weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Afghanistan, die Luft wird dicker

6.005 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Terrorismus, Bundeswehr, Afghanistan, Ausland, Taliban, Auslandseinsatz

Afghanistan, die Luft wird dicker

17.04.2009 um 11:52
Soso, die Widerstandskämpfer sind zu 90% Afghanen. Ist mir neu.
Wir haben seltsamerweise an der Jalalabad Route kurz vor Pakistan den einzigen Weg nach Kabul aus dieser Richtung bewacht und explezit, weil die von einigen Leuten sogenannten Widerstandskämpfer asu Pakistan kommen um sich in Kabul in die Luft zu jagen. Irgendwie seltsam oder?
Komisch auch das diverse Fahrzeuge aus Pakistan mit Pakistanis an Bord und etliche Mengen Explosivmittel gestoppt wurden. Sowohl von uns als auch von den Amis.

Das in Afghanistan ein Import des Krieges stattfindet, sollte eigentlich bekannt sein.
Sowohl die Technologie als auch das Personal kommt mittlerweile gerne aus dem Irak, weil man da mittlerweile beschäftigungslos werden.
Mittlerweile werden auch in Afghanistan sogenannte EFPs als auch Bewegungsmeldergesteuerte IEDs (vorher nur im Irak beobachtet) eingestetzt.

Es geht den Leuten nicht wirklich um irgendeine Besatzungsmachtsbekämpfung sondern um Machterlangung in den entsprechenden umkämpften Gebieten.
Zu sehen auch in Pakistan im Sar Tal. Dort hat die Pakistanische Armee das Gebiet den Taliban überlassen und sich zurückgezogen. Sofort wurden diverse Mädchenschulen niedergebrannt und Menschen geköpft sowie "Verbrechen" und "Verbrecher" per Radio bekanntgegeben, sodass sie sich am nächsten Tag gleich melden können.

Nun sag mich noch einer Taliban gibt es nicht.


melden
Anzeige

Afghanistan, die Luft wird dicker

17.04.2009 um 12:16
StUffz schrieb:Soso, die Widerstandskämpfer sind zu 90% Afghanen. Ist mir neu
Soso, Du kennst sie ja anscheinend alle mit Namen. ;D
Das in Afghanistan der Krieg importiert wird ist klar, selbst die Koranschüler, die Taliban kamen seinerzeit aus Pakistan. Aber die Anzahl der aufständischen Afghanen dürfte ja auch weiter zunehmen, je weniger die ISAF die Leute schützen kann.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

22.04.2009 um 08:08
und wenn das so weiter geht, sollten sich auch die Verantwortlichen der Bundeswehr oder der Regierung fragen, was man in dem Land noch verloren hat. Denn so macht man sich keine Freunde, ganz im Gegenteil. Sollen die Amerikaner doch den Mist alleine machen!

http://www.stern.de/politik/ausland/:Afghanistan-US-Operation-Bundeswehr/658653.html


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

23.04.2009 um 00:39
Nach J Kerner soll ne Doku aufm ZDF kommen... weiss zwar nicht mehr obs um Pakistan oder Afghanistan geht.. aber irgendwie ist das ganze ja im Untergrund damit verbunden. Denke wer sich für dieses Thema interessiert ist auch an der Doku interessiert. Darum post ichs ma einfach hier rein.


melden
guevara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

03.05.2009 um 22:49
KABUL, 03. Mai (RIA Novosti). Hunderte afghanische Mudschaheddin, die sich von der Regierung betrogen fühlen, haben am Sonntag mit ominösen Drohungen in Kabul demonstriert.

Die Demonstranten versperrten den Darul-Aman-Prospekt, Redner kletterten auf einen Lkw, um Anti-Regierungs-Parolen zu rufen. Dem Parlamentspräsidenten Yunus Qanuni, der die „Interessen der Mudschaheddin und des ganzen Volkes" verraten haben soll, wünschten die Aktionsteilnehmer in Sprechchören den Tod.

Die Mudschaheddin, die einst gegen die sowjetischen Truppen und dann gegen die Taliban gekämpft hatten, forderten von der Regierung, die versprochenen Renten und Sozialleistungen auszuzahlen.

„Das ist wahr, diese Menschen wurden um ihre Rechte gebracht", gab ein Polizist, der die Aktion überwachte, gegenüber RIA Novosti zu.

Auch seine Kollegen boten dem RIA-Novosti-Reporter Wasser und Zigaretten an und versicherten, das Leben in Afghanistan werde wohl nie besser sein, als es in den 1980er Jahren gewesen sei. Die Sowjetunion habe für Afghanistan mehr getan, als die ganze internationale Gemeinschaft.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

03.05.2009 um 23:54
@guevara
guevara schrieb:und versicherten, das Leben in Afghanistan werde wohl nie besser sein, als es in den 1980er Jahren gewesen sei. Die Sowjetunion habe für Afghanistan mehr getan, als die ganze internationale Gemeinschaft.
Ja wie "begeistert" die Afghanen von der Sowjetunion waren haben sie ja deutlich gezeigt.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

04.05.2009 um 00:03
@guevara

Die Blütezeit von Afghanisten war in den 60er und 70ern, der Einmarsch der Sowjets hat dieses Land vernichtet mit schlimmen Folgen, die heute schmerzlich zu sehen sind.


melden
guevara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

04.05.2009 um 00:44
@Larry08
Larry08 schrieb:Ja wie "begeistert" die Afghanen von der Sowjetunion waren haben sie ja deutlich gezeigt.
Die meisten Mudschaheddin in Afghanistan waren Pakistanis.

@wutanfall
wutanfall schrieb:Die Blütezeit von Afghanisten war in den 60er und 70ern, der Einmarsch der Sowjets hat dieses Land vernichtet mit schlimmen Folgen, die heute schmerzlich zu sehen sind.
Am Anfang haben die Sowjets vieles aufgebaut wie z.B. Schulen und Krankenhäuser. Dies verärgerte die tief Gläubigen was die USA, Pakistan und Saudiarabien ausnutzte und die Mudschaheddin erst mit Waffen und Geld unterstützten später aber Pakistan und Saudiarabien den Ganzen Fanatischen Abschaum als Verstärkung hin schickte. .


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

04.05.2009 um 21:43
Als die Sowjets da rein sind, ist der König schon im Exil gewesen und Unruhen haben das Land erschüttert.
Was die vor allem dörfliche Bevölkerung aufregte, war die schon vom König vorangetriebende Gleichberechtignung der Frauen und dann die Enteignungen der Russen gemäss ihres sozialistischen Verständis. Das hat gerade bei den Stammesältesten zu Unmut geführt.
Die Blütezeit war in den 60ern und 70ern. Viele Hippies sind da hingetingelt....


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

18.06.2009 um 21:45
Keine Ahnung, ob die Luft dort dicker wird, aber heute warens da 40° C

;)


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.06.2009 um 14:15
Die Luft scheint inzwischen wohl dick genug zu sein, dass man von Seiten der Bundeswehr und sogar der Politik fordert, den Soldaten im Kampf gegen die Taliban das zu geben was Soldaten nun mal für ihren Job brauchen, Panzer, Artillerie und Kampfhubschrauber.
Schwere Waffen für Bundeswehr in Afghanistan

Angesichts der immer heftigeren Kämpfe mit den radikal-islamischen Taliban nimmt die Bundeswehr in Afghanistan einen Kurswechsel vor: Nach Informationen des Handelsblatts wird sie erstmals schweres Gerät wie den Schützenpanzer "Marder" einsetzen. Das kündigte der Generalinspekteur der Bundeswehr, Wolfgang Schneiderhan, in der vertraulichen Sitzung des Verteidigungsausschusses des Bundestages an.

BERLIN. Die SPD forderte zudem die Stationierung und den Einsatz von Kampfhubschraubern auch im Norden des Landes, für den Deutschland die Verantwortung übernommen hat. Hintergrund ist die massiv verschlechterte Sicherheitslage. Am Montag griffen US-Kampfflugzeuge im Norden erstmals in Kämpfe mit den Taliban ein, an denen die Bundeswehr beteiligt war.

Der verstärkte Einsatz gepanzerter Fahrzeuge in Afghanistan wird vom Parlament seit langem gefordert. Künftig kann die schnelle Eingreiftruppe (QRF) vier "Marder"-Schützenpanzer einsetzen. Dies ist jedoch nicht unumstritten, weil das Kettenfahrzeug die gerade gebauten Straßen zu zerstören droht. Die Soldaten erhalten zudem gepanzerte und bewaffnete "Eagle"-Transporter sowie weitere gepanzerte Transportfahrzeuge der Typen "Dingo" (27 Stück) und "Fuchs" (19 Stück). Eine neue Qualität hätte der Einsatz der neuen "Tiger"-Kampfhubschrauber. In der Bundeswehr wird zudem immer wieder der Einsatz von Panzerhaubitzen in Afghanistan gefordert, das Verteidigungsministerium lehnt den Einsatz von Artillerie aber bisher ab.
...
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/schwere-waffen-fuer-bundeswehr-in-afghanistan;2370469

Die Taliban ka**en sich bestimmt auch in die Hose wenn sie von einer AWACS im Tiefflug verfolgt werden aber ich denke Panzer und Kampfhubschrauber wären da schon effizienter. ;)

Die BILD war auch vor Ort und hat ein paar Stimmen der Soldaten eingesammelt:
„Mit Brunnen-Bauen und Schulen-Eröffnen ist hier erst mal nicht mehr“, erzählen sie. „Wir sollen hier kämpfen und töten. Das muss den Leuten in Deutschland mal einer erzählen.“
...
„Wenn die auf uns schießen, kriegen sie’s von uns besorgt“, sagt ein Hauptfeldwebel. „Wenn du 0:1 hinten liegst, versuchst du, den Ausgleich zu machen und dann das 2:1. So einfach ist das. Wer das nicht hören will, der soll uns nicht hierher schicken.“
http://www.bild.de/BILD/politik/2009/06/19/afghanistan/bundeswehr-schickt-neue-panzer.html

Wird Zeit das man den Soldaten ihr benötigtes Werkzeug für diesen Einsatz gibt.


melden
al-mekka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.06.2009 um 15:57
@guevara
guevara schrieb:Die meisten Mudschaheddin in Afghanistan waren Pakistanis.
Die Mudschaheddin kamen aus allen Teilen der arabischen und muslimischen Welt, sodass man nicht richtig sagen kann, sie waren größtenteils Pakistaner.
guevara schrieb:Am Anfang haben die Sowjets vieles aufgebaut wie z.B. Schulen und Krankenhäuser. Dies verärgerte die tief Gläubigen was die USA, Pakistan und Saudiarabien ausnutzte und die Mudschaheddin erst mit Waffen und Geld unterstützten später aber Pakistan und Saudiarabien den Ganzen Fanatischen Abschaum als Verstärkung hin schickte. .
Ich glaube die Sowjets hatten nicht einmal richtig Zeit, um etwas dort aufzubauen. Die Sowjets haben eher mit ihren R-11, R-17 und ihren MiG-27 Bombern afghanische Städte und Dörfer dem Erdboden gleich gemacht. So groß konnte man da nichts aufbauen, und ehrlich gesagt habe ich es nicht in Erinnerung, dass das afghanische Volk die Sowjetunion darum bat, Städte für sie aufzubauen.

Aber seit wann verteidigst du die Kommunisten? Ich dachte sie haben das kulturelle Zarenreich Russland vernichtet. Das war jedenfalls deine Meinung.


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.06.2009 um 16:00
@Larry08

Kampfhubschrauber vom Typ "Apache" sind im Norden schon vorhanden.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.06.2009 um 16:07
@eyecatcher
eyecatcher schrieb:Kampfhubschrauber vom Typ "Apache" sind im Norden schon vorhanden.
Ja sicher aber der "Tiger" wurde doch nicht angeschafft um wie letztens bei mir in der Gegend spazieren geflogen zu werden.

Außerdem ist es ja auch ein bisschen Aufwand immer amerikanische Luftunterstützung anzufordern.


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.06.2009 um 16:14
Das stimmt.

Aber es klang in dem Artikel so, dass es im Norden Afghanistans bisher keine schweren Fahrzeuge, Hubschrauber, Flugzeuge u.ä. gibt.


melden
2009
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.06.2009 um 21:52
Die meisten Kaempfer sind Afghanen gewesen. Und auch heute sind die meisten Kaemfer Afghanen.
Das da viele Pakistanis drueben sind hat damit zu tun, dass einige Millionen Pakis Pashtunen sind. Die Grenze wurde einfach durch die pashtunischen Gebiete gezogen.
Und was fuer eine Nationalitaet die Kaempfer haben ist uninteressant, denn die Afghanen sind nicht nationalistisch. Aus der ganzen muslimischen Welt sind dort Kaempfer gewesen, was auch logisch war.

Und erzaehl hier keinen shit, wie gut die Russen zu den Afghanen waren. Wer ein Wort gegen die Regierung gesagt hat, wurde beseitigt. Jeder Arzt, jeder Schullehrer war ein Spion der Russen. Jeder war ein potentieller Spion. Das kann man kaum mit der Stasi vergleicehn. Was da abging, dass kann man einfach nicht beschreiben.
Und ich will erst gar nicht auf die Folter, Massaker und Massenvergewaltigungen eingehen hier.

@guevara


melden
2009
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.06.2009 um 21:54
Wie kann man nur Soldat werden??

Ich verachte Soldaten.


melden
guevara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

20.06.2009 um 00:07
@al-mekka
Nein die Afghanische Bevölkerung hat darum nicht gebeten sondern die Regierung. Ich finde es abscheulich was die Kommunisten mit den Kulturen und den Religionen Russlands gemacht haben. Es ist einfach unverzeihlich das man die Künstler, Adligen, Wissenschaftler und die Intelligenz dieses Landes entweder vertrieben oder ermordet hatte. Es gab natürlich auch positive seiten wie Alphabetisierung des Landes, ein sehr gutes Gesundheitssystem, die zivielle Atomnutzung, die Industrialisierung des Landes, ein sehr hohes Bildungssystem. Doch alle diese Sachen wären auch so erreicht worden Nikolaus der II. Wollte die Parlamentarische Monarchie einführen. Unter den Ministerpräsidenten Stolipin wurde land an die Bauern verteil und die Erschließung Sibiriens begangen was auch sehr schnell seine Früchte trug. In 10 Jahren hat sich die Bevölkerung Russland um 40 Millionen erhöht. Die Industrialisierung ging extrem schnell voran, wen es die Revolution nie gegeben hätte wäre Russland ein ganz anderes Land geworden. Die meisten Historiker sind sich einig das es höchst Wahrscheinlich dann auch keinen Zweiten Weltkrieg gegeben hätte.


melden
ad_rem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

20.06.2009 um 00:27
@2009
2009 schrieb:Ich verachte Soldaten.
Ich verachte auch so einige Menschen!


melden
Anzeige
2009
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

20.06.2009 um 14:54
@ad_rem

toll gell...


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden