir das bestimmt nicht gut bekommen, wie ich Jahre später erkennen musste. Wenn in dem Link diese Probleme angesprochen werden und du diese Lehrerin und die Situation nicht kennst, wirst du damit leben müssen, dass diese Probleme existieren die da drin stehen.

Offenbar muss wegen der Mc Donalds Kinder nichts bedacht werden. Keine Prüfungen verschoben werden.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

17.05.2018 um 21:05
So einfach ist es nicht wie es einige haben wollen würden. Nichtmal Erwachsene sind immer "gezwungen" zu fasten. Man braucht da also keine Drama zu machen mit dementsprechenden Hintergedanken.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

17.05.2018 um 21:06
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Ich glaube einfach, die angeblich besorgte Lehrerin ist AfD-Anhängerin
Wenn dem so ist, dann wird deine Einschätzung bezüglich des Artikels wohl richtiger sein. Aber ich habe hierfür kein Insiderwissen.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

17.05.2018 um 21:07
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Keine Prüfungen verschoben werden.
Prüfungen wegen religiös merkwürdiger Dinge müssen und sollten eh nicht verschoben werden. Ansonsten ist man ja nur noch am verschieben wenn man alle Religionen mit ihren fragwürdigen Vorschriften berücksichtigen soll.
Die Schule hat sich nicht an Religionen zu orientieren, sondern am Lehrplan


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

17.05.2018 um 21:08
Zitat von kingarikingari schrieb:Dein Dialog mit Insideman ging um das Fasten von Kindern, also tu mal nicht so blöde.
Na, mit "blöde tun" kennst du dich ja aus......

Von Kindern hat ausschließlich @insideman geredet, ich habe mich mehr auf die Älteren Schüler bezogen (deretwegen Abiturprüfungen verschoben werden sollten laut dem verlinkten Artikel).

Darüber hinaus glaube ich nach wie vor nicht, dass das mehr als ein paar Einzelfälle sind.
Du darfst mich gern mit Statistiken widerlegen.

Die Äußerungen irgendeines Verbandes interessieren da weniger.

Und wenn ihr euch für die Gesundheit von Kindern so interessiert und euch dafür engagieren wollt, ist übermäßiger Zucker und Junk Food Konsum das größere und auch zeitlich unbegrenzte Problem.

Aber mit richtigen Problemen lässt sich so schlecht auf Muslimen rum hacken, was?


2x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

17.05.2018 um 21:09
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Von Kindern hat ausschließlich @insideman geredet, ich habe mich mehr auf die Älteren Schüler bezogen (deretwegen Abiturprüfungen verschoben werden sollten laut dem verlinkten Artikel).
Ich will ja nichts sagen, aber in dem Link von @lawine geht es sehr wohl auch um Grundschüler.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

17.05.2018 um 21:09
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Aber ich habe hierfür kein Insiderwissen.
Und das bei deinem NIck..... :D
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Ich will ja nichts sagen, aber in dem Link von @lawine geht es sehr wohl auch um Grundschüler.
Richtig, aber wegen denen sollen wohl kaum Abiturprüfungen (Beeintächtigung des Schulbetriebs) verschoben werden, oder?


1x zitiertmelden