Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bezahlbarer Wohnraum

1.733 Beiträge, Schlüsselwörter: Haus, Wohnung, Stadt, Garten, Mieten, Mietpreisbremse

Bezahlbarer Wohnraum

28.08.2020 um 19:30
Tussinelda
schrieb:
sag mal, es geht um Menschen, die IN der Stadt leben.
darum geht es dir.
Mir gehts darüber hinaus um Menschen, die in der Stadt arbeiten müssen, weil es auf dem Land keine Arbeit gibt, in der Stadt aber keinen Wohnraum finden, weil zu teuer...
Bone02943
schrieb:
Weit über 90% aber können, bei entsprechender ÖPNV Verbindungen auch ohne Auto in den Städten leben.
wie gesagt, manche verlieren aber mit den Öffentlichen mehr Zeit als mit dem PKW
Tussinelda
schrieb:
Denn etwas brauchen bedeutet es tatsächlich zu benötigen.
ist für mich vom Sinn her das Gleiche, aber es bringt nichts, wenn wir uns jetzt darüber streiten. Außerdem driften wir immer mehr ins OT ab.

Um mal wieder mehr Topic zu werden, mal noch eine Anmerkung dazu:
Tussinelda
schrieb:
dass man kein eigenes Auto besitzen muss.
das ist eine viel zu kategorische und pauschale Aussage.
Es gibt Leute, welche keine bezahlbare Wohnung finden, die kaufen sich ein Wohnmobil, stellen es immer mal woanders ab (vielleicht auch mal auf einem wilden Parkplatz) und machen es sich darin gemütlich. Den Kaufpreis haben sie dann ganz schnell über die eingesparte Miete wieder rein.

https://www.focus.de/finanzen/news/arbeitsmarkt/tid-25513/d-d-auch-ein-wohnmobil-ist-eine-wohnung_aid_738403.html
Hartz-IV-Empfänger, die in einem Wohnmobil leben, sparen dem Sozialstaat Ausgaben für die Wohnungsmiete. Im Gegenzug dürfen sie sich aber einen Teil der Betriebskosten erstatten lassen. ...
Wenn die Mieten weiter so steigen und dies viele Menschen machen, dann hast du zwar keine Autos, aber zahlreiche Wohnmobile auf der Straße.



melden

Bezahlbarer Wohnraum

28.08.2020 um 19:34
abahatschi
schrieb:
Jepp, ich lege es eben auch fest, es ist gut das festlegen zu können - ich erledige alles mit dem Auto in der Stadt.
Darfst du ja auch, habe ich nichts gegen. Ich bin trotzdem der Meinung, dass man gerade in größeren Städten sehr gut ohne Auto leben kann. Man muss es nur wollen. Aber da viele Menschen zu bequem sind mal drei Meter zu laufen, braucht es eben auch mit den besten ÖPNV Verbindungen ein Auto, was im Zweifelsfall noch teurer ist als eine Jahreskarte der Verkehrsgesellschaft.
Optimist
schrieb:
wie gesagt, manche verlieren aber mit den Öffentlichen mehr Zeit als mit dem PKW
Ja das ist richtig. Besonders fällt mir da @abahatschi und München ein. Wenn man pech hat muss man erst mit der S-Bahn in die Stadt und auf einem anderen Ast wieder raus, um Luftlinie 10 km zu kommen, aber vielleicht 30 km mit der Bahn fahren.
Gibt es natrülich auch, das wil ich gar nicht bezweifeln.



melden

Bezahlbarer Wohnraum

28.08.2020 um 19:36
Optimist
schrieb:
Wenn die Mieten weiter so steigen und dies viele Menschen machen, dann hast du zwar keine Autos, aber zahlreiche Wohnmobile auf der Straße.
Wer nicht im Wohnmobil in einer Großstadt leben möchte, darf gerne nach Weißwasser ziehen. Hier gibt es noch länger bezahlbaren Wohnraum. :D

Aber man könnte ja auch vor Ort den Wohnraum schaffen.



melden

Bezahlbarer Wohnraum

28.08.2020 um 19:38
Bone02943
schrieb:
Wer nicht im Wohnmobil in einer Großstadt leben möchte, darf gerne nach Weißwasser ziehen. Hier gibt es noch länger bezahlbaren Wohnraum. :D
will nur - aus unerfindlichen Gründen - niemand weiter hin ;) (ehrlich gesagt, ich verstehe das nicht).

Was wollen denn die Menschen nur alle in den Großstädten? Diese Hektik schon alleine (naja, ich bin vermutlich nicht mehr jung genug um das verstehen zu können).
2 Jahre in Berlin waren schön für mich, aber auch genug, mehr wollte ich dann nicht ;)



melden

Bezahlbarer Wohnraum

28.08.2020 um 19:38
Bone02943
schrieb:
Wenn man pech hat muss man erst mit der S-Bahn in die Stadt und auf einem anderen Ast wieder raus, um Luftlinie 10 km zu kommen, aber vielleicht 30 km mit der Bahn fahren.
Hat man mittlerweile erledigt mit den sog. X Bussen (Express, die halten an Knoten und andere Stationen, aber nicht dazwischen).
Bone02943
schrieb:
Man muss es nur wollen.
In Corona Zeiten wo besonders nette Passagiere den MundNasenSchutz als alles tragen außer als MundNasenschutz (Kinnschutz, Piratenklappe, doppelten Kinnabdeckung) mag ich nicht.



melden

Bezahlbarer Wohnraum

28.08.2020 um 19:41
Optimist
schrieb:
darum geht es dir.
ja genau und Du kannst dann nicht meine Argumentation kritisieren, wenn es DIR um etwas anderes geht, als mir.
Optimist
schrieb:
Wenn die Mieten weiter so steigen und dies viele Menschen machen, dann hast du zwar keine Autos, aber zahlreiche Wohnmobile auf der Straße.
das machen wohl nur die Menschen, die bevor sie Hartz 4 beziehen mussten schon eines besaßen. Ich denke nicht, dass dies ein Phänomen ist, schon allein deshalb, weil man die ja auch gar nicht überall öffentlich abstellen kann und dann Strom hätte, nur als Beispiel. Außerdem ist parken etwas anderes als übernachten und ist nicht dauerhaft überall gestattet. Das ist dann nämlich ordnungswidriges Campen. Somit mache ich mir da keine großen Gedanken.



melden

Bezahlbarer Wohnraum

28.08.2020 um 19:42
bezüglich Öffentliche:
abahatschi
schrieb:
In Corona Zeiten wo besonders nette Passagiere den MundNasenSchutz als alles tragen außer als MundNasenschutz (Kinnschutz, Piratenklappe, doppelten Kinnabdeckung) mag ich nicht.
genau, an diesen Aspekt hatte ich noch gar nicht gedacht. Und es ist ja nicht nur in Corona-Zeiten so, sondern auch in der normalen Grippe-Zeit.



melden

Bezahlbarer Wohnraum

28.08.2020 um 19:45
abahatschi
schrieb:
Hat man mittlerweile erledigt mit den sog. X Bussen
Oh, na das ist doch eine erfreuliche Entwicklung.
abahatschi
schrieb:
In Corona Zeiten wo besonders nette Passagiere den MundNasenSchutz als alles tragen außer als MundNasenschutz (Kinnschutz, Piratenklappe, doppelten Kinnabdeckung) mag ich nicht.
Das finde ich verständlich.
Optimist
schrieb:
will nur - aus unerfindlichen Gründen - niemand weiter hin ;) (ehrlich gesagt, ich verstehe das nicht).
Naja, die Stadt und Region ist halt, wenn man mal ehrlich ist auch etwas trostlos. Es gibt hier zwar sehr viele schöne Ecken, wofür auch viele Touristen, teilweise aus der ganzen Welt, anreisen und auch zum erleben ist einiges geboten. Aber es zählt ja noch mehr dazu. Es fehlt eben dann doch an so manch angenehme Dinge, die in einer größeren Stadt einfach völlig normal sind. Gerade für Menschen zwischen 20 und 50, die auch gerne noch weg gehen. Mittwoch war den ganzen Tag Sandsturm, die ganze Stadt iwie im Dunst, hast alles in die Augen bekommen und sowas passiert ja immer öfter.
Dazu ist man hier im Billiglohnland, tief am Ende von Sachsen.
Es gibt leider so viele Gründe warum die Einwohner weniger statt mehr werden.



melden
Fidelfreak
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Fidelfreak

Lesezeichen setzen

Bezahlbarer Wohnraum

28.08.2020 um 20:04
Bone02943
schrieb:
Dazu ist man hier im Billiglohnland, tief am Ende von Sachsen.
Es gibt leider so viele Gründe warum die Einwohner weniger statt mehr werden.
Die EU hat 27 Mitgliedstaaten und Deutschland hat einen Mindestlohn in der Höhe, dass wir an 5. Stelle (absteigende Reihenfolge) stehen und du nennst Deutschland ein Billiglohnland? Was stimmt denn mit Dir nicht?



melden

Bezahlbarer Wohnraum

28.08.2020 um 20:07
Fidelfreak
schrieb:
Die EU hat 27 Mitgliedstaaten und Deutschland hat einen Mindestlohn in der Höhe, dass wir an 5. Stelle (absteigende Reihenfolge) stehen
hast du falsch verstanden. Er meinte, in seiner Gegend wo er wohnt, ist der Lohn um einiges niedriger als woanders in D.
In München ist der Lohn sicher viel höher, dafür aber auch die Mieten.



melden

Bezahlbarer Wohnraum

28.08.2020 um 20:09
Fidelfreak
schrieb:
Die EU hat 27 Mitgliedstaaten und Deutschland hat einen Mindestlohn in der Höhe, dass wir an 5. Stelle (absteigende Reihenfolge) stehen und du nennst Deutschland ein Billiglohnland? Was stimmt denn mit Dir nicht?
So billig das selbst die Flüchtlinge von hier geflohen sind. Klar gibt es auch Menschen aus Polen die hier arbeiten, die leben aber i.d.R. in Polen und pendeln nur. Ein paar andere Osteuropäer gibt es noch in einem anderen Betrieb, aber wer in Deutschland Geld verdienen möchte, der sucht sich eben andere Regionen und nicht unbedingt Sachsen. Für die gleiche Arbeit verdienst anderswo halt deutlich mehr.



melden
Fidelfreak
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Fidelfreak

Lesezeichen setzen

Bezahlbarer Wohnraum

28.08.2020 um 20:10
@Bone02943

OK, ist mir ja gerade von Optimist erklärt worden, dass du nicht Deutschland meintest, sondern deinen speziellen Teil von Deutschland
Bone02943
schrieb:
Für die gleiche Arbeit verdienst anderswo halt deutlich mehr.
Dafür sind ja auch, wie Optimist erwähnte, die Lebenshaltungskosten woanders deutlich höher. Müsste man mal einen bereinigten Index suchen



melden

Bezahlbarer Wohnraum

28.08.2020 um 20:40
@Fidelfreak

Klar, dass mit der Miete stimmt schon, aber dafür sind viele andere Kosten nicht wirklich geringer. Auch Strom und Wasser nicht.
Und es gibt auch hier Menschen, die umziehen müssen, wenn so ein Plattenbau saniert wird, weil sie dann die Miete nicht mehr zahlen können. Eben auch weil der Verdienst in vielen Berufen einfach sehr gering ist.
Auf der anderen Seite gibt es aber wenigstens noch immer genug bezahlbaren Wohnraum, an dem es anderswo mangelt. Aber den gibt es ja auch nur, weil eben so viel leer steht und die Menschen dann wohl lieber woanders leben wollen.



melden