Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

45.539 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Nazis, Rechtsextremismus, Reichsbürger ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

09.02.2018 um 07:55
Irgendwie kommt mir die Argumentation und das Vorgehen bekannt vor
Auf Facebook spotten diverse Nutzer derzeit über das Foto einer Stadtzürcher Schulklasse. Grund: Von 18 Schülerinnen und Schüler habe es nur einen Buben mit einem «richtigen Schweizer Namen und Aussehen». Alle Kinder sind klar erkennbar und mit vollem Namen angeschrieben

[...]
Inzwischen hat Rotzer das Foto gelöscht. «Es war nicht meine Absicht, die Kinder auf dem Bild zu diskriminieren, sondern aufzuzeigen, wie es an Schulen in unserem Land aussieht», schreibt er auf Facebook. Das sagt auch Pnos-Sprecher Dominic Lüthard auf Anfrage: «Mit dem Post wollte man einfach grundsätzlich die Entwicklung der Gesellschaft aufzeigen und hinterfragen.» Die Kinder sollen auch nicht verurteilt werden. «Es heisst ja nicht, dass alle kriminell sind», so Lüthard.
http://m.20min.ch/schweiz/zuerich/story/17888217

Man will ja "nur" vom.Einzelnen das Allgemeine aufzeigen und ja "nur" vom.Einzelnen die Gesammtentwicklung darstellen und dabei gerät man ja "nur" einwenig in Konflikt mit dem Persönlichkeitsrecht - "was soll" denken sich wohl diese Hobbyanalytiker.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

17.02.2018 um 18:04
@Issomad @eckhart @Sixtus66 @Photographer73


Die heutige Veranstaltung des Holocaust-Leugners Gerhard Ittner in Dresden wird wegen Volksverhetzung aufgelöst.
ie Demo des Holocaustleugners Gerhard Ittner war vorbei, bevor sie richtig angefangen hatte. Aufgrund eines volksverhetzenden Redebeitrages beendete die Polizei die Versammlung. Zuvor hatten Hunderte gegen Ittner demonstriert.
Einige der Rechtsextremen machen sich auf in die Altmarktgalerie. Als einer den Hitlergruß zeigt, sprintet die Polizei hinterher, meldet unser Kollege.
http://www.dnn.de/Thema/Specials/13.-Februar/Holocaust-Leugner-Ittner-will-durch-die-Dresdner-Innenstadt

Twitter


Im Video von DNN:
Nazidepp dreht frei. "Volksfahrräder"

https://www.facebook.com/dnn.de/videos/1944196178956265/?hc_ref=ARQCF1wx5R1HB4kOhu91wjqSfc1Wfb0gDVgRf5iPhfrqjH3eN_3ceA_SJLhTcZ_R3DU


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

17.02.2018 um 18:08
Ich habe das Treiben in Dresden im Internet verfolgt, danach ging die Beleidigungsorgie gegen die Polizei doch erst richtig los ...

Da kann man nur sagen: Pack ... Andere Demonstranten wären längst mit Wasserwerfern weggespült worden ...


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

17.02.2018 um 18:55
Die AfD Demo,der sogenannte Frauenmarsch,fand auch ein vorzeitiges Ende.
Erst blockiert,dann gekesselt,schliesslich aufgelöst,aber lange warten gemusst weil natürlich das Kesselkommando nicht so schnell vom Kesseln abliess


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

18.02.2018 um 20:07
Der Einprozent-Verein propagiert,
beim Erreichen einer angestrebten Unterstützeranzahl von 800.000, also rund einem Prozent der Bevölkerung, werde man das Land verändern.

Der im Umfeld der neu-rechten Denkfabrik "Institut für Staatspolitik" des Verlegers Götz Kubitschek gegründete Verein hat seinen Sitz im ostsächsischen Oybin.
Einprozent" betont seine Vernetzung mit Gruppen der "Identitären Bewegung", die der Verfassungsschutz als rechtsextrem einschätzt.

Die Bewegung initiierte Kampagnen zugunsten deutscher Angeklagter, die sich zum Verdacht der Gesetzesübertretung gegenüber Ausländern verantworten mussten.
Für Verfahren an Amtsgerichten wurden kritische Beobachter mobilisiert.

https://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/SACHSEN/Kulturbuero-Netzwerk-eint-rechts-bis-rechtsextrem-artikel10133968.php


2x zitiert1x verlinktmelden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

19.02.2018 um 00:09
Zitat von eckharteckhart schrieb:Der Einprozent-Verein propagiert,
beim Erreichen einer angestrebten Unterstützeranzahl von 800.000, also rund einem Prozent der Bevölkerung, werde man das Land verändern.
Wollen sie vielleicht massenhaft Märtyrerkommandos losschicken??


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

21.02.2018 um 00:24
@science
@Warhead
@eckhart
@Issomad
@tudirnix
@wichtelprinz
@querdenkerSZ
@Bone02943
@Rho-ny-theta
@Sixtus66
@DerThorag
@Pan_narrans
@alle

Vermutlich ist es in diesem großen Thread schon behandelt worden, vielleicht kann mich jemand auf den aktuellen Stand bringen oder sagt mir einfach Eure Antwort auf diese Frage : Seit dem Ende des zweiten Weltkrieges hatten wir in Europa 50,60, in Deutschland 70 Jahre lang kein großes Problem mit Rechtsextremismus. Das ist jetzt deutlich anders.

Warum ? Ein unerklärliches Phänomen oder hat die etablierte Politik Fehler gemacht und damit den Rechtsextremismus selbst verursacht ?

Ich habe dazu eine eigene Theorie, möchte aber gerne vorher von Euch hören, wie Ihr darüber denkt.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

21.02.2018 um 00:29
@schtabea

"Die bösen Musels kommen und ...."

Verges aber bitte nicht die progromähnlichen Zustände kurz nach der Wende wie in Hoyerswerda, B-Lichtenberg, oder Rostock-Lichtenhagen.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

21.02.2018 um 17:28
http://m.fr.de/politik/meinung/kommentare/gewalt-gegen-fluechtlinge-ein-zeichen-fuer-doppelmoral-a-1453235.amp.html

In Heilbronn gab es einen Vorfall, bei dem ein alkoholisierter 70 Jähriger auf Flüchtlinge eingestochen hat. Er wurde nach der Vernehmung wieder freigelassen. Als Motiv wird genannt, dass er "ein Zeichen gegen die aktuelle Flüchtlingspolitik setzen" wollte. Ein Kommentar.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

21.02.2018 um 17:40
@satansschuh
Ohje und einige der Kommis auf Facebook unter anderem "Man kennt die Vorgeschichte nicht!". Aber der eine User darunter hatte einen passenden Konter dazu: "Das sagen Sie aber bestimmt auch wenn es in umgekehrten Fällen passiert ;)".


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

21.02.2018 um 17:46
@Venom

So ist es.

Es wird ja gerne angenommen, dass es einen Auslöser geben muss.
Andersrum wäre da ein Auslöser völlig egal.

Schlimm sind ja auch diese Leute die Verständnis zeigen. So nach dem Motto es muss ja mal jemand was machen.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

21.02.2018 um 18:03
@Bone02943
Jap...
Dann gibt's natürlich auch welche die ablenken wollen auf Linke und angeblichen "Linksfaschismus" oder Islamismus. Und natürlich gibt's auch die die behaupten, dass der Täter ein Linker war der die Tat den Rechten vorschieben will und sich Undercover als Rechter deklariert.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

22.02.2018 um 00:40
@schtabea
Wenn man nie Zeitung liest,die Augen vor alltäglichen Rassismus verschliesst,sich nie auf antifaschistischen Infoverteilern rumtreibt,dann sind einem auch Begriffe wie Gladio,Stay behind,Bund heimattreuer Jugend,ANS/NA,Savage Army kein Begriff

http://www.taz.de/!1412210/


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

22.02.2018 um 01:02
Okay ich muss hier etwas berichten was nix mit irgendwelchen Artikeln der Zeitungen oder so zu tun hat sondern ich vorhin selbst beobachten durfte.
Im Spiel Battlefield 1 durfte ich schon mehrmals ekelige Symbole als Embleme beobachten die kein normaler Mensch verherrlichen oder verharmlosen würde. Das waren bspw. das Hakenkreuz und SS-Zeichen. Aber es wurden auch Clanabkürzungen wie [SS] und [NSDAP] gesichtet. Ich habe sowas natürlich immer gemeldet. Ich wollte mal aber auch nachgucken was die Leute so darüber in dementsprechenden Foren denken, in dem Fall Battlefield Forum. Und ich war schockiert, dass auch da eine ordentliche Menge an braunen Idioten zu finden sind. Zu den Braunen zähle ich auch leute die solche Symbole oder Bewegungen usw. verharmlosen.
Hier drei Kommentare von irgendwelchen Gehirnamputierten als Beispiel als Antwort auf einen Beitrag wo es darum ging, dass ein Spieler mit Nazisymbolen gespielt hat:
doch denk dran : es muss nicht unbedingt ein hakenkreuz sein ! kann auch ein einfaches swastika sein - benutzt man schon seit über tausenden von jahren,
unteranderem als symbol für glück... also bevor man sinnlos meldet informier dich auch mal :)
-------
Weißritter ab nach Knuddels.de! James vollsülzen und so. Nur weil das Internetz #Neuland für euch ist.

Leute anzinken, taten die Nazis schon gerne. Jeder der andere anonym anzinkt, ist selbst ein Nazi. Wissen auch nur die Wenigsten!
-------
Oha. Die Toten Hosen als Avatar und über Symbole meckern.
Die linken Stinker haben nun sogar das Battlefield Forum gefunden.
Geh lieber weiter Sitzblockaden machen oder Steine werfen.
Irgendwie ist es schwer zu glauben, dass Deutschland "nur" ein kleines Problem mit Rechtsradikalismus (chauvinistischem Nationalismus) und Rechtsextremismus hat (inkl Neuen Rechten) wie manche es so gerne behaupten. Ich glaube eher, dass die Dunkelziffer mindestens im siebenstelligen Bereich (bzw. über 1 Million) liegt was die Rechtsradikalen und Rechtsextremen insgesamt angeht (inkl Nationalisten, Neue Rechte, usw.).


1x zitiertmelden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

22.02.2018 um 01:23
@Venom
Gewisse Genres von Spielen ziehen eben bestimmte Klientel an.
Pazifisten und Katzenliebhaber werden sich garantiert kaum als Battlefield oder Axisfans rumtreiben.
Ich kenn diese Kommentare,die sind dann immer ganz verwundert das es ballerwütige Linke mit militärhistorischen Wissen gibt,ist doch nur ein Spiel heisst es dann gerne,Privat ist das Argument,geh uns nicht mit Politik auf die Ketten heisst es dann.
Warum hängen die sich dann Buddhas Fussohlen und das Emblem der Panzerdivivision Grossdeutschland nicht in den Keller oder an die Klotüre,sondern benutzen Spiele und Foren als Kleiderbügel ihrer Schmutzwäsche??


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

22.02.2018 um 01:27
@Warhead
Oder noch bessere Frage für solche. Warum gehen sie denn nicht mit solchen Symbolen mal auf die Straße und schauen was passiert? Die Frage ist dann ob zuerst die Polizei da sein wird oder die Rettung weil jemand ihren Schädel zertrümmert hat.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

22.02.2018 um 01:32
@Venom
In ner national befreiten Zone werden sie eher von begeisterten Fans zerquetscht


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

22.02.2018 um 17:30
@Venom
Ist doch nicht wirklich was neues...
Schon zu Zeiten von Bf1942 und CoD1 bin ich über Clans wie 1. LSSAH oder Totenkopfdivision gestolpert.
Die ham dann immer rumgeheult wenn ich als Scharfschütze bei zwanzig kills achtzehn Schwarzkittel aufm Zettel hatte


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

22.02.2018 um 19:44
@AtheistIII
Kann ich mir gut vorstellen. Auf zwei meiner Embleme gab es auch heftige Reaktionen von so manchen Braunen, bei einem wurde ich sogar laut eigener Aussage gemeldet aber warum sollte mich Dice sperren wegen einem Josip Broz Tito Emblem :D Jedenfalls war ich echt überrascht, dass man auch da eine Menge Naziversteher u.Ä. findet. Sowohl im Forum als auch im Spiel.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

27.02.2018 um 22:35
@Venom @eckhart @Bone02943 @FF @satansschuh @Warhead @Sixtus66 @Tussinelda @paranomal


Und wieder Wurzen.
Feiges Hassbürgertum. Jetzt geht man schon auf Schwangere los.

"Rassistische Attacke
Vermummte Rechtsextreme schlagen auf schwangere Afrikanerin ein"
https://www.berliner-zeitung.de/panorama/rassistische-attacke-vermummte-rechtsextreme-schlagen-auf-schwangere-afrikanerin-ein-29790834
Hoffentlich geht es der Frau und ihrem ungeborenem Kind gut.


melden