Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

171 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Populismus, Antiliberal

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

27.01.2019 um 16:25
staples schrieb:Das denke ich mir auch - kann das sein, dass @epikur aus einer sehr amerikanischen Sichtweise sieht?
Hmm, müssen wir ihn fragen.
Ich hätte den Gebrauch, wie bei dir im Eröffnungspost durchaus als den amerikanischen Gebrauch gesehen.

Bspw. wenn es um Waffen geht, sind es eher die Liberalen, die für Einschränkungen sind und die Konservativen wollen diesbezüglich völlige Freiheit.

So wie ich das kenne, würde der typische Redneck, der für ein uneingeschränktes Recht auf Waffenbesitz ist, jedem in die Fresse hauen, der ihn einen Liberalen nennen.


melden
Anzeige

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

27.01.2019 um 16:48
Jepp, schon verrückt, wie diese ganzen Begriffe immer umgedeutet werden, und mittlerweile für etwas stehen, das so nicht passt. Parteipolitik, die sich halt kodifiziert hatte.

Die GOP stand ja auch mal für Bürgerrechte und die Befreiung der Schwarzen. Wenn der alte Abe wüsste, was da heute so vertreten ist, würde er vermutlich wieder die Kanonen laden lassen.


melden

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

27.01.2019 um 17:29
Ich glaube man müsste die Begriffe klarer definieren. Was wahrscheinlich nicht geht, aber man könnte es versuchen. Das könnte allerdings ins Philosophische abdriften. Wenigstens für mich heisst der Begriff liberal, wenn man Priorität auf Freiheit setzt.

Es gibt ja auch andere mögliche Prioritäten wie Reichtum, Sicherheit, Gerechtigkeit, Religion bzw Moral, Glück, Ästhetik, Hedonismus usw.

Die Begriffe hängen oft miteinander zusammen und bedeutet für jeden was anderes.

Ein Grund wieso ich die USA als Zentrum für das Thema betrachte ist, dass es scheinbar, die Nation ist, die am meisten Wert legt auf individuelle Freiheit.

In bestimmten Zeiten wie grossen Kriegen verschiebt sich die Priorität temporär wahrscheinlich. Da Sicherheit wichtiger ist, da es ums überleben geht.

Noch komplizierter wird die Sache wenn man so will, wenn man sozusagen instant freedom will oder delayed freedom. Sozusagen akzeptiert, dass man die Freiheit temporär einschränkt, weil man später dafür um so mehr Freiheit bekommt und umgekehrt.

Eine andere Perspektive wäre, dass man eben nicht an die Freiheit glaubt bzw. unter bestimmten Bedingungen. Die Philosophie bzw. Neuropsychologie geht ja davon aus das es im engen Sinne keinen freien Willen gibt, das heisst keine Freiheit. Man hilft sich mit dem Begriff Handlungsfreiheit um das Gefühl der Freiheit zu beschreiben. Dieses Gefühl gibt es wohl.

Auch individuelle Freiheit ist relativ. Ein Single will die vielleicht mehr Freiheit um Party zu machen und auch Drogen zu konsumieren. Ein Familienvater würde lieber die Freiheit für die Familie als wichtig betrachten.

Das fällt mir spontan dazu ein.


melden

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

27.01.2019 um 18:10
epikur schrieb:Wenigstens für mich heisst der Begriff liberal, wenn man Priorität auf Freiheit setzt.
Es wäre dennoch sinnvoller gewesen, die Begriffe im Sinne des EP zu benutzen.
epikur schrieb:Ein Grund wieso ich die USA als Zentrum für das Thema betrachte ist, dass es scheinbar, die Nation ist, die am meisten Wert legt auf individuelle Freiheit.
Und wenn man über amerikanische Verhältnisse redet, die Begriffe so zu verwenden, wie sie dort verwendet werden.


melden

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

27.01.2019 um 18:24
Ich glaube ich kann zu dem Thread nichts mehr beitragen. Ich glaube vielleicht wäre ein neues Threadthema interessant. Könnte sowas heissen wie, eure Definition zum Liberalismus bzw einem Liberalem.


melden

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

28.01.2019 um 07:47
Das finge ja schon bei " Antiliberalismus " an!

Antiliberale aller Orten in Europa nennen sich Illiberale!

Das klingt schon mal viel gefälliger!
Ne illiberale Demokratie klingt auch irgendwie nach Demokratie.


melden

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

28.01.2019 um 17:07
Marktliberalismus mag ich nicht wirklich, hingegen mag ich werteliberalismus.


melden

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

28.01.2019 um 17:13
Hayura schrieb:werteliberalismus.
Ist damit mehr als die grundgesetzlich garantierte Meinungsfreiheit gemeint?


melden

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

28.01.2019 um 17:15
@groucho
Ja eben eine offene Gesellschaft.


melden

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

28.01.2019 um 20:19
Also gefühlt, denke ich schon seit vielen Jahren, dass es tendenziell mehr um Verbote geht als um Freiheiten.
Globalisierung, könnte vielleicht ein Auslöser sein. Man ist eben nicht mehr das privilegierte Land, sondern es treten neue Akteuere auf dem Markt - das führt natürlich zu Spannungen. Man hat Angst, begründet oder nicht, und möchte sich davor schützen.
Aber mit liberalen Werten ist es auch gar nicht so einfach.

Zb, würde ich selbst das was man als libertär versteht auch nicht als liberal sehen, weil es für mich schlichte eine neue Form des Feudalismus ist. Man fixiert sich dort auf die Befreiung von staatlichen Zwängen und übersieht, dass jeder Mensch zwangsläufig Macht hat und die ausüben kann und neue Strukturen schaffen kann.

Wie auch immer, ich denke schon, dass es verstärkt antiliberale und daher autoritäre Strömungen gibt aber ich denke der Hauptteil der hier gemeint ist, liegt in einer konservativen Haltung begründet, die Angst vor einer sich veränderden Welt hat, so sehr, bis zur Verleumdung von Tasachen wie zb die Klimaerwärmung.

Naja, wenn Japan und Dänemark in verner Zukunft im Meer versunken sind, wird die zumindest in dem Punkt der Vergangenheit angehören.


melden
Anzeige

Antiliberalismus - Gewinner, weil er die bessere Story erzählt?

29.01.2019 um 22:11
Ich denke nicht, dass man hier von einem Sieger sprechen kann, ich finde es hat viel mehr von einem Pendel, das hin und her schwingt...
Probleme wird es immer geben. Die Position des Pendels wird für die Probleme verantwortlich gemacht und es geht wieder in die andere Richtung. Jetzt geht's halt wieder in die illiberale Richtung.. einfach nicht vergessen rechtzeitig zu bremsen... sonst tuts dann wieder weh.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

377 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Schwert Gottes !63 Beiträge
Anzeigen ausblenden