Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

43.656 Beiträge, Schlüsselwörter: Nazis, Rechtsextremismus, Reichsbürger
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

15.05.2016 um 12:12
Die Identitäten Softnazis sind auch in Österreich recht aktiv.


melden
Anzeige
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

15.05.2016 um 12:56
@Balthasar70
Leider Gottes....
Österreich radikalisiert sich zunehmend.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

15.05.2016 um 13:01
@Venom

nicht das sie am ende wieder heim ins reich wollen. :o:


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

15.05.2016 um 13:07
@dasewige
....diesmal holen Sie uns.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

15.05.2016 um 13:17
@dasewige
Dann sollten wieder die Allierten Säuberungen durchführen :troll:


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

15.05.2016 um 14:29
Zum Chat geht´s in der Kopfzeile.
[/Chat]


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

15.05.2016 um 15:03
@Venom
@Golfkrank
@dasewige

Deutsche Neonazis und Rechtsextremisten verlagern zunehmend ihre Hetze ins russische Web, da man in Deutschland mittlerweile schärfer gegen Hasskriminalität im Netz vor geht. Innerhalb eines Jahre haben sich die Verfahren wegen Volksverhetzung in sozialen Netzwerken auf 3000 Fälle verdreifacht.

Hetze außer Kontrolle – deutsche Neonazis im russischen Web
Berlin. Hass im Internet ist für Behörden kaum kontrollierbar. Rechte aus Deutschland wandern einfach ab – ins russische Pendant von Facebook.
(...)
Und doch zeigen die Maßnahmen Wirkung – allerdings eine, die kaum gewünscht sein kann. Radikale weichen einfach aus: auf vkontakte.com.
Die Neonazi-Organisation „Der III. Weg“ hat auf der Plattform ein Profil, genauso wie die Partei „Die Rechte“, die in Deutschland vom Verfassungsschutz beobachtet wird. Facebook zählen sie zur „Systempresse“. Ihnen und anderen Gruppen folgen auf vk.com Hunderte extrem Rechte aus Deutschland. Und sie posten all das, was auf Facebook – zumindest in der Theorie – unmittelbar gelöscht wird: Hakenkreuze, Hitler-Bilder, SS-Runen – und die passenden rassistischen Sprüche. Auch die islamfeindliche Pegida-Bewegung aus Dresden und die rechtspopulistische AfD betreiben Seiten auf vk.com.

(...)Mit dem Aufstieg von vk.com in der rechten Szene in Deutschland spiegelt sich auch die Pro-Putin-Linie mancher Gruppen. Von einigen AfD-Funktionären bis zu manchen populistischen Verschwörungstheoretikern wird Russland als Gegenmodell zu Nato, Westen und EU aufgebauscht. vk.com passt da gut ins Programm. Deutsche vernetzen sich mit osteuropäischen, britischen und skandinavischen Rechten, hetzen auf Deutsch, Russisch oder Englisch – und alles über russische Server.
(...)
http://www.derwesten.de/politik/hetze-ausser-kontrolle-deutsche-neonazis-im-russischen-web-id11827198.html


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

16.05.2016 um 21:22
@tudirnix Mehr Lob für Deutsche? Habe ich was verpaßt? Kann bitte jemand sagen wofür?
Nach meiner Auffassung muss man sich Lob verdienen. Für Hetze und dumme Aussagen der Pegida? Für abgefackelte Wohnheime und Jagd auf "Fremde"?
Ex-Pegida-Frontfrau Festerling fordert mehr Lob für Deutsche

Die Ex-OB-Kandidatin von Pegida Tatjana Festerling musste bei ihrer Veranstaltung unter der Überschrift „Festung Europa“ wieder ohne Lutz Bachmann auskommen. Dafür hatte sie am Nachmittag andere Gäste, die drei Stunden lang protestierten.
http://m.dnn.de/Dresden/Lokales/Ex-Pegida-Frontfrau-Festerling-fordert-mehr-Lob-fuer-Deutsche


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

16.05.2016 um 21:33
@Golfkrank
@tudirnix
@dasewige
@Aldaris

n-SELLNER-628x314

Identitäre Bewegung: Das lächelnde Gesicht der Neuen Rechten

Wer Martin Sellner an einem sonnigen Tag in Wien begegnet, könnte meinen, der Mann modele für den H&M-Werbekatalog. An den Seiten trägt er die dunklen Haare kurz rasiert, oben länger. Lässige Sonnenbrille. Breites Lächeln, sportliche Statur.

Sellner ist 27 und Student. Und er ist das Gesicht und der Anführer der Identitären Bewegung in Österreich. Die IB, wie Sellner die Organisation kurz nennt, ist die wohl derzeit erfolgreichste rechte Jugendbewegung Europas. Und manche Experten meinen, dass es auch die gefährlichste ist.


http://m.huffpost.com/de/entry/9984260


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

16.05.2016 um 21:57
@plemplem

tja, so Leute wie Sellner kommen mit Sicherheit nicht aus einer benachteiligten Familie, so wie der kleine Schmuddelnazi


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

16.05.2016 um 22:03
@tudirnix
Was treibt dann solch ein Mensch, der offenbar nicht aus einer armen Familie zu stammen scheint, dazu, so zu werden?


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

16.05.2016 um 22:06
@plemplem
......im Zweifelsfall eine überbordende Hybris und Machtgeilheit.
Gabs nicht mal eine Studie, dass 5% der Bevölkerung empathielose Psychopathen sind?

Wikipedia: Psychopathie#Psychopathie_in_Wirtschaft_und_Unternehmen


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

17.05.2016 um 00:46
Ich habe auch irgendwo gelesen, dass der Anteil der Psychopathen unter Investmentbankern und erfolgreichen Geschäftsleuten sehr hoch ist ;)

Das ist eben überall dort der Fall, wo man sich keine Gedanken oder Sorgen über Einzelschicksale macht ...


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

17.05.2016 um 12:44
Ein interessanter Artikel. Wen wundert's, das sog. Anonymus Kollektiv wandert auch ab.

Hitler-Porträts und Hakenkreuze sind nur ein paar Klicks entfernt. Der Nutzer Tobias B. hat ein Profil, auf seiner Seite kann man lesen: „Ich bin Nazi! Und ich bin stolz darauf.“ Und er postete ein Foto, das einen Vermummten zeigt. Auf dessen schwarzen Pullover steht wieder eine Botschaft: „White pride – world wide“, weißer Stolz – weltweit. In der Hand hält der autonome Neonazi auf dem Bild einen Molotowcocktail. Und wirft ihn.

Tobias B. kommt nach eigenen Angaben aus Frankfurt. Aber er nutzt für seine Bilder mit Hakenkreuzen und NS-Propaganda-Plakaten kein Facebook, das soziale Netzwerk, auf dem in Deutschland schon fast 30 Millionen Menschen aktiv sind. Tobias B. ist digital ausgewandert, nach Russland. In das Netzwerk vkontakte.com, kurz vk.com. Hier kann er ungestört hetzen. Auch auf Deutsch. Und bekommt dafür Applaus.

Auf vk.com kann jeder Nutzer Freunde hinzufügen, Gruppen gründen, Videos und Bilder posten. Weit mehr als 100 Millionen Menschen nutzen das Netzwerk bisher, in Osteuropa ist es Marktführer. Das Blau der Webseite von vk.com erinnert stark an die Facebook-Farbe, alles funktioniert fast genauso wie bei dem amerikanischen Pendant. Alles, außer die Kontrolle.[...]

http://www.derwesten.de/politik/hetze-ausser-kontrolle-deutsche-neonazis-im-russischen-web-id11827198.html


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

17.05.2016 um 12:48
@Aldaris
Die meinst Fake Anonymous alias Mario Rönsch, der Anonymous wo jeder schjon vom ersten Tag wusste wer dahinter steckt. Um den Vollpfosten ist es jetzt nicht wirklich zu schade......


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

17.05.2016 um 12:49
@Aldaris
Der geliche Artikel wurde 7 Kommentre zuvor verlinkt ;)


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

17.05.2016 um 12:55
@Flatterwesen

Ja, Fake-Anonymus, Rönschonymus. Übrigens wissen viele immer noch nicht, wer wirklich dahinter steckt. Insbesondere der 0815-Facebook-User.

@tudirnix

Der Artikel wurde in der Timeline grad vor einer Stunde gepostet, deshalb nahm ich an, der Artikel sei brandaktuell. Naja, kann passieren.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

17.05.2016 um 13:04
@Aldaris
@Flatterwesen

Und wieder taucht der Name Mario Rönsch im Zusammenhang mit dem Anonymous Kollektiv auf. Vieles deutet darauf hin, letztendlich weiß man es aber nicht genau, das ist wohl richtig @Aldaris
Anonymous.Kollektiv ruft zur Bewaffnung auf (wieder taucht der Name “Roensch” auf)
Der jüngste Coup der Seite Anonymous.Kollektiv ist das plakative Bewerben der Bewaffnung, man bewirbt groß und bunt die “legale” Bewaffnung durch den Kauf des Artikels “Migrantenschreck MS 60 Professional” über das in der Schweiz gemeldete “Portal” Migrantenschreck.ch. Die komplette Meldung beschreibt himmelhoch-jauchzend das “Migrantenschreck” Produkt.
Mario Roensch

Fast wären wir fertig gewesen, wenn nicht die Facebookgruppe “We Watch Fake Anonymous” noch ein pikantes Detail zu dieser Waffengeschichte geliefert hätte: ein Check der Registrierungsdaten der Seite “Migrantenschreck”, welche auf Anonymous.Kollektiv” beworben wird, zeigt ein sehr interessantes Ergebnis. Als Inhaber der Domain wird der Name “Mario Roensch” genannt. Die Seite selbst wurde erst am 30.04.2016 registriert.
http://www.mimikama.at/allgemein/anonymous-kollektiv-ruft-zur-bewaffnung-auf-wieder-taucht-der-name-roensch-auf/

Und weiter auch hier:
Eines der Unworte der letzten Tage ist das Wort “Migrantenschreck” geworden. Bei diesem Ausdruck handelt es sich um eine “Produktbeschreibung” für bis dato zwei Schusswaffen, die von Anonymous.Kollektiv stark beworben werden, bzw. wurden
Bereits am Freitag, dem 6. Mai machten wir auf einen Artikel auf der Facebookseite “Anonymous.Kollektiv” aufmerksam, der interessanterweise mittlerweile gelöscht wurde. Siehe dazu >>hier<< . Kurzum: Das Anonymous.Kollektiv bewirbt eine eine nicht weiter beschriebene Schusswaffe namens “Migrantenschreck” als ideale Waffe, die leicht zu beschaffen sei. “60 Joule Mündungsenergie strecken jeden Asylforderer nieder.” so heißt es. Als Inhaber der Domain dieser Plattform (am Freitag noch “migrantenschreck.ch” und “migrantenschreck.at”) war der Name “Mario Roensch” eingetragen.
http://www.mimikama.at/allgemein/migrantenschreck-verwirrspiel-um-eine-waffenverkaufsplattform/


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

17.05.2016 um 13:13
@tudirnix

Wir hatten das damals im Montagsmahnwachen-Thread immer wieder diskutiert. Da gab es, meine ich, auch ein Interview mit den ehemaligen Admin-Kollegen von Rönsch, die von ihm gekickt wurden. Das jetzt alles rauszusuchen, wäre etwas aktig, aber es war quasi eindeutig, dass Rönsch der Betreiber dieser Facebook-Seite ist. Dafür spricht allein schon das Bewerben der Montagsmahnwachen, wo Rönsch auch so mitgemischt hat.


melden
Anzeige

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

17.05.2016 um 13:21
@Aldaris

Brauchst nicht extra raus suchen, alles bisherige weist ja auch deutlich darauf hin.
Wie auch das hier:
Mario Rönsch

Weil es so ist. Der Name steht da wirklich. Die Datei, welche dort mittels Link vertrieben wird, enthält exakt die Namensangabe. Die Person, welche die Datei abgespeichert hat, hat ein seinem Office als Autorennamen den Namen “Mario Rönsch” hinterlegt.
http://www.mimikama.at/allgemein/in-diesem-falle-darf-man-den-namen-mario-rnsch-nennen/
vom 4. April 2016


melden
101 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt