weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Afghanistan, die Luft wird dicker

6.005 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Terrorismus, Bundeswehr, Afghanistan, Ausland, Taliban, Auslandseinsatz

Afghanistan, die Luft wird dicker

29.07.2009 um 18:25
@Penetratio


Die Zuständigkleitsbereiche der einzelnen Nationen wurden nach dem Fall der Taliban zufällig vergeben.
Die Deutschen sind erst 2004/2005 nach Kunduz gegangen, da war von einer Nordallianz schon lange nicht mehr die Rede.
Die Nordallianz hat im Prinzip auch nur die Zielansprache für die US Bomber übernommen.
Das lief so ab:
US Spezialkräfte sind im Norden Afghanistans gelandet, haben mit der Nordallianz Verbindung aufgenommen und sich zeigen lassen, wo die Stellungen der Taliban sind.
Dann haben die US Kräfte bereits kreisenden Bombern die Ziele markiert und die wurden innerhalb von Sekunden bekämpft.
An einem ziemlich hässlichem Massaker an an vermutlichen Taliban waren diese Einheiten auch beteiligt. (Irgendwo bei Mazar-e-Sharif)


melden
Anzeige
Penetratio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

29.07.2009 um 18:29
die Nordalianz,die Regierung und die Warlords die man tolleriert begehn genau die selbe verbrechen wie die taliban und führen ihr werk fort


Unter diesem gesichtspunkt siehe ich den ganzen einsatz als ein fiasko an und kann ihn nicht als humanitär bezeichnen.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

29.07.2009 um 18:33
@Penetratio
Penetratio schrieb:Die probleme gehen in afganistan viel tiefer sich die taliban als sündenbock herauszusuchen und alles auf eine einzige gruppe zu schieben ist das schlimste was man tun kann.
Das da für die heutigen Verhältnisse mittelalterliche "kultur"spezifische Traditionen fortgeführt werden und eine extreme Auslegung des Islam sind natürlich auch noch Probleme.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

29.07.2009 um 18:33
Wenn ich noch richtig informiert bin, wurden sämliche Militärischen Institutionen nach dem Fall der Taliban verboten, somit auch die Nordallianz.
Die Bundeswehr hat weder mit den Taliban noch mit der Nordallianz zusammengearbeitet.


melden
Penetratio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

29.07.2009 um 18:38
Aber Deutschland hat sich mit reinreiten lassen in das schlamasel (genauso wie türkei) und sitzen endefekt im selben boot,was die lage mehr als problematisch macht...

Und soweit ich weis wurden diese eher in die afganische armme eingebunden und nicht wirklich verboten oder?


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

29.07.2009 um 18:45
Nein, sämtliche Militärähnlichen Strukturen wurden aufgelöst.
Dann wurde die ANA (Afghan National Army) gegründet.
Diese Wird mit Personal aus ehemaliger Nordallianz und allerlei anderen Gestalten gebildet.
Somit sind die Strukturen und die Organisation der Nordallianz und wie sie alle heissen hinüber und die Kerle trotzdem beschäftigt.
Man hat eine Armee, die ausgebildet und von der Regierung (Welche auch immer, ist gerade NICHT Bestandteil) geführt.
Somit zieht der ganze Haufen an einem Strang und schlägt sich nicht mehr die Köppe ein.

Wenn die Afghanische Regierung es auf die Reihe bekommen würde, die Kerle vernüftig zu bezahlen, dann währen sie mit Sicherheit motovierter und Leistungsfähiger.

Deutschland hat genau wie alle anderen Staaten dem Bündnissfall entsprechend reagiert.
Fakt ist ja nun mal, dass die Taliban gesagt haben "Osama ist hier, geniesst Gastrecht und wird nicht ausgeliefert, holt ihn euch doch". Das hat man schliesslich versucht.


melden
Penetratio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

29.07.2009 um 18:48
StUffz schrieb:Fakt ist ja nun mal, dass die Taliban gesagt haben "Osama ist hier, geniesst Gastrecht und wird nicht ausgeliefert, holt ihn euch doch". Das hat man schliesslich versucht.
Die Taliban wollte Osama nach "Islamsichen Recht" in rechenchaft ziehn,er wär wahscheinlich schon längst hingerichtet gewessen.

oder willst sagen die taliban führung bot das nicht an?

trotz ihrer sturheit waren sie im gegebenen masse doch koperativ.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

29.07.2009 um 18:55
Die waren kooperativ?
Wo ist denn das Problem den Kerl auszuliefern?
Generalaussage von Mullah Omar war "er geniesst Gastrecht".
Das die den Hingerichtet hätten glaubst du doch wohl selber nicht oder?
Die Warteschlange der vielen Frauen und Männer mit falschem Bart war doch viel zu lang, da wär old bin Laden doch an Altersschwäche in der Reihe verdurstet.


melden
Penetratio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

29.07.2009 um 19:19
Ein Prozess nach eigener gesetzmässigkeit ist ein krimineller akt?


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

29.07.2009 um 21:40
Bei machen einheimsiche Gesetzen schon, zumindest unter allen Nationen die eine Internationale Vorstellung von Gesetzmäßigkeiten haben.


melden
Penetratio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

29.07.2009 um 21:44
Meinst du wie das ehe(sex) gesetz welches im rahmen internationaler schutztruppen verabschiedet wurde?


melden
goofy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

30.07.2009 um 03:39
@StUffz

Die Taleban haetten den OBL ausgeliefert, wenn man dafuer zuerst BEWEISE geliefert haette. Ein Gast allgemein in Afghanistan, geniesst viel Schutz.
Da es eben keine BEweise gab, musste man eben Krieg fuehren.
Was fuer ein komischer Kriegsgrund.

Das weiss du, aber trotzdem erzaehlst du nur den halben TEil der Geschichte.
Warum?

@pumpelskie

Hast du auch die alte Führung so angeprangert ???

Ich war da ungefaehr 10. Nein, damals hatte ich andere Interessen.


melden
pumpelskie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

30.07.2009 um 03:50
@goofy

Ich war da ungefaehr 10. Nein, damals hatte ich andere Interessen.
---------------------

Prima, dann können wir ja alle froh sein......

Die Taleban haetten den OBL ausgeliefert, wenn man dafuer zuerst BEWEISE geliefert haette. Ein Gast allgemein in Afghanistan, geniesst viel Schutz.
Da es eben keine BEweise gab, musste man eben Krieg fuehren.
Was fuer ein komischer Kriegsgrund.

---------------

man man, wenn ich dein Zeugs da lese ... gerade zu witzig das du ungehindert hier das Zeugs postest

Das weiss du, aber trotzdem erzaehlst du nur den halben TEil der Geschichte.
Warum?
--------------

freue mich schon auf dein Teil der Geschichte ;-) OBL und Talibane ... kann es kaum abwarten zu hören wie Fürsorglich die alle dort waren ;-)


melden
goofy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

30.07.2009 um 03:52
@StUffz

Er wuerde dich jetzt wirklich umbringen wollen, wenn er koennte:

http://brightsblog.files.wordpress.com/2008/10/13032006-kabul-malalai-hospital-sta70191.jpg

Euch Soldaten kann man nicht vertrauen.
Ihr seid gedrillt worden um zu toeten.

Dass du behauptest, dass in Afghanistan kein DU Munition verwendet wird, ist eine Unverschaemtheit gegenueber allen Afghanen, wo doch selbst diese angeblich "afghanische" Regierung untersucht, ob DU eingesetzt wird. Und das nicht einfach so.

Der Westen ist sowieso skrupellos (Nagasaki).

STuff.... Natuerlich gibt es diese Machtstruturen noch. Schau dir einfach mal Dostum als Beispiel an.

Im Jahr 2001 kehrte Dostum nach Afghanistan zurück und formierte die Dschonbesch-Milizen neu. Mit US-Unterstützung eroberten seine Milizen sowie die Truppen des rivalisierenden Milizenführers Atta Mohammed im September 2001 Mazar-e Scharif von den Taliban zurück. Im Rahmen des Petersberg-Prozesses wurde Dostum im Dezember 2001 zum stellvertretenden Verteidigungsminister in der von Hamid Karzai geführten Interimsregierung ernannt. Außerdem ernannte ihn Karzai zum militärischer Berater für den Norden Afghanistans, ein Posten, der seine wiedererworbene Machtstellung in den nördlichen Provinzen nachvollzog. Diese war allerdings nicht mehr unangefochten, Dostums andauernde Rivalität mit Atta schlug immer wieder in offene Kämpfe um. Obwohl die Vereinten Nationen im Mai 2002 ein Abkommen zwischen den beiden Milizenführern vermittelten, kam es auch danach immer wieder zu Gefechten.

Seine Dschonbesch überführte Dostum in eine politische Partei. Das staatliche Demobilisierungsprogramm sah eine weitgehende Entwaffnung der afghanischen Milizen und ihre Eingliederung in die offizielle Afghanische Nationalarmee vor. Allerdings ist unklar, wieviele Milizionäre Dostums tatsächlich entwaffnet wurden. Bei den Präsidentschaftswahlen im Herbst 2004 trat Dostum als Kandidat an. Er erreichte mit 10 % der abgegebenen Stimmen den vierten Platz hinter dem amtierenden Präsidenten Hamid Karzai (55 %), Junus Ghanuni (16 %) und Mohammed Mohaqiq (12 %). Den Großteil seiner Stimmen erhielt er in seinem nördlichen Stammgebiet, dort konnte er in vier Provinzen die Mehrheit erringen. Der als Sieger aus den Wahlen hervorgegangene Karzai ernannte Dostum 2005 in seiner neuen Regierung zum militärischen Chief of Staff. Diese Position besitzt allerdings eher protokollarische Bedeutung, die Ernennung wird als Versuch Karzais angesehen, Dostums regionale Alleinherrschaft durch seine Einbindung in die Zentralregierung zu brechen.[7]


@pumpelskie

Diese deutschen Soldaten konnten entscheiden nach Afghanistan zu gehen.
Von mir gibt es da keine Trauer fuer freiwillige Soldaten.


melden
goofy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

30.07.2009 um 03:53
@pumpelskie

Was ist so witzig dran?


melden
goofy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

30.07.2009 um 03:55
@pumpelskie

Ausserdem habe ich nicht dich , sondern Stuffz angesprochen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

30.07.2009 um 03:58
@goofy die bundeswehr setzt auf jedenfall keine DU munition ein sondern elche aus wolframcabid wenn überhaupt. und da dürfte es nciht zu viele ziele für geben, sidn eigentlich nur für harte ziele und davon wirds nciht viele geben, der feind hat keine panzer und seine stellung sind wahrscheilich so tief im fels das selbst dauerbeschuß nciht viel ausrichten kann.


melden
pumpelskie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

30.07.2009 um 03:58
@goofy
Trauer ???? ich denke du solltest dir mal im klaren werden das deutsche Soldaten versuchen in deinem Land Frieden zu bringen.
und sie sterben und andere auch .... habe ein bissi Respekt für diese Menschen..

Aber deine Einstellung halte ich gerade zu für ein Witz .. es fehlt nur noch das du dieses System lobst...

Wie ist deine Einstellung für Obl, dieser feige Hund der sich nun in Höllen versteckt ??? oder schon weg gebombt worden ist ....


melden
pumpelskie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

30.07.2009 um 04:01
Ausserdem habe ich nicht dich , sondern Stuffz angesprochen.

--------------

Du lebst in meinem Land, schreibst ein Zeugs das gerade zu schreit nach Antworten und ich muss mich zurück nehmen .... und das kotzt mich an


melden
Anzeige
goofy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

30.07.2009 um 04:04


It noted the Taliban government, which controls most of Afghanistan, had previously announced it would only prosecute Bin Laden if proof about his complicity in terrorism was furnished by his accusers, led by the United States.

But it said no foreign government or individual has so far come forward with any proof against him.


http://findarticles.com/p/articles/mi_m0WDQ/is_1998_Nov_16/ai_53247575/

The Taliban protected Osama bin Laden from extradition requests by the U.S., variously claiming that bin Laden had "gone missing" in Afghanistan,[119] or that Washington "cannot provide any evidence or any proof" that bin Laden is involved in terrorist activities and that "without any evidence, bin Laden is a man without sin... he is a free man."[120][121]

Wikipedia: Taliban


President Bush rejects a Taleban call that the United States should show proof of Saudi dissident Osama Bin Laden's involvement in last week's terrorist attacks. Afghanistan's government must now turn over the suspected terrorist.

White House Spokesman Ari Fleischer says it is time for action from the Taleban not a time for negotiations. He said, "the President has made it clear that the Taleban should not harbor terrorists. It doesn't get more complicated than that."

Mr. Fleischer says it is time for the Afghan government to turn-over Osama Bin Laden.

Taleban authorities call that request a "pretext" to destroy them. In a message to Muslim clerics, Taleban Supreme leader Mullah Mohammed Omar did offer to open talks with the United States to settle outstanding issues. He called on the Bush administration to be patient and provide proof that Osama Bin Laden is behind the attacks that killed more than 5,000 people.

President Bush says Mr. Bin Laden is the prime suspect in those attacks. Asked for proof, Mr. Fleischer says the United States has plenty of reason to believe he organized the violence based on his involvement in past attacks and information and opinions shared by other governments.

Mr. Fleischer said, "If you take a look at the track record, for example, Osama bin Laden is already under indictment for the things he has done before. There is no question in the previous bombing of the World Trade Center that the al-Qaida organization and Osama bin Laden were behind it.


http://www.voanews.com/english/archive/2001-09/a-2001-09-19-2-Bush.cfm?moddate=2001-09-19


melden
201 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden