Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Osten - zwischen Licht und Schatten

333 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, DDR, Osten, Ossi, Ostdeutschland, Wessi

Der Osten - zwischen Licht und Schatten

27.12.2018 um 18:52
Cejar schrieb:Lehre von Memmi
Ich bin kein Memmianer. Zudem müsste ich die Ostdeutschen dann als "andere Kultur" definieren, und sooo weit bin ich nun auch wieder nicht gegangen, und selbst bei Memmi muss die Biologie immer wieder auch mit reinspielen..
Cejar schrieb:Ich hatte eher gehofft, das mal die Verwaltung bei Deinem Kram einschreitet.
ich war zu faul und zu milde gestimmt deine Ungeheuerlichkeit zu melden.

@bgeoweh

Nee, ein zweites Mal verabschiede ich mich nicht von dir.


melden
Anzeige

Der Osten - zwischen Licht und Schatten

27.12.2018 um 20:06
Wir würden uns freuen hier eine insgesamt sachlichere Diskussion zu sehen.

Und für alle die es interessiert, die Verwaltung liest nicht jeden Beitrag, was die im Thread ausgedrückte Hoffnung nach Eingriffen der Verwaltung völlig sinnlos macht.

Weiterhin sind solche Beiträge userbezogenes Offtopic und sollten daher unterbleiben.

Wenn euch ein Beitrag stört (und der Beitrag regelwidrig ist), meldet ihn.


melden

Der Osten - zwischen Licht und Schatten

27.12.2018 um 20:54
Bone02943 schrieb:Beispiel, im Stadion beim Eishockey, der Schiri pfeift scheiße, steht einer da und schreit lauthals "Du scheiß Jude", interessiert keinen, paar Leute lachen weil es der immer selbe dumme Vogel ist, der sowas ruft, aber es schreitet keiner ein. Da fehlt auch mal der Mut zum petzen. Einen Ordner oder die Polizei zu holen. Ich weiß es nicht, glaube aber in München, Bremerhaven oder Köln wäre das im Stadion anders.
Im Westfalenstadion jedenfalls "durfte" ich das auch schon beobachten.

Hier im Osten interessiert mich der Sport nicht. ^^

So um 08\09 hab ich mal in der Allianz Arena, als Ordner bei Mayr, ausgeholfen. 60 gegen Nürnberg. Nach der Einlasskontrolle wurde ich in den 60er Block geschickt und sollte die Treppe freihalten. Als ich jemanden von der Treppe schicken wollte (natürlich höflich) wurde ich mit tief bayrischen Akzent angegangen. Was ich scheiß Ossi mir denn erlaube ihm was sagen zu wollen und warum ich nicht "da drüben" arbeite.

Tjoa, viel machen kann man da nicht, also war die Treppe mir scheißegal und hab mir das Spiel angeschaut.


melden

Der Osten - zwischen Licht und Schatten

27.12.2018 um 21:07
@interpreter
@all
So eine Diskussion hatte ich eigentlich nicht im Sinn...

Ich dachte auch, wir hätten uns darauf geeinigt, das Rassismus überall auftritt? Ob im Osten mehr oder weniger? Welche Rolle spielt das? Jede Region hat so ihre Eigenheiten... in Bayern regierte bislang Jahrzehnte die CSU alleine. Hier könnte man auch die Frage stellen, was das mit Demokratie zu tun hat (mal ganz von der 14-Jahrigen Merkel-Herrschaft abgesehn).

Diese Diskussion sollte auch gar nicht so sehr um die Menschen gehn. Wir sind alle deutsche. Uns trennen doch keine Welten!

Ich wollte eher auf strukturellen Probleme hindeuten. Aber Strukturprobleme gibt es nicht nur im Osten. Als ich das Thema eröffnet hab, war ich überwältigt von den Eindrücken aus Dresden (Licht) und aus Zwickau/Werdau (Schatten). Ich hätte für dieses Thema einen anderen Titel wählen sollen, der die Diskussion mehr auf die Struktur schwachen Regionen lenkt und was man tun könnte um, diese zu stärken. Bzw. war getan wird.

Und klar, wenn man sich in Dresden, Leipzig, Halle etc. umschaut, sind die Unterschiede zu anderen westdeutschen Städten nicht groß! Das ist gut so und völlig plausibel - schließlich sind wir ein Volk, wie gesagt.


melden

Der Osten - zwischen Licht und Schatten

27.12.2018 um 21:11
@Negev
Strukturschwache gibt es auch im westen, keine Frage und auch dort vollzieht er sich auch noch und das schon ziemlich lange. Das ist aber ein wichtiger Unterschied, nämlich wie der Strukturwandel kam. Während er im Westen sich über Jahrzehnte hinzog, war er im Osten durch den Umbruch wesentlich dramatischer und schneller.


melden

Der Osten - zwischen Licht und Schatten

27.12.2018 um 21:21
@Hayura
Komme eben aus ner wirtschaftlich starken Region. Das hab ich in Gänze unterschätzt. Aber es kann doch nicht sein, das ganze Regionen vernachlässigt werden - es können doch nicht alle in die Städte ziehn (obwohl es mich zugegebenermaßen auch dahin zieht). Man müsste dringen den Nah- und Fernverkehr ausbauen. Und endlich Internet für jeden Haushalt sicherstellen. Aber hier spart sich Deutschland kaputt!

Das es an den Menschen liegen könnte, das einige Regionen Schwach sind, das käme mir nie in den Sinn.


melden

Der Osten - zwischen Licht und Schatten

27.12.2018 um 21:42
Negev schrieb:Und endlich Internet für jeden Haushalt sicherstellen. Aber hier spart sich Deutschland kaputt!
Bitte ? Spart ?
Von insgesamt 4,4 Milliarden bereit gestellten € wurden 2018 100 Millionen abgerufen.
Es fehlt an Baukapazität.
Quelle: ZDF Text S. 152


melden

Der Osten - zwischen Licht und Schatten

27.12.2018 um 22:03
@Negev
Ich denke es hat viele Gründe. Zum einen auch weil es sicgh für viele Nah und Fernfahrt nicht mehr lohnt kleinere Dörfer anzufahren, da mehr Menschen Autos haben und nur noch wenige dort auf den Fern und Nahverkehr angewiesen sind. Dann kommt noch hinzu das sich die dörflichen Strukturen geändert haben. Früher haben die meisten Dorf und Kleinstadtbewohner arbeiten früher in den Dörfern, dazu verschwinden dort die mittelständischen landwirtschaftlichen Betriebe weil sie sich nicht mehr rechnen oder keine Nachfolge gefunden werden, das nutzen landwirtschaftliche Grosskonzerne. Die Folge ist das viele Dorfbewohner in den Städte und die Verlockung dann gross ist gleich in die Städte zu ziehen statt Pendler zu sein. Das wiederum führt zum anstieg der Mieten und Gentrifizierung in den Grosstädten. Es hat eben noch einen Nachteil der einen Rattenschwanz hinterher zieht. Ich kenne in meiner Arbeit viele Leute von Land die in der Stadt arbeiten und zum Einkaufen nicht mehr in den Dorfladen gehen sondern das sie ihre Einkäufe in den Städte tätigen. Ich bin auch für ein besser ausgebautes Internet, allerdings hat das für kleinere und mittlere Städte auch negative auswirkung. das sehe ich in meiner Stadt die etwa 35.000 Einwohner hat. Früher wenn die Leute von den Land etwas kaufen wollten wie Klamotten, für den Computer, für Weihnachten Ostern etc. sind sie in unsere Stadt gegangen und haben dort das Zeug gekauft. Mittlerweile kaufen sie so etwas im Internet, was ich verstehen kann. es spart Zeit ist bequem, die Auswahl ist grösser etc. was aber auch dazu führt wenn man von Lebensmittelketten absieht(Die bei uns aus oben genannten Gründen eher boomen) findet eine Niedergang Geschäften wie Klamottenläden, Büchergeschäften etc. statt und nur in den grösseren Städten Thüringens halten sich solche Geschäfte, das ist alles nicht so einfach.


melden

Der Osten - zwischen Licht und Schatten

28.12.2018 um 01:38
Cejar schrieb:Ich schäme mich als Wessi regelrecht für den rassistschen Scheiss, den Realo da ablässt
Ist auch berechtigt.
Realo schrieb:Nur zur Information: Rassismus gibt es nur zwischen Mitgliedern unterschiedlicher Ethnien.
Dann ist es was? Du magst Ostdeutsche nicht? Man (nicht ich) könnte dir Hetze zuschreiben für deine Aussagen an Ostdeutschen gegenüber. Wird aber bestimmt gemeldet und gelöscht.


melden

Der Osten - zwischen Licht und Schatten

01.01.2019 um 03:50
Realo schrieb am 14.12.2018:Ich fürchte, ich fürchte... der Osten wird nie den Anschluss finden.* zu rechts/braun/fremdenfeindlich* Neonazis bleiben, die junge "Intelligenz", besonders Frauen, zieht es in den Westen* Die Industrie geht mit* Forschung und Wissenschaft auch* Dresden mag zwar schön sein, ist gleichzeitig aber "Pegida"
Nette Hetze xD Soll das irgendwie als schlechte Satire verpackt sein, oder dein ehrliche Meinung?


melden

Der Osten - zwischen Licht und Schatten

03.01.2019 um 10:59
Gibt es Städte, in den neuen Bundesländern, die den Krieg und die DDR weitestgehend unbeschadet überstanden haben?

Ich rede hier nur von der Stadt-Entwicklung/Architektur.

Sozusagen ein Rothenburg des Ostens... 🙂


melden

Der Osten - zwischen Licht und Schatten

03.01.2019 um 11:22
Görlitz
Da ist nie eine Bombe gefallen.
Mit über 4000 großteils restaurierten Kultur- und Baudenkmalen wird Görlitz oft als das flächengrößte zusammenhängende Denkmalgebiet Deutschlands bezeichnet. Dieses besondere Stadtbild machte Görlitz zu einem beliebten Filmdrehstandort, weshalb es auch „Görliwood“ genannt wird.
1024px-Goerlitz-Landeskronstrasse von No


melden

Der Osten - zwischen Licht und Schatten

07.01.2019 um 18:37
@Negev

Da fällt mir, so wie @Hape1238 , auch nur Görlitz ein. Zumal man die Stadt auch nicht großflächig mit Plattenbauen "verschandelt" hat. Die die es gibt, die stehen außerhalb der historischen Altstadt.
Ansonsten zeigt diese Stadt die ganze Entwicklung über die verschiedensten Stile des Barock, der Renaissance und Spätgotik. Dazu die Gründerzeitviertel und das meiste wirklich vom Krieg unbeschadet. Einzig die DDR hätte es fast geschafft, diese einzigartig erhaltene Bausubstanz zu vernichten.


melden

Der Osten - zwischen Licht und Schatten

07.01.2019 um 18:40
@Bone02943
Die Plattenbauten sind meist nicht in den Innenstädten. Oft eher an den Stadträndern, einige sind gleich neben der Innenstadt.


melden

Der Osten - zwischen Licht und Schatten

07.01.2019 um 18:42
Hayura schrieb:Die Plattenbauten sind meist nicht in den Innenstädten. Oft eher an den Stadträndern, einige sind gleich neben der Innenstadt.
Das kommt drauf an. In Cottbus hat man diese auch direkt in der Altstadt, nur eben etwas angepasst. Auch in meiner Kleinstadt stehen Neubaublöcke direkt in der Altstadt und auch am Marktplatz, da dort vieles zerstört war und man die alten Häuser nicht mehr aufgebaut hat.


melden

Der Osten - zwischen Licht und Schatten

07.01.2019 um 18:43
Bone02943 schrieb:Einzig die DDR hätte es fast geschafft, diese einzigartig erhaltene Bausubstanz zu vernichten.
Wollt nicht schreiben... 🙂

Auch in dieser Stadt, konnte man sehen, was in der DDR schief gelaufen ist. Die Ostdeutschen hat man regelrecht ausbluten lassen. Alles wurde auf verschleiß gefahren.


melden

Der Osten - zwischen Licht und Schatten

07.01.2019 um 18:49
Hayura schrieb:Die Plattenbauten sind meist nicht in den Innenstädten.
@Bone02943
In Chemnitz ist es besonders grässlich. Auch hier wurde die Innenstadt nahezu ausgelöscht. Wenige Gebäude hat man tatsächlich wieder aufgebaut. Und die Innenstadt ist von diesen Plattenbauten geprägt.

Die Altstadt von Dresden wurde schön hergerichtet aber läuft man weiter, steht man schnell wieder vor Plattenbauten aber insgesamt ist das Stadtbild sehr schön.

In Zwickau steht auch Platte in der Innenstadt...

Aber es gibt auch hässliche Städte im Westen... Ludwigshafen, Wolfsburg.


melden

Der Osten - zwischen Licht und Schatten

07.01.2019 um 18:52
@Bone02943
Meistens, In suhl gibt es einige Hochhäuser im Plattenbaustil in der Innenstadt, was aber ein Sonderfall da die Innenstadt in den 60ern und 70ern völlig umgebaut wurde, In Erfurt gibt es auch ein Plattenbau in der Innenstadt der aber gar nicht mal schlecht aussieht. Ansonsten Innenstadtnähe und in Erfurt vor allem in randbereichen wie Melchendorf, Rieth, Roter Berg etc. Ich habe nicht so sehr einzelne gemeint sondern wirklich Plattenbausiedlungen.


melden

Der Osten - zwischen Licht und Schatten

07.01.2019 um 18:53
cottbus altstadt WBM teaser C-HerrvonSta

In Cottbus hat man versucht die Plattenbauten schon zu DDR Zeiten anzupassen, aber besonders gelungen ist es natürlich nicht.
Negev schrieb:In Chemnitz ist es besonders grässlich. Auch hier wurde die Innenstadt nahezu ausgelöscht.
Ja das stimmt, in Chemnitz wurde echt kein Wert auf alte Strukturen gelegt. Aber wie du schreibst, auch in Dresden nicht. Wirklich historisch sind dort eigentlich nur noch teile der Neustadt und die paar Gebäude um die Frauenkirche.


melden
Anzeige

Der Osten - zwischen Licht und Schatten

07.01.2019 um 18:55
@Bone02943
Sowas gibt es auch in suhl, meist sind diese Bauten aus den späten 80ern.

Topfmarkt-820x510


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden