weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Afghanistan, die Luft wird dicker

6.020 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Terrorismus, Bundeswehr, Afghanistan, Ausland, Taliban, Auslandseinsatz

Afghanistan, die Luft wird dicker

01.09.2007 um 18:41
Und wenn die Bundeswehr das nichtmehr mitmacht?
Nehmen wir an, dass sich alle Länder aus Afghanisten verabschiedet.
Glaubst du die neue afghanische Regierung ist stark genug die Taliban aufzuhalten? Das Taliban-Regime wird sich schneller wieder etablieren als wir gucken können. Man hätte also sowohl Menschenleben, als auch Geld für nichts geopfert. Man hat jetzt die Chance Afghanistan entgültig in vernünftige Bahnen zu lenken. Deswegen sollte man sogar noch mehr Truppen und vorallem zivile Helfer nach Afghanistan schicken.


melden
Anzeige
Gladiator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

01.09.2007 um 18:42
Darthhoztmk2

Man muss dieses arme, von 30 Jahren Krieg gebeutelte Land einfach von den Taliban befreien UND danach wieder aufbauen. Es wäre unmenschlich das Land dann so zurückzulassen...


melden
Serg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

01.09.2007 um 18:42
Ich würd mal sagen, dass die Luft zwar dicker wird, aber trotz der Toten, istes ja noch nicht "richtig schlimm", wenn man die eigenen Verluste mit denen deranderen vergleicht.


melden
Serg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

01.09.2007 um 18:43
<--- auf die BW bezogen


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

01.09.2007 um 18:44
breaki, gladiator, er hat nicht geschrieben, dass man sie sofort abziehen sollte, er kritisierte lediglich die "strategie" der usa Oo


melden
Gladiator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

01.09.2007 um 18:45
Da hat er auch recht.
Es geht einfach nicht, ein paar Dörfer wegzubomben in denen vermeintlich ein paar Talibankämpfer Unterschlupf suchen und danach noch alles niederschießen was lebt.
Aber wie sonst kämpfen? :|
Eine mehr oder weniger humane Strategue hat die Sowjetunion 15.050 Menschenleben gekostet...


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

01.09.2007 um 19:24
@bolschewik

Danke

@gladi und Co

"Aber wie sonst kämpfen?"


So gut wie gar nicht kämpfen. Einen Aufstand bekommt man nicht in den Griff, indem man die Aufständischen bekämpft, sondern in dem man sich der Ursachen des Aufstandes annimmt.

Die Bundeswehr alleine hat das schon ganz gut gemacht. Da war man für die Bevölkerung da, hat Brunnen gebaut, Schulen ausgestattet, medizinische Versorgung geboten etc. Da gab es keine Attentate gegen die Bundeswehr, im Gegenteil, man war bei den Afghanen als Freund und Helfer beliebt und angesehen.

Dem ist jetzt nicht mehr so. Durch die brutalen Einsätze der USA, die kaum Rücksicht auf Zivilisten nehmen, wird mittlerweile JEDER Soldat, egal welcher Nation, dort als Aggressor und Besatzer angesehen. Daher kommen auch die aktuellen Anschläge auf die Bundeswehr.

Wenn man in Afghanistan Erfolg haben will, dann müßen die USA ihre Strategie radikal ändern und dem Zivilistenschutz endlich Vorranggegenüber der Terroristenjagd gewähren. Man muß Helfer und Aufbauer sein, nicht Sucher und Zerstörer.

Man schaue sich auch mal die Verhältnismäßigkeit zwischen den Kosten für den Militäreinsatz und der Entwicklungshilfe an. Pro Jahr werden 330Mio€ vom Bundestag für den Militäreinsatz bereitgestellt und nur 80Mio€ in Entwicklungshilfe investiert (von denen höchsten die Hälfte bei der Bevölkerung ankommt und der Rest in der Korruption versickert). Dieses Verhältnis muß man umdrehen!

Anders wird das immer mehr zum Hexenkessel der Gewalt und die Bundeswehr mittendrin. Wenn ein Wechsel stattfindet, dann lasse ich mit mir auch über einen längeren Einsatz der BW reden. Machen die USA aber weiter wie bisher, dann sollen sie die Suppe auch gefälligst selbst auslöffeln. Ohne Bundeswehr!


melden
Gladiator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

01.09.2007 um 19:27
Hier muss ich dir recht geben.
Aber die Taliban müssen ausgelöscht werden. Mit diesen Fanatikern kann einfach kein normaler afghanischer Staat entstehen - doch einen zivilisierten Staat gönne ich dem afghanischen Volk auf jeden Fall.
30 Jahre Krieg sind genug... man muss das jetzt möglichst schnell zu Ende bringen und mehr Zeit und Geld in den Aufbau einer vernünftigen Infrastruktur etc. investieren


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

01.09.2007 um 19:32
In Afganistan werden andere Taktiken immer mehr bevorzugt. WEnn die USA ihre Taktiken an die der anderen Nato partner anpassen würden, wäre es sogar erfolgreich-

GB, Kanada oder auch die Niederlande haben ein ähnliches konzept wie die BW, DAs ganze konzept geht davon aus, die Lebensumstände überall zu verbessern durch wiederaufbau und dabei gleichzeitig die Dörfer vor Talibanangriffen zu schützen.

Es geht darum den Taliban das Wasser abzugraben.


melden
Gladiator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

01.09.2007 um 19:32
Genau. Die Extremisten bekommen ja nur so viel Zulauf weil die Umstände sehr schlecht sind. (Ok, das die Taliban vom pakistanischen Geheimdienst erfunden worden sind, lassen wir mal außen vor)


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

01.09.2007 um 19:40
"Aber die Taliban müssen ausgelöscht werden"

Nur so wie die USA das versuchen, werden die Taliban ja immer mehr und nicht weniger. Wenn auf jeden toten Taliban zwei tote Zivilisten kommen, dann treibt man den Fanatikern die Mitglieder doch in die Arme.

"Auslöschen" kann man die nur, in dem ihnen die Unterstützung in der Bevölkerung nimmt und das schafft man nur durch "Hearts and Minds" die man auf seine Seite zieht.

Wer die Grundbedürfnisse der Menschen dort befriedigt: Sicherheit, Unterkunft, Medizin, Ausbildung und Nahrung, der wird immer die Menschen auf seine Seite holen. Ob in Afghanistan oder den Irak. In State Department und Pentagon setzt sich dieser Ansatz aber erst allmählich durch.


melden
Gladiator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

01.09.2007 um 19:45
Da hast du natürlich, recht, genauso sehe ich das auch.
Und wenn die Taliban endgültig absolut verhasst sind beim Volk kann man eine Endoffensive beginnen.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

01.09.2007 um 19:54
@ DarthHotzmk2
darthhotz schrieb:Das ein Sozialdemokrat sowas fordert und die CDU rechts überholt, das hätte sich ein Willy Brandt wohl auch nie denken können.
Ja das ist wohl so. Sehr treffend ausgedrückt.

@ all

Ja ich denke auch, dass eine Regierung hart bleiben muss.
Auch wenn es mir für die dann betreffenden Soldaten leid tun würde.
Aber eine Regierung kann und dart sich nicht erpressen lassen,
wo kämen wir denn dann hin,
Liesse man das auch nur einmal einreissen, würde dies kein Ende nehmen.

Gruss

:)

cohiba


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

01.09.2007 um 20:00
Betreff koreanische Geiseln:

Das sehe ich genauso. Ein fataler Fehler das dem nachgegeben wurde, durch den langfristig die Geiselnahmen zunehmen werden.


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

01.09.2007 um 20:06
Was Korea jetzt wohl nicht mehr interessieren wird.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

01.09.2007 um 20:20
Natürlich nicht. Aber diese "Nach mir die Sintflut" Einstellung, wird die dort Verbliebenen noch teuer zu stehen kommen. Mit verantwortungsvoller Krisenpolitk im Rahmen internationaler Bündnisse, hat sowas nichts mehr zu tun.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

01.09.2007 um 20:35
Stimmt, wobei man erwähnen muss, dass der Abzug der Koreaner schon länger
vorher fest stand. Das wäre der einzige Grund für mich, diese Entscheidung zu verstehen.


melden
palamut
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

01.09.2007 um 20:46
Das Gladiator selbst ein vebietertet fanatiker ist vergsst er selbr aber.


nörgeln tut er über die bestimungen der taliban aber vergessen tut er das die kriegsgeprägte afganische mentalität nicht anders ist....


wen man mit so einer logik vorgeht kann man gleich ein völkermord ausrufen...


melden
Gladiator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

01.09.2007 um 21:04

Das Gladiator selbst ein vebietertet fanatiker ist vergsst er selbr aber.


Na immerhin kann ich schreiben...
DU bist es der die Afghanen mit den Taliban gleichsetzt.
Ich wette, >90% der Afghanen haben den Krieg satt. Keine Infrastruktur. Keine Bildung. Kein Export. Keine Industrie. Keine Landwirtschaft. Afghanistan hatte eigentlich alles: Eine rel. stabile Wirtschaft, Vorkommen an natürlichen Ressourcen, reiche Kultur (Es gibt ein Sprichwort: "Wenn man in Herat den Fuß ausstreckt, tritt man einen Poeten"). Der Fanatismus kam erst mit den Taliban. Selbst die Mujahiddin waren ja noch mehr oder weniger gemäßigt.


melden
Anzeige
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

01.09.2007 um 21:08
Gladiator@

Schmarrn ...
Es gab schon in den 80er Jahren Hungersnöte, die Mujaheddin bekämpften sich nach dem Sieg über die Sowjetunion teilweise gegenseitig, die Taliban stabilisierten die Lage einigermaßen nach über 20 Jahren Krieg und Bürgerkrieg - außer im Norden, wo sich die Norallianz der Zentralregierung nicht unterwerfen wollte.


melden
164 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden