Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

578 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Wirtschaft, Stadtentwicklung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

05.04.2021 um 12:03
@abahatschi

Irgendwer muss ja die 15% zusätzlich finanzieren, welche unsere Großunternehmer nicht zahlen:

https://www.photovoltaik.org/wissen/eeg-umlage-ausnahmen-fuer-energieintensive-betriebe


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

06.04.2021 um 12:36
Hallo @alle !


Wenn ein großes Unternehmen ( oder der Staat ) sehr schlecht gemanagt wird, kann es Jahre oder Jahrzehnte dauern, bis die Folgen spürbar sind und der Laden pleite geht.

Auch wenn es hier einigen Leuten nicht gefällt, der "ökologische Umbau der Stromversorgung" a la Trittin und Schröder musste scheitern, weil das Gesetz an den "technischen Realitäten" vorbei gemacht wurde. Es ist schon sonderbar, das niemand Herrn Trittin ausgelacht hat, als er den Gesetzesentwurf im Bundestag vorstellte und es bis 2012 dauerte, ehe man eine "Notbremsung" machte.

Auch in anderen Bereichen sieht man die Folgen von jahrzehntelanger "Floderwirtschaft".

Unser Gesundheitssysthem war nicht einmal ansatzweise auf eine Pandemie vorbereitet. Es ist schon entlarvend wenn es zu Beginn der Coronawelle keine ausreichenden Vorräte an Schutzmasken gab und Apotheker ihre "uralt Rezeptbücher" rauskramten, weil es kein Desinfektionsmittel gab. Die Administration war nicht einmal befähigt die Angaben des RKI als falsch zu erkennen und ausreichend Impfstoff zu organisieren. Selbst jetzt streiten man sich noch um Konzepte.

Auch im Verkehrsministerium sehe ich schwere Defizite aber kein brauchbares Zukunftskonzept. Da gibt es allenfalls die Parole nach der E-Autos die Zukunft seien. Man erkannte aber 2009 nicht, daß die Ladeinfrastrucktur ein Schwachstelle ist, die beseitigt werden muß, ehe man von 1 Mio. E-Autos bis 2020 auf deutschlands Straßen träumte.

Die Kritik an Herrn Scheuer, auch wenn sie berechtigt ist, ist so etwas wie die Kritik an einem sprichwörtlichen nackten Mann, weil er keine Kravatte trägt.


Gruß, Gildonus


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

06.04.2021 um 16:03
Ich denke nicht, dass die deutsche Autoindustrie langfristig eine Zukunft hat.
Zu lange hat man versäumt in die Zukunft zu investieren und inzwischen ist man technologisch weit abhängt.

Mit dem Ende der Verbrenner, was innerhalb der nächsten 10 Jahre kommen wird. Wird auch die Dominanz deutscher Autobauer zu Ende gehen.
Mit weitreichenden Konsequenzen für Deutschland als Wirtschaftsstandort.


Erinnert sich noch jemand an Nixdorf? Die deutsche Computerfirma. Der Grund warum Paderborn einen Autobahnanschluss und einen Flughafen hat.
Heinz Nixdorf, der Chef, wurde sogar mal von Steve Job kontaktiert ob Nixdorf nicht die Produktion von Apples PCs für den europäischen Markt übernehmen will.
Nixdorf lehnt ab, da Heinz Nixdorf nicht daran glaubte, dass Computer als Produkte für den Privathaushalt eine Zukunft haben.
Nixdorf starb noch bevor diese strategische Fehleinschätzung seine Firma ruinierte, aber die Geschichte kann allen anderen eine Lektion sein.

Eine zentrale Innovation verpasst und schon kommt man unter die Räder.

Die zentralen Innovationen des 21. Jahrhunderts drehen sich ganz stark um Nachhaltigkeit, Ökologie und Digitalisierung und Deutschland verpennt sie alle. Nicht weil die Deutschen zu Blöd sind, sondern weil man ganz stur am Altbekannten festhält.
Autos, Verbrennungsmotoren, Ruhrgebiet und Kohle, das alles ist Teil deutscher Identitätsnarrative und wir tuen uns schwer dabei die aufzugeben.

Die Konsequenz davon ist, dass andere Länder die Marktführung in den Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts übernehmen werden.

Nach dem Klimawandel sind diese Versäumnisse die größte Bedrohung für den zukünftigen Wohlstand Deutschlands.


4x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

06.04.2021 um 16:23
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Ich denke nicht, dass die deutsche Autoindustrie langfristig eine Zukunft hat.
Ich auch nicht. Die ist alleine wegen den idiotischen Abgaben in ungeahnten Höhen nicht mehr konkurrenzfähig - und die "gegen Verbrenner" Aktivisten werden sich die Augen verwundert reiben wenn sie für Elektro Autos mehr Energiekosten haben werden...und die "gegen Auto" Fraktion wird heulen weil 8-12%+ nicht mehr in den Kassen des Sozialstaates zum Umverteilen fließen bei gleichzeitiger hoher Arbeitslosigkeit von Top Mitarbeiter und Leistungsträger.
Nur zu.

*ein Stromausfall/Blackout wird auch bald kommen :D


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

06.04.2021 um 16:39
@abahatschi
Wenn die Autoindustrie nur mit staatlicher Hilfe konkurrenzfähig bleiben kann, dann ist der Kapitalismus evtl. nicht das richtige System.


2x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

06.04.2021 um 17:35
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ich auch nicht. Die ist alleine wegen den idiotischen Abgaben in ungeahnten Höhen nicht mehr konkurrenzfähig - und die "gegen Verbrenner" Aktivisten werden sich die Augen verwundert reiben wenn sie für Elektro Autos mehr Energiekosten haben werden...und die "gegen Auto" Fraktion wird heulen weil 8-12%+ nicht mehr in den Kassen des Sozialstaates zum Umverteilen fließen bei gleichzeitiger hoher Arbeitslosigkeit von Top Mitarbeiter und Leistungsträger.
Nur zu.
Du hast aber schon mitbekommen, dass diverse Länder beschlossen habe, in absehbarer Zukunft keine Verbrenner mehr zuzulassen? Norwegen will schon 2025 damit beginnen, Dänemark, Großbritannien, Irland, Schweden, Niederlande 2030, weitere Länder (u.a. einige US-Bundesstaaten) immerhin 2035-2040. Es braucht also gar keine Aktivisten.

Wenn die deutsche Autoindustrie meint, weiterhin auf Verbrenner setzen zu müssen, sollte sie sich nicht wundern, wenn in 15-20 Jahren die Umsätze massiv einbrechen, weil diese Autos im Ausland gar nicht mehr fahrbar sind.


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

06.04.2021 um 18:06
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Heinz Nixdorf, der Chef, wurde sogar mal von Steve Job kontaktiert ob Nixdorf nicht die Produktion von Apples PCs für den europäischen Markt übernehmen will.
Naja zugegeben, um die 2000er war Apple fast Pleite, insofern lag er zu diesem Zeitpunkt vielleicht nicht so falsch, jedenfalls mit Apple.


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

06.04.2021 um 18:41
@taren
Um die 2000 war personal Computing ja schon längt etabliert.
Apple fragte Anfang der 80er an.


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

06.04.2021 um 20:34
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Ich denke nicht, dass die deutsche Autoindustrie langfristig eine Zukunft hat.
Zu lange hat man versäumt in die Zukunft zu investieren und inzwischen ist man technologisch weit abhängt.
Ich arbeite da und habe sehr gut Einblick in einen der größten Konzerne hier. Mir wird Angst und Bange was gerade abgeht und man jetzt feststellt, dass man 5-7 Jahre gepennt hat. Den Vorsprung der anderen aufzuholen wird fast unmöglich werden.

Mir fällt zu Tesla immer nur Gandhi ein:
"Zuerst ignorieren Sie dich, dann lachen Sie über dich, dann bekämpfen Sie dich und dann gewinnst Du."

Elon Musk hat der Welt einen großen Gefallen getan, als Pionier der E-Mobilität.
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Die zentralen Innovationen des 21. Jahrhunderts drehen sich ganz stark um Nachhaltigkeit, Ökologie und Digitalisierung und Deutschland verpennt sie alle. Nicht weil die Deutschen zu Blöd sind, sondern weil man ganz stur am Altbekannten festhält.
Weil wir in Deutschland seit Jahren CDU wählen. Die Innovationsgegner schlechthin. Glasfaserausbau sag ich nur ;-)

Kreislaufwirtschaft klingt wohl für viele zu sehr nach DDR. Ich bin aber komplett bei Dir, dass Energie, Recycling und Logistik die Zukunftsfelder in diesem Jahrhundert sind.
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Die Konsequenz davon ist, dass andere Länder die Marktführung in den Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts übernehmen werden.
China ist uns heute schon um Jahre voraus und wird noch schneller voranschreiten. Ja, Sie haben auch noch die alte Technologie am Start. Der Wandel wird aber in gigantischer Geschwindigkeit vorangetrieben. Man macht eben beides parallel.
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Wenn die Autoindustrie nur mit staatlicher Hilfe konkurrenzfähig bleiben kann, dann ist der Kapitalismus evtl. nicht das richtige System.
Nicht doch, du erschütterst doch die FDP-Wähler hier ;-) Merke: Kapitalismus bitte nur dort, wo es der eigenen Klientel hilft.


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

06.04.2021 um 21:20
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Wenn die Autoindustrie nur mit staatlicher Hilfe konkurrenzfähig bleiben kann, dann ist der Kapitalismus evtl. nicht das richtige System.
? Wo sind da Hilfen geflossen?


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

06.04.2021 um 21:31
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:? Wo sind da Hilfen geflossen?
Stichworte für Google:

- Abwrackprämie
- Dienstwagensteuer / Firmenwagen
- Dieselsubvention


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

06.04.2021 um 22:02
@SvenLE
„Google selbst“ ist gegen den Regeln. Wenn man schon für andere antwortet, dann bitte vollständig.
Rein zufällig kenne ich die Themen:
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Abwrackprämie
Steuerersparniss für die Käufer weil Autos durch Steuern und Abgaben zu teuer.
Standortnachteil DE verstärkt weil es auch ausländische Produkte gezahlt wurde.
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Dienstwagensteuer / Firmenwagen
Ich finde 1% vom Listenpreis/ Monat als sehr hoch...Meiner mit 85k hätte 10.200€ Steuern/Jahr gekostet...und wie hilft das der Autoindustrie, wo ist da die Verbindung?
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Dieselsubvention
66% der Deutschen sind auf das Auto angewiesen- man wollte weniger CO2 ausstoßen, eigentlich eine gute Sache oder nicht?


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

06.04.2021 um 22:39
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Steuerersparniss für die Käufer weil Autos durch Steuern und Abgaben zu teuer.
19% sind nun mal 19%. Die werden nur absolut weniger, weil Vater Staat dem Kunden Geld in den Rachen wirft.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Standortnachteil DE verstärkt weil es auch ausländische Produkte gezahlt wurde.
Ein Hoch auf die EU.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ich finde 1% vom Listenpreis/ Monat als sehr hoch...Meiner mit 85k hätte 10.200€ Steuern/Jahr gekostet...und wie hilft das der Autoindustrie, wo ist da die Verbindung?
Dienstwagenprivileg:
https://germanwatch.org/sites/default/files/announcement/6388.pdf

Die Pauschalversteuerung führt bei höherem Einkommen zu einer Flatrate. Der Arbeitgeber kann außerdem auch seine Steuerlast senken. Win-Win-Situation - aber eben subventioniert.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:66% der Deutschen sind auf das Auto angewiesen- man wollte weniger CO2 ausstoßen, eigentlich eine gute Sache oder nicht?
Das will doch keiner verbieten. Es ist nur so, dass Diesel in Deutschland nicht nach Energiegehalt besteuert wird. Hierzulande ist Diesel exorbitant günstiger als Benzin.

https://www.wirtschaftsdienst.eu/inhalt/jahr/2018/heft/8/beitrag/das-ende-der-dieselsubvention-verteilungseffekte-einer-co2-basierten-energiesteuerreform.html

Auf die Publikation des Fraunhofer Instituts komme ich leider nicht. Hier der Link dazu:
http://publica.fraunhofer.de/documents/N-506798.html


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

07.04.2021 um 01:02
Ich bin nicht unbedingt ein Merkel- Basher oder Hater.

Jedoch sehe ich nichts was die Bundeskanzlerin für mich (Steuerzahler) persönlich positiv in die Wege geleitet hat.

Man hat sich auf Schröders Agenda 2010 und def starken Wirtschaft ausgeruht. Und beim Ausruhen hat man ein paar faule Eier gelegt. Energiewende, EU- Politik, Migrationskrise, massive Verteuerung des Wohnraums, u.s.w.

Jetzt wählt der dumme Teil des Volkes grün um noch mehr abzugeben und zu teilen.

Was ist eigentlich wenn der Laden mal kippt?


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

07.04.2021 um 04:09
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Die Konsequenz davon ist, dass andere Länder die Marktführung in den Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts übernehmen werden.
Haben sie schon. Alles was wir hier so digital nutzen kommt ja nicht mehr aus Europa sondern entweder aus den USA oder China. Und dieser Trend wird sich noch verstärken auch in anderen Bereichen.


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

07.04.2021 um 06:30
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:19% sind nun mal 19%. Die werden nur absolut weniger, weil Vater Staat dem Kunden Geld in den Rachen wirft.
Ich mache mir keine Sorge dass die Gier des Staates nicht gestillt wird...auch mit dem Rabatt hat der Staat genug kassiert.
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Die Pauschalversteuerung führt bei höherem Einkommen zu einer Flatrate.
Und das bewertest Du als Hilfe für die Autoindustrie? Konkret gesehen ist es doch besser wenn teure Autos gekauft werden.
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Es ist nur so, dass Diesel in Deutschland nicht nach Energiegehalt besteuert wird.
Dafür ist die KFZ Steuerhöher so dass sich Diesel erst ab sehr viele km pro Jahr rechnen.
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Hierzulande ist Diesel exorbitant günstiger als Benzin.
Na, warte doch mal ab. Es ist die erste Stufe eingetreten und die Preise galoppieren jetzt schon davon, Diesel ist locker um 20% teurer geworden, es folgen weitere jährliche Stufen. Wird hier wahrscheinlich auch als Hilfe für die Autoindustrie gewertet.


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

07.04.2021 um 10:09
Hallo @1.21Gigawatt , hallo @alle !


Ich sehe die Problemstellung aus einem anderen Blickwinkel.

Unsere Eliten wollen die ( ÖKO ) Zukunft gestallten indem sie Straßenparolen, die z.T. sehr alt sein können, umsetzen und dabei den Bildungsstand, den man gemeinhin bei Hauptschülern vorraussetzt, vermissen lassen. Dabei hilft ihnen eine ÖKO - seelige Bevölkerung, die irgendwie alles schluckt und nichts hinterfragt.

Das Ende des Verbrennermotors sehe ich noch nicht, weil Benzin sozusagen ein "Abfallprodukt" der Erdölverarbeitung ist und Erdöl in viele Produkten drin steckt, die "unverzichtbar" sind. Auch Deutschland wird immense Probleme haben erst einmal die Ladeinfrastrucktur aufzubauen, die man für ein E - Auto Zeitalter bräuchte und jetzt denk mal an Afrika.

Wenn ich mir mal die Qui Bono Frage stelle, also welches Ziel ( außer Aktionismus ) man mit dem Ausbau der E - Mobilität verfolgt, komme ich zur Folgefrage, ob man dieses Ziel nicht auch billiger und besser mit anderen Ansätzen erreichen könnte.

Seit vielen Jahren lese ich Berichte nach der die Deutsche Bahn einfach nur marode ist und autonomes Fahren sollte sich mit Zügen einfacher umsetzen lassen, als mit PKW´s. Hier gäbe es großes Potential.


Gruß, Gildonus


3x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

07.04.2021 um 11:05
Zitat von GildonusGildonus schrieb:Das Ende des Verbrennermotors sehe ich noch nicht, weil Benzin sozusagen ein "Abfallprodukt" der Erdölverarbeitung ist und Erdöl in viele Produkten drin steckt, die "unverzichtbar" sind. Auch Deutschland wird immense Probleme haben erst einmal die Ladeinfrastrucktur aufzubauen, die man für ein E - Auto Zeitalter bräuchte und jetzt denk mal an Afrika.
Wir stehen gerade erst am Anfang des E-Auto Booms, man sollte der ganzen Angelegenheit daher schon noch etwas Zeit gewähren.

In den letzten paar Jahren konnte ich im Alltag zumindest immer mehr Ladeinfrastruktur entdecken. Vor allem in Großstädten ist es eigentlich schon fast Usus, dass große Parkhäuser ein paar Ladestationen besitzen.


2x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

07.04.2021 um 13:12
Hallo @Balumpa , hallo @alle !
Zitat von BalumpaBalumpa schrieb:Wir stehen gerade erst am Anfang des E-Auto Booms, man sollte der ganzen Angelegenheit daher schon noch etwas Zeit gewähren.
Dein Wort in Gottes Ohr, ich fürchte aber das er auf Diesem taub ist. :D :D :D

Ich kann nicht erkennen, daß man bei dem Projekt E -Mobilität viel gedacht oder irgend etwas geplant hat. Man versucht mit Allgemeinsprüchen "von gestern" die Zukunft zu gestalten und dann wundert man sich weshalb man in Europa Innovationen verpasst.

Das ist jedenfalls mein Eindruck von der ganzen Sache.


Gruß, Gildonus


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

07.04.2021 um 14:03
Zitat von BalumpaBalumpa schrieb:In den letzten paar Jahren konnte ich im Alltag zumindest immer mehr Ladeinfrastruktur entdecken. Vor allem in Großstädten ist es eigentlich schon fast Usus, dass große Parkhäuser ein paar Ladestationen besitzen.
Fast ketzerische Frage: funktionieren die? Ich verfolge E Auto Mobilität auf YT bei "Elektrisiert" und "Carmaniac"...was es da für Probleme gibt...oh je.
Und wenn sie funktionieren braucht man zig Abos und Grundpreisen dass man Strom um die 30-40 Cents ziehen kann, sonst ist man bei 80 Cent...das ist dann fast doppelt so teuer wie ein Verbrenner.


melden