Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

1.740 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Wirtschaft, Stadtentwicklung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

30.05.2024 um 15:58
Meine Sicht der Staatsschulden.

In Deutschland fehlen 600.000.000.000,- EUR für Infrastruktur, Bildung usw.
Das sind nur 7.500,- EUR pro Einwohner.
Nur wer bedient diesen Kredit? Also wer bezahlt an Ende des Jahres mit seinen Steuern die Zinsen und Tilgung?
Kinder, Rentner oder Bürgergeldempfänger?
Da bleiben nur ca. die Hälfte. Also 14.000,- EUR für diejenigen die Arbeiten.
Da aber mal geschätzt 50% sowieso zu wenig verdienen, jetzt schon mit Kindergeld oder sonstigen
Zuschüssen unterstützt werden, Beamtet sind usw. usw. usw...

Sind 28.000,- EUR auf den Deckel von jedem Morgen aufsteht, arbeitet und irgendwie genug verdient.

@peekaboo
Bis du bereit ab sofort für Deutschland jedes Jahr zu Weihnachten 3.500,- EUR für die neuen Schulden zu bezahlen?
(5%, 10Jahre)


2x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

01.06.2024 um 10:46
Zitat von telemanteleman schrieb:Sind 28.000,- EUR auf den Deckel von jedem Morgen aufsteht, arbeitet und irgendwie genug verdient.
Es liegen Billionen von Geldern auf den Konten der Deutschen. Eine einmalige Abgabe und es ist finanziert, ohne das jemand ärmer wird. Die Gesellschaft profitiert davon.


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

01.06.2024 um 11:06
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Es liegen Billionen von Geldern auf den Konten der Deutschen. Eine einmalige Abgabe und es ist finanziert, ohne das jemand ärmer wird. Die Gesellschaft profitiert davon.
Ich bin bereit meinen Anteil pro Kopf zu zahlen wenn jeder zahlt. Ok? Ok! dann lass uns das machen.


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

01.06.2024 um 11:09
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Ich bin bereit meinen Anteil pro Kopf zu zahlen wenn jeder zahlt. Ok? Ok! dann lass uns das machen.
Bist du so merkbefreit? Die Milliardäre ergaunern sich das Geld, aber der Bürgergeldempfänger soll zahlen?
Dir ist nicht mehr zu helfen.


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

01.06.2024 um 11:24
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Die Milliardäre ergaunern sich das Geld, aber der Bürgergeldempfänger soll zahlen?
Was zu belegen wäre, aber spar Dir das, stufe ich sowieso nur als Gelaber ein.
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Dir ist nicht mehr zu helfen.
Wieso, weil ich nur meinen Anteil tragen will? Gehört Deutschland nicht jedem Bürger gleich, oder haben Milliardäre größere Anteil an dem Land, so dass sie mehr zahlen müssen?


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

01.06.2024 um 12:46
@Abahatschi
Setze Dich erst einmal mit der Vermögensverteilung in Deutschland auseinander. Da wirst du sehen, wie sich die Schere über die Jahrzehnte immer größere wurde.

Dein Gekeife ist nur populistisch.


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

01.06.2024 um 21:23
Die Idee einfach den Reichen das Geld wegzunehmen und es den Armen zu geben hatte
Fidel Castro in Kuba umgesetzt. Eine ganze Volkswirtschaft damit ruiniert.

Ich bin ehrlich gesagt etwas verwundert das sich alle mit dem letzten Platz zufrieden geben.
Unser Stillstand ist eigentlich ein Rückschritt.
Quelle:
https://de.statista.com/infografik/23188/iwf-prognose-zur-veraenderung-des-realen-bip/

Wir könnten in Deutschland einen der vorderen Plätze einnehmen wenn ausnahmslos jeder
Arbeitnehmer ein Jahr lang jede Woche 3 Stunden mehr arbeiten würde.
Das ist natürlich eine völlig abstrakte Rechnung. Vieleicht reicht auch eine Halbe Stunde oder es reichen 5 Stunden nicht aus.
Aber es wäre in jedem Fall ein Impuls.


2x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

01.06.2024 um 21:32
Zitat von telemanteleman schrieb:Wir könnten in Deutschland einen der vorderen Plätze einnehmen wenn ausnahmslos jeder
Arbeitnehmer ein Jahr lang jede Woche 3 Stunden mehr arbeiten würde.
Was hätte denn der jeweilige Arbeitnehmer davon?
Bei vielen geht der Trend eher zur Stundenreduktion denn zur Mehrarbeit.
Das hat verschiedenste Gründe, unter anderem die im internationalen Vergleich niedrigen Löhne, hohe Steuern und Sozialabgaben (Rentenpaket II lässt grüßen), die teuren Grund- und Immobilienpreise, die Wohneigentum ohnehin unerschwinglich erscheinen lassen.

Ich kann diejenigen verstehen, die lieber ein paar Stunden reduzieren, als für Peanuts noch mehr zu malochen. Die Freizeit hast du sicher für dich.


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

01.06.2024 um 21:42
Zitat von IlianIlian schrieb:Was hätte denn der jeweilige Arbeitnehmer davon?
Zukunft? Mehr Rente. Bessere Schulen, Straßen und Bahnlienien.

Aber du hast Recht.
Sobald hier in Deutschland jemand bereit ist mehr zu leisten wird er für seinen Einsatz bestraft.


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

01.06.2024 um 21:46
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Setze Dich erst einmal mit der Vermögensverteilung in Deutschland auseinander.
Ja, sie entspricht der Kombination aus Unternehmensgeist, Risiko, Mut und am anderen Ende der Vollverpflegung aus Gründen.
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Da wirst du sehen, wie sich die Schere über die Jahrzehnte immer größere wurde.
Und? Wichtig ist doch dass am unteren Ende mit nichts tun sehr gut leben kannst.
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Dein Gekeife ist nur populistisch.
Genau, und deine Märchen von wir können die Schulden zahlen, also ich, aber du nicht, sind Spitze.


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

02.06.2024 um 09:18
Zitat von telemanteleman schrieb: Also wer bezahlt an Ende des Jahres mit seinen Steuern die Zinsen und Tilgung?
Du denkst wirklich, dass die Bürger die Kredite und Zinsen tilgen müssen?

Gut, dann solltest Du Dir vielleicht mal folgende Fragen stellen.

- Wer ist der Empfänger der Zinsen?

- Wie kommt ein Finanzminister an neue Sondervermögen?
Zitat von telemanteleman schrieb:Oder mal anfängt ein Zukunftskonzept zu entwickelt. Schröder hat es mal vorgemacht.
Du meinst doch nicht etwa Schröders ach so tolle Agenda 2010, die Arbeit billig und prekär gemacht hat, Arbeitslosigkeit unerträglich, und Deutschland zum größten Niedriglohnsektor Europas?

Die Agenda 2010, die in Deutschland nur die Exportindustrie boomen hat lassen, aber die Binnenwirtschaft mit stagnierenden Löhnen abgewürgt hat?

Die Agenda 2010, die die französische und italienische Industrie quasi ins Verderben konkurriert hat?

Die Agenda 2010, die der größte Angriff auf den deutschen Sozialstaat war, der größte Verrat an der deutschen Arbeiterklasse und die größte Katastrophe für die europäische Wirtschaft?

Die Agenda 2010, die den Rechtsruck in Frankreich und Italien begünstigt hat, weil deren Deindustrialisierung die Rechten stark machten?


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

02.06.2024 um 17:49
Zitat von telemanteleman schrieb:Wir könnten in Deutschland einen der vorderen Plätze einnehmen wenn ausnahmslos jeder
Arbeitnehmer ein Jahr lang jede Woche 3 Stunden mehr arbeiten würde.
Warum sollte der AN das tun? Davon geht es in diesem Land kein Stückchen bergauf.
Wir haben eher ein Überstundenproblem und Fachkräftemangel.

Warum will hier keiner arbeiten? Weil die Bezahlung einfach Sch***e ist.


3x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

02.06.2024 um 18:09
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Warum will hier keiner arbeiten? Weil die Bezahlung einfach Sch***e ist.
ach und andere Länder haben keinen Mindestlohn der mit unserem vergleichbar ist?
Und auch im Bereich 1-2 Euro darüber dürfte es in unseren Nachbarländern genügend Jobs geben.


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

02.06.2024 um 18:12
Zitat von goldenerReitergoldenerReiter schrieb:ach und andere Länder haben keinen Mindestlohn der mit unserem vergleichbar ist?
Na klar, weil jeder für Mindestlohn arbeiten gehen möchte 🤷🏻‍♂️
Dafür steht niemand mehr auf.


2x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

02.06.2024 um 18:12
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Wir haben eher ein Überstundenproblem
Und nicht nur das. Mehr als die Hälfte aller Überstunden blieben 2023 unbezahlt.

Screenshot 20240602 1803112

Quelle: https://www.merkur.de/leben/karriere/rechtslage-bundesarbeitsministerium-mehr-als-haelfte-der-ueberstunden-in-deutschland-2023-unbezahlt-zr-93068604.html
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Warum will hier keiner arbeiten? Weil die Bezahlung einfach Sch***e ist.
So ist es.

Einen höheren und somit armutsfesten Mindestlohn will der @teleman nicht, wenn ich ihn richtig verstanden habe.


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

02.06.2024 um 18:15
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Na klar, weil jeder für Mindestlohn arbeiten gehen möchte 🤷🏻‍♂️
Dafür steht niemand mehr auf.
und wenn wir die Löhne um 3 Euro anheben wird alles ebenso teurer oder glaubst du auch dass der Kleingastronom,Metzger,Eisdielenbesitzer so grosse Gewinne machen dass sie im Überfluss schwimmen?
Wir können die natürlich alle vor die Hunde gehen lassen.
Weisst du wer dann davon profitiert?
Die Grosskonzerne....


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

02.06.2024 um 19:11
Zitat von telemanteleman schrieb:Zukunft? Mehr Rente. Bessere Schulen, Straßen und Bahnlienien.
Theoretisch magst du Recht haben, das klingt zumindest gut.
Aber wer von den jüngeren vertraut denn auf die Rente? Sicher ist da aktuell ja nur eines: die Beiträge werden steigen. ^^
Zitat von telemanteleman schrieb:Aber du hast Recht.
Sobald hier in Deutschland jemand bereit ist mehr zu leisten wird er für seinen Einsatz bestraft.
Es ist ja nichtmal böswillig. Es ist die Untätigkeit und Uneinigkeit der Parteien, das in einem überparteilichen Kompromiss mal anzugehen. Mit sozusagen einem großen Wurf. Man gönnt sich aber gegenseitig nix. Die einen auch den besser verdienenden keine Steuerreduktion, die anderen verweigern sich, das anderweitig gegenzufinanzieren. Letztendlich sind die Menschen „der Mitte“ die dummen. Die bezahlen heute Spitzensteuersatz, während auf Kapitalerträge nur 25%+Soli und auf Erbschaften noch weniger fällig werden. Da braucht man sich über zunehmende Ungleichheit auch nicht zu wundern. Aber ich schweife ab. :D
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Na klar, weil jeder für Mindestlohn arbeiten gehen möchte 🤷🏻‍♂️
Dafür steht niemand mehr auf.
Gerade bei den „Fachkräften“, an denen es so mangeln soll, sorgen die 12€ doch nur für ein müdes Lächeln.
Böse Zungen behaupten ja auch es gäbe keinen Fachkräftemangel; lediglich einen Mangel an Fachkräften, die zum angebotenen Lohn arbeiten wollen. :D


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

02.06.2024 um 19:19
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Warum will hier keiner arbeiten? Weil die Bezahlung einfach Sch***e ist.
Du meinst eine echte Fachkraft wie ein Ing oder Doktor kommt nicht nach DE weil die Bezahlung schlecht ist? Brutto schaut alles doch suppi aus, aber in anderen Länder hast mehr Netto, kriegst eine Wohnung oder ein Haus mit Leichtigkeit.
Aber wer will das schon!


1x zitiertmelden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

02.06.2024 um 19:57
Zitat von IlianIlian schrieb:Böse Zungen behaupten ja auch es gäbe keinen Fachkräftemangel; lediglich einen Mangel an Fachkräften, die zum angebotenen Lohn arbeiten wollen.
Da ist definitiv sehr viel Wahrheit drin. Die Zeiten der Lohnsklaven sind definitiv vorbei. Wer halbwegs geradeaus gehen kann, der kann sich die Jobs aussuchen.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Brutto schaut alles doch suppi aus, aber in anderen Länder hast mehr Netto, kriegst eine Wohnung oder ein Haus mit Leichtigkeit.
Was nützt Dir weniger Steuern, wenn du für den Lebensunterhalt zu viel drauf legst? Ich arbeite gerade in Ungarn und kann sehr gut vergleichen. Die Preise für den Lebensunterhalt (Miete, Essen) sind gleich wie in Deutschland - nur mit der Hälfte vom Lohn.


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

04.06.2024 um 06:13
@cejar

Bevor der sehr gute Beitrag im AfD-Thread wegen Offtopic wieder gelöscht wird, habe ich ihn mal hier rüber geholt.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Unsere aktuelle Regierung trägt Mitverantwortung für ein aktuell.prognostiziertes Wirtschaftswachstum von 0,3%.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Das würde dann doch alle EU Staaten gleichermaßen treffen. Warum ist dann nur in Deutschland die Konjunktur so mau?
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Dann schau Dir mal 2023 an. Deutschland.findest Du erst, wenn Du 'Statistiken ausklappen' drückst, ziemlich am Ende, hinter Italien, hinter Griechenladn, hinter dem Kosovo, hinter Nordmazedonien et al.
Zitat von cejarcejar schrieb:Du bringst Italien immer wieder als Beispiel. Italien hat Schulden gemacht, in Infrastruktur investiert, vor allem in die Bauwirtschaft. Dazu hat Italien einen Riesenbatzen Kohle aus dem Coronahilfstopf bekommen.

Wenn nun die Leute hier vorschlagen - bei einer weit geringeren Verschuldung - eben genau den Weg zu gehen, Schulden zu machen um die Infrastruktur auszubauen um die Wirtschaft in Gang zu bringen, ist das Geheule groß. Aber wundern das es bei den anderen Ländern besser läuft. Naja, vielleicht macht es ja mal irgendwann klick.
Ich bin ja mal gespannt, wie lange es dauert, bis es mal klick macht. :D


2x zitiertmelden