Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist Maaßen noch tragbar?

608 Beiträge, Schlüsselwörter: VS, Verfassungsschutz, BFV, Maaßen

Ist Maaßen noch tragbar?

06.10.2018 um 01:36
@satansschuh
Wäre auch zu krass gewesen wenn hier mal einer wenn auch nur symbolisch irgendwie für seine Taten geradesteht. Dieser Nachfolger wird jetzt eh so lange fehlen bis Maaßen in Rente geht.


melden
Anzeige

Ist Maaßen noch tragbar?

06.10.2018 um 07:33
satansschuh schrieb:Maaßen bleibt vorerst Verfassungsschutzchef, da kein Datum für die Entlassung festgelegt wurde und ein Nachfolger fehlt:
https://www.wz.de/politik/verfassungsschutz-chef-maassen-bleibt-vorerst-im-amt_aid-33497475?output=amp
Kein Nachfolger? Ach Quatsch. Das glaube ich nicht.
Es wird ganz einfach ein bestimmtes Datum geben, an dem er einen Gehaltssprung macht.
Ich möchte wetten, dass es für ihn finanziell einen Unterschied macht, ob er zum 1. Oktober geht- oder am 1. Januar.
Und dieser Stichtag wird ganz einfach abgewartet.


melden

Ist Maaßen noch tragbar?

06.10.2018 um 19:11
Die SPD-Vorsitzende Nahles ließ die Frage ebenfalls unbeantwortet, ob dieses Vorgehen des Seehofer-Ministeriums mit ihr und der Bundeskanzlerin so vereinbart sei.
aus dem vorgenannten link

alles gut, Frau Nahles scheint mit dem status quo zufrieden zu sein.


melden

Ist Maaßen noch tragbar?

06.10.2018 um 19:15
lawine schrieb:Die SPD-Vorsitzende Nahles ließ die Frage ebenfalls unbeantwortet, ob dieses Vorgehen des Seehofer-Ministeriums mit ihr und der Bundeskanzlerin so vereinbart sei.
aus dem vorgenannten link

alles gut, Frau Nahles scheint mit dem status quo zufrieden zu sein.
klar, dafür ist man ihr dann eine Gefälligkeit schuldig


melden
Sniffle01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Maaßen noch tragbar?

06.10.2018 um 23:52
Wann wird Herr Maaßen eigentlich versetzt, denn immerhin ist die Entscheidung schon fast 2 Monate her und er ist noch immer Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz


melden

Ist Maaßen noch tragbar?

07.10.2018 um 00:12
@Sniffle01
Sniffle01 schrieb:denn immerhin ist die Entscheidung schon fast 2 Monate her
Du meinst es ist 3 Wochen her.

18.09. > http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/verfassungsschutzpraesident-maassen-muss-posten-raeumen-15794420.html
heute ist der 06.10. und nicht der 18.11. 2018

alles weitere dazu haben User @satansschuh und User @frauzimt schon vermerkt:
Beitrag von satansschuh, Seite 23
Beitrag von frauzimt, Seite 24

Was soll man eigentlich noch dazu kommentieren. Die Autoren Thomas Meaney und Saskia Schäfer bringen es in einem New York Times Artikel auf den Punkt:

"Die Rechtsfäule im Herzen des deutschen Staates"

> "The Right-Wing Rot at the Heart of the German State"
Recent events make clear that extremists have allies deep inside the government.
https://www.nytimes.com/2018/10/03/opinion/chemnitz-maassen-afd-far-right.html
@frauzimt @eckhart


melden
Sniffle01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Maaßen noch tragbar?

07.10.2018 um 00:13
tudirnix schrieb:Du meinst es ist 3 Wochen her.
Ja, meinte ich


melden
Sniffle01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Maaßen noch tragbar?

07.10.2018 um 00:25
@tudirnix

Ich finde den Artikel ziemlich dümmlich, aber ok, ist ja auch die NYT, da muss man das verstehen


melden

Ist Maaßen noch tragbar?

07.10.2018 um 00:32
Sniffle01 schrieb:aber ok, ist ja auch die NYT
Ja stimmt: Die New York Times ist nicht vergleichbar mit der Bild. In der Bild steht das "n" ja auch für Niveau :troll:
Sniffle01 schrieb:Ich finde den Artikel ziemlich dümmlich,
Nur weil man etwas nicht versteht was Wissenschaftler schreiben, muss es nicht dümmlich sein.


melden
Sniffle01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Maaßen noch tragbar?

07.10.2018 um 00:39
@tudirnix

Prust...Prust… Jetzt ist also Thomas Meaney schon Wissenschaftler? Saskia Schäfer ist ja immerhin Nachwuchswissenschaftlerin an der Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Asien- und Afrikawissenschaften. Also weit ab von der wissenschaftlichen Beurteilung von Politik aber natürlich darf auch sie eine bescheidene Meinung haben und sie gerne in der linken NYT veröffentlichen und auch gerne in Zusammenarbeit mit Thomas Meaney, der wohl auch gerne mit Frau Petry ein kleines Hoppe-Hoppe-Reiter gehabt hätte, so verliebt wie er damals einen Artikel über sie geschrieben hatte.


melden

Ist Maaßen noch tragbar?

07.10.2018 um 00:51
Sniffle01 schrieb:darf auch sie eine bescheidene Meinung haben
Ebenso wie du auch deine unbedeutende bescheidene Meinung haben darfst. Mal davon abgesehen. Es ist immer wieder erstaunlich wie reflexartig dann das Argumentum ad Personam angeführt wird, um Autoren zu diskreditieren. Und ja Meany ist Wissenschaftler und zwar mit einem Gastwissenschaftlerauftrag an der CU. https://history.columbia.edu/faculty/meaney-thomas/
Musst du erst mal nachmachen. ;)
Sniffle01 schrieb:der wohl auch gerne mit Frau Petry ein kleines Hoppe-Hoppe-Reiter gehabt hätte,
Das Niveau sinkt. Siehe oben: Argumentum ad Personam.


melden
Sniffle01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Maaßen noch tragbar?

07.10.2018 um 00:58
@tudirnix

Du bist ja echt putzig, denn Meany ist Journalist und kein Wissenschaftler. Obwohl, Wissenschaftler ist ja kein geschützter Begriff und somit darf sich jeder Honk so nennen. Aber er ist und bleibt dennoch ein ausgebildeter Journalist. Und als Gast in einen akademischen Kreis aufgenommen zu werden, bedeutet noch lange nicht diesem Zugehörig zu sein.
tudirnix schrieb:Das Niveau sinkt. Siehe oben: Argumentum ad Personam.
Ich kann ja nichts für seine Charmeoffensive für Frau Petry: https://www.newyorker.com/magazine/2016/10/03/the-new-star-of-germanys-far-right

Das ist nicht Argumentum ad Personam, sondern beleuchtet die Hintergründe der Personen, die du hier als Referenz angibst.


melden
Sniffle01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Maaßen noch tragbar?

07.10.2018 um 01:09
@tudirnix

Zu deinem "Wissenschaftler" ( ;) ) Meany habe ich ja nun das wichtigste geschrieben. Zu der Wissenschaftlerin Saskia Schäfer, die ja immerhin Nachwuchswissenschaftlerin an der Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Asien- und Afrikawissenschaften ist, kann man sich nun so seine Gedanken machen, inwiefern sie geeignet ist politische Sachverhalte zu beurteilen. Aber gut, als nächstes präsentierst du mir sicherlich noch einen wissenschaftlichen Zoologen, der deine Meinung unterfüttert....


melden

Ist Maaßen noch tragbar?

07.10.2018 um 01:21
Natürlich ist das
Sniffle01 schrieb:Also weit ab von der wissenschaftlichen Beurteilung von Politik aber natürlich darf auch sie eine bescheidene Meinung haben
Sniffle01 schrieb:und sie gerne in der linken NYT veröffentlichen
Sniffle01 schrieb:der wohl auch gerne mit Frau Petry ein kleines Hoppe-Hoppe-Reiter gehabt hätte,
Argumentum ad Personam.

Du gehst nicht auf den NYT Artikel ein, du widerlegst nicht das angeführte sachlich und inhaltlich sondern versuchst die Autoren als inkompetent auszuweisen, indem du sie zu diskreditieren versuchst mit billigen personenbezogenen Abwertungen. Das ist schlicht unsachlich und ich vermute soll vom Inhalt der Artikels ablenken. Widerlege zum Beispiel die Aussage, dass in den 60igern der Verfassungsschutz-Präsident Hubert Schrübbers systematisch SS-Kader eingestellt hat.
Geh mal auf den Inhalt ein und auf das geschehen von Chemnitz.

Und im Übrigen kenne ich den Artikel über Petry und sie kommt mal gar nicht so gut weg in diesem und schon gar nicht sagt es dies aus:
Sniffle01 schrieb:der wohl auch gerne mit Frau Petry ein kleines Hoppe-Hoppe-Reiter gehabt hätte, so verliebt wie er damals einen Artikel über sie geschrieben hatte.
Das ist nämlich einfach eine boshafte Unterstellung deinerseits. Ein Argumentum ad personam. Abr wie gesagt. geh auf den Artikel inhaltlich ein, den darum geht es:

https://www.nytimes.com/2018/10/03/opinion/chemnitz-maassen-afd-far-right.html


melden
Sniffle01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Maaßen noch tragbar?

07.10.2018 um 01:38
tudirnix schrieb:Du gehst nicht auf den NYT Artikel ein, du widerlegst nicht das angeführte sachlich und inhaltlich sondern versuchst die Autoren als inkompetent auszuweisen, indem du sie zu diskreditieren versuchst mit billigen personenbezogenen Abwertungen. Das ist schlicht unsachlich
Schlicht unsachlich ist es wenn ein Journalist zum Wissenschaftler erklärt wird und eine Angestellte der Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Asien- und Afrikawissenschaften zur politischen Fachbeauftragten erklärt wird.
Den beiden sei ihre Meinung ja unbenommen, aber dann gehört sie eben als Meinung deklariert.

Auf den Artikel eingehen lohnt sich auch nicht, denn er ist voller persönlicher Ansichten und weniger von journalistischer Neutralität geprägt. Das nenne ich Meinungsjournalismus für die Mülltonne. Gut um Blattlücken aufzufüllen aber peinlich um es als journalistische Tätigkeit auszugeben. Keine Ahnung was die NYT da mittlerweile reitet, ihren Ruf, der zwar links geprägt ist und auch durchgehend gepflegt wird, so aufs Spiel zu setzen als ernstzunehmendes Blatt wahrgenommen zu werden.
tudirnix schrieb:Das ist nämlich einfach eine boshafte Unterstellung deinerseits
Nicht wirklich, denn Meany war doch extra durch das rassistische Deutschland unter absoluter Lebensgefahr für ihn als Ausländer getourt, um sich mit jedem unbedeutendem Politker zu treffen, bis er endlich zu Gauland, Lucke und (2x) zur angehimmelten Petry verdurfte, von der er so verträumt schwärmte "Petry, who is forty-one, with a pixie haircut and a trim, athletic build" (Masturbationsalarm!). Und während er so von ihrem Körperbau schwärmte, vergaß es dabei völlig die journalistische Sorgfalt, die vom innerparteilichen Kampf mit dem zweiten AfD-Boss Jörg Meuthen berichtenswert gewesen wäre. Aber klar, der Körperbau fasziniert halt den Qualitätsjournalisten mehr....

Nein wirklich, äußerst kompetente Einschätzungen die du hier auch noch als wissenschaftliche Arbeit verkaufen willst...


melden
Sniffle01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Maaßen noch tragbar?

07.10.2018 um 01:45
@tudirnix

Du solltest vor allem mal den Unterscheid lernen zwischen Argumentum ad Personam und dem zwingend notwendigen Beleuchten der Hintergründe von Personen, um fachliche Kompetenzen zu checken und zu schauen ob es Interessenkonflikte gibt.


melden

Ist Maaßen noch tragbar?

07.10.2018 um 02:09
Sniffle01 schrieb:Du solltest vor allem mal den Unterscheid lernen zwischen Argumentum ad Personam und dem zwingend notwendigen Beleuchten der Hintergründe von Personen, um fachliche Kompetenzen zu checken und zu schauen ob es Interessenkonflikte gibt.
Das rate ich in erster Linie dir. denn ich weiß was ein Argumentum ad Personam ist und habe es dir aufgezeigt anhand deiner abfälligen Aussagen.
Beitrag von tudirnix, Seite 24

Im übrigen habe ich dich gebeten inhaltlich zu widerlegen, was du dich ja weigerst. Du begnügst dich weiterhin lediglich mit der vermeintlichen Anzweiflung der Kompetenz der Autoren, die du mit solchen dämlichen Argumenten anzuführen versuchst Beitrag von tudirnix, Seite 24
Womit begründest du eigentlich deine Kompetenz dies zu beurteilen?

Und jetzt geh mal auf den Inhalt ein, widerlege die Aussagen, die du anzweifelst. Mit - zusammengefasst. : "die Autoren sind doof, und linke Lügenpresse" hast du noch lange nicht belegt, dass es nicht stimmt. Und inhaltlich widerlegen mit Belegen willst du auch gar nicht.

Denn: Ja klar die NYT
Sniffle01 schrieb:Keine Ahnung was die NYT da mittlerweile reitet, ihren Ruf, der zwar links geprägt ist und auch durchgehend gepflegt wird, so aufs Spiel zu setzen als ernstzunehmendes Blatt wahrgenommen zu werden.
man riecht förmlich woher der Wind weht. Alles Links, was den Demokratiefeindlichen Sumpf beleuchtet.

Und jetzt bitte belege, was ich dich zum wiederholten male Frage, was inhaltlich falsch ist. Und zwar Absatz für Absatz.

https://www.nytimes.com/2018/10/03/opinion/chemnitz-maassen-afd-far-right.html


melden
Sniffle01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Maaßen noch tragbar?

07.10.2018 um 02:29
Da du hier mit nicht getätigten Unterstellungen arbeitest
tudirnix schrieb:"die Autoren sind doof, und linke Lügenpresse"
und meine Worte so verzerrst, dass sie deinem Gusto entsprechen, sehe ich auch keinen Anlass mehr auf deine unsinnig verzerrten Unterstellungen einzugehen.
Ich habe dir dargelegt, wieso es wichtig ist die Hintergründe und berufliche Passion der Protagonisten zu beleuchten und dabei stellte sich eben heraus, dass Wissenschaftler nur ein journalistischer Gast der Fakultät war und deine Wissenschaftlerin aus dem Gebiet der Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Asien- und Afrikawissenschaften kommt. Also jetzt keine besondere Ausbildung oder nachgewiesene Befähigung zur neutral wissenschaftlichen Beurteilung einer politischen Partei. Daher auch meine sarkastische Nachfrage, ob du demnächst vielleicht auch noch einen Zoologen als wissenschaftlichen Beurteiler einer Partei ins Spiel bringen willst.

DU warst es, der erst so auf dem wissenschaftlichen Grad rumreiten wollte, als würde dieser irgendeine Befähigung außerhalb des Fachbereiches aussagen. Und ich zeige dir die kalte Schulter, indem ich dir sage dass mir fachfremde Titulationen egal sind und ich aber trotzdem ihre persönliche Meinung respektiere. So wie ich auch die persönliche Meinung eines Bettlers respektiere.

Wirklich, wenn du bei einem solch brisanten Thema eine Wissenschaftlerin aus dem Gebiet der Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Asien- und Afrikawissenschaften als quasi Fachgebietsleiterin für politische Wissenschaft darstellen willst, dann bist du bei mir an der falschen Adresse und kannst nur minderbegabte Idioten mit dem Begriff "Wissenschaftler/in" beeindrucken, aber mich nicht.


melden

Ist Maaßen noch tragbar?

07.10.2018 um 08:37
Sniffle01 schrieb:Ich habe dir dargelegt, wieso es wichtig ist die Hintergründe und berufliche Passion der Protagonisten zu beleuchten und dabei stellte sich eben heraus, dass Wissenschaftler nur ein journalistischer Gast der Fakultät war und deine Wissenschaftlerin aus dem Gebiet der Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Asien- und Afrikawissenschaften kommt. Also jetzt keine besondere Ausbildung oder nachgewiesene Befähigung zur neutral wissenschaftlichen Beurteilung einer politischen Partei. Daher auch meine sarkastische Nachfrage, ob du demnächst vielleicht auch noch einen Zoologen als wissenschaftlichen Beurteiler einer Partei ins Spiel bringen willst.
@Sniffle01
Ich wusste gar nicht, dass JEDER, in der NYT veröffentlichen darf. Die Chefredaktion ist wahrscheinlich dankbar für jeden Schmierzettel, weil sie sonst nichts zu drucken hätten. Ja, genau so werden Zeitungen gemacht.
(100% Ironie)
Junge, du übertreibst. Wenn etwas nicht nach deinem Kopfe geht, scheinst du frei zu drehen.


melden
Anzeige

Ist Maaßen noch tragbar?

07.10.2018 um 08:57
Sniffle01 schrieb:mit Thomas Meaney, der wohl auch gerne mit Frau Petry ein kleines Hoppe-Hoppe-Reiter gehabt hätte, so verliebt wie er damals einen Artikel über sie geschrieben hatte.
Sniffle01 schrieb: "Petry, who is forty-one, with a pixie haircut and a trim, athletic build" (Masturbationsalarm!). Und während er so von ihrem Körperbau schwärmte, vergaß es dabei völlig die journalistische Sorgfalt, die vom innerparteilichen Kampf mit dem zweiten AfD-Boss Jörg Meuthen berichtenswert gewesen wäre. Aber klar, der Körperbau fasziniert halt den Qualitätsjournalisten mehr....
ich kann mir gar nicht vorstellen, dass Du auch nur ein Wort des NewYorker Artikels wirklich verstanden hast, auch nicht, worum es dem Autor ging oder wie Artikel im NewYorker so sind. Du hast widerliche Gedanken, die sich nirgends in dem Artikel wiederfinden, Du projizierst sie aber auf den Autor. Völlig daneben. Und das ist nett ausgedrückt.


melden
448 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt