Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bezahlbarer Wohnraum

1.321 Beiträge, Schlüsselwörter: Haus, Wohnung, Stadt, Garten, Mieten, Mietpreisbremse

Bezahlbarer Wohnraum

13.07.2019 um 22:56
Subhuman schrieb:Exakt das meine ich, nur Mieter und Eigentümer die selbst darin wohnen müssen zahlen
Und was ist verkehrt dabei? Die wollen beide auch Warmwasser, Heizung, Strom etc.


melden
Anzeige

Bezahlbarer Wohnraum

13.07.2019 um 22:58
corky schrieb:Und was ist verkehrt dabei? Die wollen beide auch Warmwasser, Heizung, Strom etc.
Dass Vermieter diese Kosten einfach weitergeben und somit - siehe oben - das Wohnen immer mehr zum Luxus wird


melden

Bezahlbarer Wohnraum

13.07.2019 um 23:01
@Subhuman
Soll der Vermieter für den CO2 Ausstoss des Mieters zahlen? Warum?


melden

Bezahlbarer Wohnraum

13.07.2019 um 23:06
@Subhuman
Du mietest einen PKW.
Dir ist bekannt er fährt mit Benzin.
Du bestimmst durch die Fahrweise und Strecke wieviel Du tanken musst.
Du tankst.
Wieso sollte der PKW Vermieter die CO2 Abgabe Dir erstatten?

Lösung gibts nur eine: richtig wählen und hämsich drauf freuen wenn die FFF Kiddies mal auf eigene Kosten wohnen.

Problem: über mehr Geld und besonders so eine kurzfristig steuerbare Abgabe mit der man alles zum 3. mal versteuern kann freuen sich eigentlich alle Parteien.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

14.07.2019 um 07:46
Subhuman schrieb:Dass Vermieter diese Kosten einfach weitergeben und somit - siehe oben - das Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Wohnen doch nicht? Die Kaltmiete wird doch dadurch nicht beeinflusst. Ein warmer Hintern und die tägliche Dusche werden zum Luxus. :)
Für sein Verbrauchsverhalten ist doch, schon jetzt, jeder Mensch selbst verantwortlich. Wenn der Mieter pro Tag 3 Wannenbäder nimmt und die Fenster aufreisst weil es ihm bei voll aufgedrehter Heizung zu warm wird, kann man das doch nicht dem Vermieter anlasten.
Ich habe jetzt eine Mieterin, die mit Kind 50% von dem verbraucht, was der Vormieter verbraucht hat. Da geh ich jetzt nicht hin und drehe ihr den Hahn ab. Das kann nur der Mieter für sich entscheiden, wofür er sein Geld ausgeben will. Manche heizen es halt aus dem Fenster.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

14.07.2019 um 08:12
Langsam habe ich den Eindruck dass der Mieter zu einem ganz komischen Wesen mutiert:
Ich bin in deiner Wohnung, zahl mir alles.
Ich stufe das Recht zu Essen und zu Trinken höher ein als das Recht auf Wohnen, was müssen Restaurantbetreiber als Nächstes übernehmen und nicht an ihren Gästen weiter geben?


melden

Bezahlbarer Wohnraum

14.07.2019 um 10:44
corky schrieb:Ich bin in deiner Wohnung, zahl mir alles.
Das muss ja bei 5/6 Euro Kaltmiete pro qm, auf dem Land gibt es nicht mehr, auch drin sein. Aber, bitte alle 8 Jahre ein neues Bad und Bodenbeläge, die Heizung immer auf dem neuesten Stand und falls wieder neues Dämmmaterial erfunden wird, das dann aber auch schleunigst.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

14.07.2019 um 10:54
@Frau.N.Zimmer
Es kann nur so sein: Vermieter sein ist ein seltenes Glück, da kann man nur für sein Mieter da sein.
Das Minimal Maximal Prinzip: nix zahlen, alles bekommen.
ich empfehle jedem Vermieter nur zimmerweise zu vermieten, da kommt mehr rum und wenn einer zickt, raus damit.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

14.07.2019 um 11:23
corky schrieb:ich empfehle jedem Vermieter nur zimmerweise zu vermieten, da kommt mehr rum und wenn einer zickt, raus damit.
Ich habe gerade verdammtes Glück mit meiner Mieterin, falls sie mal auszieht vermiete ich gar nicht mehr. Wenn man da den Falschen erwischt, musst man dem vllt. noch Urlaubsreisen finanzieren , damit er überhaupt hier wohnt.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

14.07.2019 um 11:33
Frau.N.Zimmer schrieb:Aber, bitte alle 8 Jahre ein neues Bad und Bodenbeläge, die Heizung immer auf dem neuesten Stand und falls wieder neues Dämmmaterial erfunden wird, das dann aber auch schleunigst.
corky schrieb:Vermieter sein ist ein seltenes Glück, da kann man nur für sein Mieter da sein.
Das Minimal Maximal Prinzip: nix zahlen, alles bekommen
Ich denke mal, trotz eurer offensichtlichen Überspitzung, ist das nicht doch ein bissel übertrieben? Gibt es wirklich so viele Mieter, welche dermaßen fordernd sind?

In Gegenden mit Wohnungsmangel und sehr hohen Mieten, können die sich doch sicherlich nicht leisten so aufzutreten oder?
Insofern finde ich Eure "Klagen" doch bissel zu pauschalisiert.

Umgedreht gibts eben auch die Mieter - bei Großvermietern von Blöcken z.B. - welche sich über tatsächliche Missstände in der Wohnung beklagen (also es geht hier nicht um Luxus oder so, sondern um richtige Defekte oder Mängel) wo sie kaum jemanden erreichen und wenn dann doch mal, dann wirds trotzdem ewig nicht oder auch gar nicht gemacht.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

14.07.2019 um 11:39
Optimist schrieb:Gibt es wirklich so viele Mieter, welche dermaßen fordernd sind?
Wenn du nur ein/zwei Wohnungen zu vermieten hast? Reicht dir EINER von der Sorte. Und dann hat man noch Glück :)
Man hätte ja auch Mieter erwischen können, die einem eine demolierte Wohnung hinterlassen, bevor sie kurz vor der Zwangsräumung abhauen.
Bekannten von mir passiert - 40.000 Euro Schaden, ohne die Miete die nicht gezahlt wurde.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

14.07.2019 um 11:42
Optimist schrieb:Gibt es wirklich so viele Mieter, welche dermaßen fordernd sind?
Es gibt aber genug Mieter die es schaffen, innerhalb von einem Jahr eine neu renovierte Wohnung zu einem Sanierungsfall
zu machen. Da ich als Haustechniker in der Immobilienbranche arbeite kann ich ein Lied davon singen :)

N.S. Für eine lokale Immob. Firma, keine wie Vonovia ect. :)

Edit: Und das wirft für einen Vermieter neue Kosten auf. Die muß er auch irgendwie finanzieren, oder aber er vermietet in Zukunft nicht mehr.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

14.07.2019 um 11:43
@Frau.N.Zimmer

Sehe gerade... Du hast ähnliches gepostet.
Das mit den Zwangsräumungen und den vorher verschwundenen Mietern kann ich zudem bestätigen. Habe ich auch mehrfach erlebt.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

14.07.2019 um 11:44
Frau.N.Zimmer schrieb:Man hätte ja auch Mieter erwischen können, die einem eine demolierte Wohnung hinterlassen, bevor sie kurz vor der Zwangsräumung abhauen
Gwyddion schrieb:Es gibt aber genug Mieter die es schaffen, innerhalb von einem Jahr eine neu renovierte Wohnung zu einem Sanierungsfallzu machen.
ohne jemanden nahe treten zu wollen, aber wenn es "solche" Leute sind - welche also dermaßen unsozial sind - kann man diesen das nicht mit etwas Menschenkenntnis bissel ansehen? Oder schaffen die es, sich so gut zu verstellen?

Bei Vonovia weiß ich zufällig durch einen Bekannten, dass die - fast ungesehen - jeden nehmen würden.
Da ist es natürlich nicht verwunderlich.

Wenn Wohnungen so oft demoliert und dreckig hinterlassen werden, dann ist es natürlich auch kein Wunder, wenn dadurch mit die Mieten dann steigen.
Die Anständigen müssen also mit für die Assozialen bluten.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

14.07.2019 um 11:50
Gwyddion schrieb:Das mit den Zwangsräumungen und den vorher verschwundenen Mietern kann ich zudem bestätigen.
Danke :)

Für Privatleute, kann das schon fast den Ruin bedeuten. Ein Großteil der Kosten fiel bei meinen Bekannten schon für die Müllentsorgung und das herausreissen der, von Hunden vollgekackten,Fußböden an. Kammerjäger usw. Sowas muss man dann ja auch gleich machen. Ob du das Geld gerade hast oder teuer aufnehmen musst, fragt keiner.An Sanierung ist da noch gar nicht zu denken.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

14.07.2019 um 11:55
@Optimist
Optimist schrieb:ohne jemanden nahe treten zu wollen, aber wenn es "solche" Leute sind - welche also dermaßen unsozial sind - kann man diesen das nicht mit etwas Menschenkenntnis bissel ansehen?
Natürlich! Der Vermieter ist schuld weil er zu blöde ist, es den Leuten " anzusehen" . Jetzt gehts aber los :D


melden

Bezahlbarer Wohnraum

14.07.2019 um 12:00
Optimist schrieb:In Gegenden mit Wohnungsmangel und sehr hohen Mieten, können die sich doch sicherlich nicht leisten so aufzutreten oder?
Bis sie den Vertrag haben - Brachenkollege hatte mal einen der am Tag nach der Unterschrift Anwaltschreiben geschickt hatte: Miethöhe, Bad passt nicht, Fenster schliessen nicht dicht genug.
Optimist schrieb:Insofern finde ich Eure "Klagen" doch bissel zu pauschalisiert.
Und Mieter beschweren sich objektiv und sind die reinen Engel? Ja.

Angesichts der aktuellen Entwicklungen kann ich nur bei meiner Empfehlung bleiben: wenn es geht verkaufen, leer lassen, Eigenbedarfskündigung -> Verwandte rein, Zimmervermietung, nicht bauen, nicht vermieten, das Geld woanders investieren, wenn Modernisierung nicht geht (Berlin Verbot) nichts tun, verfallen lassen, am WE oder abends nicht erreichbar sein (Vermieter ist doch kein 24h Std Job), Fristen auf die Minute einhalten.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

14.07.2019 um 12:09
Optimist schrieb:ohne jemanden nahe treten zu wollen, aber wenn es "solche" Leute sind - welche also dermaßen unsozial sind - kann man diesen das nicht mit etwas Menschenkenntnis bissel ansehen? Oder schaffen die es, sich so gut zu verstellen?
Du trittst nicht zu nahe :)

In der ehemaligen Firma in der ich letztes Jahr hingeschmissen hatte, waren die Makler einfach nur darauf erpicht schnellstmöglich die
Leerstände zu vermieten, dies auch im Auftrag des Inhabers der Immobilien. Es ergab sich für den Makler auch eine Gier nach Geld.
Da wurde über vieles hinweg gesehen. Leider eine Tatsache.
Optimist schrieb:Wenn Wohnungen so oft demoliert und dreckig hinterlassen werden, dann ist es natürlich auch kein Wunder, wenn dadurch mit die Mieten dann steigen.
Die Anständigen müssen also mit für die Assozialen bluten.
Mein Vorschlag wäre ein Schwarzes Brett... welches nur Immobilienbesitzer einsehen können um somit potentiellen garstigen Mietern
einen Mietvertrag zu verweigern.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

14.07.2019 um 12:10
@Frau.N.Zimmer

Hunde- und Kammerjägererlebnisse kann ich auch bestätigen :D

Ich frage mich, wie Menschen überhaupt derartig vermüllt leben können. Da muß einiges schief gelaufen sein.
Messis sind für mich auch keine große Unbekannte. Alles erlebt in über 40 Jahren meines Arbeitslebens.


melden
Anzeige

Bezahlbarer Wohnraum

14.07.2019 um 12:14
Frau.N.Zimmer schrieb:Der Vermieter ist schuld weil er zu blöde ist, es den Leuten " anzusehen" .
Man kann sich ein wenig absichern im Vorfeld.
Der Vermieter kann "Vorvermieterbescheinungen", Schufa-Auskünfte oder auch Arbeitgeberbescheinigungen fordern.
Wer da nichts zu verbergen hat, wird diese Formulare bei Interesse auch vorlegen. Und kann auch auf die Vernichtung derselben nach
Prüfung bestehen. Es geht immerhin um Datenschutz.


melden
117 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt