Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Migranten konservativer als Deutsche?

297 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutsche, Länder, Migranten, Multikulti, Gesinnung
kingari
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten konservativer als Deutsche?

26.05.2018 um 00:50
tudirnix schrieb:Hat Heinrich Mann in einem bestimmten Roman beschrieben.
Der Untertan


melden
Anzeige
Lemniskate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten konservativer als Deutsche?

26.05.2018 um 00:51
kingari schrieb:Denn es ist ein Unding, dass es hier Personen in der 2. oder 3. Generation gibt, die bei der Einschulung unzureichend deutsch können. Das wird ihnen dann ein Leben lang nachhängen, denn dieses Defizit werden sie in der Schule kaum aufarbeiten können. Dann können sie dem Unterricht nicht adäquat folgen und folglich werden sie stören um auch Aufmerksamkeit zu erhalten. Das führt dann wegen der Repressalien zu Frustration und dies im weiteren Schluss zu Aggression.
Es ist 1. Kein Unding. Sondern kommt vor das Eltern der 2. Generation noch viel oder ausschließlich in ihrer Sprache am Tisch sitzen oder den Alltag besprechen.
Seltener bei der 3.generation. Dort wird sehr viel deutsch im wortgebrauch gemischt.
Es wird den Kindern jedenfalls in beiden Fällen nicht vollkommen fremd sein.

2. Wird es denen auch nicht ihr Leben lang nachhängen.
Sie lernen deutsch, ob sie wollen oder nicht.
Wohlgemerkt, wir reden über 2. Und 3. Generation.

Und zum Rest. ..Das ist nicht unbedingt einer sprachproblematik zuzuschreiben.


melden

Migranten konservativer als Deutsche?

26.05.2018 um 00:54
@lilit
Es war nur eine Bemerkung am Rande, hat nichts mit Dir zu tun. es passte gerade so schon in den Kontext :)
Warum gleichin die Luft gehen?


melden
kingari
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten konservativer als Deutsche?

26.05.2018 um 00:59
@Lemniskate

Ich erlebe es hier leider dass Kinder der 2. oder 3. Generation nur unzureichend deutsch können und die Eltern, obwohl sie schon sehr lange hier leben, sich nur rudimentär verständigen können. Das ist für mich eigentlich unvorstellbar aber dennoch erlebte Realität. Und das schlimmste ist, dass der Staat sie dabei auch noch unterstützt, indem er mehrsprachige Amtsbroschüren herausgibt und auf den Ämtern einen Dolmetscher stellt. An Zuwanderern muss der klare Anspruch gestellt werden, dass die Sprache ohne Wenn und Aber zu lernen ist und wer sie nicht lernt, der muss sich eben auf eigene Kosten einen Dolmetscher besorgen und selbst zusehen wie er durch deutschsprachige Formulare kommt. Man muss auch den Druck durch Zwang erhöhen und nicht noch entgegenkommen.
In meinen Augen eine fatale Entwicklung.

Und die weitere Ausführung von mir (bezogen auf die Schüler), finde ich logisch, denn wer dem Unterricht nicht folgen kann, der wird ausgegrenzt und leidet unter seinen Misserfolgen. Das führt soch automatisch zu Frustration und diese Frustration endet nicht selten in Gewalt.

Durchbrochen werden kann es durch eine Kindergartenpflicht für Kinder, bei denen der Kinderarzt in den U-Untersuchungen sprachliche Defizite und Fehlentwicklungen feststellt und diese an die Behörden melden muss.
Ich will doch nur dass die Kinder dann in der Grundschule wenigstens die gleichen sprachlichen Startbedingungen haben und nicht schon aufgrund sprachlicher Defizite aufs Abstellgleis geraten.


melden

Migranten konservativer als Deutsche?

26.05.2018 um 01:00
tudirnix schrieb:Warum gleichin die Luft gehen?
@tudirnix
Luft ist immer gut, da muss man wenigstens nicht die Luft anhalten wie unter Wasser.


melden

Migranten konservativer als Deutsche?

26.05.2018 um 01:02
kingari schrieb:Durchbrochen werden kann es durch eine Kindergartenpflicht für Kinder, bei denen der Kinderarzt in den U-Untersuchungen sprachliche Defizite und Fehlentwicklungen feststellt und diese an die Behörden melden muss.
Dafür müsste es ja erstmal für alle Kinder auch Kitaplätze geben.


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten konservativer als Deutsche?

26.05.2018 um 01:02
nein

(Konservativ kann man nur sein, wenn man was erhalten will. Dabei handelt es sich meisten um materielle Dinge, zu denen auch die Lebensweise einer Gesellschaft gehört und das politische System. Betrifft aber nicht Religion.

Und da Migranten aus ihrem Kulturkreis rauskatapulitiert wurden oder sich rauskatapultiert haben, wäre Konservativismus nur Nostalgie über etwas Verlorenes, das man nicht mehr wiederfinden kann, etwa vergleichbar mit dem, dem sein neues Fahrrad geklaut wurde und der diesem jetzt nachtrauert.

Und da die meisten Migranten in dieser Gesellschaft noch nicht ganz angekommen sind, steht für sie auch nichts auf dem Spiel, das sie verlieren könnten; daher können sie für unsere Begriffe gar nicht konservativ sein.)

Abgesehen davon erstaunt mich weniger die Frage als das Tempo, mit dem dieser Thread ...


melden
kingari
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten konservativer als Deutsche?

26.05.2018 um 01:05
Bone02943 schrieb:Dafür müsste es ja erstmal für alle Kinder auch Kitaplätze geben.
Ja, die Voraussetzungen müssen natürlich auch geschaffen werden aber da kommen wir wieder zum staatlichen Versagen auf vielen Ebenen.

Aber ok (oder eben nicht ok), ich gehe jetzt typisch deutsch und feige ins Bett und entziehe mich somit der Diskussion ;), schon weil ich typisch deutsch nicht in der Lage bin, meinen Standpunkt zu vertreten und ständig in Ethnopluralismus verfalle.
Komme wohl nicht aus meiner Haut heraus ;) :)


melden

Migranten konservativer als Deutsche?

26.05.2018 um 01:06
@lilit
lilit schrieb:Luft ist immer gut, da muss man wenigstens nicht die Luft anhalten wie unter Wasser.
Man sollte wenn schon denn schon um am Thema zu bleiben von der deutschen Luft reden. Sonst wird es ja OT.
Allerdings, hörte ich bisher nur von der Berliner Luft, was musikalisch betrachtet deutsches Liedgut sein könnte. Was meist du?
@Bone02943 könnte bestimmt was dazu sagen...


melden

Migranten konservativer als Deutsche?

26.05.2018 um 01:06
kingari schrieb:Ich will doch nur dass die Kinder dann in der Grundschule wenigstens die gleichen sprachlichen Startbedingungen haben und nicht schon aufgrund sprachlicher Defizite aufs Abstellgleis geraten.
@kingari
Utopisch, das haben sie niemals. Ich habe schon minderjährig Nietzsche, Gotthelf, Jung und Laotse und viele literarische Klassiker gelesen, musste nonstop lesen und die Kinder-Jugendbücher reichten nicht, also musste die Bibliothek dran glauben,
ander konnten nicht richtig schriftdeutsch, also Schweizer.


melden
Lemniskate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten konservativer als Deutsche?

26.05.2018 um 01:06
kingari schrieb:Ich erlebe es hier leider dass Kinder der 2. oder 3. Generation nur unzureichend deutsch können und die Eltern, obwohl sie schon sehr lange hier leben, sich nur rudimentär verständigen können. Das ist für mich eigentlich unvorstellbar aber dennoch erlebte Realität
Wo lebst du nur :ask:
Ich kann mir das nur sehr sehr schwer vorstellen. In 3. Geberation sagst du????
Unglaublich.
kingari schrieb:Und das schlimmste ist, dass der Staat sie dabei auch noch unterstützt, indem er mehrsprachige Amtsbroschüren herausgibt und auf den Ämtern einen Dolmetscher stellt
Das finde ich sehr gut das es das gibt.
Der Staat unterstützt damit jene die nicht hier zur schule gingen usw
kingari schrieb:An Zuwanderern muss der klare Anspruch gestellt werden,
Zuwanderer. ..wir sprachen aber doch von 2.u3.Generation.
?
kingari schrieb:Und die weitere Ausführung von mir (bezogen auf die Schüler), finde ich logisch, denn wer dem Unterricht nicht folgen kann, der wird ausgegrenzt und leidet unter seinen Misserfolgen. Das führt soch automatisch zu Frustration und diese Frustration endet nicht selten in Gewalt.
Das kann aber mit deutschen Kindern oder mit deutschsprachigen Kindern genauso passieren :ask:
Muss also nicht zwangsläufig so sein.
Es kann
Und passiert auch.
Passt aber nicht in 2. Bzw 3. Geberation.
kingari schrieb:Durchbrochen werden kann es durch eine Kindergartenpflicht für Kinder, bei denen der Kinderarzt in den U-Untersuchungen sprachliche Defizite und Fehlentwicklungen feststellt und diese an die Behörden melden muss.
Ausser die kita Pflicht gibt es das doch schon?
Und ich finde, wer seine Kinder Zuhause betreuen kann sollte das auch tun können und dürfen.
kingari schrieb:Ich will doch nur dass
...ach ja?
kingari schrieb:Man muss auch den Druck durch Zwang erhöhen und nicht noch entgegenkommen.
...mhm


melden
nochsoeiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten konservativer als Deutsche?

26.05.2018 um 01:13
Meiner Erfahung nach sind die konservativsten Menschen mit Migrationshintergrund Türken, Araber bzw Muslime generell, Russen sowie Polen, vor allem was Patriarchiat und Homophobie anbelangt. Aber das ist nur meine (subjektive) Ansicht. Ich kenne nicht jeden Einzelnen dieser Leute. Ich kenne aber auch, vor allem unter Türken, progressive, säkulare Menschen.


melden

Migranten konservativer als Deutsche?

26.05.2018 um 01:18
tudirnix schrieb:Allerdings, hörte ich bisher nur von der Berliner Luft, was musikalisch betrachtet deutsches Liedgut sein könnte. Was meist du?
@Bone02943 könnte bestimmt was dazu sagen...
Berliner Luft is cool, jibts och zu kofen.


71vr22rqPjL. SX342

Und n Lied hat man der och schon jewidmet.
Youtube: Edith Hancke & Harald Juhnke - Berliner Luft 1979


melden

Migranten konservativer als Deutsche?

26.05.2018 um 01:19
Lemniskate schrieb:Wo lebst du nur :ask:
Ich kann mir das nur sehr sehr schwer vorstellen. In 3. Geberation sagst du????
Unglaublich.
kingari schrieb:entziehe mich somit der Diskussion ;), schon weil ich typisch deutsch nicht in der Lage bin, meinen Standpunkt zu vertreten und ständig in Ethnopluralismus verfalle.
Komme wohl nicht aus meiner Haut heraus
Wenn Du es schon selbst sagst...

Wer will Dir widersprechen?


melden

Migranten konservativer als Deutsche?

26.05.2018 um 01:19
nochsoeiner schrieb:Meiner Erfahung nach sind die konservativsten Menschen mit Migrationshintergrund Türken, Araber bzw Muslime generell, Russen sowie Polen, vor allem was Patriarchiat und Homophobie anbelangt. Aber das ist nur meine (subjektive) Ansicht. Ich kenne nicht jeden Einzelnen dieser Leute. Es kenne aber auch, vor allem unter Türken, progressive, säkulare Menschen.
Hier sind es die Italiener. ! Natürlich gibt es auch darunter säkulare, aufgeschlossene. :troll:
Zum Glück sind wir in CH nicht so konfrontiert mit der islamistisch konservativen Welle der Türken etc., in Schweiz gibt es mehr Kurden, Aleviten, etc.
Ich denke es ist ganz wichtig den konservativislamischen und extremtraditionalistischen Bräuchen patriarchalarchaischen Denkens entgegenzuhalten.


melden

Migranten konservativer als Deutsche?

26.05.2018 um 01:31
@eckhart
Sind Migranten konservativer als Helmut ?
Gibs zu, nicht nur Deutsche sind konservativ. Auch der Miroslav, der Karim und Ali und Jose Manuel und der Sven.


melden

Migranten konservativer als Deutsche?

26.05.2018 um 01:37
kingari schrieb:Ich will doch nur dass die Kinder dann in der Grundschule wenigstens die gleichen sprachlichen Startbedingungen haben und nicht schon aufgrund sprachlicher Defizite aufs Abstellgleis geraten.
In Linkenthread waren dir andere Kinder noch egal.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten konservativer als Deutsche?

26.05.2018 um 04:05
@satansschuh
Was schert mich mein Gerede von gestern!


melden
kingari
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten konservativer als Deutsche?

26.05.2018 um 04:46
satansschuh schrieb:In Linkenthread waren dir andere Kinder noch egal.
Ich wüsste nicht dass ich dort geschrieben hätte dass mir andere Kinder egal sind. Wir haben dort diskutiert dass nicht nur das Einkommen der Eltern über die Bildung entscheidet, sondern auch wesentlich andere Faktoren eine Rolle spielen. Außerdem schrieb ich dort
kingari schrieb:Unsere Kinder sollten aber dem Lehrplan gemäß unterrichtet werden und nicht gelangweilt in der Schule sitzen.Hier ist also die Schuld bei den Eltern und nicht beim Staat. Der Staat könnte höchstens eine Kindergartenpflicht einführen, so dass die Kinder die gleichen sprachlichen Startbedingungen haben und dem Unterricht folgen können. Das würde ich sogar begrüßen und hätte es da schon gegeben, dann wäre unsere Entscheidung vielleicht anders ausgefallen
Aber da du nun geschrieben hast, dass mir dort andere Kinder egal gewesen wären, kannst du mir das jetzt sicherlich zeigen.


melden
Anzeige

Migranten konservativer als Deutsche?

26.05.2018 um 05:15
@kingari
Wir sind jedenfalls ganz froh über unsere Entscheidung, denn der schulische Werdegang ihrer Kindergartenfreunde hat sich deutlich unterschieden - und zwar zum positiven.
Verlasst ihr euch also mal auf den alles regelnden Staat - wir verlassen uns auf uns selbst und unsere eigene Verantwortung uns selbst und unseren Kindern gegenüber. Wir halten halt nichts von einem überregulierenden sozialistischen bis kommunistischen Staat, sondern bauen auf die Eigenverantwortung und die hat uns bisher weiter gebracht, als die Verantwortung ständig abschieben zu wollen.
Wir sind jedenfalls ganz froh über unsere Entscheidung, denn der schulische Werdegang ihrer Kindergartenfreunde hat sich deutlich unterschieden - und zwar zum positiven.
Verlasst ihr euch also mal auf den alles regelnden Staat - wir verlassen uns auf uns selbst und unsere eigene Verantwortung uns selbst und unseren Kindern gegenüber. Wir halten halt nichts von einem überregulierenden sozialistischen bis kommunistischen Staat, sondern bauen auf die Eigenverantwortung und die hat uns bisher weiter gebracht, als die Verantwortung ständig abschieben zu wollen.
Aber macht ihr mal euer Ding, während wir glücklich grinsend unser Ding machen
Du schreibst abfällig über die Kinder, die nicht die Möglichkeit haben, auf eine Privatschule zu gehen. Egal war vielleicht das falsche Wort, abfällig bis schadenfroh triffts eher.


melden
202 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt