Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

171 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Populismus, Antiliberal

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

25.01.2019 um 21:48
epikur schrieb:Hier meine Wiederholung
Oh, ich kann mich auch gern wiederholen: Das sind, wenn ich das richtig sehe, Reglungen an Unis, keine staatliche Gesetze.
Oder irre ich mich?

Und wenn man dagegen verstößt, ist man wohl eher ein Rassist, als ein Liberaler, oder?

Oder
epikur schrieb:Wiederholungsschleife.
die Weißnichwievielte: Es gibt also kein Gesetz, welches Liberalen zum beruflichen Nachteil gereicht.


melden
Anzeige

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

25.01.2019 um 21:49
Realo schrieb:epikur schrieb:
Dann darf man halt keine Waffen besitzen. Die Freiheit ist weg.
Ja dann... war Europa noch nie frei.

Was Freiheit ist, sieht man dann also an den USA, Afghanistan, Syrien und Somalia.
Wenn man sich nicht um seine Sicherheit kümmern darf, ist man angewiesen auf andere. Also kann ich keine Verantwortung für meine persönliche Sicherheit nehmen.

Ja viele sogenannten primitiven Völker haben ein anderes Gefühl für Freiheit.

Freiheit ist definitions und kontextabhängig.

Aber in der modernen Welt hat man millionen Gesetze zu befolgen. Schon den Müll zu entsorgen erfordert signifikanten Denkaufwand.


melden
staples
Diskussionsleiter
Profil von staples
anwesend
dabei seit 2013

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

25.01.2019 um 21:49
groucho schrieb:Und dem kommst du auf die Spur, wenn du banale oder sogar falsche Zitate für klug hältst?
Möglicherweise, wenn sie mich auf Gedanken bringen, die ich vorher nicht gehabt habe? Was ist sonst der Sinn von Literatur? Oder Meinungsaustausch, ganz im allgemeinen?
Ich finde das Zitat stark, weil es mir einige meiner eigenen widersprüchlichen Gefühle erklärt. Ist das jetzt auch schon schlecht?


melden

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

25.01.2019 um 21:51
staples schrieb:Ich finde das Zitat stark, weil es mir einige meiner eigenen widersprüchlichen Gefühle erklärt. Ist das jetzt auch schon schlecht?
Es könnte darauf hinweisen, dass du politisch keine klare Linie hast und daher zu viel auf "Gefühlsebene" zu entscheiden versuchst..


melden

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

25.01.2019 um 21:53
staples schrieb:Möglicherweise, wenn sie mich auf Gedanken bringen, die ich vorher nicht gehabt habe? Was ist sonst der Sinn von Literatur? Oder Meinungsaustausch, ganz im allgemeinen?
Ich finde das Zitat stark, weil es mir einige meiner eigenen widersprüchlichen Gefühle erklärt. Ist das jetzt auch schon schlecht?
Ja du bleibst zurück im moralischen Rennen.

Übrigens passend zum moralischen Wettrennen gibts die Opfer Olympiade. Wenn du zu den am meisten unterdrückten Minoritäten zählen kannst, das gerade in der Narration im Umlauf ist, dann kannst einen höhereren moralischen Status erwarten.


melden

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

25.01.2019 um 21:54
staples schrieb:Möglicherweise, wenn sie mich auf Gedanken bringen, die ich vorher nicht gehabt habe? Was ist sonst der Sinn von Literatur? Oder Meinungsaustausch, ganz im allgemeinen?
Ich finde das Zitat stark, weil es mir einige meiner eigenen widersprüchlichen Gefühle erklärt. Ist das jetzt auch schon schlecht?
Wenn du den Satz mit Leben (also Beispielen) füllen kannst, ist alles dufte, ansonsten hat dich das Zitat auch nicht weitet gebracht.
epikur schrieb:Ja du bleibst zurück im moralischen Rennen.
Da du das Zitat gebracht hast, darfst natürlich auch das mit Leben füllen.
Ich freue mich über Beispiele, die mir zeigen, was damit gemeint sein könnte.


melden

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

25.01.2019 um 22:15
Ich finde dieses Zugeständniss von diesem FBI Mann interessant. Wie sich die Zeiten ändern und es ist interessant dass er so frei davon spricht das es sein Job war die Linken zu schwächen weil sie destruktiv waeren . Allerdings meint er jetzt haben sie die Macht. Genau das was das FBI verhindert wollte.

Ich glaube er dachte wohl er wollte die liberale amerikanische Lebensart bewahren.



melden

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

25.01.2019 um 22:19
groucho schrieb:epikur schrieb:
Ja du bleibst zurück im moralischen Rennen.
Da du das Zitat gebracht hast, darfst natürlich auch das mit Leben füllen.
Ich freue mich über Beispiele, die mir zeigen, was damit gemeint sein könnte.
Der Mensch strebt gerne nach Ansehen in der Gruppe. Wenn gerade höchste linke moralische Werte hoch im Kurs stehen dann investiert man Energie in diese Richtung weil Anerkennung Glücksgefühle und Dopamin verspricht, so die Theorie.


melden

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

25.01.2019 um 22:38
epikur schrieb:Wenn gerade höchste linke moralische Werte hoch im Kurs stehen dann investiert man Energie in diese Richtung weil Anerkennung Glücksgefühle und Dopamin verspricht, so die Theorie.
Äh, ja, das beschreibt einen Opportunisten.
ist aber keine Antwort auf meine Frage
Es ist sozusagen der Kampf unter den Liberalen. Es gibt dann einen Wettlauf um wer mehr progressiv ist. Wenn man sich da nicht mitbewegt wird man als antiliberal und rechts eingestuft. Dabei ändert sich der Kontext dauernd.
Die Frage lautet: Was ist dieser "Kampf unter den Liberalen"?
Von was für einem Wettkampf ist die Rede und was ist der sich ändernde Kontext?

Natürlich kann ich mir vage darunter etwas vorstellen, aber diskutieren kann man es nur, wenn es konkreter benannt wird.

Aber ich wage jetzt schon eine Prognose: Als antiliberal und rechts (was mMn weitgehend dasselbe ist ) wird man nur bezeichnet, wenn man auch rechts ist.
epikur schrieb:Allerdings meint er jetzt haben sie die Macht.
Trump ein Linker? :D

Der Brüller


melden

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

26.01.2019 um 08:39
groucho schrieb:Äh, ja, das beschreibt einen Opportunisten.
Strenggenommen sind 99% der Bevölkerung Oppurtunisten. Nach der maslowschen Bedürfnisspyramide steht Fairness und Prinzipienstärke nicht an höchster Stelle.
groucho schrieb:Die Frage lautet: Was ist dieser "Kampf unter den Liberalen"?
Von was für einem Wettkampf ist die Rede und was ist der sich ändernde Kontext?

Natürlich kann ich mir vage darunter etwas vorstellen, aber diskutieren kann man es nur, wenn es konkreter benannt wird.
Ist doch etwas wenn du dir vage etwas vorstellen kannst. Jetzt könntest du es versuchen zu konkretisieren.
groucho schrieb:Aber ich wage jetzt schon eine Prognose: Als antiliberal und rechts (was mMn weitgehend dasselbe ist ) wird man nur bezeichnet, wenn man auch rechts ist.
Das heisst wenn jemand dich als antiliberal bezeichnest, würdest du ihm zustimmen. Amazing
groucho schrieb:Trump ein Linker? :D

Der Brüller
Die Unis sind zu 90% kultursozialistisch. Die Medien auch. Das kann Trump nicht ändern. Sonst hätte er die Homoehe abgeschafft.

Rein von der Anzahl der Stimmen her, hätte er die Wahl verloren. Er ist ja angetreten explizit gegen das Establishment. Das ging auch mit gegen die Republikaner.

Aber vielleicht ist Peakleft schon erreicht und der Pendel schlägt in die andere Richtung. Speziell da die USA geopolitisch und wirtschaftlich in unsicheren Zeiten schwimmt. In solchen Umständen haben die meisten Menschen wenig verständnis für soziologische Experimente wie Genderfluidity.

Später kommen dann noch x formen von Ehe. Ehe zwischen erwachsenen Familienmitgliedern, mit Kindern, mit Tieren, mit Gegenständen, mit Gott, gut das hatten wir ja schon, dann schliesst sich der Kreis.

Dann gründet jeder eine Fantasiereligion und kriegt Sonderrechte. Ist kein schlechtes Narrativ für ein Roman, aber ich denke nicht das die Menschen psychisch soweit sind.


melden

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

26.01.2019 um 10:05
epikur schrieb:Ist doch etwas wenn du dir vage etwas vorstellen kannst. Jetzt könntest du es versuchen zu konkretisieren.
Äh, nein.
Das wäre deine Aufgabe, da du dieses Zitat gebracht hast.
Wenn du nicht weißt, was das konkret bedeuten soll, wer dann?

Aber ich dachte mir schon, dass du das nicht kannst. :D
epikur schrieb:Das heisst wenn jemand dich als antiliberal bezeichnest, würdest du ihm zustimmen.
Was ist denn das für eine - sorry - bescheuerte Gegenfrage?

Aber auch hier wundert mich das nicht.
epikur schrieb:Rein von der Anzahl der Stimmen her, hätte er die Wahl verloren.
Ah, also haben die Liberalen nicht "die Macht", sondern nur eine Mehrheit in der Bevölkerung.

Ja, dass Anti-Liberale Probleme mit der Demokratie haben, ist so neu nicht.

Halten wir also fest: Du hast außer vagen und falschen Aussagen nichts...


melden

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

26.01.2019 um 10:18
groucho schrieb:Was ist denn das für eine - sorry - bescheuerte Gegenfrage?
Sorry, das ist kein Argument
groucho schrieb:Äh, nein.
Das wäre deine Aufgabe, da du dieses Zitat gebracht hast.
Willst du in den Garten musst du mitarbeiten
groucho schrieb:Halten wir also fest: Du hast außer vagen und falschen Aussagen nichts...
amazing

Der FBI Mann gibt sogar zu, dass sie den Kapmpft veloren haben. Das sagt er bestimmt nicht aus Spass an der Freude.


melden

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

26.01.2019 um 10:20
groucho schrieb:Trump ein Linker? :D
und kein Widerspruch von Dir? @epikur ?
Nein! Stattdessen:
epikur schrieb:Die Unis sind zu 90% kultursozialistisch. Die Medien auch. Das kann Trump nicht ändern. Sonst hätte er die Homoehe abgeschafft.
Alles unter der von Dir selbst aufgestellten Prämisse
epikur schrieb:Unielite und Medienelite und deren progressive Agenda. Damit meine ich Feminismus, Gender Themen, Dekonstruktivismus usw wie weiter oben beschrieben. Sozusagen Kultursozialismus.

CNN , Google , Facebook , bzw. 90% der Big Media.

Ich glaube ich sollte hier bisschen Begriffsbestimmung machen. Ich würde sagen die Mitte ist konservativ,
rechts ist rechts, extrem rechts ist rechtsextrem bzw. militaristisch und faschistisch
links ist liberal, progressiv ist linksextrem.

Ich denke das gilt vor allem für die USA.

Ich denke dass der Begriff liberal nach links gewandert ist. Somit ist einer der früher als liberaler bezeichnet werden würde heute ein konservativer.
zu lesen!
epikur schrieb:Der Punkt ist, das mainstream Liberale mit ihrem ungerechtfertigten Blutdurst Leben zerstören können. Die Gier moralischer erscheinen zu wollen usw. macht sie gefährlich.
Massenhaft Sachen zu erläutern und geradezurücken. @epikur
Und mit jedem Deiner Posts werden es mehr!
epikur schrieb:Ist doch etwas wenn du dir vage etwas vorstellen kannst. Jetzt könntest du es versuchen zu konkretisieren.
Nein Du!
Denn das alles und noch viel mehr stammt von Dir!
Also, wo sind Belege? @epikur ?


melden

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

26.01.2019 um 10:27
eckhart schrieb:Also, wo sind Belege? @epikur ?
Hat er nicht, weil er nur schwammiges mimimi von sich gibt oder zitiert.

Weder kann er irgendwelche Belege bringen, noch kann er irgendwas, das er zitiert hat erklären.
Im Grunde erübrigt sich die Diskussion mit dem User.

Aber eines noch:
epikur schrieb:Willst du in den Garten musst du mitarbeiten
Was für ein Schwachsinn.

DU bringst ein Zitat, das du und ein andere User gut finden.

Ich verstehe nicht, wo die Entsprechung in der Realität zu dem Zitat sein soll bzw halte es deswegen für falsch.

Da ist es ganz sicher nicht meine Aufgabe mir zu überlegen, warum DU das gut findest bzw warum DU glaubst, dass das Zitat richtig ist.

Oder noch anders gesagt: Ich habe mitgearbeitet. Ich habe mir das Zitat durchgelesen und fest gestellt, dass es Unsinn ist.

Jetzt liegt der Ball wieder bei dir: Entweder zustimmen, dass das Zitat Unsinn ist, oder eben belegen, wo sich das in der Realität findet, was das Zitat behauptet.

Kannst du aber nicht, eben weil es Unsinn ist.

Dein Rumlavieren in den letzten posts spricht Bände.


melden

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

26.01.2019 um 10:28
epikur schrieb:Willst du in den Garten musst du mitarbeiten
Du willst also, dass man Deiner Argumentation folgt, und Dir hilft, Deine Argumente zu stützen, wie in einem Garten? @epikur ?


melden

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

26.01.2019 um 10:29
eckhart schrieb:Du willst also, dass man Deiner Argumentation folgt, und Dir Hilft, Deine Argumente zu stützen, wie in einem Garten?
Ja,ist das nicht traurig?
Jetzt soll man schon seinen Part in der Diskussion mit übernehmen, weil er es nicht belegen kann.


melden

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

26.01.2019 um 10:30
@groucho
Ja das ist im Prinzip Wortergreifungsstrategie einfach erklärt!


melden

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

26.01.2019 um 10:36
eckhart schrieb:Nein Du!
Denn das alles und noch viel mehr stammt von Dir!
Also, wo sind Belege? @epikur ?
Das sind mögliche bis wahrscheinliche soziologische Perspektiven. Die kann ich schlecht im Labor belegen.
eckhart schrieb:groucho schrieb:
Trump ein Linker? :D
und kein Widerspruch von Dir? @epikur ?
Nein! Stattdessen:
Weil es primitiv, denkfaul und low energy war. Offensichtlich ist Trump kein Linker. Er ist sozial koservativ und in der Wirtschaft Liberal.
eckhart schrieb:Massenhaft Sachen zu erläutern und geradezurücken. @epikur
Und mit jedem Deiner Posts werden es mehr!
Sehe kein Argument von dir. Einfach mitdenken und mitarbeiten dann geht vielleicht was.


melden

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

26.01.2019 um 10:42
epikur schrieb:Die kann ich schlecht im Labor belegen.
Zwischen Deinem Geschreibsel und einem Labor liegen Welten!
epikur schrieb:Offensichtlich ist Trump kein Linker. Er ist sozial koservativ und in der Wirtschaft Liberal.
Das wäre zB. was für Dein Labor!
epikur schrieb:Sehe kein Argument von dir. Einfach mitdenken und mitarbeiten dann geht vielleicht was.
In Deinem Garten arbeite ich mit Sicherheit nicht mit!
https://www.demokratie-leben.de/wissen/glossar/glossary-detail/wortergreifungsstrategie.html


melden
Anzeige

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

26.01.2019 um 10:45
eckhart schrieb:In Deinem Garten arbeite ich mit Sicherheit nicht mit!
Amazing

Dann kriegst du eben keine Blumen. Einfach netter sein und dann klappt es vielleicht mit dem Gespräch.
eckhart schrieb:epikur schrieb:
Die kann ich schlecht im Labor belegen.
Zwischen Deinem Geschreibsel und einem Labor liegen Welten!
Dann gibt es keinen Grund für mich dich ernst zunehmen wenn du es als Geschreibsel siehst. Das ist kein befriedigendes Gespräch.


melden
357 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mannesmann-Prozess11 Beiträge
Anzeigen ausblenden