Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Afghanistan, die Luft wird dicker

8.252 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Krieg, Terrorismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.09.2021 um 14:56
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:mit ihrer Shaira, der Todesstrafe, auch heute nicht abgeneigt sind.
Kann mir auch beim besten Willen nicht vorstellen, dass die ein astreines Strafverfolgungssystem vorweisen.
Tja so ist das, jeder muss mit seien Entscheidungen leben, auch diese Straftater. Cest la vie


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.09.2021 um 15:36
Zitat von BlaubeerenBlaubeeren schrieb:Lautet der Tatvorwurf bspw Mord, könnte das zu einer Todesstrafe führen, wenn "der Richter" zur Überzeugung gelangt sind, dass es Mord ist.
Nach Russland darf ebenfalls abgeschoben weren, obwohl es da die Todesstrafe gibt,
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Wenn man das Land aufgrund von Versprechungen der Taliban, als sicheres Rückkehrland deffiniert, dann betrifft es alle Afghanen, weil dann kein Asylgrund mehr besteht.
Das ist der Nachteil der deutschen Asylgesetzgebung, dass sie sehr undifferenziert ist.
Es bekommt entwder überhaupt niemand Asyl, oder ganz wenige oder sehr viele.
Aus China z.B. haben im Schnitt nur ca 400 Leute pro Jahr Asyl bekommen.


1x zitiertmelden

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.09.2021 um 16:14
Zitat von parabolparabol schrieb:Nach Russland darf ebenfalls abgeschoben weren, obwohl es da die Todesstrafe gibt,
Da weiss ich ehrlich gesagt nicht, wie die Lage in Deutschland aussieht.
Wenn jemand in Deutschland schon zig mal Straftaten begangen hat, zig mal in Deutschland abgeurteilt und entsprechend bestraft wurde, abgeschoben wird, weil er ein Gefährder darstellt, ist das nachvollziehbar für mich. Soll er dann seine künftigen Straftaten in seinem Herkunftsland begehen.

Was aber, wenn er in Deutschland eine Straftat begeht, und dann zwecks Verurteilung ins Herkunftsland abgeschoben wird, wo dann die Todesstrafe zu erwarten ist?

Dass im Allgemeinen Abschiebungen in Herkunftsländer erfolgen können, wo die Todesstrafe praktiziert wird, scheint mir klar.

Eigentlich geht es im Thema Afghanistan darum, ob Schutzbedürftige dorthin abgeschoben werden dürften, wenn die Möglichkeit besteht, dass sie dort nach der Scharia bestraft werden.

Für so ein Vertrauen in deren Zusagen, dass das nicht passiert, fehlt es jedoch zur Zeit einer Erfahrungsgrundlage. Die benötigt Zeit.


1x zitiertmelden

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.09.2021 um 17:27
Zitat von abberlineabberline schrieb:Von mir aus gerne, wenn es hilft, Straftäter abzuschieben
Ich persönlich denke nicht nur über straftäter nach sondern ganz allgemein über die Rückführung aller Flüchtlinge.
Eigentlich sind moralisch schon alle hüllen gefallen, jetzt können wir auch richtig die sau raus lassen.


Straftäter sind geschenkt , da gibt es keine zwei Meinungen. Aber ich geh mal von aus das Recht viele nicht aus Jux durch Granaten wandern um durchs Meer zu schwimmen, die wollen evtl auch mal zurück.

Wen wir jetzt mit allen den bruderkuss machen ist doch gut ,im Grunde müssen wir nur Geld überweisen und Waffen schicken . Läuft .. einfach weiter so


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.09.2021 um 17:39
Das haqqani Netzwerk bekommt das Innenministerium, Bildung und Flüchtlinge
Innen- und Bildungsminister werden zwei Mitglieder es einflußreichen Haqqani-Netzwerks, Sarajuddin und Abdul Baqi Haqqani. Die USA stufen die Gruppe als Terrororganisation ein.
Quelle: https://www.derstandard.de/story/2000129474101/taliban-praesentieren-afghanistans-neue-regierung


Die stehen alle mehr oder weniger auf der most wanted Liste 🤏👍

https://www.fbi.gov/wanted/terrorinfo/sirajuddin-haqqani

Damit vernetzt sich die Taliban wieder mit der al quaida 👍👍


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.09.2021 um 18:37
@parabol

Warum haben die USA nicht alle Juden nach Nazi-Deutschland abgeschoben? Die von Europa in die USA geflüchtet sind?
Dann hätten die USA ein Problem weniger......

Ich hoffe, darüber gibt's keine verschiedene Meinung, warum dies in der Regel nicht geschah.

Sonst müsste man Fragen: Wieso, liess man ein Hitler nicht an der Macht? Viel schlimmer sind die Taliban bedingt, auch nicht. Oder doch?
Wo zieht man Rote Linien, sollten Afghanen abgeschoben werden konsequent?


2x zitiertmelden

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.09.2021 um 19:11
Um es mal deutlich zu sagen. Wenn es nach mir ginge.
Ich hätte eher bis zu 70.000 Soldaten in Somalia, bis Somalia hoffentlich ein stabiler Staat wird.
Als das ich 90% geflüchtete Somalier in Deutschland habe.

Das ganze muss aber Gründlich überlegt werden, welche Situation zu einem Auslandseinsatz führt.

Man kann nicht einerseits tumjammern und andererseits wird in der Heimat, aufm Sofa, in der Nase gebohrt.
In der Hoffnung, die Einschläge kommen nicht näher.

Was mir fehlt ist generell eine Strategie in der Außenpolitik und Ausrüstungsstrategie der Bundeseehr, was man vernünftig nennen kann.


1x zitiertmelden

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.09.2021 um 19:19
Zitat von tomkyletomkyle schrieb:Warum haben die USA nicht alle Juden nach Nazi-Deutschland abgeschoben?
Das ist ein ganz verquerer Vergleich von Juden, die aus Deutschland flüchteten, mit Kriminellen aus Afghanistan, denen
in Afghanistan überhaupt nichts droht.
Zitat von tomkyletomkyle schrieb:Ich hätte eher bis zu 70.000 Soldaten in Somalia
Erst die Präsenz von ausländischen Truppen in Afghanistan (zuerst die Sowjets, dann der Westen) hat zu immer stärkerer Radikalisierung in Afghanistan geführt.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.09.2021 um 20:03
Zitat von tomkyletomkyle schrieb:Warum haben die USA nicht alle Juden nach Nazi-Deutschland abgeschoben?
Niemand würde auf die Idee kommen, dass man z.B. Kriminelle aus Belorussland nicht nach Belorussland abschieben darf, weil da Lukaschenko herrscht.
Bei Kriminellen aus Afghanistan ist das aber ganz anders.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.09.2021 um 21:53
Zitat von BlaubeerenBlaubeeren schrieb:Eigentlich geht es im Thema Afghanistan darum, ob Schutzbedürftige dorthin abgeschoben werden dürften, wenn die Möglichkeit besteht, dass sie dort nach der Scharia bestraft werden.

Für so ein Vertrauen in deren Zusagen, dass das nicht passiert, fehlt es jedoch zur Zeit einer Erfahrungsgrundlage. Die benötigt Zeit.
Dass in Afghanistan künftig nach der Scharia bestraft werden soll, daran wird man kaum zweifeln dürfen. Das ist doch erklärtes Ziel der Taliban.


2x zitiertmelden

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.09.2021 um 22:00
Zitat von TripaneTripane schrieb:Dass in Afghanistan künftig nach der Scharia bestraft werden soll, daran wird man kaum zweifeln dürfen. Das ist doch erklärtes Ziel der Taliban.
Wenn man allerdings "Rechtssystem an der Scharia orientiert" als allgemein gültiges Abschiebehindernis definiert, fallen eine ganze Menge mehr Länder raus, darunter auch beliebte Urlaubsländer usw.


1x zitiertmelden

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.09.2021 um 22:11
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Wenn man allerdings "Rechtssystem an der Scharia orientiert" als allgemein gültiges Abschiebehindernis definiert, fallen eine ganze Menge mehr Länder raus, darunter auch beliebte Urlaubsländer usw.
Muß man wegen mir nicht machen. Meine Sorge ist eher, dass die Scharia irgendwann bei uns Fuß fassen könnte. Wie andere Staaten das handhaben, sorgt mich da offen gestanden weit weniger.


2x zitiertmelden

Afghanistan, die Luft wird dicker

08.09.2021 um 09:41
Zitat von TripaneTripane schrieb:Dass in Afghanistan künftig nach der Scharia bestraft werden soll, daran wird man kaum zweifeln dürfen. Das ist doch erklärtes Ziel der Taliban.
Sicher gibt es daran keine Zweifel. Es geht nicht nur um Bestrafung, vor allem um Implementierung einer islamischen Regierung und eines Gesellschaftssystems nach dem Sinnbild der Scharia.

Sie sagen aber, es würde keine Bestrafung ehemaliger pro westlich agierender Helfer geben, da zu dieser Zeit Krieg herrschte. Die Logik muss man nicht verstehen und ist der Punkt, der deutlich zweifelhaft ist.
Zitat von TripaneTripane schrieb:Meine Sorge ist eher, dass die Scharia irgendwann bei uns Fuß fassen könnte.
Das ist abwegig. Wie kommst Du zu dieser Sorge?


2x zitiertmelden

Afghanistan, die Luft wird dicker

08.09.2021 um 10:34
Zitat von BlaubeerenBlaubeeren schrieb:Das ist abwegig. Wie kommst Du zu dieser Sorge?
wieso? im Familierecht gilt zum Beispiel u.U. das Recht des Herkunftslandes, auch wenn Ehepaare in Deutschland leben .
Eine nach Shariarecht geschlossene Ehe ist schließlich auch in D rechtskräftig (naja, außer Zwangesehe und Ehe mit Minderjährigen Kindern)
Dass es sog Friedensrichter gibt, also selbsternannte Richter, weiß auch jeder. und dass manche communities ihre Probleme / Straftaten lieber vor den Friedensrichter als vor ein ordentl deutsches Gericht bringen, ist auch allseits bekannt.
► Wie verläuft eine Friedensverhandlung?

Der Friedensrichter holt Forderungen und Angebote ein, versucht einen Lösungsvorschlag zu erarbeiten – unabhängig von der deutschen Rechtsprechung. Um „Blutrache“ zu vermeiden fließt Bargeld. Summen von 100.000 Euro und mehr sind für einen Toten keine Seltenheit.

► Werden Friedensrichter bezahlt?

Ja, sie behalten meist etwa zehn Prozent der vereinbarten Summe.
Quelle: https://www.bz-berlin.de/berlin/friedensrichter-ausserhalb-von-frieden-und-recht

insofern sind wie dargestellt, Teile des sharia Rechtes längst in D angekommen

dafür ist es völlig unerheblich, ob D nun mit den dschihadistischen Taliban in Kabul, den erzkonservativen shiitischen Mullahs in Teheran oder den wahabitisch-sunnitischem saudischen Königshaus verhandelt


1x zitiertmelden

Afghanistan, die Luft wird dicker

08.09.2021 um 10:35
Zitat von BlaubeerenBlaubeeren schrieb:ist abwegig. Wie kommst Du zu dieser Sorge
Die Idee ist nicht neu
https://m.focus.de/politik/deutschland/spd-politiker-will-scharia-gerichte-in-deutschland-islamisches-recht_id_2420859.html


1x zitiertmelden

Afghanistan, die Luft wird dicker

08.09.2021 um 17:03
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Eine nach Shariarecht geschlossene Ehe ist schließlich auch in D rechtskräftig (naja, außer Zwangesehe und Ehe mit Minderjährigen Kindern)
Das ist mir auch neu. Diese Ehe muss sicherlich erst mal in Deutschland (nach deutschem Recht) anerkannt werden.
Hat bspw eine Musliminin nach bspw. islamischem Glauben durch einen Imam, egal wo, geheiratet, ist sie nach deutschem Recht nach wie vor erst mal nicht verheiratet.
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Dass es sog Friedensrichter gibt, also selbsternannte Richter, weiß auch jeder. und dass manche communities ihre Probleme / Straftaten lieber vor den Friedensrichter als vor ein ordentl deutsches Gericht bringen, ist auch allseits bekannt.
Solange nicht gegen deutsches Recht verstoßen wird, und keine Straftaten bedeuten, ist es unrelevant, was irgendwelche Gruppen intern besprechen oder abmachen.
Und wo kein Kläger dort kein Richter. Man muss ja seinen zivilrechtlichen Anspruch nicht unbedingt vor einem Gericht geltend machen. Das gilt doch auch für Deutsche, ohne Scharia.
Zitat von leakimleakim schrieb:Die Idee ist nicht neu
Danke für den Link. Gut, dass es nur eine Idee war. Viel Sinn ergibt sie nicht.
Hartloff selbst hat seine Idee jedoch inzwischen selbst nochmal klargestellt, wie es dem Wikipedia zu entnehmen ist.
Hartloff stellte klar, sich nur zur Frage von zivilen Schiedsgerichten in Deutschland geäußert zu haben, in die „möglicherweise auch islamische Rechtsvorstellungen einfließen“, distanzierte sich ausdrücklich von „Scharia-Richtern“ und machte deutlich, dass eine Paralleljustiz nicht geduldet werde.[6]
Quelle: Wikipedia: Jochen Hartloff


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

08.09.2021 um 18:05
Die Übergangsregierung strotzt nur so von Inklusivität
Die Einzellfälle von Berichten über Übergriffe der Taliban summieren sich langsam.
Die Tapete blättert ab und irgendwann hats keinen Platz mehr unter dem Teppich.
Würde mich mit den Abschiebungen beeilen, solange noch etwas Tapete dran klebt und der Anschein eines sicheren Heimatlandes noch gewahrt scheint.


2x zitiertmelden

Afghanistan, die Luft wird dicker

08.09.2021 um 18:27
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Die Übergangsregierung strotzt nur so von Inklusivität
Die Einzellfälle von Berichten über Übergriffe der Taliban summieren sich langsam.
Die Tapete blättert ab und irgendwann hats keinen Platz mehr unter dem Teppich.
Würde mich mit den Abschiebungen beeilen, solange noch etwas Tapete dran klebt und der Anschein eines sicheren Heimatlandes noch gewahrt scheint.
Da wird nix mehr. Seehofers Geburtstag ist schon am 04.Juli gewesen.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

08.09.2021 um 19:00
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Die Einzellfälle von Berichten über Übergriffe der Taliban summieren sich langsam.
Übergriffe auf Kriminelle wurden nicht vermeldet


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

09.09.2021 um 09:02
Hallo!
Gerade lese ich im TV-VT dass China Afghanistan mit 23 Mio € unterstützen will.
Hier das Kontrast-Programm:

Youtube: Neue Beweise für Uiguren-Umerziehungslager in China | DW Nachrichten
Neue Beweise für Uiguren-Umerziehungslager in China | DW Nachrichten
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.


Quelle youtube/DW.

Was sagt uns das?

caligae168


melden