Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

43.168 Beiträge, Schlüsselwörter: Nazis, Rechtsextremismus, Reichsbürger

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.06.2019 um 13:42
Realo schrieb:Vielleicht kanntest du den Begriff auch nicht richtig oder konntest ihn nicht richtig zuordnen.
Hm, nicht so jedenfalls. Zumindest in den mir zugänglichen Kreisen mit bedeutendem Neonaziaufkommen ist der Begriff "Ethnopluralismus" nicht geläufig, und er wird auch soweit mir bekannt ist nicht typischerweise den Neonazis zugeordnet.

Allein den Teilbegriff "Pluralismus" könnte ein Neonazi noch nicht mal buchstabieren, geschweige denn inhaltlich erfassen.

Aber stimmt, du hast wirklich recht, hätte ich trotzdem wissen können.


melden
Anzeige

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.06.2019 um 13:42
eckhart schrieb:Ist es also ein Fehler dass ein Rechtsextremismus-Thread existiert?
In wie viele Threads den Rechtsextremismus-Thread aufzuteilen, wäre zweckmässig?Die frage meine ich ernst!
Was erzählst du da für einen Blödsinn? Weil ich sie nicht den klassischen Rechtsextremisten wie Neonazis zuordne muss man den Thread nun aufspalten?

Was verstehst du daran nicht? Innerhalb des rechtsextremen Spektrums gibt es unterschiedliche Ideologien usw. und es sind nicht alle Neonazis.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.06.2019 um 13:46
Venom schrieb:Was erzählst du da für einen Blödsinn?
Orig.Nathan schrieb:Zumindest in den mir zugänglichen Kreisen mit bedeutendem Neonaziaufkommen ist der Begriff "Ethnopluralismus" nicht geläufig, und er wird auch soweit mir bekannt ist nicht typischerweise den Neonazis zugeordnet.

Allein den Teilbegriff "Pluralismus" könnte ein Neonazi noch nicht mal buchstabieren, geschweige denn inhaltlich erfassen.
@Venom
Du liest doch selbst, dass Ethnopluralismus nicht mit dem Nationalsozialismus in Zusammenhang gebracht wird!
Der alte Plan der alten Nazis geht also voll auf!
Man nimmt Pluralismus wahr - alles gut!


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.06.2019 um 13:48
eckhart schrieb:Da bin ich aber von den Socken! Noch nie was von Neuer Rechter gehört?
Schon, aber die Bemühungen, zwischen alter und neuer Rechter zu unterscheiden habe ich stets mit sehr großem Misstrauen beobachtet. Ich habe immer den Verdacht, diese Unterscheidung würde sehr gerne auch aus den rechten Kreisen vorgenommen um sich von dem "Nazi" Makel reinzuwaschen. Die Nazis wollen nämlich alles sein nur nicht gerne Nazis, denn dieser Begriff ist politisch und gesellschaftlich total verbrannt. Das dämmert allmählich den meisten Braunen bis auf den kümmerlichen NPD-Rest und führt zu hektischer Betriebsamkeit, sich irgendwie abzugrenzen, was meistens kläglich scheitert. Der Ettikettenschwindel ist doch immer ganz deutlich zu sehen, siehe z.B. die Identitäre Bewegung.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.06.2019 um 13:51
eckhart schrieb:Der alte Plan der alten Nazis geht also voll auf!
Bitte keine Bitterkeit. Der Plan geht überhaupt nicht auf, das könnte den alten Kameraden so passen. Daraus wird nichts. Egal mit welchem Label man sich schmückt, es braucht niemals sehr lange, um all die unter einer neuen, optisch schöneren Flagge segelnden Braunbatzn zu decouvrieren.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.06.2019 um 13:53
Orig.Nathan schrieb:Ich habe immer den Verdacht, diese Unterscheidung würde sehr gerne auch aus den rechten Kreisen vorgenommen um sich von dem "Nazi" Makel reinzuwaschen.
Ist sie doch auch!
Schon allein der unauffällige Name "Institut für Staatspolitik"
Vielfalt der Ethnien, wie fein.
Klingt fast wie Multikulti und ist für Jeden anschlussfähig.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.06.2019 um 13:54
eckhart schrieb:Du liest doch selbst, dass Ethnopluralismus nicht mit dem Nationalsozialismus in Zusammenhang gebracht wird!
Weil die Neuen Rechten keine klassischen bzw. "oldschool" Rechtsextremisten sind im Sinne von bspw. Neonazis an die wir so gleich denken.
Sie treten und sind deutlich intellektueller (auf) als die Neonazis. Wobei diese ja teils auch versuchen sich unter das Volk zu bringen indem sie sich als demokratisch geben.

Die Neuen Rechten distanzieren sich bewusst von nationalsozialistischer Ideologie und vermeiden gewisse Sachen wie bspw. "Heil Hitler" zu rufen. Wer ist denn so blöd und versucht die Mitte der Gesellschaft zu erobern indem man solche Sprüche raushaut?

Es ist doch viel effektiver als Neurechter sich an rechtspopulistische Parteien festzukrallen und die politischen Gegner dazu zu bringen sich noch affiger zu benehmen als man selbst. Man braucht ja als Neuer Rechter ja auch einen gewissen Nährboden, und dazu braucht man vor allem auch die politischen Gegner.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.06.2019 um 14:04
eckhart schrieb:Vielfalt der Ethnien, wie fein.
Klingt fast wie Multikulti und ist für Jeden anschlussfähig.
Auch wenn du kurz an meinem Geisteszustand zweifeln musstest - sei versichert, ich bin nur manchmal etwas zerstreut... ;-)
Ich warne seit Jahr und Tag vor dieser Art Teigpfote und Kreidestimme aus dem guten alten deutschen Märchen


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.06.2019 um 14:10
Orig.Nathan schrieb:Bitte keine Bitterkeit. Der Plan geht überhaupt nicht auf, das könnte den alten Kameraden so passen.
Das sagst Du vor dem Hintergrund, dass in Sachsen, Brandenburg und Thüringen Landtagswahlen sind und in den genannten Bundesländern
weitgehend selbst gewählte Ahnungslosigkeit herrscht,
Ahnungslosigkeit, die zudem noch mit allem zur Verfügung stehenden verteidigt wird!

(Ich betrachte schon mit Bestürzung den Vorstoß Kretschmers, die Verbesserung der Beziehung zu Russland betreffend!
Wenn Putin es nicht dumm anstellt, spaltet sich Deutschland von ganz allein, was die Bevölkerung betrifft.)
Ende OT


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.06.2019 um 14:10
Venom schrieb:Sie treten und sind deutlich intellektueller (auf) als die Neonazis. Wobei diese ja teils auch versuchen sich unter das Volk zu bringen indem sie sich als demokratisch geben.
Ich erlaube mir eine kleine aber feine sprachliche Korrektur deines ansonsten durchaus vertretbaren Satzes vorzunehmen:

sie bemühen sich, deutlich intellektueller aufzutreten als die Neonazis...

Ergänzung von mir: Obwohl das wirklich nicht schwer wäre gelingt es doch nicht überzeugend.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.06.2019 um 14:15
eckhart schrieb:Das sagst Du vor dem Hintergrund, dass in Sachsen, Brandenburg und Thüringen Landtagswahlen sind und in den genannten Bundesländern
weitgehend selbst gewählte Ahnungslosigkeit herrscht
,
Ahnungslosigkeit, die zudem noch mit allem zur Verfügung stehenden verteidigt wird!
Was die Präsenz der AfD betrifft möchte ich doch wieder betonen, dass zwar die Führung der Afd, besonders in Person von Herrn Höcke sehr deutliche Anleihen an Gedankengut und Diktion der Nazizeit nimmt, insgesamt aber die Menge der AfD Mitglieder und Wähler nicht pauschal als rechtsextrem oder gar nationalsozialistisch zu bezeichnen sind. das ist schwer zu greifen für mich und nicht wirklich treffend einzuordnen, was in der Wählerschaft der AfD vor sich geht.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.06.2019 um 14:19
@Orig.Nathan
Inbesondere die Anhänger sind da immer zumindest etwas "primitiver" als ihre Idole wie beispielsweise Martin Sellner.
Ich habe da schon einige lustige "Experimente" durchgeführt im Netz und auf ihren Servern :D


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.06.2019 um 14:29
Orig.Nathan schrieb:insgesamt aber die Menge der AfD Mitglieder und Wähler nicht pauschal als rechtsextrem oder gar nationalsozialistisch zu bezeichnen sind. das ist schwer zu greifen für mich und nicht wirklich treffend einzuordnen, was in der Wählerschaft der AfD vor sich geht.
Einigen wir uns als gemeinsamen Nenner der AfD-Wählerschaft: rassistisch, islamophob, fremdenfeindlich, völkisch-nationalistisch.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.06.2019 um 14:32
Realo schrieb:Einigen wir uns als gemeinsamen Nenner der AfD-Wählerschaft: rassistisch, islamophob, fremdenfeindlich, völkisch-nationalistisch.
Nicht wirklich bzw. nicht unbedingt. Völkisch-nationalistisch trifft insbesondere auf Anhänger des "Höcke-Flügels". Bei jenen die bspw. auf die Alternative Mitte schwören wirst du ganz gewiss nicht auf völkisch-nationalistische Leute stoßen.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.06.2019 um 14:33
Venom schrieb:Bei jenen die bspw. auf die Alternative Mitte schwören wirst du ganz gewiss nicht auf völkisch-nationalistische Leute stoßen.
Völkisch-nationalistisch ist die Rückseite der Fremdenfeindlichkeitsmünze. Sie betont das eigene (Wir-Gruppe) und schließt das andere (sie-Gruppe) aus.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.06.2019 um 14:35
Realo schrieb:Völkisch-nationalistisch ist die Rückseite der Fremdenfeindlichkeitsmünze. DSie betont das eigene (Wir-Gruppe) und schließt das andere (sie-Gruppe) aus.
Das mag ja sein, aber das trifft weder auf die gesamte Partei zu, noch auf die gesamte Wähler- und Anhängerschaft, also der völkische Nationalismus. Mal abgesehen davon, dass "wir gegen sie" und das Ausschließen kein Merkmal ist was man nur bei völkischem Nationalismus findet.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.06.2019 um 14:36
Venom schrieb:Das mag ja sein, aber das trifft weder auf die gesamte Partei zu, noch auf die gesamte Wähler- und Anhängerschaft, also der völkische Nationalismus.
Nein, das ist das Fundament. Andernfalls würden sie NPD oder CDU wählen, je nach Härtegrad.
Venom schrieb:Mal abgesehen davon, dass "wir gegen sie" und das Ausschließen kein Merkmal ist was man nur bei völkischem Nationalismus findet.
Bei Ethnien und Kultur ist es ausschließlich (rechtsextrem-spezifisch).


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.06.2019 um 14:40
Orig.Nathan schrieb:Was die Präsenz der AfD betrifft möchte ich doch wieder betonen, dass zwar die Führung der Afd, besonders in Person von Herrn Höcke sehr deutliche Anleihen an Gedankengut und Diktion der Nazizeit nimmt
Ich sehe, dass Höcke die Rolle des Volkstribuns einnimmt, er verkehrt ja direkt mit Kubitschek.

Höcke könnte es genauso machen wie Poggenburg,aber bis zur Wahl wird Höcke noch gebraucht, um die zu binden, die auf deutliche Anleihen an Gedankengut und Diktion der Nazizeit stehen. Das sind nicht wenige!

Nach der Wahl kann Höcke je nach Ergebnis alles werden, auch Philosoph im Hintergrund, zur Not.

Keiner der neuen Rechten und der AfD nennt sich selbst Ethnopluralist.
Obwohl diese Kreise die ethnopluralistische Strategie selbst erdacht haben.

Nie wird Ethnopluralismus auf einer Fahne stehen, nie wird ein Parteitag sich ethnopluralistisch nennen.

Für Ethnopluralismus gibt es die unverfängliche Bezeichnung "Europa der Vaterländer", was das gleiche bedeutet.
Europa der Vaterländer

Sie wird historisch v. a. mit dem frz. Staatspräsidenten Charles de Gaulle (* 22.11.1890 · † 9.11.1970) in Verbindung gebracht, der die Formulierung zu einem Kernpunkt seiner Europapolitik in den 1960er-Jahren machte.
Gegenwärtig findet man die Formulierung »E.« häufig in rechtsextrem-nationalistischen Kontexten.
https://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/das-europalexikon/176853/europa-der-vaterlaender

Also unverfänglicher gehts nun wirklich nicht mehr!
So unverfänglich, dass sogar Rechtsextremisten verbreitet Rechtspopulisten genannt werden.

Man kann ja googeln: "Europa der Vaterländer" haben ja schon sooo viele gesagt...


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.06.2019 um 14:42
Realo schrieb:Bei Ethnien und Kultur ist es ausschließlich (rechtsextrem-spezifisch).
Nein, das fängt schon vorher an. Leider. Man muss noch lange kein Verfassungsfeind sein um die ersten kollektiven Vorurteile und Gedanken zu entwickeln. Selbst Rechtsradikalismus ist noch im Rahmen der Demokratie.


melden
Anzeige

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.06.2019 um 14:43
Es ging nicht um den Grad der Verfassungstreue, sondern um den Kern des Rechtsextremismus, also das was von allen mehr oder weniger als Credo geteilt wird.


melden
138 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Terrorismus?Überal?14 Beiträge