weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum öffnet Israel seine Grenzen nicht?

1.061 Beiträge, Schlüsselwörter: Israel

Warum öffnet Israel seine Grenzen nicht?

29.06.2006 um 16:16
Und im Koran steht auch nicht das 3-jährige zum beischlaf geeignet sind.

>In
eurem
Maerchenbuch stehen genauso solche Regeln, Gesetze
drinn nachdenen sich

natuerlich heute kein Moslem richtet<

Doch halten sie sich.


melden
Anzeige

Warum öffnet Israel seine Grenzen nicht?

29.06.2006 um 16:17
"Ja und wenn nun der Koran selbst eine Straftat gegen die gleichberechtigteSelbsbestimmung eines jeden Menschen darstellt?"

Dann bekommt der Koran halt nenSack übern Kopp und wird verbuddelt ;)


melden

Warum öffnet Israel seine Grenzen nicht?

29.06.2006 um 16:17
>>Und im Koran steht auch nicht das 3-jährige zum beischlaf geeignet sind. <<

in der jüdischen religion werden mädchen erst mit 12 jahren zur frau, deshalbdenke ich nicht, dass so etwas drin stehen könnte.


melden

Warum öffnet Israel seine Grenzen nicht?

29.06.2006 um 16:19
Unwissenheit schützt vor Strafe.


melden
0815Denker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum öffnet Israel seine Grenzen nicht?

29.06.2006 um 16:25
@FettesHaus

"ok ab jetzt darf ich jeden der sowas macht des Rassismus schimpfen"

Die meisten die versuchen sinnlos Suren herausreisen um so die "Barbarei" desIslams darzustellen, JA!

"haha der war gut"
Tja, ich kann nichts dafür dasdu manches nicht ließt, z.B Jaferel der mindestens 5 Seiten durchargumentiert hat um dieangeblichen Misstaten der mittelalterliche Muslim zu entkräften. Oder andere die sichdafür aussprechen das auf Muslimen zurzeit zu stark verbal eingeprügelt wird.


"Das vielleicht nicht,aber DIE muslime willst du ja doch in ein schlechtes lichtrücken,wie jetzt zum beispiel."

"Ja DU bist mehr als nur ein Antisemitist, DUbist einer der alle Menschen in Kasten drängt und gleichsetzt egal was Einzelpersonenmachen, nicht nur bei Juden."
Hab jetzt mal beim Zitat und deinen Satz die beidenwichtigsten Wörter markiert.

Des weitern noch ein paar Zeilen von Seite 29:
"Ich glaube nicht einmal dass diese Seite Muslimisch motiviert ist, ich hoffe daversuchen ein paar Nazis gleich zwei Religionen in den Misskredit zu bringen."

"Mögest du schnellstmöglich aus den Islam austreten um so ihn vor weitern Misskredit zuschützen, bevor wirklich alle meinen, sämtliche Moslems ticken so wie du. "

HmFettesHaus, ist schon blöd wenn man nen Ereignishorizont von nicht einmal zwei Seitenhat, Hauptsache Posten.


melden

Warum öffnet Israel seine Grenzen nicht?

29.06.2006 um 16:30
Sure 2,193: Und bekämpft die Ungläubigen, bis es keine Versuchung zum Abfall vom Islammehr gibt und die Religion nur für Allah überall ist. Wenn sie jedoch ablassen, dann(wisset), dass keine Feindschaft erlaubt ist, außer wider die Frevler.


Sure61,4: Wahrlich, Allah liebt diejenigen, die für ihn in Reih und Glied mit Waffen kämpfen,fest stehend wie eine Mauer.


Sure 9,123: O Ihr Gläubigen! Kämpft mit Waffengegen diejenigen der Ungläubigen, die euch nahe sind. Sie sollen merken, dass ihr hartsein könnt. Und wisst, dass Allah mit den Muslimen ist.

Sure 2,191: Und tötetsie, wo immer ihr sie zu fassen bekommt, und
vertreibt sie, von wo sie euchvertrieben haben. Der Versuch, die Muslime zum Abfall von Allah zu verführen istschlimmer als Töten.

wir könne das gerne fortsetzen Ihr seht, jedes GöttlichBuch wird Fehlinterpretiert.

Anbei ein Fall aus Nigeria.

Wie ist eureMeinung Recht Unrecht Gottesrech?

Moslems in Nigeria wollen Vergewaltigte töten

Erstmals seit das islamische Recht (Scharia) in vielen Teilen Nigerias herrscht,soll dort eine Frau zu Tode gesteinigt werden: Safiyatu Husaini war vor das Gericht inSokoto gekommen, um ihren mutmaßlichen Vergewaltiger auf finanzielle Unterstützung zuverklagen. Der 60-Jährige ist ihr Cousin. Dreimal soll er sie vergewaltigt haben. Siewurde schwanger und brachte ein Mädchen zur Welt. Als sie Geld für dieNamensgebungs-Feier forderte, drehten die Richter den Spieß um und verurteilten die jungeMutter wegen Ehebruchs zum Tode. Im Gefängnis sitzt sie nun ihre Gnadenfrist ab, von derniemand weiß, wann sie endet. "Das ist nur ein Trick, um die Weltöffentlichkeitabzulenken und dann das Urteil zu vollstrecken, wenn alle wegsehen", sagt einMenschenrechtler in der Hauptstadt Abuja. Im ganzen Land hat das erste Todesurteil gegeneine Frau heftige Proteste ausgelöst. Die nigerianische Frauenrechtlerin Ayesha Imamwirft den Provinzregierungen "Missbrauch der Religion" und "staatlicher Macht" vor. Diedeutliche Botschaft der Urteile sei, dass Männer nach Vergewaltigungen straflos blieben,wenn sie nur dafür sorgten, dass es keine Zeugen gebe. Menschenrechtler und Christenkritisieren die immer drastischeren Methoden, mit denen die Gerichte im moslemischdominierten Norden die Scharia umsetzen. Vor zwei Jahren wurde sie als erstes imBundesstaat Zamfara eingeführt. Peitschenhiebe oder Amputationen sind seitdem gängigeStrafen. Prostituierte sind aus dem Stadtbild verschwunden, Alkohol verboten. Jungen undMädchen besuchen getrennte Schulen. Frauen müssen sich verschleiern und dürfen nur nochin den hinteren Reihen von Bussen sitzen. Im Januar erhielt eine 17-Jährige in Zamfarafür ihren angeblichen Ehebruch 100 Peitschenhiebe. Sie war durch eine Vergewaltigungschwanger geworden, aber die Richter glaubten ihr nicht. Zwei Dieben in Zamfara undSokoto wurden die Hände abgehackt. Im Staat Kano peitschten moslemische Milizionäre imletzten Dezember einen christlichen Händler aus, bei dem sie eine Flasche Schnapsgefunden hatten. Viele Nigerianer werfen Staatspräsident Olusegun Obasanjo vor, nichtgenug gegen die religiös begründete Gewalt zu tun. Doch Obasanjo, selbst gläubigerChrist, ist seit Einführung seiner Zivilregierung 1999 zunehmend machtlos gegen diereligiöse Trennlinie, die sein Land teilt. In Konflikten um die umstrittene Einführungder Sharia starben bis heute rund 2000 Moslems und Christen.

© Tagesspiegel, 5.Dezember 2001


melden

Warum öffnet Israel seine Grenzen nicht?

29.06.2006 um 16:31
So leicht ist Hetzen , wenn man will,


melden

Warum öffnet Israel seine Grenzen nicht?

29.06.2006 um 16:33
Nur zur info.
Der KORAN kann in keiner Sprache übersetzt werden.nur erklärt.
Esgibt nur ein Koran und der ist in arabisch geschrieben.


melden

Warum öffnet Israel seine Grenzen nicht?

29.06.2006 um 16:36
Tja Fedaykin, leider ist Unzucht, egal in welcher Form, laut Koran verboten. Und wirwissen doch alle das die Frauen die Männer zur Vergewaltigung provozieren weil sie spassan dieser Form der Unzucht haben, oder ?
"Da schaut ! Eine Haarsträhne...die Schlampe!"


melden

Warum öffnet Israel seine Grenzen nicht?

29.06.2006 um 16:55
@0815Denker

Tja Jafrael ist halt nicht so wie DU.

>Ja DU bist mehr alsnur ein Antisemitist<

Und DU weißt ja nichtmal was Antisemitismus bedeutet und

>nicht nur bei Juden<
ich habe nichts gegen Juden gesagt

>" Mögestdu schnellstmöglich aus den Islam austreten um so ihn vor weitern Misskredit zu schützen,bevor wirklich alle meinen, sämtliche Moslems ticken so wie du. "

Hm FettesHaus,ist schon blöd wenn man nen Ereignishorizont von nicht einmal zwei Seiten hat, HauptsachePosten.<

DU nicht mal einen vom Kopf zu Tastatur.Denn da machst du uns Moslemschon wieder schlecht und beleidigst uns.


melden
asrail
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum öffnet Israel seine Grenzen nicht?

29.06.2006 um 17:12
Scharfschützen haben Übungen gemacht-mit scharfer Munition-mit lebenden Kindern-trafeneinen Bauernjungen (gerade mal 10 -12 Jahre alt in etwa).
DER MÖRDER HAT DIE WETTEGEWONNEN...

hier steht es drauf.


melden

Warum öffnet Israel seine Grenzen nicht?

29.06.2006 um 17:13
ich hab dich nach der quelle und nicht nach einem gerücht gefragt.


melden
asrail
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum öffnet Israel seine Grenzen nicht?

29.06.2006 um 17:15
wenn ich über "euch" rede meine ich nicht die christen allgemein, ich meine die christenhier im forum weil ich habe seid ich mir registriet habe, von keinen von euch jemals waspositives über den quran gelesen.


melden

Warum öffnet Israel seine Grenzen nicht?

29.06.2006 um 17:16
schon mal bemerkt, dass hier nie jemand etwas positives über andere kulturen/länder usw.sagt?


melden

Warum öffnet Israel seine Grenzen nicht?

29.06.2006 um 17:24
"schon mal bemerkt, dass hier nie jemand etwas positives über andere kulturen/länder usw.sagt?"

na ja, wären alle der selben meinung gäbs keine disskusion.
dennochtraurig, wie es manchmal ausartet


melden

Warum öffnet Israel seine Grenzen nicht?

29.06.2006 um 17:26
Link: www.spiegel.de (extern)

Wieso nicht ?

Vielleicht weil die Israelische Regierung als einer der wenigstenWeltweit AKTIVE Ihre Bevölkerung schützen möchte ???


PalästinensischeExtremisten verhöhnen Israel

Die Eskalation im Nahostkonflikt geht weiter:Während das israelische Militär seine Invasion im Gaza-Streifen fortsetzt, verhöhnt einepalästinensische Extremistengruppe Israel - die Geisel Schalit könne schon tot sein,erklärte das Volkswiderstandskomitee, das sich zu der Verschleppung bekannte.

Gaza - Wenn Israel einen Ausweg aus der Krise finden wolle, dann müsse es damitaufhören, Zeit zu verschwenden, erklärte Abu Mudschahed, ein Sprecher desVolkswiderstandskomitees (PRC) in einer Pressekonferenz. Die Gruppe bekannte sich zudemzu der Ermordung eines 18-jährigen jüdischen Siedlers, den die israelische Armee beiihrer Suchaktion im Westjordanland gefunden hatte. Er sei getötet worden, weil Israel"seine Aggression im Gazastreifen" fortsetze.


melden

Warum öffnet Israel seine Grenzen nicht?

29.06.2006 um 17:28
Der KORAN kann in keiner Sprache übersetzt werden.nur erklärt.
Es gibt nur ein Koranund der ist in arabisch geschrieben.


Aha, also Arabisch kann man nichtübersetzen , da schau her.


wenn ich über "euch" rede meine ich nicht diechristen allgemein, ich meine die christen hier im forum weil ich habe seid ich mirregistriet habe, von keinen von euch jemals was positives über den quran gelesen.


Toll , warum sollten wir was positives über eine Religion schreiben, die "wir"nicht annehmen werden.

eine deiner Ersten Äußerungen war , ich hasse Juden, weißnicht warum.

Also, viele Versuchen ihre Religion als was besseres Dazustellen,und alle fallen damit auf die Schnauze, weil in jedem heiligen Buch an irgendeiner Stellegegen die Ungläubigen gehetzt wird.

Wenn dir dein Glaube soviel zufriedenheitbringt dann glaube daran, aber lass auch anderen ihren Glauben.

Ich glaubenämlich an einen Gott, der ein bisschen Klüger ist und etwas Weitsichtiger und Toleranterals der Gott in den Schriften.

Denn sonst wäre er ein Mesch , und dazu manchmallaunisch wie ein kleines Kind.


melden
compy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum öffnet Israel seine Grenzen nicht?

29.06.2006 um 17:36
@varian

Meine Quelle war al-dschasira.
Aber unter google habe ich dasgefunden (Stichwort: "Scharfschütz, Israel"):


"Exzessiv und unangemessen"
Vorwürfe der UNO-Menschenrechtsbeauftragten gegen das israelische Militär

Von Rainer Rupp

Der jüngste UNO-Bericht der Menschrechtsbeauftragten derWeltorganisation, Mary Robinson, über die Lage in Palästina gebraucht deutliche Worte.Auf 20-Seiten wird das Vorgehen der israelischen Armee (IDF) in den besetzten Gebietenscharf verurteilt und die israelische Regierung wird aufgefordert, internationaleBeobachter in die Westbank und nach Gaza zu lassen und ihre Militäraktioneneinzuschränken. Gegen die Idee, internationale Beobachter zur Kontrolle der Anwendungübermäßiger Gewalt durch die israelische Armee in den umkämpften Gebieten zuzulassen,hatte sich Israel mit Unterstützung Washingtons bisher stets erfolgreich gewehrt.

Der Robinson-Bericht wirft der israelischen Armee u.a. vor, zunehmend mit scharferMunition in die demonstrierenden palästinensischen Menschenmassen zu schießen und mitPanzergranaten und Raketen auf zivile Ziele zu feuern. Wörtlich heißt es in dem Bericht:"Die Menschenrechtssituation in den besetzten Gebieten ist erschreckend. Die zivileBevölkerung fühlt sich von einer viel stärkeren Macht besetzt, die bereit ist, ihre weitüberlegene Feuerkraft gegen Demonstrationen und Steine werfende Jugendlicheeinzusetzen." Deshalb - so der Bericht - hat "ein breites Spektrum von Beobachtern,einschließlich von offiziellen Vertretern der Vereinten Nationen" das militärischeVorgehen Israels gegen die Palästinenserunruhen in den letzten Wochen als "exzessiv undunangemessen" verurteilen.

In dem Bericht werden hauptsächlich die Ergebnissedes Besuchs von Mary Robinson vom 8.-16. November in der Region verarbeitet. Wegen deszunehmend brutalen Vorgehens der IDF gerade in den letzten Wochen dürfte derRobinson-Bericht jedoch noch vergleichsweise harmlos ausgefallen sein. Trotzdem zitiertegestern die Washington Post den Sprecher der israelischen Botschaft in Washington, derden Robinson-Bericht als "einseitigen Versuch" verurteilte, "Israel für dieGewalttätigkeiten in den letzten Wochen verantwortlich zu machen und die Palästinenseraus der Verantwortung zu entlassen." ("U.N. Report Assails Israel's W. Bank Tactics", ByColum Lynch, The Washington Post November 28, 2000; Page A24)

DerRobinson-Bericht versucht auch auf die dem jüngsten Konflikt zugrunde liegenden Motiveeinzugehen und kommt dabei zu dem Schluß, daß die Ursache für die anhaltendenpalästinensischen Unruhen weniger im provokativen Besuch Sharons auf dem islamischenHeiligtum, dem Tempelberg in Jerusalem, zu finden sind, als vielmehr in der "Vielzahl deralltäglichen Erniedrigungen" durch Israel, die die Palästinenser über sich ergehen lassenmüssen.

Seit dem Ausbruch der Unruhen am 28. September sind über 280 Menschengetötet und an die 9.000 zum Teil schwer verwundet worden, fast ausschließlichPalästinenser. Der Bericht hält auch fest, dass sich außerordentlich viele Kinderunter den erschossenen Palästinensern befinden: 28% der Toten sind Kinder unter 16Jahren. In einem Interview mit der israelischen Tageszeitung Ha'aretz hatte letzteWoche ein Scharfschütze der IDF erklärt, dass sie von ihren Vorgesetzten grünes Lichthaben, Kinder zu erschießen, die älter als 12 Jahre sind. (j. W. berichtete)

Mary Robinson gab ihrer besonderen Sorge über jüngste Meldungen Ausdruck, wonachisraelische Soldaten mit Waffengewalt "Rettungswagen davon abhalten, verwundetePalästinenser zu versorgen". Bei der Vorstellung ihrer Berichts erklärte Frau Robinson,dass sie während ihres Besuchs im Gazastreifen selbst Zeuge davon geworden ist, wieisraelische Soldaten zwei Rettungswagen daran gehindert hätten, den Verwundeten Nothilfezu bringen. Erst vor wenigen Tagen gab es Berichte, dass israelische Soldaten eineAmbulanz mit schwer verwundeten Palästinensern so lange aufgehalten haben, bis diese zuTode geblutet waren. Der soeben erschienene Bericht der "Ärzte für Menschenrechte", eineramerikanischen Ärztegruppe, die vor Ort versucht den Verwundeten zu helfen, bestätigtdieses Vorgehen, das auch von Teilen der israelischen Presse verurteilt wird.

Die israelische Tageszeitung Haaretz Daily ging gestern ausführlich auf den Berichtder Ärzte ein, der u.a. der israelischen Armee eine absichtlich Verzögerungen bei derEvakuierung verwundeter Palästinenser vorwirft, so dass die anschließende Behandlung derVerwundung im Hospital zusätzlich erschwert wird. Außerdem würden israelische Soldatenimmer wieder sowohl verwundete Palästinenser als auch die Sanitäter, die sie bergenwollten, unter Feuer nehmen. ("Physicians report slams police abuse of Israeli Arabprotesters", Haaretz Daily, By Haim Shadmi, 29.11.00)


melden

Warum öffnet Israel seine Grenzen nicht?

29.06.2006 um 17:38
na geht doch , mit Quellen.


melden
Anzeige
compy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum öffnet Israel seine Grenzen nicht?

29.06.2006 um 17:40
@Fedaykin

"Aha, also Arabisch kann man nicht übersetzen , da schau her. "

Dies wird von Orientalisten und Islamwissenschaftlern ziemlich oft betont:
Der Quran al karim kann in keine andere Sprache in der Wortbedeutung und dem Schriftlautexakt so wiedergegeben werden, dass keine einzige Bedeutung darunter leide ! Daher gibtes nur "ungefähre Übersetzungen". Ein arabisches Wort kann viele Bedeutungen im Deutschenhaben. Deshalb muss man sie erkennen in ihrem Satzgefüge und dem relevanten Hintergrund,um so die Bedeutung zu verstehen. Jetzt sag mir mal, wie du das zu 100% konvertierenwillst...


melden
229 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden