weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

2.221 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Syrien, Kurden, Erdoan

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

20.01.2018 um 17:44
Hallo @nocheinPoet

Du bist also der Meinung die Operation in Afrin wäre Erdogans persönlicher Kriegsfeldzug? Welche politischen und zivilen Kräfte sprechen sich in der Türkei gegen diesen Einsatz aus? Außer die politische Opposition die aus Prinzip praktisch gegen alles ist was die Regierung tut.

Ich finde nicht das Erdogan sich gegen das regierende politische System oder gegen die Mehrheit des Volkes durchsetzen muss um die Afrin Operation durchzuführen.
Die militärischen Einsätze in Syrien und Irak sind auf ein breiten Konsens in der Türkei zurückzuführen.

In der Bevölkerung ist es im Grunde so wie in Deutschland. Eigentlich wollen die Menschen keinen Krieg aber um sich gegen Terroristen und existenzielle Bedrohungen zu schützen stehen die Leute hinter den militärischen Einsätzen.

Diese Operationen als Erdogans Krieg zu bezeichnen ist wirklich albern und der lahme Versuch die strategischen Bedürfnisse der Türkei auf die Interessen einer Person zu brechen.

Wie viele Türken kennst du denn die dafür plädieren die YPG vor der Haustür komplett in Ruhe zu lassen? Wen muss Erdogan wirklich überzeugen?
Schlimm, ich hoffe die "Welt" wird reagieren, nicht nur mit ein paar Worten des Missfallens, sondern richtig und die Türkei, konkret Erdoğan in die Grenzen weisen.
Die Welt ist ein Haufen Schafe das von Hunden und Wölfen getrieben wird. Ohne einen Wolf an deiner Seite verhallen Rufe nach der "Welt".
Um konkret zu sein, die Türkei hat die notwendigen Verhandlungen durchgeführt. Alle die gefährlich reagieren könnten wurden mehr oder weniger überzeugt oder sind in einer Position von wo sie nicht sehr extrem darauf reagieren können.
Der Thread hier handelt nur vom aktuellen Konflikt der Türkei gegen die Kurden in Syrien.
Es gibt keinen Krieg gegen kurdische Menschen sondern gegen klar umrissene Gruppierungen der PKK.
Ich glaube auch nicht das alle Kurden in Syrien die ideologischen und politischen Ziele der PKK teilen. Aber in Zeiten des Krieges suchten die Menschen Schutz und die von den USA und anderen Ländern hochgerüstete PKK in Syrien bot diesen Schutz.


melden
Anzeige
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

20.01.2018 um 17:54
@lukistar

Weißt Du, Deine Beiträge überlese ich in der Regel, bist ein großer Fan von Erdoğan und vollständig festgenagelt. Für Dich gilt, Erdoğan über alles, er sagt - spring - und Du würdest springen.

Eine "Diskussion" ist mit Dir nicht möglich, hast Du in anderen Thread oft genug gezeigt, also spreche mich doch bitte einfach nicht an, schwinge Dein Fahne und gut ist.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

20.01.2018 um 17:56
@lukistar
Jo und dann sag mir mal bitte wieso das abgeschnittene, quasi umzingelte, Afrin so viel gefährlicher sein soll, als die gesammte östliche Grenze die von der YPG dominiert wird?


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

20.01.2018 um 18:26
@nocheinPoet

Was erhoffst du dir für dein Intellekt und politischen Sachverstand wenn du nur mit Leuten redest die dir nicht widersprechen?


@Glünggi

Du meinst wieso man nicht auf breiter Front gegen die YPG kämpft? Dafür kann man einige Gründe finden.
Man hat sich für eine gemäßigte Vorgehensweise entschieden. Die Operationen werden mit anderen Ländern diplomatisch kommuniziert und man versucht die PKK Kräfte dort wo es möglich und dringend notwendig ist zuerst anzugreifen.

Es geht sicher auch darum die PKK daran zu hindern eine durchgehende Barriere zwischen der Türkei und Syrien zu erzeugen.
Außerdem will man nicht das die PKK sich Richtung Mittelmeer Zugang entwickeln kann bzw. es langfristig zur Problemen in der Hatay Region der Türkei kommt.

Mit dem Konzept des Schutzschild Euphrat hat die Türkei sich zumindest vorläufig auf ein Kompromiss eingelassen. Damit akzeptiert man gezwungenermaßen indirekt die Existenz der YPG in Syrien, aber möchte sich davon nicht isolieren und bestimmen lassen. Deswegen wird diese Kerbe eingeschlagen und erweitert.
Man eröffnet damit militärische und politische Optionen.

Der mögliche Verlust jeglicher Einflussmöglichkeit im Bezug auf die bedeutenden Ereignisse im Nachbarland kann keine überzeugende Sicherheitspolitik sein.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

20.01.2018 um 18:36
Die YPG ist der Ableger/Zweig der PKK (anerkannte Terrorgruppe auch in Deutschland) in Syrien.
So nun hat sich die YPG hunderte Kilometer entlang der Türkischen Grenze breit gemacht und bedroht die Türkei. Was gibt es natürlicheres als dass die Türkei diese Terrororganisation, den Ableger der PKK in Syrien bekämpft ? Wenn man Erdogan was vorwerfen kann dann dass er diesem treiben und der Aufrüstung der YPG zu lange zugeschaut hat, damit ist nun endgültig schluss.

Der Titel dieses Thread samt Eingangspost ist ja mal extrem befangen, parteiisch, einseitig. So also ob es schon fakt oder allgemeintgültig wäre, also ob die Operation hamrlosen Kurden, der einfachen kurdischen Bevölkerung diehne. Tatsächlich richtet sich die Operation explizit gegen die YPG.

Nach Afrin, kommt manbidsch, also alle Plätze wo sich die YPG breit gemacht hat.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

20.01.2018 um 18:39
@nocheinPoet


Soweit ich das in Erinnerung habe beruft sich die Türkei seit Anbeginn ihrer Operationen in Syrien auf Art. 51 der UN-Charta.

Dort heisst es:
„Diese Charta beeinträchtigt im Falle eines bewaffneten Angriffs gegen ein Mitglied der Vereinten Nationen keineswegs das naturgegebene Recht zur individuellen oder kollektiven Selbstverteidigung, bis der Sicherheitsrat die zur Wahrung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit erforderlichen Maßnahmen getroffen hat."
Korrigiere mich aber ich wüsste jetzt nicht wann der Sicherheitsrat der UN diesbezüglich gehandelt hat.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

20.01.2018 um 18:45
@JoschiX

Bin nun verwirrt.

Heisst das jetzt das die Türkei in Syrien machen kann, was sie will? Oder bedeutet es das Syrien das Recht zur Selbstverteidigung hat?

Ist die YPG von allen Nationen als Terrororganisation eingestuft oder nicht?


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

20.01.2018 um 18:52
Hawkster schrieb:Heisst das jetzt das die Türkei in Syrien machen kann, was sie will? Oder bedeutet es das Syrien das Recht zur Selbstverteidigung hat?
Es gab und gibt Verbindungen zwischen der PKK und YPG und es gab Angriffe der PKK gegen die Türkei ohne das der Souverän Syriens dort handlungsfähig war. Daraufhin hat die Türkei den Art. 51 ausgespielt und ich denke das ist nach wie vor aktuell.
Hawkster schrieb:Ist die YPG von allen Nationen als Terrororganisation eingestuft oder nicht?
In welcher Art und Weise sollte das von Bedeutung sein ?


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

20.01.2018 um 18:59
JoschiX schrieb:Es gab und gibt Verbindungen zwischen der PKK und YPG
Und eine "Verbindung" macht also die YPG auch gleich zu Tätern? Zu Verantwortlichen? Falls ja, kann man im Grunde jeden als Grund nehmen um irgendeine, ansonsten illegale Aktion zu rechtfertigen.
JoschiX schrieb:In welcher Art und Weise sollte das von Bedeutung sein ?
Nun, wenn sie es sein sollte, dann könnte ich das Ganze noch ein wenig nachvollziehen. Ist sie es nicht ist es mMn ein willkürlicher militärischer, evtl. sogar kriegerischer Akt gegen eine souveräne Nation.
Oder ist es so, das die Türkei machen darf was sie will? Schließlich war Erdogan clever genug sich auch noch mit Russland anzufreunden. So wird ihm erstmal keine "Seite" Stress machen.

Auch ist davon auszugehen das Unbeteiligte bei den Angriffen der Türkei getötet oder verletzt werden... ist das hinzunehmen? Falls ja, warum?
Sollte es hier vielleicht einzig und alleine darum gehen eine autonome kurdische Region zu verhindern?


Edit musste eine Fehler im letzten Satz korrigieren :D


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

20.01.2018 um 19:14
Hawkster schrieb:Falls ja, kann man im Grunde jeden als Grund nehmen um irgendeine, ansonsten illegale Aktion zu rechtfertigen.
Im Prinzip kann man jeden von aussen geführten Angriff gegen den eigenen Staat tatsächlich so darstellen. Darüber entscheidet ja dann der UN-Sicherheitsrat, was bisher nicht geschehen ist.
Hawkster schrieb:Nun, wenn sie es sein sollte, dann könnte ich das Ganze noch ein wenig nachvollziehen. Ist sie es nicht ist es mMn ein willkürlicher militärischer, evtl. sogar kriegerischer Akt gegen eine souveräne Nation.
Inwieweit ist der syrische Staat aktuell der Souverän über die kurdischen Gebiete oder über die Gruppierung YPG ? Um den internationalen Frieden zu wahren (ja ich weiss) müsste Assad doch eingreifen und Massnahmen veranlassen, dass von syrischem Territorium keine Aggressionen gegen einen Nachbarstaat ausgeführt oder unterstützt werden.
Hawkster schrieb:Auch ist davon auszugehen das Unbeteiligte bei den Angriffen der Türkei getötet oder verletzt werden... ist das hinzunehmen? Falls ja, warum?
Der UN-Sicherheitsrat sollte sich dringend zusammensetzen und eine Lösung finden, dass ist seine Bestimmung.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

20.01.2018 um 19:17
nocheinPoet schrieb:Es ist egal, ob die Bewohner in den Städten nun zur YPG gehören, das Land ist nun mal Syrien und noch immer ein suveräner Staat. Da leben auch Frauen und Kinder, viele Flüchtlinge, die Stadt ist ja nicht voll von anerkannten Terroristen.
Ja, wobei diese Gebiete momentan nicht unter der Kontrolle von Syrien stehen.

Und Kolateralschaden ist ein Thema für sich. Es wird nur nicht automatisch aus solchen Aktionen ein Illegalger Angriffskrieg gemäß Völkerrecht. Na die UN wird sich schon noch äußern.
nocheinPoet schrieb:Da leben so ca, 250.000 bis 400.000 Menschen, sicher alles böse Terroriesten der YPG und ganz sicher wird Erdoğan auch nur diese töten, da wird nicht ein Unschuldiger bei ermordet, nicht ein Kind, nicht eine Frau, nicht ein alter Mensch.

Toll, finde ich gut wie Du das so siehst, ...

Echt, manchmal muss ich mich über Deine Sicht und Beiträge wirklich wundern ...
Wie kommst du darauf das ich darin Terroristen sehen? Es geht um die Justizielle Situation.

Eben so einen Unsinn wie Erdogan verhaften etc. Du solltest wissen das es nicht realistisch ist, und mit Völker und Menschenrecht ist es in Syrien schon lange passe.

Von daher ist Erdogans schritt weit weniger Gewaltig als man Denkt.
nocheinPoet schrieb:Echt, manchmal muss ich mich über Deine Sicht und Beiträge wirklich wundern ...
Nein du musst nur folgen können und weniger reininterpretieren.
nocheinPoet schrieb:er Kerl ist ein Verbrecher, ein Mörder, wie Putin, wie Trump und noch einige mehr.

Kindermörder alle in einen Sack und immer drauf ...
Wen hat Trump denn jetzt wieder Ermordet? Und ja das ist deine Moralische Sicht, aber in der Praxis ist diese Art von Verbrechen nur von Belang wenn eine Stärkere Staatsmacht ein Urteil ausspricht.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

20.01.2018 um 19:18
@JoschiX

Erstmal danke für Deine Ausführungen.
JoschiX schrieb:Im Prinzip kann man jeden von aussen geführten Angriff gegen den eigenen Staat tatsächlich so darstellen.
Klingt aber auch nicht ungefährlich.
JoschiX schrieb:Inwieweit ist der syrische Staat aktuell der Souverän über die kurdischen Gebiete oder über Gruppierung YPG
Über die Gruppierung ehr nicht, aber ich denke, dass das Land, welches von den Kurden bewohnt wird zum territorialen Gebiet Syriens gehört. Oder irre ich mich und es ist so eine Art "Niemandsland"...nein, das denke ich nicht.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

20.01.2018 um 19:18
pisperss schrieb:Aber was machen dann Deutsche Soldaten in Afghanistan, Syrien (vorher Türkei, jetzt Jordanien)
oder hat Deutschland eine Grenze zu diesen Ländern, das es sich selbst verteidigen muss?
hahhaha wie heuchlerisch..
SChön dann solltest du dich da mal mit den Juristischen Dingen auseinandersetzen.

Der Unterschied zwischen ISAF und Erdogan Aktion ist offensichtlich. Von der Methodik ganz zu schweigen.
Glünggi schrieb:Dass die YPG der syrische Arm der PKK ist, ist eigentlich international anerkannt.
Was ist ihr Völkerrechtlicher Status? Das ist wichtig.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

20.01.2018 um 19:20
Nachtrag:
JoschiX schrieb:Um den internationalen Frieden zu wahren (ja ich weiss) müsste Assad doch eingreifen und Massnahmen veranlassen, dass von syrischem Territorium keine Aggressionen gegen einen Nachbarstaat ausgeführt oder unterstützt werden.
Dem stimme ich natürlich zu, stelle mir aber die Frage ob es nachweislich von der YPG derartiges Verhalten gegenüber der Türkei gab. Oder ob sie nur in Sippenhaft genommen wird (von der Türkei) um die militärischen Aktionen zu rechtfertigen.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

20.01.2018 um 19:37
Hawkster schrieb:Dem stimme ich natürlich zu, stelle mir aber die Frage ob es nachweislich von der YPG derartiges Verhalten gegenüber der Türkei gab. Oder ob sie nur in Sippenhaft genommen wird (von der Türkei) um die militärischen Aktionen zu rechtfertigen.
Da sind wir halt wieder bei dem Punkt wie die Türkei das Darstellt. Ich sag ja nicht das ich das türkische Vorgehen unterstütze oder gar gut finde. Ich hätte den Kurden gewünscht sie hätten eine Diplomatie oder Politik gefunden um wie auch immer mit einem eigenen Staat aus den syrischen Kriegswirren herauszukommen.
Andererseits muss man aber auch respektieren das ein Staat sich gegen Gruppierungen im Ausland auch militärisch zur Wehr setzen darf, wenn von diesen eine konkrete Aggression ausgeht und der staatliche Souverän, in diesem Fall Syrien, nicht handlungsfähig ist.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

20.01.2018 um 19:39
Glünggi schrieb:Dass die YPG der syrische Arm der PKK ist, ist eigentlich international anerkannt.
Was ist ihr Völkerrechtlicher Status? Das ist wichtig.
Glünggi schrieb:Aber die PKK auf der Terrorliste und die YPG als engen Verbündeten zu führen, wirft Fragen auf.
Bei den Peschmergas kann man sich ja noch rausreden, aber bei der YPG ist die Sachlage eigentlich offensichtlich.
Eigentlich nicht, denn in Syrien sind sie klar gute Verbündete im Kampf gegen die Extremisten gewesen.
lukistar schrieb:Aber in Zeiten des Krieges suchten die Menschen Schutz und die von den USA und anderen Ländern hochgerüstete PKK in Syrien bot diesen Schutz.
Genau da ist der Haken. als Erdogan Aktiv hätte werden sollen hat er den IS als willkommen gesehen gegen die Kurden.
cheroks schrieb:So also ob es schon fakt oder allgemeintgültig wäre, also ob die Operation hamrlosen Kurden, der einfachen kurdischen Bevölkerung diehne. Tatsächlich richtet sich die Operation explizit gegen die YPG.
DIe Methtodik erinnert aber etwas stark an Russlands Anti Terror Kampf in Aleppo.
JoschiX schrieb:Korrigiere mich aber ich wüsste jetzt nicht wann der Sicherheitsrat der UN diesbezüglich gehandelt hat.
Ja, schön das es noch einer so sieht, also das es ziemlich Grau ist.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

20.01.2018 um 19:41
@JoschiX

Da bin ich ganz bei Dir. Was mit allerdings nach wie vor fehlt ist der Nachweis aggressiver Handlungen der YPG. Nein, den möchte ich nicht von Dir :D


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

20.01.2018 um 19:41
@nocheinPoet

hast du auch eine Thema aufgmacht als vor paar Tagen und auch davor, Israel einfach Syrien bombardierte?
ach stimmt ja... alle sind gleich, manche sind gleicher^^

hast du auch eine Thema aufgmacht als vor paar Tagen und auch davor, Israel einfach Syrien bomb
nocheinPoet schrieb:Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun, Du kannst nicht Deine Kinder schlagen und das damit begründen, dass Dein Nachbar das auch so macht.
was für ein lächerlicher Vergleich.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

20.01.2018 um 19:43
die YPG ist mehrheitlich asyrisch und nicht kurdisch!
selbst die PKK ist mehrheitlich nicht kurdisch, sondern armenisch oder alevitisch..


melden
Anzeige

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

20.01.2018 um 19:47
Also eins muss man mal richtig stellen.
Erdogan kämpft nicht gegen die „Kurden“ !
Wenn man schon so anfängt, wird kein Schuh draus.

Man muss sich fragen wer die YPG ist!?
Die türkische Armee bombardiert die Stellungen der YPG und nicht die Zivilbevölkerung.
Wie immer ist es so , dass auch in Afrin die Bevölkerung geteilt ist und es innerhalb auch Befürworter gibt.
Bitte nicht nur dir Tagesmärchen anschauen


melden
165 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden