Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GEZ

3.008 Beiträge, Schlüsselwörter: GEZ, Rundfunk, Rundfunkgebühren + 1 weitere

GEZ

04.05.2020 um 08:01
@Cejar
von "drüben":
Also sind Deine Behauptungen, das die Kirche, die Gewerkschaften, die Handelskammern und die Vertreter der Theater die Regierung in ihrem Sinne das Programm des ÖR zu bestimmen mehr als versponnen - und weiterhin steht die Tatsache - Du lügst wenn Du behauptest das die Regierung das Programm des ÖR bestimmt.
Sag mal, Du wirfst mir Leseschwäche und mangelndes Verständnis vor - was muss ich noch machen dass Du mitbekommst dass es eine Annahme ist? Wie kann man behaupten dass jemand bei einer Annahme lügt? Gibt es doch gar nicht.


melden

GEZ

16.05.2020 um 06:57
Mal ein paar Gedanken und Idealvorstellungen: wir brauchen unabhängigen Journalismus! Wir müssten bzw. müssen ihn (neu-)erfinden! Wie wir dessen Unabhängigkeit garantieren und finanzieren - das würde ich anderen überlassen, die in dieser Richtung mehr Phantasie haben. Dann brauchen wir politisch und ideologisch ungefärbte wissenschaftliche bzw. dokumentarische Beiträge! Beiträge mit einem kulturellen Wert, sollten ebenso unterstützt werden (Projekte die zu klein sind, um auf ein größeres Publikum zu treffen). Könnte ich mich heute für einen Sender entscheiden, der meine Gebühren bekommt, es wäre #ARTE !

Zum Personal: warum derart hohe Bezüge? Bekommen das die Kreativschaffenden, die arbeitenden Journalisten? Einen Klaus Kleber oder eine Gundula Gause kann man doch auch mal austauschen! Warum muss ich mir seit Jahrzehnten immer die selbe Nase ansehen? Vortragen kann doch jeder, mit Talent – und davon gibt es genug, die das sicher auch für einen normalen Lohn machen würden. Ein anderer Punkt ist: ich hab gehört, wir leben im Internetzeitalter. Wieso keine Plattform schaffen, über die man die ÖR nicht nur konsumieren sondern auch über Personal und, im gewissen Rahmen (siehe Oben), den Content bestimmen kann?

Der reine Unterhaltungssektor würde ich komplett auslagern! Da soll 100% der Konsument bestimmen können – mit den Füßen. Soll Rosamunde Pilcher und Tatort doch mit Netflix und co. Konkurrieren. Eine nette Idee aber doch: Man könnte den ÖR als Testplattform für neue Serien nutzen (bezugnehmend auf „kultureller Wert“) die ersten Staffeln kann sich eine neue Serie ohne Quotendruck entwickeln aber dann muss diese auf einer Streaming-Plattform weiterbestehen können.


2x zitiertmelden

GEZ

16.05.2020 um 07:57
Zitat von NegevNegev schrieb:wir brauchen unabhängigen Journalismus!
Und obwohl wir 8 Mrd zahlen ist es nicht möglich! Man muss vielleicht einsehen dass der ÖR eine blöde tote Idee ist.
Zitat von NegevNegev schrieb:Zum Personal: warum derart hohe Bezüge?
Weil der ÖR ein korruptes Sodom und Gomorra ist. Politiker ernennen Intendanten und überschütten sie mit Geld damit diese unabhängig über die Politik berichten. Die MP der Länder entscheiden über die Höhe des demokratischen Zwangsbeitrages damit die Sender und wiederum die Mitarbeiter vollere Säcke für Gehalt und Pensionen haben.
Zitat von NegevNegev schrieb:önnte ich mich heute für einen Sender entscheiden, der meine Gebühren bekommt, es wäre #ARTE !
Das kostet soviel ich weiß um die 200Mio Jahr, also sind die 17,50 Wucher mehr als ausreichend (die ja jetzt noch steigen, #Solidarität in Coronazeiten).
Zitat von NegevNegev schrieb:Wieso keine Plattform schaffen, über die man die ÖR nicht nur konsumieren sondern auch über Personal und, im gewissen Rahmen (siehe Oben), den Content bestimmen kann?
Ich würde die Intendanten mit den Landtagswahlen wählen lassen! Dagegen spricht dass die Seilschaften nicht mehr funktionieren, wie hier in Bayern -> Ulrich Wilhelm ->
Von 2005 bis 2010 war Wilhelm Chef des Bundespresseamts und Regierungssprecher der Bundesregierung für das Kabinett Merkel I und Merkel II.
(Wiki).


1x zitiertmelden

GEZ

16.05.2020 um 08:13
@abahatschi
Ich hab mich doch nicht für die GEZ ausgesprochen! Besonders nicht, in der jetzigen Form.

Es waren lediglich Gedanken zu Teilen des ÖR, die ich für lohnenswert halte.


melden

GEZ

16.05.2020 um 08:15
@Negev
Alles gut, ich habe nur ergänzt oder auf paar Frage geantwortet. Ich bin auch eher für ein ÖR mit 5€ monatlich...und wie geschrieben echte Unabhängigkeit von der Politik.


1x zitiertmelden

GEZ

17.06.2020 um 19:21
Die Erhöhung ist durch die MP besiegelt, das einzig Richtige in Zeiten wo alle sparen müssen.
Die Frage ist ob die Parlamente zustimmen.


melden

GEZ

17.06.2020 um 19:56
@abahatschi
Wundert dich das etwa ? Es ist schon erstaunlich wie schnell sich , unter dem Eindruck des Pandemie Gewusels , die Herrschaften wieder am gr . Honigtopf bedienen ?
Einen guten Grund haben sie ja heute akt .nachgeliefert .
Schließlich hagelt es gerade deutsche Fernsehpreise . Und ARD /ZDF überreichen sich selbst einen Sonderpreis für exzellenten Journalismus in der Krise .

Da will man doch mal als gebeutelter Kurzarbeiter, Arbeitsloser , oder insolventer Mittelständler nicht so knausrig sein .
Es werden zukünftig Hunderttausende mehr Zeit fürs TV haben , zwangsweise vermutlich und denen sei es gegönnt , einmal mehr Traumschiff mit Silbereisen oder feuchtfröhliche Musik der Heimat zu genießen . Auch den Senioren sei es gegönnt , weiter mit der staatlich finanzierten schlafbrille ihr Nickerchen zu halten .


melden

GEZ

21.06.2020 um 15:05
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb am 16.05.2020:Und obwohl wir 8 Mrd zahlen ist es nicht möglich! Man muss vielleicht einsehen dass der ÖR eine blöde tote Idee ist.
Hm, hattest du tatsächlich vermutet, dass mehr Geld zu mehr Unabhängigkeit führt?
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb am 16.05.2020:Politiker ernennen Intendanten und überschütten sie mit Geld damit diese unabhängig über die Politik berichten. Die MP der Länder entscheiden über die Höhe des demokratischen Zwangsbeitrages damit die Sender und wiederum die Mitarbeiter vollere Säcke für Gehalt und Pensionen haben.
Jep, da könnte man sicher mal ansetzen, das trägt sicher nich zur Unabhängigkeit bei.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb am 16.05.2020:Ich bin auch eher für ein ÖR mit 5€ monatlich...und wie geschrieben echte Unabhängigkeit von der Politik.
Da gehe ich mit.

mfg
kuno


melden

GEZ

10.07.2020 um 15:08
Der BR verpasst wieder eine Chance sich der Demokratie anzunähern.
Man kann nur hoffen dass die Politiker einen geeigneten Kandidaten vorschlagen...der keine politische Verbindungen hat, sprich staatsfern ist :D
Kaum zu glauben dass Ausländer der Meinung sind in DE gibt es eine freie Presse.
Lorenz Wolf wird nun nach der Geschäftsordnung die Mitglieder des Gremiums schriftlich auffordern, innerhalb von mindestens sechs Wochen Vorschläge für die Wahl einzureichen. Eine öffentliche Ausschreibung ist im BR nicht vorgesehen.
https://www.sueddeutsche.de/medien/ulrich-wilhelm-br-intendant-keine-dritte-amtszeit-1.4963383


1x zitiertmelden

GEZ

11.07.2020 um 11:22
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Kaum zu glauben dass Ausländer der Meinung sind in DE gibt es eine freie Presse.
Und das mit der freien Presse schließt du aus, weil dir das Verfahren nicht gefällt, mit dem die Stelle besetzt werden soll?


melden

GEZ

11.07.2020 um 15:30
Wichtig ist dass man immer den Bescheiden widersprechen tut. Die kennt man an der "Rechtsbehelfsbelehrung" auf der Rückseite des Briefs. Dann gibt es keine Probleme. Aus guten Willen überweiß ich immer mal 1 Euro.


melden

GEZ

06.08.2020 um 12:49
https://m.focus.de/kultur/medien/heftige-explosion-im-libanon-fussball-statt-beirut-zuschauer-kritisieren-berichterstattung-von-ard-und-zdf_id_12283462.html
Die ach so hochbezahlten Qualitätsmedien „die gut für uns sind und hervorragende Arbeit leisten“ schlafen mit offenen Augen.
Wieviel die sich leisten können, unglaublich - keinen der Redakteuren ist abgesetzt worden.


melden

GEZ

21.08.2020 um 09:57
https://www.bz-berlin.de/deutschland/ard-video-funk-satire-rassismus-erstes-bundesland-will-gez-erhoehung-stoppen
"funk" unterstellt in einem als satirischen angegeben Film der Polizei Rassismus, Mord und Jagd auf Schwarze.
Jetzt formiert sich Widerstand gegen die geplante Erhöhung.


1x verlinktmelden

GEZ

22.08.2020 um 13:52
@abahatschi
Warum die Erhöhung gestoppt wird, ist mir reichlich egal, hauptsache, sie wird gestoppt. Sollen sie da ruhig streiten..


melden

GEZ

22.08.2020 um 13:55
Das 8 Milliarden Euro jährlich nicht reichen sollen, für eine mediale Grundversorgung, glaubt ja im Grunde niemand in Deutschland. Insofern geht man in Sachsen-Anhalt wohl den richtigen Schritt und wird die geplante Erhöhung ablehnen.


melden

GEZ

22.08.2020 um 15:34
@Nevrion
Genau das. Das Video ist mir völlig egal, das kenn ich gar nicht. Es geht darum, dass ARD und ZDF keine x Online Sender und Youtube Kanäle benötigen. Die Mediathek ist klasse, den Rest braucht niemand. Und für irgendwelche x Mini Online Spartensender will ich keine GEZ zahlen, auch nicht für seit Jahren schlechter werdende Tatorte (George, Krug, Bayrhammer, Fischer und Co mit den meisten von heute zu vergleichen, ist ein Witz) oder Sportschau mit x mal Werbung drin.
Auch nicht für x Soko Sendungen (es gab da auch jahrelang ein Original), Weltuntergangsserien etc.
Die sollen gute Nachrichten bringen, ordentliche Talkshows (gab es mal mit Fuchsberger, Biolek, internationaler Frühschoppen etc), bisschen was für jeden (Kinder, Senioren, Rugbyfans, Black Metaller und Trüffelschweine) und gut is...ging früher doch auch....


melden

GEZ

24.09.2020 um 11:20
Hier ein Beitrag zur Unabhängigkeit zwischen Politik und ÖR (in anderen Länder nennt man das Vetternwirtschaft, aber das ist halt nur ein anderes Wort)
Christine Strobl soll neue ARD Programm Chefin werden:
https://www.dwdl.de/nachrichten/79502/die_erste_christine_strobl_folgt_auf_programmdirektor_volker_herres/?utm_source=&utm_medium=&utm_campaign=&utm_term=
Ihr Vater Wolfgang Schäuble oder ihr Mann Thomas Strobl (BaWü Innenminister) haben nichts damit zu tun.
Schon 2014 wunderte man sich über ihren Aufstieg:
https://www.bunte.de/wirtschaft/christine-strobl-schaeubles-maechtige-tochter-67570.html
1999 Trainee beim SWR, 2011 Programmchefin SWR, 2013 Degeto Geschäftführerin, das schaffen wenige.

Ich habe hier geschaut die Stelle ARD Programmdirektor nicht gefunden.
Warum werden bei der ARD nicht alle Stellen ausgeschrieben?
https://www.ard.de/die-ard/#/wie-wir-funktionieren/Karriere-in-der-ARD-100


melden

GEZ

24.09.2020 um 16:44
@abahatschi

Das ist wahrscheinlich einer dieser mies bezahlten Jobs, die unattraktiv sind. Wahrscheinlich hat sich sonst auch niemand beworben und einer muss es ja machen...

Das sieht man ja auch in der Fernsehunterhaltung. Da wird knallhart nach Leistung selektiert. Nur so sind Schunkelshows und der Fernsehgarten erklärbar.


1x zitiertmelden

GEZ

02.10.2020 um 04:10
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb am 24.09.2020:Das ist wahrscheinlich einer dieser mies bezahlten Jobs, die unattraktiv sind. Wahrscheinlich hat sich sonst auch niemand beworben und einer muss es ja machen...

Das sieht man ja auch in der Fernsehunterhaltung. Da wird knallhart nach Leistung selektiert. Nur so sind Schunkelshows und der Fernsehgarten erklärbar.
Nö. So naiv kann man doch nicht ernsthaft sein das zu glauben.
Da wird Vettern wirtschaft betrieben, oder meinst du jetzt mal ganz im ernst die macht das nur weil sie so nett ist und diesen 'miesen miesen' Job kein anderer machen braucht ?
Wenn das so ist kann die direkt bei tönnies am band anfangen.
Und außerdem ist das die Tochter vom Schäuble, die ist so Linientreu da braucht keiner Angst haben das da mal was "kritisches" ins Programm kommt.
Ich merke langsam immer mehr das in Deutschland die Bildungslücken größer werden.
Auch so ne Sache die ich nicht verstehe, es werden Schulen abgerissen und es fehlen Lehrer an allen Ecken und Kanten, wird seid Jahren schlimmer, aber die politik erzählt seid Jahren das sie ja ach so viel in Bildung stecken.
Ja mittlerweile schon so viel das einige das gar nicht mehr merken wenn sie verarscht werden.

Nur so sind Kommentare wie der vorherige erklärbar.


melden

GEZ

02.10.2020 um 04:23
Zitat von NegevNegev schrieb am 16.05.2020:Einen Klaus Kleber oder eine Gundula Gause kann man doch auch mal austauschen! Warum muss ich mir seit Jahrzehnten immer die selbe Nase ansehen? Vortragen kann doch jeder, mit Talent – und davon gibt es genug, die das sicher auch für einen normalen Lohn machen würden.
Einfache Psychologie. Man glaubt einem Menschen etwas wenn man ihm vertraut. Ohne das herrscht Misstrauen.
Und da der Mensch einfach gestrickt ist, entsteht ein Gefühl von vertrauen z.b. dann wenn ich eine Person mehrmals sehe und sie 1.) seriös erscheint und 2.) Ich keine persönliche negative Erfahrung mit dieser Person habe.
Das ist der Grund warum man im TV immer die selben Gesichter sieht.
Oder warum man die meisten TV und Film Gesichter teils 20 - 30 Jahre lang dort agieren sieht, teils schon von klein auf.
Den gleichen Effekt nutzen Trickbetrüger z.b. bei Telefonbetrügen wo vorgegeben wird ein Polizist (seriösität gegeben, meist von Senioren nicht negativ behaftet) käme vorbei um Wertsachen sicher zu stellen.
Und die Nachrichten informieren dich nicht weil die so nett sind, da stecken wirtschaftliche und politische Interessen hinter. Also ist es für denjenigen der dort propagiert besser wenn du ihm glaubst bzw. vertraust das die Informationen ganz selbstlos nur zu deiner Info ausgestrahlt werden .


melden