Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

657 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Diskriminierung, LGBTQIA ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

22.07.2021 um 14:01
Zitat von boraboraborabora schrieb:Wenn ich Waschräume oder Toiletten aufsuche, würde ich jemanden, der wie ein Mann ausschaut, sich aber für eine Frau hält,
die Tür weisen, sollte er sich in diesen Räumen aufhalten.
Du würdest dir also das Recht rausnehmen eine biologische Frau der Räumlichkeiten zu verweisen, nur weil sie wie ein Mann aussieht? Ahja...


1x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

22.07.2021 um 14:05
Zitat von DieGarneleDieGarnele schrieb:Du würdest dir also das Recht rausnehmen eine biologische Frau der Räumlichkeiten zu verweisen zu wollen, nur weil sie wie ein Mann aussieht? Ahja...
Wenn jemand wie ein Mann ausschaut, warum nicht?
Außerdem kann man heutzutage u. wenn ich die ganze Diskussion verfolge, gar nicht sicher sein, wer vor einem steht.

Wenn jemand äußerlich wie ein Mann ausschaut, muss er bzw. sie eben damit rechnen.
Kann man aber anderen Personen nicht zum Vorwurf machen.


3x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

22.07.2021 um 14:09
Zitat von boraboraborabora schrieb:Wenn jemand wie ein Mann ausschaut, warum nicht?
Außerdem kann man heutzutage u. wenn ich die ganze Diskussion verfolge, gar nicht sicher sein, wer vor einem steht.
Man kann nicht sicher sein wer vor einem steht, aber man darf dann mal pauschal Leute aufgrund dessen aus einem öffentlichen Gebäude verweisen?
Und was ist wenn jemand ankommt und sagt „Hm, du siehst mir zu männlich aus, geh mal bitte sofort raus hier“. Würdest du es machen?


1x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

22.07.2021 um 14:10
Zitat von boraboraborabora schrieb:Kann man aber anderen Personen nicht zum Vorwurf machen.
Doch, können sie. Nicht, weil sie jemals selbst Betroffene wären, sondern vielmehr, weil sie einen Drang dazu verspüren, dir das zum Vorwurf zu machen :D

Du hast zu tolerieren, aber bekommst 0 Toleranz. So einfach funktioniert dieses Thema ;)

Der Punk geht erst ab, wenn man die Diskussion auf z.B. Umkleideräume erweitert. Wenn dann ein großgewachsener, breitschultriger Bio-Mann neben ihnen steht, der sich zwar als Frau fühlt und auch so leben möchte, während sie BH und Slip gegen Badeanzug tauschen wollen. Da sieht das Ganze nämlich gleich wieder gaaaaanz anders aus.


3x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

22.07.2021 um 14:16
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Doch, können sie. Nicht, weil sie jemals selbst Betroffene wären, sondern vielmehr, weil sie einen Drang dazu verspüren, dir das zum Vorwurf zu machen :D
Nö, ich habe nur genug Nächte in Bars und Clubs verbracht und habe viel mit Leuten jeglicher sexueller Coleur gefeiert um erlebt zu haben wie schwer es allein sein kann als Transsexueller Mensch mal schnell irgendwo aufs Klo zu gehen.
Mit Vorwürfen hat das gar nichts zu tun...


2x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

22.07.2021 um 14:19
Zitat von DieGarneleDieGarnele schrieb:ich habe nur genug Nächte in Bars und Clubs verbracht und habe viel mit Leuten jeglicher sexueller Coleur gefeiert um erlebt zu haben wie schwer es allein sein kann als Transsexueller Mensch mal schnell irgendwo aufs Klo zu gehen.
Das mag sein.
Jedoch muss diese Person, sollte sie z. B. eine Damentoilette aufsuchen, als solche auch erkennbar sein, sonst führt das
zu Irritationen, wofür keiner was kann.


2x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

22.07.2021 um 14:21
Zitat von DieGarneleDieGarnele schrieb:wie schwer es allein sein kann als Transsexueller Mensch mal schnell irgendwo aufs Klo zu gehen.
Weil? Die transsexuelle Frau kann das Pissoir nicht benutzen. Sie muss ohnehin in eine Kabine mit Kloschüssel. Fühlt sich die Schüssel unterm Hintern für Transsexuelle anders an? Können die sich nicht erleichtern, wenn draußen an der Tür nicht "Trans" steht? Wenn sie es nicht aushalten, mit dem "falschen" Geschlecht den Raum teilen zu müssen, dann helfen auch Unisextoiletten nicht. Denn da tummeln sich dann ja sämtliche Geschlechter.

Ansonsten müsste es sowohl der transsexuellen Frau, als auch dem transsexuellen Mann egal sein, wer oder was da in der Nachbarkabine gerade ein Geschäft erledigt.
Zitat von boraboraborabora schrieb:Jedoch muss diese Person, sollte sie z. B. eine Damentoilette aufsuchen, als solche auch erkennbar sein, sonst führt das
zu Irritationen, wofür keiner was kann.
Auch ein Punkt, ja. Ich weiß ja nicht, wie es auf Damenklos so zugeht, dafür weiß ich aus jahrzehntelanger Erfahrung, was auf Männerklos so passiert. Meinetwegen kann die Frau, die sich als Mann fühlt, oder meinetwegen auch der Non-Binäre, in der Kabine nebenan sitzen. Der oder die muss sich dann aber nicht wundern, wenn nebenan jemand laut und befreiend die Schüssel sprengt.


3x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

22.07.2021 um 14:22
Zitat von boraboraborabora schrieb:Jedoch muss diese Person, sollte sie z. B. eine Damentoilette aufsuchen, als solche auch erkennbar sein, sonst führt das
zu Irritationen, wofür keiner was kann.
Naja, deswegen wäre es auf lange Sicht meiner Meinung nach die beste Alternative wenn man dritte Räumlichkeiten einführt. Aber letztlich liegt das alles eh im Ermessen derjenigen, die die WC‘s zur Verfügung stellen.


1x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

22.07.2021 um 14:25
Zitat von boraboraborabora schrieb:Wenn jemand äußerlich wie ein Mann ausschaut, muss er bzw. sie eben damit rechnen.
das sind manche Intersex-Personen gewöhnt.
Wie sieht bei dir dann die Kontrolle aus? ein Ausweis? oder reicht ein Ausweis nicht und er muss trotzdem gehen?


2x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

22.07.2021 um 14:25
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Weil?
Zum Beispiel weil es sehr sehr unangenehm sein kann auf ein Klo zu gehen wo drei 2m große Typen, Kategorie Goldkette, 2g Koks in der Nase und Jogginghose drin stehen, welche draußen im Club schon Drohungen ausgesprochen haben.
Es ist ein komisches Gefühl mit 2 Bekannten einen transsexuellen Freund aufs Klo begleiten zu müssen.
Nur ein banales Beispiel welches ich im Laufe der Jahre erlebt habe.

Mit Wasserlassen oder der Form des Töpfchens hat das ebenso wenig zu tun.


1x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

22.07.2021 um 14:54
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Wenn sie es nicht aushalten, mit dem "falschen" Geschlecht den Raum teilen zu müssen, dann helfen auch Unisextoiletten nicht.
Du verstehst offenbar das Problem nicht. Es ist wirklich anstrengend. Es geht darum, dass man gerne auf eine Toilette möchte, die nicht unbedingt einem biologischen Geschlecht zugeordnet ist, da man dann a) entweder rausgeschmissen, beleidigt etc. werden könnte oder Schlimmeres und b) weil man möglicherweise keine binäre Geschlechtsidentität hat.


1x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

22.07.2021 um 14:55
Zitat von boraboraborabora schrieb:Wenn ich Waschräume oder Toiletten aufsuche, würde ich jemanden, der wie ein Mann ausschaut, sich aber für eine Frau hält,
die Tür weisen, sollte er sich in diesen Räumen aufhalten.
Na kiek, das Problem hast du ja schon mal erkannt.
Kannst davon ausgehen, dass die selbe Person auch im Männerklo Probleme bekommt, da sie vermutlich eben auch nicht (mehr) exakt so aussieht, wie ein durchschnittlicher,unauffälliger (cis) Mann auszusehen hat.

Die Lösung wäre dann das Unisex Klo.

So schwierig zu verstehen ist das doch alles gar nicht.


melden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

22.07.2021 um 15:02
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Da sieht das Ganze nämlich gleich wieder gaaaaanz anders aus.
Nein.
Es sieht ganz genau nicht "gaaaanz" anders aus. Dein Beispiel, wenngleich einfach nur als Provokation rausgehauen, ist ein Beispiel dafür, wie Unisex-Umkleiden bestimmte Probleme vermeiden würden.

Aber aus unerklärlichen Gründen scheinen Unisex-Tois und -Umkleiden hier Angst und Schrecken zu verbreiten.


1x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

22.07.2021 um 15:04
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Aber aus unerklärlichen Gründen scheinen Unisex-Tois und -Umkleiden hier Angst und Schrecken zu verbreiten.
es geht doch nur darum, aus Prinzip dagegen zu sein....deswegen wirken die "Argumente" auch so aus den Fingern gesogen, denn im Grunde kann es ja jedem scheissegal sein, wenn es zusätzlich noch Unisextoiletten gäbe.


1x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

22.07.2021 um 15:07
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:es geht doch nur darum, aus Prinzip dagegen zu sein
Also ich bin doch bisschen überrascht, wie stark hier von einigen an einem völlig altbackenen "Ich Tarzan, du Jane"- Weltbild fest gehalten wird.
Kenn ich in meinem "real-life" gar nicht.


melden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

22.07.2021 um 15:10
@DieGarnele

Und da sieht man dann halt auch das doppelte Maß, das angelegt wird.

Der Großteil der Menschheit ist Mann oder Frau, sowohl biologisch als auch psychisch. Davon ist der Großteil Heterosexuell. Der Großteil hat zu akzeptieren, wenn eine Minderheit mit ihnen das Klo teilen will, aber die Minderheit hat im Gegenzug nix zu tolerieren. Der Großteil hat zu akzeptieren, wenn eine transsexuelle Person das selbe WC benutzen will. Anders herum kann oder will die transsexuelle Person - in deinem Beispiel dein Freund - aber die 2m-Kanten nicht akzeptieren, im selben Raum. Ich würde mir btw. wohl auch verkneifen, aufs Klo zu gehen, wenn die da grad rumstehen. Aber das ist dann halt mein ganz persönliches Problem.

Aber darum geht es nicht. Ich spinne das mal weiter:

Der transsexuelle Mensch fühlt sich in der Situation unwohl. Nicht, weil er sich unwohl fühlen will, sondern weil es einfach so ist. Er stößt damit auf breites Verständnis.
Gleichzeitig würde ich, als Hetero, aber kein Verständnis erfahren, wenn ich getrennte WC´s für Heteros und Homos fordern würde. Da würde mir hier jeder, der sich für eine dritte Art von "Scheißhäusern" einsetzt erzählen, wie intolerant ich sei, und wie normal doch Homosexualität ist. Da ist es dann egal, ob ich mich unwohl fühle oder nicht.

Nun stecke ich natürlich nicht in dieser Situation, weil ich natürlich nicht weiß, wie oft ich gleichzeitig mit Homosexuellen das Klo geteilt habe. Für mich ist das Erleichtern ein stinknormaler Ur-Prozess, den ich auf dem WC fix abarbeite und fertig, mir käme gar nicht in den Sinn darüber nachzudenken, ob der Typ, der da ganz unauffällig rüberlunzt auf meinen Wasserhahn, nun homosexuell und erregt ist, homosexuell und nicht erregt, heterosexuell und erregt, heterosexuell und nicht erregt, oder homo- oder heterosexuell und nur "vergleichen" will.

Das ändert aber nunmal nichts daran, dass die Mehrheit immer Toleranz und Verständnis für die Minderheit aufbringen soll, die Minderheit zeitgleich aber nichts und niemanden zu tolerieren hat - außer sich selbst. Im Bürogebäude eines großen Telekommunkationsunternehmens, an das mich mein Chef für 3 Jahre "verkauft" hatte, gab es im Zuge von Umbaumaßnahmen dann auch Unisextoiletten.
Die wurden dann irgendwann wieder entfernt und durch eine Lounge ersetzt.
Benutzt wurden sie hauptsächlich von männlichen Mitarbeitern, und das auch nur, wenn die anderen Klos alle besetzt waren. Die weiblichen Mitarbeiterinnen haben sie gar nicht genutzt. Gründe dafür? Keine Ahnung.

Ansonsten sehe ich das relativ gelassen, denn: entsprechende, 3. Toilettenräume wird es flächendeckend nicht geben, auch nicht in Zukunft. Alleine schon aus baulichen Gründen, manch ein Lokal müsste gleich einen Gutteil der Bewirtungsfläche dafür hergeben. Im Zuge dessen müsste es auch eine 3. Art von Umkleideräumen geben. Das wird in öffentlichen Einrichtungen wie Schwimmbädern, Turnhallen etc. noch möglich sein, meinetwegen auch in Fitnesscentern. Und dann - das prognostiziere ich - würde es nicht lange dauern, bis sich hier dann Heteros ohne transsexuellen Geist darüber auslassen werden, wie sich die Benutzer dieser Umkleiden diskriminiert fühlen - durch Blicke, wenn andere Menschen sehen, wie sie diese expliziten Räume verlassen oder hineingehen.


1x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

22.07.2021 um 15:15
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Man kann auch statt stilisierter Bilder der Geschlechtsteile einfach "Im Stehen" und "Im Sitzen" auf die Klotüren schreiben. Dann hat jeder die Wahl.
Das funktioniert halt nur dann, wenn es dafür eine allgemeine Akzeptanz gibt.

In Hamburg wird es in einem Kino während der LesbischSchwulenFilmtage genauso gemacht und funktioniert in dieser Zeit einwandfrei.
Das liegt aber eben daran, dass es von allen akzeptiert ist. Und es kommen auch keine Gruppen von männlichen Vollhonks mit Mittelstufenhumor ins "Sitzen" Klo, weil sie schon immer mal im Frauenklo rumnerven wollten oder unlustige Sprüche kloppen o.ä.

Dem Gesprächsverlauf hier im Thread ist unschwer zu entnehmen, dass es mit dem hiesigen Personal nie und nimmer reibungslos klappen würde.
That's it.


1x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

22.07.2021 um 15:21
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Du verstehst offenbar das Problem nicht. Es ist wirklich anstrengend. Es geht darum, dass man gerne auf eine Toilette möchte, die nicht unbedingt einem biologischen Geschlecht zugeordnet ist, da man dann a) entweder rausgeschmissen, beleidigt etc. werden könnte oder Schlimmeres und b) weil man möglicherweise keine binäre Geschlechtsidentität hat.
Bei dir sind es halt immer die anderen, die irgendwas nicht verstehen, oder? Been there, done that...

Ich schrieb ja nun mehrfach Möglichkeiten, wie man die Geschlechter-Bindung an die Art des Klos aufheben könnte. Aber das hast du entweder nicht gelesen, oder willst es nicht lesen, keine Ahnung. Oder du willst es nur nicht aufgreifen, weil du sonst von deinen Unisextoiletten abrücken müsstest, obwohl deren Einführung dann obsolet wäre. Hauptsache, Recht behalten. Wie immer, die reinste Schallplatte.
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Das funktioniert halt nur dann, wenn es dafür eine allgemeine Akzeptanz gibt.
Wird es nicht geben. Wetten, es hätten mehr Frauen ein Problem damit, die Toilettenräume mit Männern zu teilen, als anders herum?
Dabei wäre das immer noch die einfachste aller Lösungen. Einfach die Schilder austauschen. Keine großartigen baulichen Maßnahmen. Man könnte die Herren-Toiletten sogar in Unisex-Toiletten umwandeln, auf Herren-Klos sind in der Regel ja schon Pissoirs und Kabinen.
Die bisherigen Damen-WC´s könnte man dann allen "Sonstigen" zur Verfügung stellen. Dass es da dann keine Pissoirs gibt, dürfte ja kein unüberwindbares, psychisches Hindernis darstellen.


3x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

22.07.2021 um 15:26
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Wird es nicht geben.
Richtig. Meine Rede.
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Wetten, es hätten mehr Frauen ein Problem damit, die Toilettenräume mit Männern zu teilen, als anders herum?
Das dürfte wohl jeder/ jedem klar sein.
Denn dafür gibt es gute Gründe.


melden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

22.07.2021 um 16:17
Zitat von chrisebachriseba schrieb:wie man die Geschlechter-Bindung an die Art des Klos aufheben könnte.
ja, Penisse und Vaginas an die Tür kleben, sehr hilfreich......und alles auf Pissoir und Schüssel reduzieren, auch sehr hilfreich.....wenn es Unisextoiletten sind, dann ist die Geschlechterbindung aufgehoben, also warum nochmal bist Du dagegen? ich sagte ja, null stringente Argumentation, weil eigentlich ist es Dir nur wichtig, dagegen zu sein meiner Meinung nach.
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Gleichzeitig würde ich, als Hetero, aber kein Verständnis erfahren, wenn ich getrennte WC´s für Heteros und Homos fordern würde. Da würde mir hier jeder, der sich für eine dritte Art von "Scheißhäusern" einsetzt erzählen, wie intolerant ich sei, und wie normal doch Homosexualität ist. Da ist es dann egal, ob ich mich unwohl fühle oder nicht.
weil Homosexuelle nun mal wenn sie Männer sind und sich als Mann identifizieren, auf Toiletten gehen, die für Männer sind, da spielt nämlich die sexuelle Orientierung null eine Rolle. Wenn ich sowas als Argument schon lese, muss ich kotzen. Geh auf die Schüssel, wenn es Dich stört, dass ggf. ein homosexueller Mann Dich beim Pissen sehen könnte, da kannste die Tür zu machen. Und Du bist doch dafür, dass die mit Penis aufs passende Klo gehen.


2x zitiertmelden