Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

157 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Wahl, 2020

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

20.02.2019 um 08:17
satansschuh schrieb:Ich habe gerade auf Wiki geschaut, und da steht, dass Trump früher eher "linke" Positionen vertreten hat. Was ist denn da passiert?
@satansschuh
er wird gar keine position vertreten.
politisch hängt er der richtung an, die ihn das meiste geld verdienen lässt.

ich glaube er hat von anfang an die wähler im rust belt gewinnen wollen. er hat ausgetüftelt- oder von seinem team austüfteln lassen - was er sagen muss, um deren unterstützung zu bekommen.

seine üblen bemerkungen über frauen, sein nachäffen des journalisten etc., das hatte alles nur den zweck, genau diesen wähler zu bekommen.
denen ist pc offensichtlich egal.
und es scheint auch keine rote linie zu geben.
ich dachte ja während des wahlkampfes immer wieder: jetzt ist er raus. jetzt ist er zu weit gegangen.

er ist zu weit gegangen, aber genügend leute haben jedes mal gejubelt, wenn er über die rote linie lief.

die wahl ging knapp aus, aber er hat es geschafft.
leider.

wenn die voraussetzungen anders gewesen wären, wenn es eine satte mehrheit für pc gegeben hätte, wenn er mit seinen beleidigungen keinen blumentopf hätte gewinnen können, hätte er eine andere strategie gewählt, bzw wäre gar nicht erst angetreten.

dann hätte er weiter die demokraten unterstützt, weil sich das geschäftlich für ihn auszahlen würde.


melden
Anzeige

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

20.02.2019 um 08:21
@frauzimt
Ah ok, macht Sinn. Danke.


melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

20.02.2019 um 09:56
frauzimt schrieb am 28.01.2019:Ich vermute, dass die demokratische Kandidaten versuchen, sich von Trump abzuheben. Mit einer "linken" Politik (die nach unseren Maßstäben höchstens SPD-Poluiik wäre) , kämen sie (im Fall eines Wahlgewinns) ohnehin nicht weit,- müssten Konzessionen machen (siehe Gesundheitsreform und Waffenrecht).
Dass nun der Kaffeeunternehmer, sich als annehmbarer Kandidat für beide Lager gibt, ist für mich erstmal nur Taktik.
Ich widerspreche dir. Die US-Politik ist bestimmt von 2 Sachen: Geld und Egoismus. Demokraten wie Republikaner tanzen nach der Pfeife des bestbietendsten; sei das jetz Millionär, Lobby andre Staaten, Konzerne , etc. Der einzige grössere Unterschied zwischen D und R sind die Standpunkte zu sozialen bzw gesellschaftlichen Themen. Die Amerikaner haben die Wahl zwischen 2 Übeln. Welcher Jandidatist der weniger korrupte von den beiden?
Jedoch ändert sich dies nun.
Bernie Sanders ging in die Wahl 2016 mit seiner Vision für Amerika. Gegen die Korruption und Elite und für den Normalverdiener, die Wähler. Er hatte das gesamte System gegen sich. Die Leute kannten ihn nicht (wenn sie nich grade in seinem kleinen Staat Vermont leben ), Hillary stand in der Partei schon als de facto Kandidat fest und die gekauften Medien berichteten kaum von Sanders Positionem sondern überfüllten ihre Königin Clinton mit Berichten und positiven Beiträgen.
Er hat es damals trotzdem geschafft den gesamten politischen Apparat in Angst zu versetzen und aufzurütteln mit seinen linken und populistischen Positionen. Und fast hätte er auch gewonnen trotz vereinter Shitkampagne gegen ihn.
Viele Leute wissen nicht oder vergessen, dass er Teil einer Bewegung ist bzw. ihr Anführer.
Die linke politische Bewegung in den USA mit dem Ziel den Einfluss von Geld in der US Politik zu stoppen und endlich Dinge durchzubringen die dem Volk wahrhaftig zu Gute kommen. Sie sind nicht die altbackenen Demokraten in der Partei ; sie sind das was die Demokraten hätten eig sein sollen : Links, progressiv, nicht gekauft und kämpfend fürs Volk.

Bernie inspirierte viele Bürger wie z.B Alexandria Ocasio Cortez, welche einen Spitzendemokrat besiegte und Teil der Justice Democrats ist, welche fast nur kleine Kampagnenspenden annehmen und eben gegen diese korrupte System angehen wollen. Und sie haben das Volk auf ihrer Seite. Wer immernoch einen establishment Kandidaten anfeuert ist entweder blind, dumm oder auch korrupt und böse.
Die Amis haben die Korruption satt und von der Elite gnadenlos ausgespielt zu werden. Deswegen ist der einzige Weg jemand wie Bernie Sanders. Ihre Taktik ist nicht sich von Trump abzuheben, ihre Taktik ist Linkspopulismus und das ist auch gut so. Denn sie stehen für etwas, haben eine klare Botschaft und Ideen und Positionen , welche bei dem Grossteil der Bevölkerung sehr beliebt sind und von der Elite ignoriert wurden/werden.

Bessrr Konzessionen als ein neoliberaler oder neokonservativer , korrupter, böser Präsident


melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

20.02.2019 um 12:42
@Isana
Ich sehe aber auch schwarz was die Mehrheitsfähigkeit von Linkspopulismus in Amerika anbelangt. Ich würde es schon als einen Erfolg werten wenn ein Sanders die 40% Marke knacken würde. Am Schluss stünde dann vermutlich wieder Trump da, aber dafür ist das Land noch gespaltener als davor. Und wie Du schon angetönt hast sind selbst die Demokraten in dieser Frage gespalten und ein zu linker Kandidat würde sie noch mehr spalten.
Also ist halt meine bescheidene Einschätzung von Aussen... vielleicht seh ich es auch total falsch...kA


melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

20.02.2019 um 12:51
SomertonMan schrieb:Kannste das mal bitte belegen? 🙄
Das tut mir schon ein wenig weh beim Lesen weil ich von ausgehen muss das die " muller Ermittlungen "komplett an dir vorbei gegangen sind. Demnach auch die manafort, sanders , devine Connection .

Sanders ist einfach politisch verbrannt in den usa spätestens ab dem Punkt wo er gegen Russland Sanktionen gestimmt hat .
Das jetzt alle kremlbots aufjaulen wie toll alles ist mit sanders lässt aufhorchen. Er dient nur für eine sichere zweite Wahl von Trump .
Mal von ab - gegen fairen Handeln , nationalistisch und alles andere als ein Demokrat - nix gewonnen .


melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

20.02.2019 um 12:56
Isana schrieb:er kann es dir nicht belegen, da es schwachsinnige Propaganda ist und ein jämmerlicher Versuch Sanders Namen durch den Dreck zu ziehen. Personen wie diese sind für mich politisch nicht ernst zunehmen und ich lasse mich nicht auf Diskussionen mit soetwas ein. Solltest du denk ich auch nicht
Was ist denn " soetwas " und " Personen wie diese "?
LoL

Arbeit mal an deiner Rhetorik
It turns out Donald Trump wasn’t the only candidate the Russians allegedly tried to help during the 2016 presidential campaign.

A 37-page indictment resulting from special counsel Robert Mueller’s investigation shows that Russian nationals and businesses also worked to boost the campaigns of Vermont Sen. Bernie Sanders and Green party nominee Jill Stein in an effort to damage Democrat Hillary Clinton.
https://eu.usatoday.com/story/news/politics/2018/02/17/indictment-russians-also-tried-help-bernie-sanders-jill-stein-pre...


Russland springt bernie zur Seite so wie all die ganzen Trolle im Netz


melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

20.02.2019 um 17:14
@Glünggi
https://www.dataforprogress.org/polling-the-left-agenda/
https://morningconsult.com/2019/01/10/americas-most-and-least-popular-senators-q4
https://www.google.com/amp/s/thehill.com/policy/healthcare/403248-poll-seventy-percent-of-americans-support-medicare-for...

Es ist naiv zu glauben, dass ein "moderater" Demokrat (Codewort für korrupt in Amerika) jegliche Chancen hätte nach dem Hillary Debakel und nachdem die Amerikaner immer mehr sehen wie verdorben das politische System und die Taten ihrer Regierung sind. Ich hab ein Paar Umfrageergebnisse hinzugefügt zu Sanders und linken Positionen.
Er ist nicht grundlos mit Abstand der beliebteste Politiker der USA seit Jahren. Jeder, der einen korrupten Demokraten ,Bernie über bevorzugt ist entweder einfach nur blind und uninformiert oder unehrlich und genauso verdorben wie diese "Politiker". Dabei ist es nichteinmal schwer die Schafe im Wolfspelz zu finden mit ein wenig Recherche. Und das Russland Gerede ist politisches Puppentheater und in Bezug auf Bernie und Jill Stein vollkommener ausm Arsch herbeigezogener Schwachsinn der nur dazu dient ne Shitkampagne anzufachen.

Die Demokraten sind gespalten weil es den Bernie Teil der Demokraten gibt und den korrupten Teil, der im Bette ist mit den Industrien und Superreichen. Es ist gut dass er (für USA Maßstäbe) so links ist bzw ein Sozialdemokrat. Sollen die Amis für immer in einem ultrarechten, korrupten Imperium leben oder wie??



@Jedimindtricks
Ach du heiliger Bimbam es gibt also auch Deutsche die die Russland Propaganda schlucken. Mein ernsthaftes Beileid. Dann wollen wir mal.
Die Artikel selbst zeigen die Absurdität der Anschuldigungen.

"The document, which spells out in detail how the Russians worked to support Trump’s campaign, alleges that on or about Feb. 10, 2016, the Russians internally circulated an outline of themes for future content to be posted on social media accounts.

“Specialists were instructed to post content that focused on ‘politics in the USA’ and to ‘use any opportunity to criticize Hillary and the rest (except Sanders and Trump – we support them),’” the indictment said."

Hast du überhaupt gelesen was für Schmarrn du rumschickst? Man möchte den Leuten wirklich weis machen, dass iwelche Internettrolle, und mögen sie von Putin selbst angestellt worden sein, eine Wahl in einem so großen Land ,ernsthaft für einen reality TV star wie Trump rausschlagen konnten? Also man muss schon ordentlich geblendet sein wenn man so nen bullshit schluckt.

Und im zweiten Artikel.

"Senator Bernie Sanders didn’t run in 2016 to push his bold platform of economic and social justice on America. No, instead his campaign was orchestrated by the Kremlin to divide the left and help Donald Trump take the presidency. At least that’s according to former New York Times columnist, and current Wired editor and Los Angeles Times writer, Virginia Heffernan."

LAUT der NYT Schnepfe Virginia mkay. Wo sie iwelche wiedermal ausm Arsch gezogene Argumente und Zeichen sucht die dafür sprechen , dass Bernie ein russischer Agent ist.

Die Demokraten und Hillary haben sich ihre Skandale und bösen Machenschaften selbst zuzuschreiben und sogar wenn alles ne Intrige von Putin war, ist es einfach nur die Wahrheit was in den DNC leaks drin war. Sie hatte das System auf ihrer Seite die gesamte politische Maschine und trotzdem verliert sie gegen einen Schwachkopf wie Trump, weil sie eine korrupte , böse und egoistische Schnepfe ist und alles repräsentiert was der normale US-Bürger so leid ist. Das establishment, die Elite und die Korruption. Dass Trump eig genau so ist wusste man schon bevor er Präsident werden wollte. Es ist ein Armutszeugnis , dass Leute wie du ihre Recherche nicht richtig machen und die wahren Kämpfer fürs Volk wie Sanders so durch den Dreck ziehen. Eine Schande ist das.


Um es nochmals klarzustellen: Personen wie DU sind politisch nicht ernst zu nehmen, wenn sie auf so lächerliche Propaganda reinfallen und aktiv den korrupten Politikern in die Hände spielen. Und diese süßen kleinen Propaganda-Artikel und die Leute, die darauf reinfallen, meine ich mit "soetwas". Ich stehe gerne zu aufklärenden Zwecken zur Verfügung, aber wenn ich merke, dass jemand bullshit labert und keine ernsthafte Diskussion führen möchte oder bewusst bullshit verzählt, dann ist das reine Zeitverschwendung


melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

20.02.2019 um 17:21
On or about Nov. 3, 2016, just five days before the election, the Russians tried to boost Stein’s campaign by buying an ad to post on the Instagram account “Blacktivisit,” according to the indictment. The ad read in part: “Choose peace and vote for Jill Stein. Trust me, it’s not a wasted vote.”


Oh nein der Horror!! Ein Angriff auf unsere Demokratie! Sanktionen für Russland und ihre Geheimagenten! Der kalte Krieg ist noch lange nicht vorbei! SANDERS IST EINDEUTIG EIN RUSSICHER AGENT LALALALLALALALALA


Wenn man gute Positionen und Ideen nicht schlagen kann, kreiert man eben fake Skandale und Propaganda und hofft, dass genug leichtgläubige Leute drauf reinfallen.


melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

20.02.2019 um 17:42
Glünggi schrieb:Ich sehe aber auch schwarz was die Mehrheitsfähigkeit von Linkspopulismus in Amerika anbelangt. Ich würde es schon als einen Erfolg werten wenn ein Sanders die 40% Marke knacken würde. Am Schluss stünde dann vermutlich wieder Trump da, aber dafür ist das Land noch gespaltener als davor. Und wie Du schon angetönt hast sind selbst die Demokraten in dieser Frage gespalten und ein zu linker Kandidat würde sie noch mehr spalten.
Also ist halt meine bescheidene Einschätzung von Aussen... vielleicht seh ich es auch total falsch...kA
@Glünggi
Vielleicht stünde am ende Trump da, aber wenn er nicht durchregieren kann, muss er Kompromisse eingehen.

Warum gibst du den Linken die Schuld an Spaltungen?
(Klingt nach dem Motto: Nun seid wenigsten ihr vernünftig...)
Ich sehe nur einen Spalter: trump
Aktuelles Beispiel : Der Mauerstreit
Die Mauer muss jetzt und sofort gebaut werden, mit allen Mitteln

Ein Potus sollte auch der Präsident jener sein, die ihn nicht gewählt haben.


melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

20.02.2019 um 17:54
@Isana
@frauzimt
Sanders war schon das letzte mal mein Favorit. Aber ich habe keine Wahl ;)
Ich geb den Linken nicht die Schuld dass sie sich spalten.. aber Links ist die andere Seite von Rechts und nicht die Mitte.
Und wie wollen die Demokraten gewinnen, wenn sie sich spalten?
Und ich weiss ja nicht wie man als Linker einen Rechtspopulisten wählen kann, nach dem Motto, hauptsache gegen das Establishment...das wäre ja den Teufel mit dem Belzebub austreiben... aber ich muss davon ausgehen, dass viele Linke Trump gewählt haben müssen, wenn ich der Annahme bin, dass ein Sanders eine Chance auf die Mehrheit hat...
Zumindest im Bibelbelt dürfte er aber keinen Blumentopf gewinnen...die werden Trump eh das zweitemal wählen, wegen Jerusalem... da müsste schon was gröberes passieren, dass die ihren von Gott gesanten Trump abwählen.


melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

20.02.2019 um 18:27
@Glünggi
Jaaa Glünngi make me proud my child :')

Wie die Demokratwn gewinnen? Bernie Sanders. Oder eher gesagt jemand der das Volk hinter sich hat, aufgrund von seinen Positionen, Meinungen und Ideen und vor allem jemand der nicht gekauft ist so wie fast der ganze Rest des amerikanischen politischen Packs
Scheiss egal ob sich eine ultrakorrupte Nancy Pelosi über Bernie Sanders oder Ocasio Cortez beschwert. Die Zeit ist gekommen, dass wahre Politiker und das Volk die Regierung zurückgewinnen. Natürlich spalten Sanders und Co. die Demokraten weil es jetzt heisst "Seid ihr auf der Seite der Bürger oder seid ihr auf der Seite des Geldes, der Macht und des eigenen Interesses? Die Leute sehen wer ihnen Honig ums Maul schmiert und es Jahrzehnte so getan hat und sich eig die Taschen selbst vollgestopft hat auf Kosten der Bevölkerung. (nicht alle Leute sehen das aber immer mehr von Jahr zu Jahr)
Und die Leute sehen auch wenn ein Kandidat da ist der wirklich für sie kämpft, weiss von was er redet , keine Angst hat Missstände aufzudecken und sie zu bekämpfen. Das beweist Sanders immer wieder aufs Neue

Und warum Linke Trump gewählt haben. Ich hab da eine Theorie. Es waren sicherlich Protestwähler von Bernie dabei aber auch Wähler die zwar Hillary als auch Trump nicht wählen wollten, aber es in dem Sinne auch eine Protestwahl für Trump war, weil er hat immerhin bei seiner Kampagne noch gegen die Elite argumentiert, auch wenn das alles nur erstunken und erlogen war/ist. Und das establishment wollen und wollten viele einfach nicht mehr wählen nach so vielen Jahren voller Verarschung, Enttäuschung und Ausnutzung von der Politik. Trump machte immerhin den Anschein dass er da was machen wollte also wenn man schon Pest und Cholera als Auswahl hat dann entscheidet man sich für das wo man sich denkt "Hm vlt hat es wenigstens 1 Gutes an sich"
Das einzige Gute an Trump im Nachhinein ist wie offensichtlich und transparent jetzt die Korruption und Verdorbenheit für alle zu sehen ist. Trump ist nicht Schuld für das System. Er ist ein Symptom des Systems. Und nun heisst es mit gewaltiger Wucht zuzuschlagen. Nicht mit einem üblichen Demokraten der den status quo aufrechterhält. Jemand wie Sanders, der die Probleme bei der Wurzel anpacken möchte und nicht nur das Unkraut an der Oberfläche , sodass man der Bevölkerung hin und wieder mal nen Brotkrümel wie Obamacare hinwirft


melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

20.02.2019 um 18:28
Glünggi schrieb:Ich geb den Linken nicht die Schuld dass sie sich spalten
Nein, nicht, dass sie sich spalten.
Dass sie das Land spalten, war der Vorwurf.

Aber eine Wischiwaschipolitik wird zurecht nicht gewählt.

Interessant ist, dass Kampagnen gewinnen, die allgemein (kurz und bündig) gehalten sind.

Obama: Yes we can!

Trump: Make America great again !

(Beides hätte auch der Gegenkandidat rufen können)

Trump wird seinenalten Wahlkampfspruch recyceln.

Bin gespannt, wer für die Republikaner antreten wird.
Dass es Trump sein wird, halte ich nicht für ausgemacht. Vielleicht wird er gestoppt. Vielleicht hat er vom Golfen genug und will wieder eine TV-Show moderieren?

Mal schauen, wie die Kampagnen der Republikaer und Demokraten lauten werden.

Wer da nichts Kurzes, Mitreissendes auf die Beine stellt, kommt als POTUS nicht infrage.
Der Spruch sollte auf einem Basecap Platz haben.


melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

20.02.2019 um 21:00
@Isana
Dein Wort in Gottes Ohr, wie man so sagt... ich kanns irgendwie erst glauben wenn ichs sehe ;)
@frauzimt
Ist Trumps Motto diesmal nicht "Keep America great" ?
Naja das Land spaltets insofern, dass dann ne starke linke Bewegung einer starken rechten Bewegung gegenüber steht...das sich quasi die Mitte nach links und rechts entleert.
Aber Leute wie gesagt, ist halt nur so ein Gefühl... ich bin kein Experte ;)


melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

20.02.2019 um 21:06
@Glünggi
Ja ich denke ich werde die Hoffnung in die Menschheit zurückbekommen wenn man es schafft den politischen Apparat der USA zu überwinden. Bis dahin bleibt es noch ein Traum, aber er ist zum Greifen nah :cat: Bernie war seit 2016 nicht untätig. Wenn er 2020 nicht gewinnen sollte dann weiss ich echt nicht was passieren wird. Die Regierung wird dann sicherlich alles tun damit ein Kandidat wie Bernie nie mehr so nah an den Sieg kommen könnte , aber ich möchte jetzt nicht vom worst case scenario ausgehen ^^'


melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

21.02.2019 um 07:30
Isana schrieb:Die Demokraten sind gespalten weil es den Bernie Teil der Demokraten gibt und den korrupten Teil, der im Bette ist mit den Industrien und Superreichen.
Das war ja auch sein Auftrag, oder glaubt hier jemand ernsthaft das ein fast 80 jähriger dessen Positionen teils schräger sind wie die von Trump die Zukunft Amerikas ist ?! 😂
Dann würd ich mal sagen...
Isana schrieb:Personen wie DU sind politisch nicht ernst zu nehmen


melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

21.02.2019 um 08:18
Glünggi schrieb:"Keep America great"
....ach so ...
wieder groß ist es ja schon...

Der Slogan hört sich aber schwach an. Das wird nix werden.

Es fehlt der Druck nach vorne!

Yes we can!
Make America great again!

Alles soll bleiben wie es ist?
Nee, damit wird er die Unentschlossenen nicht mitreissen können.


melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

21.02.2019 um 12:33
@Jedimindtricks
Inhaltsloses Gerede deinerseits. Entweder du bist ein Troll , geblendet oder man hat dir ordentlich ins Gehirn reingeschissen.


melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

21.02.2019 um 12:53
@Isana
Du kannst nur von dir selber sprechen ansonsten sollte dir auffallen das ich hier nicht Thema bin.
Wie erwähnt , sanders hat keine Chance grade gegen Trump und mit ein bisschen mimimi wie schlecht die Welt ist wird der Kandidat nicht besser .


melden

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

21.02.2019 um 12:59
@Jedimindtricks
Deine inhaltlosen Angriffe auf ihn sind ja echt amüsant. Also was ist denn dann für dich der ideale Kandidat ?


melden
Anzeige

Präsidentschaftswahl in den USA 2020

21.02.2019 um 13:31
Jedimindtricks schrieb:oder glaubt hier jemand ernsthaft das ein fast 80 jähriger dessen Positionen teils schräger sind wie die von Trump die Zukunft Amerikas ist ?
sollte sanders tatsächlich von seier partei nominiert werden, hängt viel davon ab, wen er als running mate benennt.
Es würden zwei kämpfen: sanders- und eine wesentlich jüngere person an seiner seite. als sein vice, seine vice


melden
338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt