weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Freilandgehege für Verbrecher

36 Beiträge, Schlüsselwörter: Verbrecher
tankred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freilandgehege für Verbrecher

15.06.2006 um 20:30
Gelände gibt es bereits und Hütten sind auch noch drauf. Machen wir einfachein
europäisches Projekt raus und wiederbeleben die teufelsinseln in französich Guana.:) Zur
Bewachung ist sowieso schon die Fremdenlegion vor Ort. Alternativ könnte manHelgoland
für so ein Projekt benutzen.


melden
Anzeige

Freilandgehege für Verbrecher

15.06.2006 um 21:49
Ich sehe da eher weniger Probleme bezüglich Material, Kosten und Platz. Wir könnten auchRussland mit seinen weiten Ebenen dafür benutzen und diesbezüglich Anfragen dort, es gäbebestimmt preiswert karges Land zu erwerben. Dieses würde dann nach ein paar Jahren derBewirtschaftung durch die Gefangenen schon an Wert gewonnen haben.

Gerätschaftensind gefährlich, aber der Häftling wird sie pflegen müssen und behält sie einfach inseiner Hütte. Es muss in der Regel gar niemand sein Grundstück betreten, und wenn er sichselber umbringen will ist das traurig, aber nicht zu verhindern. Bei grosserSelbstmordgefahr wäre dann ein Gehege eben nicht sinnvoll. Im weiteren würde er nicht nurfür sich selber arbeiten, in winterlichen Zeiten bekommt er Gemeinschaftsarbeit, welcheer dann gegen Nahrung, welche ihm im Winter fehlt, eintauschen kann.

Man würdenicht viel Geld für die Gitter und Zäune aufwenden, sondern jeden Insassen mit einemFuss- oder Armband versetzen, welches Alarm gibt, sollte er sich der Einzäunung nähernund ihn über GPS/ähnlich jederzeit orten lässt.

Das ganze soll sehr human aberauch ganz bestimmt und konsequent erfolgen.

LuciaFackel, danke für deineunterstützenden Beiträge.


melden
snrs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freilandgehege für Verbrecher

15.06.2006 um 21:59
@manjatu ,

also das ganze hört sich jetzt nach einen Arbeitslager in Sibirienan. O.o


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freilandgehege für Verbrecher

15.06.2006 um 22:07
@manjatu
Wieviele Menschen sollen denn da so etwa zusammenleben?

Oder bei"Einzelgehegen" (täusch ich mich, oder klingt "Gehege tatsächlich menschenverachtend?),wieviel Land sollte einer bekommen?

Wahrscheinlich würde Gruppenunterbringungnotwendig sein, wie willst du reagieren, wenn es zu Konflikten und gewalttätigenRangeleien zwischen einzelnen Gruppierungen kommt? Ich glaube kaum, daß die das beirechtsdrehendem Biojoghurt und Yogitee ganz unverkrampft ausdiskutieren... ;)


melden
garry_weber
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freilandgehege für Verbrecher

15.06.2006 um 22:07
@manjatu: seit wann behandeln wir gefangene mit "kompfort"? er Typ, der imStrafvollzugsanstallt sitzt, muss nur in eine zelle gesteckt werden, die dunkel, feuchtund eng ist!


melden

Freilandgehege für Verbrecher

15.06.2006 um 22:14
Nein! Keine Gruppen. Jeder hat nur sich und die Natur. Die Einsamkeit ist eine derStrafen. Die Arbeit eine weitere. Dass er nur Gemüse, Früchte und Nüsse essen kann eineweitere Strafe. Dass er alles nach Möglichkeit selber anpflanzen muss, eine weitereStrafe. Dass er friert, wenn er kein Holz sammelt, wieder eine Strafe. Dass es stinkt,wenn er seine Toilettengrube nicht mit Kalk zuschüttet wieder eine Strafe.

Ichwill damit sagen, es wird kein Zuckerschleck sein und bestimmt kein Komfort wie manmeinen möge.

Gehege hört sich etwas verachtend an, weil es von Tiergehegenentleht ist. Aber wir könne auch Gefängnisszelle im Freien sagen, wenn das sich besseranhört.


melden

Freilandgehege für Verbrecher

15.06.2006 um 22:16
Aniki

Die Menge Land richtet sich nach dessen Fruchtbarkeit und Eigenschaft. Jefruchtbarer ein Landstück, je kleiner muss es sein. Jemand der karges und felsiges Landhat, bekommt ein grösseres Grundstück und muss vielleicht nicht seine eigenen Esswarenanpflanzen, weil dies zuwenig Ertrag gäbe, aber etwas anderes, welches sich gut an einkarges Land angepasst hat, dieses kann er dann Tauschen gegen Lebensmittel.


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freilandgehege für Verbrecher

15.06.2006 um 22:20
Gut, und wieviel Platz hat jeder? Und hast du dir auch schon Gedanken gemacht über dienotwendige Anzahl der Freilandgefängniszellen? Über eventuell notwendige ärztlicheBehandlungen?
Und was ist mit einer anschließenden Resozialisierung? Ein Menschverwildert wesentlich schneller als man denkt!


melden

Freilandgehege für Verbrecher

15.06.2006 um 22:46
Aniki,

wir können davon ausgehen, dass die meisten der Insassen den Sinn derSache bald erkennen und das ganze mitmachen, ab und zu wird es Aufmüpfige geben die sichsagen, ach was soll es, ich leg mich jetzt hin und verwildere.

Wer verwildertwird immer wieder Hunger und Kälte leiden. Doch bedenke, bevor ein Menschenkind am Randedes Hungers verwildert, wird es sich noch einmal genau überlegen, ob es das will, dennder Lebenswille ist in jedem Menschen gross.

Ehrliches Bemühen der Häftlingewird mit reichlich Obst und Gemüse belohnt, welches sie selber hervorbringen mit ihrenHänden. Ein Müssiggänger und Faulenzer würde im ersten Jahr noch Nahrung bekommen, weiler sonst verhungern würde seiner nicht gemachter Arbeit, aber das nächste Jahr würde erdann tatsächlich spüren, dass die Folgen davon, immer spärlicheres Essen ist, wenn er nuraus Selbstmitleid und Verweigerung und Überheblichkeit keine Hand rührt.

Natürlich würde man niemanden verhungern lassen, aber der Faulenzer und Querstellerbekäme wirklich nicht die schönsten und besten Früchte und manchmal auch nur sehr wenig,er würde es sich gut überlegen, dauernd geschmälert zu werden.

DieResozialisierung besteht aus eben dieser Naturverbindung und der Arbeit in diesem Gehege.Dadurch wird ein Mensch ziemlich gut resozialisiert, nimmt er es denn alsHerausforderung, was er so oder so muss, es geht um sein Leben.

MedizinischeBetreuung steht im Hintergrund. Er hat selber eine Grundversorgung an Pflastern undDesinfektionsmitteln. Grippe, Fieber und kleine Entzündungen muss er durchstehen, wie dasTausende von freien Menschen auch machen. Sein stetiges Leben in der Natur und derkleinen Hütte machen ihn robust und widerstandsfähig mit der Zeit. Nur ernsthafteKrankheiten und Verletzungen werden einen Arzt notwendig machen.

Die ganzenAngaben in diesem Thread entspringen meiner Phantasie und Vorstellungskraft, es geht hierwirklich nur darum, eine soche Idee einmal auszuleuchten und wir brauchen sie nicht bisin das Detail zu organisieren :)


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freilandgehege für Verbrecher

15.06.2006 um 23:28
Säen und ernten. Arikado, erläuter uns doch mal WARUM du davon nichts hältst.

Zuder Idee:

Grundsätzlich ja eine schöne Idee. Bei "Verbrechern" diemöglicherweise eine Gefahr für Mitmenschen darstellen ist es allerdings sehr schwerSicherheit zu garantieren, bzw. wäre dies viel teurer als in einer Zelle.

Alleindas Werkzeug das man dem Häftling zur Verfügung stellen müsste wären gefährliche Waffen.(Messer, Hacken, möglicherweise eine Sense oder Sichel...)

Man könnte vielleichtversuchsweise so eine Fläche einrichten (wie gesagt, Kosten-Sicherheitsverhältnis istnicht gut..)- auf ausgesuchte Häftlinge zugehen und ihnen das auf freiwilliger Basisanbieten, für eine gewisse Zeit lang.

Einfach um evaluieren zu können ob und wie(stark) sich das auf die Psyche auswirkt.

Etwas utopisch, aber vielleicht geradedeswegen einen -Versuch- wert.


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freilandgehege für Verbrecher

15.06.2006 um 23:31
Abgesehen davon das es im Wesentlichen wohl teuerer ist, als wie im Knast zu sitzen, mußdiesen Leuten auch erst mal beigebracht werden, wie gesät, geerntet, genäht usw usw uswwird. Das würde ja wohl dazu gehören, sonst verhungert man - unweigerlich die Todesstrafe!!

Nicht jeder hatte einen Hauswirtschaftskurs.


melden

Freilandgehege für Verbrecher

16.06.2006 um 07:16
Schwerverbrecher würde ich auf stillgelegten Bohrinseln aussetzen, dort können sie angelnlernen und im Zweifelsfalle per Hubschrauber versorgt werden, die Fluchtgefahr ist dorteher gering.
Was das ernten und säen angeht, man sollte den Verbrechern in ihremFreilandgehege einen Grundstock an Versorgung bereitstellen, denn wer sich verpflegenmuß, lernt es auch, muß er halt ranklotzen


melden

Freilandgehege für Verbrecher

01.07.2006 um 15:14
O__O Freilandgehege??
Wie im Zoo? Womöglich bezahlen die Besucher
dann sogarEintritt um ihre Verwante bzw. Freunde anzugucken.
Vieleicht sogar mit streichelzoound Futterkästen??
Das ist für mich echt absoluter Schwachsinn....


melden
chaoshell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freilandgehege für Verbrecher

01.07.2006 um 15:18
Schon was mal von Menschlichkeit gehört ?

Darin würde doch das Gesetz desStärkern geälten und die jenigen die sich nicht wären könnten würden abgeschlachtet sowie in argentienen wo es sowas schon gibt !


melden
Anzeige

Freilandgehege für Verbrecher

01.07.2006 um 15:41
hey sperrt mich ein verdammt, das ist ja wie urlaub.. und am besten noch auf einereinsamen insel :)


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

351 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Frage an Moslems127 Beiträge
Anzeigen ausblenden