Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Afghanistan, die Luft wird dicker

6.031 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Terrorismus, Bundeswehr, Afghanistan, Ausland, Taliban, Auslandseinsatz
masafi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

02.04.2011 um 00:11
@Tyon

Kriege findest du cool, du bist also einer von den ganz harten Jungs.

Ob der Vietnam Krieg immer noch so cool sein wuerde, wenn das was mit diesem armen Frauen geschehen ist, deiner eigenen Mutter geschehen waere, bezweifle ich mal sehr:


FRAGE: Was hat man Ihnen für die Folterung weiblicher Gefangener beigebracht?

ONAN: Wir sollten sie ausziehen, ihre Beine spreizen und spitze Stöcke oder Bajonette in die Scheide stecken. Man sagte uns auch, wir könnten die Mädchen so viel vergewaltigen, wie wir wollten.

....
FRAGE: Haben Sie das auch miterlebt?

DOW: Ja. Wir waren auf ein Bier nach Saigon gegangen. Einer von unseren Jungen war in dem Zimmer über der Bar bei einer Prostituierten. Wir hörten ihn schreien. Das Mädchen hatte ihn mit einer Rasierklinge angegriffen. Wir holten einen Militärpolizisten, der ihn ins Krankenhaus brachte. Das Mädchen brachten wir zu der nächsten Militärunterkunft. Sie wurde angebunden und von der Scheide bis zur Kehle gespalten. Sie war auf der Stelle tot.

FRAGE: Haben Sie das gesehen?

DOW: Ja.

FRAGE: Haben Sie noch andere Mißhandlungen an Frauen gesehen?

DOW: Ich habe eine gefangene junge Vietnamesin gesehen. Man sagte, sie sympathisiere mit dem Vietcong. Sie wurde von den Koreanern gefangengenommen. Während des Verhörs wollte sie nicht sprechen. Sie zogen ihr alle Kleider aus und banden sie fest. Dann wurde sie von jedem Soldaten der Einheit vergewaltigt. Schließlich sagte sie, sie könne nicht mehr, sie würde sprechen. Dann nähten sie ihre Scheide mit gewöhnlichem Draht zu. Sie stießen ihr einen Messingstab durch den Kopf und hängten sie auf. Der Führer der Einheit, ein Leutnant, trennte mit einem langen Säbel ihren Kopf vom Körper, Ich habe auch gesehen, wie eine mit einem heißen Bajonett gefoltert wurde, das man ihr in die Scheide steckte.

FRAGE: Wer tat so etwas?

DOW: Wir.

FRAGE: Amerikanische Soldaten?

DOW: Ja.

FRAGE: Wie viele amerikanische Soldaten beteiligten sich daran?

DOW: Sieben.

FRAGE: Wer war des Mädchen?

DOW: Die Tochter eines vietnamesischen Dorfältesten -- er sympathisierte mit dem Vietcong. Wir zogen sie aus, banden sie fest und erhitzten ein Bajonett über einem Feuer. Wir zogen es ihr über die Brust und stießen es in die Scheide.

FRAGE: Starb sie?

DOW: Nicht sofort. Wir hatten einen Mann bei uns, der zog ein Lederschnürband aus seinem Stiefel. Er machte es naß, band es um ihren Hals und ließ sie in der Sonne hängen. Und Leder schrumpft, wenn es trocknet. So erstickte sie langsam ...



http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-43822755.html


Soll ich etwa den Artikel von diesem Ueberfall auf die UN arbeiter kommentieren?


melden
Anzeige

Afghanistan, die Luft wird dicker

02.04.2011 um 00:23
@masafi
Was ich richtig kühl finde ist irgendwelche Leute die meinen zu wissen was ich denke zu verarschen.

Du schreibst mich hier an mit einem Artikel zum Vietnamkrieg. Entgegen deiner Annahme wohne ich nicht in Zentralafrika und weiß durchaus was so alles im Vietnamkrieg geschehen ist. Von daher finde ich es recht belustigend das du meinst mich aufklären zu können.
masafi schrieb:Soll ich etwa den Artikel von diesem Ueberfall auf die UN arbeiter kommentieren?
Erstens war es ein Massaker und zweitens könnte es mir nicht egaler sein was du kommentierst oder eben nicht.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

02.04.2011 um 02:52
@masafi

Ich hab noch nie sowas abartiges, perverses und wiederliches gelesen.

Unfassbar....

Mir wurd schlecht, als ich mir das durchgelesen habe.

Das waren keine Menschen mehr. Das waren Bestien.



und die Amerikaner glauben weiterhin, dass ihr Soldaten Engel wären...
Die werden mir von Tag zu Tag unsymphatischer.

Da will ich gar nicht erst wissen was in Afghanistan so passiert...


melden
systemdown
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

02.04.2011 um 03:05
Leute machen wir uns doch nichts vor.Amerika ist durch Mord und Versklavung entstanden..
Also die USA besser gesagt.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

02.04.2011 um 03:31
@systemdown

Aber das wollen die nicht hören.

Ich errinere mich da noch an ne kleine Geschichte, die mein Sowi Lehrer uns vor ein paar Monaten erzählt hat.
Er war mit einer Gruppe von Schüler von unserer Schule in den USA. Dort haben sie dann natürlich auch mal den Unterricht besucht um einen Eindruck vom amerikanischen Schulsystem bekommen.
Als Thema hatten die gerade den Nationalsozialismus.
Die haben sich das alles angehört und am Ende hat es einer aus der Gruppe "gewagt" zu fragen, wie man den in Amerika auf die Sklaverei und Unterdrückung von dunkelhäutigen zurückschaut. Das hat dann aber Entsetzen bei den Amerikaner hervorgerufen.
Die kamen mit der Frage nicht klar. Darauf schaut man bei weitem nicht so offen zurück wie wir Deutschen auf die Nazis.
Aber gut, einen neutralen, kritischen Blick auf die eigene Geschichte beherrschen auch nicht viele.

Bei Amerika kriege ich immer das Gefühl, dass die meinen zu wissen, was gut und was schlecht sei. (Wobei das bei denen gerne mal flexibel ist....)
Bestes Beispiel ist ja das Thema des Threads. Amerika glaubt, dass man die einzige Rettung für die Afghanen sei.
Dabei sind die einzigen die Afghanistan retten können, die Afghanen selbst.
Sie müssen es selbst begreifen. Und wenn sie die nächsten hundert Jahre ein Taliban-Regime haben, dann ist das halt so. Sie müssen für sich selbst Freiheit definieren.
Wir oder die Amerikaner können ihnen nicht sagen, dass sie Menschenrechte achten sollen und einen Rechtstaat brauchen.
Sie müssen ihr eigens Glück finden und dafür kämpfen.

Das mussten wir Europärer auch.

Vielleicht versteht Amerika seine Fehler, wenn die USA zusammenbrechen, was nur noch eine Frage der Zeit ist.


melden
masafi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

02.04.2011 um 10:03
@racefan4

Die USA haben von Anfang an alles falsch gemacht. Die Soldaten, die grausame Verbrechen begangen haben und fuer schuldig befunden wurden, muessen vor Ort von den Afghanen bestraft werden. Nur so koennten die Afghanen den USA glauben schenken, dass sie es ehrlich mit ihren Werten meinen. Nein, diese Verbrechen werden vertuscht und die Soldaten beschuetzt. Haetten die USA von Beginn an eine harte Linie gegenueber ihren Soldaten gezeigt, dann haetten viele Soldaten nicht gewagt, diese Verbrechen zu begehen. Die Soldaten haben nun das Gefuehl bekommen, sie duerfen sich alles erlauben. Die US Soldaten sind zu richtigen Bestien mutiert, wie damals im Vietnam. Was glaubst wie viele Frauen die schon vergewaltigt haben und auch noch stolz darueber sind... Wo bleibt die Gerechtigkeit fuer die Opfer?

Auf der anderen Seite, die Taliban ist auch schlimm. Wie wissen ja, wie die die Afghanen unterdrueckt haben, als sie die Herrschaft ueber das meiste Land hatten. Vor allem die Frauen haben sehr unter der Taliban Herrschaft gelitten. Das traurige ist, dass die Taliban immer populaerer werden und immer mehr Anhaenger bekommen.

Ja, die Welt ist einfach krank. Ich kann es nicht mehr aushalten, dass Menschen brutal ermordet werden, und das man nichts dagegen tun kann. Ich kann es nicht mehr aushalten, wie die Maedchen und Frauen vergewaltigt werden. Man kann nicht mehr einfach nur zuschauen und auf ein besseres Ende hoffen.

Du darfst aber die US Soldaten nicht mit den Menschen in den USA gleichsetzen. Die meisten koennen ja nichts dafuer, was ihre Regierung tut. Sie schaemen sich. Die restlichen Amerikaner wurden gehirngewaschen durch FOX usw.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

02.04.2011 um 10:20
systemdown schrieb:Leute machen wir uns doch nichts vor.Amerika ist durch Mord und Versklavung entstanden..
Also die USA besser gesagt.
Wahnsinn ! Die USA :(
woher stammt dein Wissen ?

Die Geschichte der Sklaverei beginnt in den ersten Hochkulturen der Antike.
nun rate mal wo diese waren ?
Die USA ist schon mal ganz falsch !

Amerika ist durch "Mord" entstanden ? was ist das für ein Blödsinn ? bitte um Quelle deiner Informationen ......


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

02.04.2011 um 10:20
@masafi
masafi schrieb:Wo bleibt die Gerechtigkeit fuer die Opfer?
Oh bitte versuch es nicht zu verstecken. Du willst nur Lynchjustiz von einem Afghanischen Mob.

Den Opfern kann es prinzipiell erst mal scheiß egal sein. Die sind tot. Wenn dann höchstens Entschädigungen für die Angehörigen.
masafi schrieb:Du darfst aber die US Soldaten nicht mit den Menschen in den USA gleichsetzen.
Jaja denn Soldaten sind ja keine Menschen. Sind vollkommen andere Wesen die nach Blut dürsten.



@racefan4
racefan4 schrieb:und die Amerikaner glauben weiterhin, dass ihr Soldaten Engel wären...
Das weißt du genau woher? Der Pravda?
Meine Güte was für ein Stammtischniveau.



Dafür das ihr euch so für ermordete Menschen interessiert habt ihr es super geschafft die massakrierten UN Mitarbeiter mit nicht einem Wort zu erwähnen.
Ehre wem Ehre gebührt.


melden
masafi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

02.04.2011 um 11:01
@Tyon

Oh bitte versuch es nicht zu verstecken. Du willst nur Lynchjustiz von einem Afghanischen Mob.


Stimmt nicht. Eine richtige afghanische Regierung soll und muss diese Verbrecher bestrafen koennen.

Warum sollen alle Opfer tot sein? Wie daemlich ist denn diese Behauptung? Gerechtigkeit z.B. fuer die Maedchen und Frauen, die von diesen Tieren vergewaltigt wurden. Ich will ja nicht behaupten, dass die US Soldaten die einzigen sind, die diese Verbrechen ausueben. Es gibt genug Afghanen selber, die Frauen und Maedchen vergewaltigen. Vor allem die reichen Afghanen bestechen die Behoerden. Es gibt viele viele Tricks, sich vor einer Bestrafung zu beschuetzen. Ein Trick zB ist, dass die sich den Alter im ID aendern lassen, so dass sie von nun an als minderjaehrig gelten. Fuer mich gehoeren alle Verbrecher bestraft, ob US Soldat, Taliban oder ein reicher Afghane. Menschen die arme wehrlose Frauen und Maedchen vergewaltigen, sollen die haerteste Strafe bekommen die es im afghanischen Gesetz gibt.


melden
masafi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

02.04.2011 um 11:08
@Tyon

Vielleicht interessiert dich das:

KABUL, Jul. 28, 2009 (IPS/GIN) - Being powerful in Afghanistan does not only mean that you can break the laws of government. It also means that you can abuse your fellow citizens in the most awful ways and never be punished.

The rich and powerful in Afghanistan are known to rape women and young girls with impunity. The government's inability to stop these horrors have only encouraged those in positions of authority to continue abusing Afghanistan's most vulnerable.

Last year, the son of a member of the Afghan National Assembly raped an eight-year-old girl. On the basis of Afghan law, he should have been severely punished.

But the victim's family claims that the rapist had connections with local authorities. Rather than submitting to punishment, he was able to have his tazkira (ID card) illegally altered, making him younger than he actually was and ineligible for a rape charge. This change allowed him to avoid being punished for the crime the girl's family says he committed.

Mooneseh Rahimi of the Law Institute of Kabul, says this happens all the time.

One particularly chilling incident occurred when gunmen in Samangan province raped a woman and were sentenced to eight years in jail for the crime. Yet the men served less than a year after being released by a local judge. "Her husband said that they would not be able to continue their lives in the district, given the shame the family had endured. The judge suggested that they move."

These attitudes by Afghanistan's judiciary have only encouraged violence against women by powerful people.

Two months ago, a woman and her daughter were raped by a powerful local commander. This powerful man warned her husband, who is a teacher, to leave the village and find a new home, as soon as possible. When the man refused, the commander convened a jirga of local leaders, who sided with the commander and decided that the family should indeed move to another district.

Incensed, the man told the authorities that if the rape of his family was not punished in court, he would join the Taliban.

Residents of northern districts like Taher Youwaldish say that the reason the Taliban has been able to make inroads in the area is because of the weak and corrupt justice system. "The main reason for Taliban success in northern Afghanistan," says Noorullah Shahryar, of Mazar, "is the lack of law enforcement and the intimidation of local people by powerful individuals."

One example of this is the Afghan prison system. Last year, reports surfaced of sexual assaults on women by guards in Pulcharki Prison. The victims claimed that they were raped by their guards and some were impregnated. Charges were never brought against the guards.

The legal double standard appears in other strange ways. One girl, accused of having sex outside of marriage, managed to escape her home. Later, she was brought back to her district and a judge sentenced her to a year-and-a half in prison, though she denied ever having sex with anyone.

Political author Ahmad Saeedi says that powerful men in Afghanistan have always gotten away with crimes that the poor could not. He points to the example of traffic enforcement. "The powerful drive our streets and barely acknowledge the traffic laws," says Saeedi. "But imagine if the average driver violated the rules of the road. He would be fined by the police."

Karim, a taxi driver in Kabul is one such average driver. "If we stop our car in the wrong place, we have to pay a fine of 300 Afghanis (nearly 7 U.S.dollars)," he says. "But a powerful man in a nice car can park wherever he likes."

Last year, this immunity from traffic laws led to the deaths of five innocent pedestrians.
Powerful men in fast cars were speeding through the streets of Kabul when they struck and killed the pedestrians. The government ended up paying 100,000 Afs (2,027 dollars) to the families of the dead and 50,000 Afs (1,013 dollars) each to those injured in the accident.

It is shameful that the very people most in danger by these drivers - the Afghan tax-payers - are forced to pay for their reckless behavior.


(*This is the second of a three-part investigative series on corruption in Afghanistan by Killid Weekly. IPS and Killid Media, an independent Afghan group, have been partners since 2004.)


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

02.04.2011 um 14:46
@masafi
masafi schrieb:Stimmt nicht. Eine richtige afghanische Regierung soll und muss diese Verbrecher bestrafen koennen.
Die es nicht gibt. Die letzte Regierung die dort geherrscht hat war zur Zeit Alexanders des Großen. Sagt ziemlich viel über diesen Flecken Erde aus.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

02.04.2011 um 17:46
Artikel einer UN Mitarbeiterin in Astan.

http://www.undispatch.com/this-attack-is-different


melden
Espada
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

03.04.2011 um 01:23
Wieder so eine unschöne Sache ... Der Westen muss da raus...

http://www.youtube.com/watch?v=l34nJCPyq9w


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

03.04.2011 um 09:19
@Espada
Hat nicht einer von der Motorradbesatzung sowas wie eine Kampfmittelweste an?
Sieht irgendwie so nach Magazintaschen und so weiter aus... derjenige, der in Dunkel angezogen ist


melden
Stagg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

03.04.2011 um 10:47
rumpelstilzche schrieb:Amerika ist durch "Mord" entstanden ? was ist das für ein Blödsinn ? bitte um Quelle deiner Informationen ......
wenn du mal ein bischen die fantasie spielen lässt, wirst du vielleicht feststellen, daß er sicher die indianer meinte, die fast ausgerottet wurden. und das ist meines achtens nach mord, oder nicht?
wer hat denn die indianer vertrieben und ausgerottet? die büffel? :)


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

03.04.2011 um 11:34
Wenn das so ist, dann gründet sich wohl jede Nation auf Mord und Totschlag oder?
Wir müssen eben nur weit genug in die Vergangenheit gucken, dann findet sich schon was...


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

03.04.2011 um 12:27
wenn du mal ein bischen die fantasie spielen lässt, wirst du vielleicht feststellen, daß er sicher die indianer meinte, die fast ausgerottet wurden. und das ist meines achtens nach mord, oder nicht?
wer hat denn die indianer vertrieben und ausgerottet? die büffel?
----------------------------
Willkommen in der Real World der Völkerwanderung.


Aber wie SChon Stuffz SChrieb dann dürfte jedes Volk davon betroffen sein

ist die im überigen die These GEläufig das die Indianer die Ureinwohner Amerikas vertrieben und ausgerottet haben?


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

03.04.2011 um 12:43
Stagg schrieb:wenn du mal ein bischen die fantasie spielen lässt, wirst du vielleicht feststellen, daß er sicher die indianer meinte, die fast ausgerottet wurden. und das ist meines achtens nach mord, oder nicht?
wer hat denn die indianer vertrieben und ausgerottet? die büffel?
Falls du das meinst:
Im Jahre 1789 wurde der erste Präsident der Vereinigten Staaten angelobt. Es war George Washington. Nach seiner Amtszeit wurden erstmals politische Parteien eingeführt.

1820 sind die Vereinigten Staaten bereits so weit angewachsen, dass sie aus 12 Nord- und 12 Südstaaten bestehen. In ersteren ist die Sklaverei verboten, in den zweiten 12 erlaubt.

Die Geschichte der Indianer:
ein trauriges Kapitel, du pickst dir aber nur das raus was deine These unterstützen könnte.
Krankheiten etc etc. tauchen bei dir erst gar nicht auf "du und er benutzen das Wort Mord"

Welches Amerika meinst du eigentlich ? Spanier ? 500 tapfere Krieger vernichten Millionen.
Feindseligkeiten untereinander war die Ursache ! niemals hatten 500 Soldaten das erreichen können.

Der Mensch (alle Nationen) mag in deiner Fantasiewelt ein Engel darstellen, aber der wink von @Fedaykin und @StUffz sollte ausreichen damit du dich mal mit der Geschichte des Menschen beschäftigst.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

03.04.2011 um 12:48
Fedaykin schrieb:ist die im überigen die These GEläufig das die Indianer die Ureinwohner Amerikas vertrieben und ausgerottet haben?
sehr interessantes Thema ! lese Unmengen an Infos darüber .... sorry für mein OT.

Gibt es hier ein Thread darüber ?


melden
Anzeige

Afghanistan, die Luft wird dicker

03.04.2011 um 13:03
nö, man könnte ja einem zum Thema Völkerwanderung/Kulturwanderung aufmachen.


melden
327 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt